Land unterstützt Gedenkstätte KZ-Außenlager Schlieben-Berga

Potsdam.

Das Land unterstützt den Verein Gedenkstätte KZ-Außenlager Schlieben-Berga im Kreis Elbe-Elster beim weiteren Ausbau seines Informations- und Begegnungszentrums. Der Ministerpräsident und das Kulturministerium stellen jeweils 2.350 Euro aus Lottomitteln für die Anschaffung von Vitrinen und Stühlen sowie den Bau eines Materiallagers bereit.

Der Verein hat dafür Gesamtkosten in Höhe von 5.100 Euro veranschlagt. Die ehrenamtlichen Mitglieder wollen das Informationszentrum rechtzeitig zum 75. Jahrestag der Befreiung der Konzentrationslager im kommenden Jahr fertigstellen.

Ministerpräsident Dietmar Woidke: „Der Verein leistet in ausschließlich ehrenamtlicher Arbeit Bemerkenswertes. Seine Mitstreiter stehen für eine würdige Erinnerungsarbeit. Sie forschen zur Geschichte des KZ-Außenlagers, organisieren Veranstaltungen und ermöglichen Begegnungen mit Zeitzeugen. Sie sorgen dafür, dass nicht vergessen wird, was im Nationalsozialismus geschehen ist und was sich nie wiederholen darf. Gerne unterstütze ich diese Anstrengungen des Vereins.“

Kulturministerin Manja Schüle: „Die Gedenkstätte Schlieben-Berga zeigt berührend die brutalen und menschenverachtenden Lebens- und Arbeitsbedingungen der vom NS-Regime inhaftierten Menschen. Schlieben-Berga ist – neben anderen Gedenkstätten wie Sachsenhausen, Ravensbrück, Jamlitz und der Belower Wald – ein wichtiger Ort der Aufklärung und Erinnerung in unserem Land. Die brandenburgischen Gedenkstätten erinnern konkret und unmittelbar an individuelle Schicksale und unzähliges Leid – und machen eindrücklich klar, was geschieht, wenn einer Gesellschaft Toleranz, Empathie und Zivilcourage verloren gehen.“

In Berga bei Schlieben errichteten die Nationalsozialisten das größte von insgesamt 136 Außenlagern des KZ Buchenwald. Es wurde vom Rüstungsbetrieb Hasag Hugo Schneider AG betrieben. Bis zu 5.000 Menschen waren dort inhaftiert, in der Mehrzahl Frauen. Die genaue Zahl der Opfer ist nicht bekannt. Etliche Insassen wurden noch kurz vor der Befreiung in das KZ Theresienstadt verschleppt. Rund 130 Häftlinge wurden am 21. April 1945 durch die Rote Armee befreit.

Nach 1945 wurden die noch vorhandenen Baracken zu Wohnungen für Flüchtlinge ausgebaut, auf dem ehemaligen Hasag-Areal entstanden Industriebetriebe. Einen Teil des Geländes nutzten die NVA und später die Bundeswehr. Der Verein Gedenkstätte KZ-Außenlager Schlieben-Berga kümmert sich um die Entwicklung des Erinnerungsortes, organisiert Angebote der historisch-politischen Bildung und betreibt Forschungsarbeiten.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Elbe-Elster auch 2020 wieder auf der Grünen Woche vertreten
Berlin

Elbe-Elster auch 2020 wieder auf der Grünen Woche vertreten

Gleich zu Beginn des neuen Jahres, vom 17. bis 26. Januar 2020, findet traditionell in Berlin die Internationale Grüne Woche auf dem Gelände am Funkturm statt. In einer völlig neu gestalteten...

Konjunkturreport Lausitz
Cottbus

Konjunkturreport Lausitz

Die Ergebnisse der 9. gemeinsamen Konjunkturumfrage der IHKs Cottbus und Dresden für die Lausitz im Herbst 2019 belegen, dass die konjunkturelle Stimmung im Jahresverlauf  deutlich nachgegeben hat, im...

Jetzt anmelden bei der Kreisvolkshochschule
Herzberg

Jetzt anmelden bei der Kreisvolkshochschule

Die Regionalstelle für Bildung im Agrarbereich der Kreisvolkshochschule Elbe-Elster lädt im Februar 2020 zu drei neuen Lehrgängen am Standort Herzberg ein. Der dreitägige Lehrgang zum erstmaligen...

Aufklären und Vorbeugen, Hinsehen und Handeln
Bad Liebenwerda

Aufklären und Vorbeugen, Hinsehen und Handeln

Um Sportvereine für den Kinder- und Jugendschutz zu sensibilisieren und handlungssicherer zu machen, lud der Fachbereich Kinderschutz/Frühe Hilfen des Landkreises Elbe-Elster und die Sportjugend...

Wie aus einem historischen Konflikt eine Freundschaft wird
Mühlberg

Wie aus einem historischen Konflikt eine Freundschaft wird

Der Landkreis Elbe-Elster sowie sein Museumsverbund begrüßten Anfang Dezember europäische Gäste: Als bisher einziger deutscher Partner des Netzwerks der Routen Kaiser Karls V. richteten...

