Finsterwalder Schmiede fertigt Kasperfigur an

Finsterwalder Schmiede fertigt Kasperfigur an

Ausstellungsgestalter Tom Böhm, Schmiedemeister Bernhard Körner und Ralf Uschner, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Mitteldeutschen Marionettentheatermuseums Bad Liebenwerda, (v.l.n.r.) vor der Außenfigur, die in den nächsten Tagen noch farbig gestaltet wird. Foto Museumsverbund Elbe-Elster: Heike Lehmann

Vorbote für neue Dauerausstellung „Kaspers Welten“ im Mitteldeutschen Marionettentheatermuseum Bad Liebenwerda/ Neueröffnung am 9. September

Finsterwalde.

In der Finsterwalder Werkstatt von Schmiedemeister und Restaurator im Handwerk Bernhard Körner entsteht derzeit eine Außenfigur für das Mitteldeutsche Marionettentheatermuseum Bad Liebenwerda. Die Kasperfigur nach einem Entwurf von Tom Böhm, der auch die Gestaltung der neuen Dauerausstellung verantwortet, soll künftig auf das neue Angebot „Kaspers Welten“ aufmerksam machen.

Bewusst greift der Entwurf die historische lustige Figur auf und präsentiert nicht den Kasper, wie er uns heute begegnet – immer lustig und pädagogisch korrekt den Verkehr regelnd oder Zähne putzend. „Kasper war bis in die 1920er-Jahre ein richtiger Haudrauf“, erklärt Ralf Uschner, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Museums. Dies spiegelt sich in der Mimik der etwa 1,50 Meter hohen Figur wider, die in Variationen auch im Museum durch die Ausstellungskapitel geleitet. In ihren Händen hält sie einen Handpuppen- und einen Marionettenkasper. Noch präsentiert sie sich metallisch grau, wird aber einen Farbanstrich erhalten. Vor der Figur, die in den kommenden Wochen neben dem Museumseingang platziert wird, steht eine Bank, die als Einladung für Fotogelegenheiten gedacht ist. Für Schmiedemeister Bernhard Körner war der Auftrag eine gute Gelegenheit, sein Arsenal von Fertigungstechniken kreativ zum Einsatz zu bringen. Er hat bereits Erfahrung mit Künstlerfiguren, hat er doch die Sänger vor dem Sänger- und Kaufmannsmuseum und den Sängerbrunnen in Finsterwalde nach Entwürfen von Eckhard Böttger gefertigt. 

„Kaspers Welten“ in Bad Liebenwerda sollte eigentlich am 17. Mai zum Internationalen Museumstag eröffnet werden. Da zahlreiche mit der Ausstellung verbundene Arbeitsprozesse durch die Covid-19-Pandemie stark verzögert worden sind, musste dieser Termin abgesagt werden. Um die Neueröffnung des Hauses gebührend feiern zu können, ist man nun in den September ausgewichen: Ab dem 9. September kann das breite Publikum „Kaspers Welten“ erkunden. Bis dahin sind nur der Lubwartturm und der Museumsshop an Wochenenden und Feiertagen von 10.00 bis 18.00 Uhr zugänglich.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

SPD-Fraktion will Ehrenamtskarte einführen
Finsterwalde

SPD-Fraktion will Ehrenamtskarte einführen

Nach langer Corona-Pause nehmen die Stadtparlamente ihre volle Arbeit wieder auf. Die Finsterwalder SPD-Fraktion hat zum Neustart der Parlamentsarbeit eine Beschlussvorlage zur Wertschätzung...

Plessa

Rund 200 Kräfte bei Waldbrandbekämpfung im Einsatz

Feuerwehrkräfte des Landkreises Elbe-Elster sind derzeit dabei, den Waldbrand bei Plessa zu bekämpfen. Unterstützt werden sie dabei von einer Brandschutzeinheit aus der Uckermark und einer...

Herzberg

Musikalische Andacht in St. Marien

Am Mittwoch, dem 10. Juni findet in der  Stadtkirche St. Marien in Herzberg um 16.30 Uhr eine etwa halbstündige Musikalische Andacht statt. Es musiziert das „Trio con brio“: Das kammermusikalische...

Elbe-Elster, Dahme-Spreewald und Potsdam-Mittelmark in der Endauswahl für "Smarte LandRegionen"
Herzberg

Elbe-Elster, Dahme-Spreewald und Potsdam-Mittelmark in der Endauswahl für "Smarte LandRegionen"

Der Landkreis Elbe-Elster hat es in die Endauswahl für das Modellvorhaben „Smarte LandRegionen“ geschafft. Mit dem Projekt treibt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die...

Herzberg

Mehr als „nur“ Lesen, Schreiben, Rechnen: Grundbildungskurs rund um den Computer

Auch im Sommer 2020 wird die Kreisvolkshochschule einen weiteren Kurs als Angebot der Grundbildung anbieten. Denn, wer Probleme mit dem Lesen und Schreiben oder auch dem Rechnen hat, benötigt oft auch...

Bewegungslandschaft am Schloss Doberlug eröffnet
Doberlug-Kirchhain

Bewegungslandschaft am Schloss Doberlug eröffnet

Am Schloss Doberlug lädt ab sofort eine hölzerne „Bewegungslandschaft“ Kinder zum Spielen und Klettern ein: Der Förderverein „Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft“ e. V.  und die Stadt...

Crowdfunding für die Vereine der Region
Finsterwalde

Crowdfunding für die Vereine der Region

Spannende Vereinsprojekte, aber das nötige Geld fehlt? Oder ein Loch in der Vereinskasse durch Corona, welches gestopft werden muss? Mit der Crowdfunding Plattform 99Funken der Sparkasse Elbe-Elster...

Moorbrand bei Plessa ist erstes Großschadensereignis 2020
Hohenleipisch

Moorbrand bei Plessa ist erstes Großschadensereignis 2020

Umwelt- und Forstminister Axel Vogel (B'90/Grüne) hat am Dienstag das Loben-Moor bei Plessa im Landkreis Elbe-Elster besucht und sich vor Ort über die Löscharbeiten und die bereits entstandenen...

Ab Mitte Juni wieder geführte Radtouren im Elbe-Elster-Land
Doberlug-Kirchhain

Ab Mitte Juni wieder geführte Radtouren im Elbe-Elster-Land

 Die Touristinformation Doberlug-Kirchhain bietet ab sofort wieder geführte Radtouren an. Zum Staunen und Entdecken laden im Elbe-Elster-Land eine ganze Reihe interessanter Bauwerke ein. Die neueste...