Neues DRK-Präsidium gewählt

Zum neuen Präsidium gehören: Ronald Schultz, Martin Höntsch, Andreas Werner, Germana Grehn, Dr. Karin Schmidt, Holger Lobeda, Dr. Elke Obst sowie Aron Trippner (v.l.) gehören zum Präsidium des DRK-Kreisverbands Lausitz. Nicht auf dem Bild ist Präsidiumsmitglied Henry Czichon. (Foto: DRK-KV Lausitz/ D. Petermann).

Senftenberg.

Das alte Präsidium wird auch das neue sein. So könnte man die Präsidiumswahl auf der jüngsten Kreisversammlung des DRK-Kreisverbands Lausitz für die nächsten vier Jahre zusammenfassen.

Lediglich Susann Kuhn und Rene Granzow verlassen das Präsidium auf eigenen Wunsch aufgrund fehlender zeitlicher Ressourcen. Alle anderen Mitglieder bleiben gleich, verändern jedoch teilweise ihre Zuständigkeiten. Folge Personen sind im Präsidium des Kreisverbands Lausitz vertreten: Präsidentin Germana Grehn, Schatzmeister Andreas Werner, Justiziar Ronald Schultz, stellvertretender Präsident für den Landkreis Elbe-Elster Holger Lobeda, stellvertretende Präsidentin für den Landkreis Oberspreewald-Lausitz Dr. Karin Schmidt, Kreisverbandsärztin Dr. Elke Obst sowie Henry Czichon als weiteres Präsidiumsmitglied. Der Kreisbereitschaftsleiter Martin Höntsch und der Kreisleiter der Wasserwacht Aron Trippner gehören zudem automatisch aufgrund ihrer Funktionen zum Präsidium.

Auf der Tagesordnung der Kreisversammlung standen neben der Präsidiumswahl auch der Rechenschafts- und Finanzbericht des vergangenen Jahres sowie die damit im Zusammenhang stehende Entlastung des Vorstandes wie des Präsidiums.

Rechenschafts- und Finanzbericht für 2018

 

Im Rechenschaftsbericht für das Geschäftsjahr 2018 stellte Präsidentin Germana Grehn die Entwicklung des Kreisverbandes und seiner Ortsvereine sowie Aktivitäten und Höhepunkte aus dem Jahr 2018 vor. Insbesondere die Mitgliederentwicklung stellt den Kreisverband zukünftig vor neue Herausforderungen, denn die wichtigen Fördermitglieder sowie die aktiven Unterstützer sind für die vielfältigen Aufgaben des Kreisverbands unerlässlich. Die Zahl der Fördermitglieder ging im Jahr 2018 um 140 auf 4825 zurück. Die aktiven Mitglieder nahmen von 600 auf 590 ab. Konstant blieb hingegen die Zahl der Mitglieder im Jugendrotkreuz bei 18.

 

Im Finanzbericht für das Jahr 2018 bescheinigte der Schatzmeister Andreas Werner dem Kreisverband eine solide finanzielle Basis mit einer guten Eigenkapitalquote und einer überschaubaren Verschuldung. Der Verband arbeite umsichtig und zukunftsorientiert mit seinen finanziellen Mitteln. Im Anschluss daran folgte die Entlastung des Vorstandes und des Präsidiums.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Elbe-Elster auch 2020 wieder auf der Grünen Woche vertreten
Berlin

Elbe-Elster auch 2020 wieder auf der Grünen Woche vertreten

Gleich zu Beginn des neuen Jahres, vom 17. bis 26. Januar 2020, findet traditionell in Berlin die Internationale Grüne Woche auf dem Gelände am Funkturm statt. In einer völlig neu gestalteten...

Konjunkturreport Lausitz
Cottbus

Konjunkturreport Lausitz

Die Ergebnisse der 9. gemeinsamen Konjunkturumfrage der IHKs Cottbus und Dresden für die Lausitz im Herbst 2019 belegen, dass die konjunkturelle Stimmung im Jahresverlauf  deutlich nachgegeben hat, im...

Jetzt anmelden bei der Kreisvolkshochschule
Herzberg

Jetzt anmelden bei der Kreisvolkshochschule

Die Regionalstelle für Bildung im Agrarbereich der Kreisvolkshochschule Elbe-Elster lädt im Februar 2020 zu drei neuen Lehrgängen am Standort Herzberg ein. Der dreitägige Lehrgang zum erstmaligen...

Aufklären und Vorbeugen, Hinsehen und Handeln
Bad Liebenwerda

Aufklären und Vorbeugen, Hinsehen und Handeln

Um Sportvereine für den Kinder- und Jugendschutz zu sensibilisieren und handlungssicherer zu machen, lud der Fachbereich Kinderschutz/Frühe Hilfen des Landkreises Elbe-Elster und die Sportjugend...

Wie aus einem historischen Konflikt eine Freundschaft wird
Mühlberg

Wie aus einem historischen Konflikt eine Freundschaft wird

Der Landkreis Elbe-Elster sowie sein Museumsverbund begrüßten Anfang Dezember europäische Gäste: Als bisher einziger deutscher Partner des Netzwerks der Routen Kaiser Karls V. richteten...

