Aufruf zum Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Anmeldungen werden über die Stabsstelle Kreisentwicklung entgegengenommen

Die erfolgreichen Teilnehmer 2017 beim Kreis-Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ präsentierten sich nach der Siegerehrung (Kreissieger Züllsdorf, Sonderpreis Schlieben) beim gemeinsamen Foto mit Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (vorn Mitte) bei der Sparkasse Elbe-Elster in Finsterwalde. Foto: Pressestelle Kreisverwaltung/ Torsten Hoffgaard

Herzberg.

Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ist etwas Besonderes, da der gemeinsame Einsatz der Menschen für ihren Ort, für das Gemeinwohl im Mittelpunkt steht. Dadurch ist der Wettbewerb mehr wert als viele andere, weil er Menschen zusammenführt, aktiviert und ihnen ein Ziel gibt – das alles nicht mit viel Geld, sondern mit Fantasie, Kompetenz und Leidenschaft. Wer mitmacht, stellt sich nicht nur dem Vergleich – er ist auch Teil eines Netzwerks, in dem Erfahrungen ausgetauscht und die Entwicklung des ländlichen Raumes vorangebracht werden. In diesen besonderen Zeiten sind ein starker Zusammenhalt auch ohne direkten Kontakt und neue Kommunikationswege im Dorf gefragt.

Teilnahmeberechtigt am 11. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ sind nur erfolgreiche Teilnehmer von Kreiswettbewerben. Deshalb wird der Landkreis Elbe-Elster zwischen April und Oktober 2020 den Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ organisieren.

Grundlage der Bewertung der Wettbewerbsbeiträge ist eine ganzheitliche Betrachtung des Lebensraumes Dorf. Bei der Beurteilung des erreichten Standes und der Grundlagen für die Entwicklung wird nicht nur das Erscheinungsbild der Dörfer bewertet, sondern vor allem die Aktivitäten im Bereich der ländlichen Wirtschaft, die soziale und kulturelle Integration von Jung und Alt, und die Angebote zur Sicherung der Lebensqualität werden beurteilt. Die unterschiedlichen Voraussetzungen fließen ebenfalls in die Beurteilung ein.

Teilnahmeberechtigt sind räumlich zusammenhängende Gemeinden oder Gemeindeteile mit überwiegend dörflichem Charakter mit bis zu 3.000 Einwohnern. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2020. Der Besuch der Teilnehmerdörfer erfolgt voraussichtlich im September 2020.

Antragsformulare erhalten Sie beim Landkreis Elbe-Elster bei der Stabsstelle Kreisentwicklung, Ansprechpartnerin: Nancy Beyer (Tel.: 03535-462606, E-Mail: nancy.beyer@lkee.de, www.lkee.de).

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Moorbrand bei Plessa ist erstes Großschadensereignis 2020
Hohenleipisch

Moorbrand bei Plessa ist erstes Großschadensereignis 2020

Umwelt- und Forstminister Axel Vogel (B'90/Grüne) besucht am Dienstag das Loben-Moor bei Plessa im Landkreis Elbe-Elster. Er will sich vor Ort über die Löscharbeiten und die bereits entstandenen...

Ab Mitte Juni wieder geführte Radtouren im Elbe-Elster-Land
Doberlug-Kirchhain

Ab Mitte Juni wieder geführte Radtouren im Elbe-Elster-Land

 Die Touristinformation Doberlug-Kirchhain bietet ab sofort wieder geführte Radtouren an. Zum Staunen und Entdecken laden im Elbe-Elster-Land eine ganze Reihe interessanter Bauwerke ein. Die neueste...

Jüterbog

Jüterboger Fürstentag 2020 abgesagt

 Auch der "X. Jüterboger Fürstentag", der für den 12. September 2020 geplant war, muss nun aufgrund der andauernden Corona-Situation abgesagt werden. Da es absehbar ist, dass die Kontaktbeschränkungen...