Evangelische Kirche bleibt mobil
Finsterwalde

Evangelische Kirche bleibt mobil

 Gleich drei neue Kirchenbusse rollen seit Kurzem in der Region über Land. Der Evangelische Kirchenkreis Niederlausitz hat in zwei Kleinbusse für die Nutzung in den Kirchengemeinden investiert. Anteil...

Kinderrechte werden im Land Brandenburg sehr gut umgesetzt
Potsdam

Kinderrechte werden im Land Brandenburg sehr gut umgesetzt

Mehr als 392.000 Kinder und Jugendliche leben in Brandenburg – etwa 16 Prozent der Gesamtbevölkerung. Ihre Rechte laut UN-Kinderrechts-konvention werden sehr gut umgesetzt – zu dieser Einschätzung...

Elbe-Elster Klinikum: Erfolgreiche Kooperation zwischen der BTU und dem Krankenhaus Herzberg
Herzberg

Elbe-Elster Klinikum: Erfolgreiche Kooperation zwischen der BTU und dem Krankenhaus Herzberg

Im Rahmen des von 2016 bis 2018 vom Land geförderten Verbundvorhabens zum Aufbau eines Brandenburgischen Gesundheitscampus „Konsequenzen der altersassoziierten Zell- und Organfunktion“ trafen...

Grundstein für neue Rettungswache in Oppelhain gelegt
Oppelhain

Grundstein für neue Rettungswache in Oppelhain gelegt

Der Eigenbetrieb Rettungsdienst des Landkreises Elbe-Elster hat am 27. November 2019 im Beisein von Landrat Christian Heinrich-Jaschinski den Grundstein für den Bau einer Rettungswache an der...

Projekt "Natur zum Anfassen"
Herzberg

Projekt "Natur zum Anfassen"

Über 3.660 Schülerinnen und Schüler aus drei Bundesländern nahmen 2019 am Projekt "Natur zum Anfassen" von MITGAS und enviaM teil. In Sachsen verbrachten rund 2.000 Schülerinnen und Schüler aus...

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst zu den jüngsten PISA-Ergebnissen:
Potsdam

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst zu den jüngsten PISA-Ergebnissen:

„Erfreulich ist, dass die Ergebnisse der deutschen Schülerinnen und Schüler in allen drei Fächern – Deutsch-Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften – stabil über dem Durchschnitt der OECD-Staaten...

forsa Institut plant Büroeröffnung für Januar in Cottbus
Cottbus

forsa Institut plant Büroeröffnung für Januar in Cottbus

Von Cottbus aus wird künftig die Meinung der Menschen in ganz Deutschland erforscht werden. Das Markt- und Meinungsforschungsinstitut forsa plant zu Beginn des kommenden Jahres die Eröffnung...

Kreistag würdigte Sigrid Jähnichen
Falkenberg

Kreistag würdigte Sigrid Jähnichen

Zu Beginn der Kreistagssitzung am 2. Dezember 2019 stand eine Verabschiedung an. Die Geschäftsführerin der Seniorenzentrum „Albert Schweitzer“ gGmbH, Sigrid Jähnichen, ging in den Ruhestand. Der...

Erste Studienbeihilfeempfänger verstärken als Fachärzte das Medizinerteam des Elbe-Elster-Klinikums
Falkenberg

Erste Studienbeihilfeempfänger verstärken als Fachärzte das Medizinerteam des Elbe-Elster-Klinikums

Eine gute ärztliche Versorgung, auf die sich jedermann verlassen kann, das ist ein zentrales gesundheitspolitisches Anliegen aller beteiligten Akteure im Landkreis Elbe-Elster, vorne an auch des...

Konzertreihe für Menschen mit Demenz wird 2020 fortgesetzt
Doberlug-Kirchhain

Konzertreihe für Menschen mit Demenz wird 2020 fortgesetzt

Auch in diesem Jahr lud der Pflegestützpunkt des Landkreises Elbe-Elster in Herzberg wieder zu Konzerten für pflegebedürftige und demenziell erkrankte Menschen ein. Ziel der musikalischen...

Neuer Landesschulbeirat hat sich konstituiert
Potsdam

Neuer Landesschulbeirat hat sich konstituiert

Die in den Landesschulbeirat gewählten Mitglieder der Landesräte der Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte haben sich heute für die Wahlperiode 2019-2021 zu ihrer konstituierenden Sitzung...

Toleranz durch Dialog
Prösen

Toleranz durch Dialog

Das ist nur eine von vielen Fragen, die die 25 Schüler und Schülerinnen der 5. Klasse den Referenten des Schulprojektes „Toleranz durch Dialog“ gestellt haben.Kürzlich konnte man an der Grundschule...

Weihnachtsgeschenk für Gerne-Lerner
Finsterwalde

Weihnachtsgeschenk für Gerne-Lerner

Mit dem ersten Kalendertürchen in diesem Jahr öffnet auch das Grundbildungszentrum des Landkreises Elbe-Elster (GBZ) sein Lernangebot an zusätzlichen Tagen. Möglich ist dies durch eine...

Weihnachtsgeschenk für Gerne-Lerner
Finsterwalde

Weihnachtsgeschenk für Gerne-Lerner

Mit dem ersten Kalendertürchen in diesem Jahr öffnet auch das Grundbildungszentrum des Landkreises Elbe-Elster (GBZ) sein Lernangebot an zusätzlichen Tagen. Möglich ist dies durch eine...