Evangelische Kirche bleibt mobil
Finsterwalde

Evangelische Kirche bleibt mobil

 Gleich drei neue Kirchenbusse rollen seit Kurzem in der Region über Land. Der Evangelische Kirchenkreis Niederlausitz hat in zwei Kleinbusse für die Nutzung in den Kirchengemeinden investiert. Anteil...

Kinderrechte werden im Land Brandenburg sehr gut umgesetzt
Potsdam

Kinderrechte werden im Land Brandenburg sehr gut umgesetzt

Mehr als 392.000 Kinder und Jugendliche leben in Brandenburg – etwa 16 Prozent der Gesamtbevölkerung. Ihre Rechte laut UN-Kinderrechts-konvention werden sehr gut umgesetzt – zu dieser Einschätzung...

Elbe-Elster Klinikum: Erfolgreiche Kooperation zwischen der BTU und dem Krankenhaus Herzberg
Herzberg

Elbe-Elster Klinikum: Erfolgreiche Kooperation zwischen der BTU und dem Krankenhaus Herzberg

Im Rahmen des von 2016 bis 2018 vom Land geförderten Verbundvorhabens zum Aufbau eines Brandenburgischen Gesundheitscampus „Konsequenzen der altersassoziierten Zell- und Organfunktion“ trafen...

Grundstein für neue Rettungswache in Oppelhain gelegt
Oppelhain

Grundstein für neue Rettungswache in Oppelhain gelegt

Der Eigenbetrieb Rettungsdienst des Landkreises Elbe-Elster hat am 27. November 2019 im Beisein von Landrat Christian Heinrich-Jaschinski den Grundstein für den Bau einer Rettungswache an der...

Projekt "Natur zum Anfassen"
Herzberg

Projekt "Natur zum Anfassen"

Über 3.660 Schülerinnen und Schüler aus drei Bundesländern nahmen 2019 am Projekt "Natur zum Anfassen" von MITGAS und enviaM teil. In Sachsen verbrachten rund 2.000 Schülerinnen und Schüler aus...

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst zu den jüngsten PISA-Ergebnissen:
Potsdam

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst zu den jüngsten PISA-Ergebnissen:

„Erfreulich ist, dass die Ergebnisse der deutschen Schülerinnen und Schüler in allen drei Fächern – Deutsch-Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften – stabil über dem Durchschnitt der OECD-Staaten...

forsa Institut plant Büroeröffnung für Januar in Cottbus
Cottbus

forsa Institut plant Büroeröffnung für Januar in Cottbus

Von Cottbus aus wird künftig die Meinung der Menschen in ganz Deutschland erforscht werden. Das Markt- und Meinungsforschungsinstitut forsa plant zu Beginn des kommenden Jahres die Eröffnung...

Kreistag würdigte Sigrid Jähnichen
Falkenberg

Kreistag würdigte Sigrid Jähnichen

Zu Beginn der Kreistagssitzung am 2. Dezember 2019 stand eine Verabschiedung an. Die Geschäftsführerin der Seniorenzentrum „Albert Schweitzer“ gGmbH, Sigrid Jähnichen, ging in den Ruhestand. Der...

Erste Studienbeihilfeempfänger verstärken als Fachärzte das Medizinerteam des Elbe-Elster-Klinikums
Falkenberg

Erste Studienbeihilfeempfänger verstärken als Fachärzte das Medizinerteam des Elbe-Elster-Klinikums

Eine gute ärztliche Versorgung, auf die sich jedermann verlassen kann, das ist ein zentrales gesundheitspolitisches Anliegen aller beteiligten Akteure im Landkreis Elbe-Elster, vorne an auch des...

Konzertreihe für Menschen mit Demenz wird 2020 fortgesetzt
Doberlug-Kirchhain

Konzertreihe für Menschen mit Demenz wird 2020 fortgesetzt

Auch in diesem Jahr lud der Pflegestützpunkt des Landkreises Elbe-Elster in Herzberg wieder zu Konzerten für pflegebedürftige und demenziell erkrankte Menschen ein. Ziel der musikalischen...

Neuer Landesschulbeirat hat sich konstituiert
Potsdam

Neuer Landesschulbeirat hat sich konstituiert

Die in den Landesschulbeirat gewählten Mitglieder der Landesräte der Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte haben sich heute für die Wahlperiode 2019-2021 zu ihrer konstituierenden Sitzung...

Toleranz durch Dialog
Prösen

Toleranz durch Dialog

Das ist nur eine von vielen Fragen, die die 25 Schüler und Schülerinnen der 5. Klasse den Referenten des Schulprojektes „Toleranz durch Dialog“ gestellt haben.Kürzlich konnte man an der Grundschule...

Weihnachtsgeschenk für Gerne-Lerner
Finsterwalde

Weihnachtsgeschenk für Gerne-Lerner

Mit dem ersten Kalendertürchen in diesem Jahr öffnet auch das Grundbildungszentrum des Landkreises Elbe-Elster (GBZ) sein Lernangebot an zusätzlichen Tagen. Möglich ist dies durch eine...

Weihnachtsgeschenk für Gerne-Lerner
Finsterwalde

Weihnachtsgeschenk für Gerne-Lerner

Mit dem ersten Kalendertürchen in diesem Jahr öffnet auch das Grundbildungszentrum des Landkreises Elbe-Elster (GBZ) sein Lernangebot an zusätzlichen Tagen. Möglich ist dies durch eine...