Kita Regenbogen startet mit gemeinsamem Frühstück

Alles bereit für den Start des Projektes „Gemeinsames Frühstück“ in der evangelischen Kita Regenbogen. Daniela Heumann vom Finsterwalder Brauhaus übergibt dem stellvertretende Kitaleiter Paul Kramp (links) und Pfarrer Markus Herrbruck einen neuen Kühlschrank. Foto:Döring

Finsterwalde.

Für die Kinder in der Finsterwalder Kita Regenbogen beginnt der Tag künftig gemeinsam und gesund. Nach einer intensiven Vorbereitungsphase startet im März das Projekt „gemeinsames Frühstück“.

 

Unterstützt wird der Träger, die evangelische Trinitatiskirchengemeinde, vom Finsterwalder Brauhaus. Das Unternehmen stellte für das neue Vorhaben einen nagelneuen Kühlschrank zur Verfügung. Den kann die Kita auch gut gebrauchen, denn die frischen Zutaten brauchen Platz. „Mit dem Frühstück beginnt in unserer Kita das erste pädagogische Gruppenangebot. Hier geht es nicht darum, dass die Kinder frühstücken, um satt zu werden. Sie kommen in der Gemeinschaft zusammen. Sie lernen durch den Tischdienst Aufgaben für die Gruppe zu übernehmen und erleben eine Tischgemeinschaft. Sie lernen, andere Kinder um etwas zu bitten oder etwas weiterzureichen. Somit wird hier die soziale Kompetenz gefördert“, erläutert Pfarrer Markus Herrbruck das Konzept. Beim selbständigen Zubereiten werde außerdem die Feinmotorik geübt.

 

Einen weiteren Grund sehen Eltern und Kitaleitung in der Förderung einer vielfältigen Ernährungsweise. Es werden Schwerpunkte gesetzt, in dem abwechselnd der Fokus auf Müsli und Cornflakes, Obst und Gemüse sowie Käse und Wurst auf dem Speiseplan stehen. „Wir hoffen, dass die Kinder dabei lernen, etwas Neues auszuprobieren“. Dem Projekt vorausgegangen war ein Evaluationsprozess. In mehreren Elternabenden wurde das Konzept diskutiert. Schließlich hatte in einer schriftlichen Befragung eine große Mehrheit der Eltern die Einführung des gemeinsamen Frühstücks befürwortet.

 

Die Zutaten werden vor Ort bei Soreegio eingekauft. „Sie sind also frisch, vorwiegend aus der Region und wenn möglich Bio. Umso mehr sind wir dankbar für den Kühlschrank“, erläutert Herrbruck weiter. Doreen Heyde als Mitarbeitende und die Ehrenamtliche Yvonne Reichhardt werden künftig dafür sorgen, dass die Kinder ihren Tag mit einem gemeinsamen Frühstück beginnen können.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

FLB verlängert Spielaussetzung bis auf Weiteres
Brandenburg

FLB verlängert Spielaussetzung bis auf Weiteres

Der Spielbetrieb bleibt aufgrund der jeweiligen staatlichen bzw. behördlichen Verfügungslage bis auf Weiteres im Land Brandenburg ausgesetzt. Der FLB verlängert damit die Aussetzung des Spielbetriebes...

ADAC MX Masters am 5. und 6. September in Fürstlich Drehna
Fürstlich Drehna

ADAC MX Masters am 5. und 6. September in Fürstlich Drehna

Nach der Corona-bedingten Absage des Saisonauftaktes des ADAC MX Masters vor zwei Wochen wurde mit dem 5. und 6. September inzwischen ein Ersatztermin für die Rennen „Rund um den Mühlberg“ gefunden. S...

Finsterwalde

Tafel in Finsterwalde arbeitet weiter

Die evangelische Kirchengemeinde in Finsterwalde informiert darüber, dass die Tafel weiter geöffnet ist. Die Ausgabe findet im Gröbitzer Weg 77 in Finsterwalde unter Berücksichtigung der Abstands-...

„Offene Ateliers“ landesweit in den Herbst verschoben
Herzberg

„Offene Ateliers“ landesweit in den Herbst verschoben

Jedes Jahr Anfang Mai laden traditionell zahlreiche Künstlerinnen und Künstler im Land Brandenburg interessierte Besucher herzlich dazu ein, einen Blick in ihre Ateliers zu werfen. In diesem Jahr...

Potsdam

Das Themenjahr Kulturland Brandenburg 2020 »KRIEG und FRIEDEN. 1945 und die Folgen in Brandenburg«

Auch die Vorhaben der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte sind von den aktuellen Entwicklungen betroffen. Hier der aktuelle Informationsstand:Brigitte Faber-Schmidt,...

Finsterwalde

Finsterwalder Einzelhändler engagieren sich gemeinsam gegen die Ausbreitung des Corona-Virus

Auch wenn die Einzelhandelsgeschäfte geschlossen bleiben müssen, die Finsterwalder Einzelhändlerinnen und Einzelhändler brauchen sich keineswegs Untätigkeit vorwerfen lassen. So ist beispielsweise...

Helfen Sie mit – Fleißige Näher gesucht!
Finsterwalde

Helfen Sie mit – Fleißige Näher gesucht!

Wer zwingend mit anderen Menschen Kontakt haben muss, besonders bei der Versorgung und Pflege von älteren oder gesundheitlich vorbelasteten Menschen, sollte durch einen Mund-Nasen-Schutz dafür Sorge...

Lebensmittelindustrie arbeitet am Limit
Finsterwalde

Lebensmittelindustrie arbeitet am Limit

Sie sorgen für Nachschub im Supermarkt: Die rund 1.700 Menschen, die im Landkreis Elbe-Elster in der Lebensmittelindustrie arbeiten, leisten in der Coronavirus-Pandemie einen entscheidenden Beitrag...

Berlin

Corona-Krise: foodwatch fordert Sofortprogramm gegen Ernährungsarmut

Die Verbraucherorganisation foodwatch hat ein Sofortprogramm gegen Ernährungsarmut gefordert. Durch die Corona-Krise sei die ausreichende und ausgewogene Ernährung von Millionen Menschen in...

10. Grafikatur® zum Thema „Mobilität“
Lübben

10. Grafikatur® zum Thema „Mobilität“

Wer hätte gedacht, dass dieses Thema solche Aktualität gewinnt: Bereits vor einigen Wochen wurde „Mobilität“ als Thema der 10. Grafikatur in Lübben ausgewählt. Nun, angesichts von...