Kulturland Brandenburg gewinnt Europäischen Kulturmarken-Award

Brigitte Faber-Schmidt nahm die Auszeichnung entgegen. Foto: Kulturland Brandenburg

Essen.  

Bei der gestrigen Kulturmarken-Gala »Night of the Brands« des 14. Europäischen Kulturmarken-Awards auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen wurde Kulturland Brandenburg vor 650 geladenen Gästen als »Europäische Kulturtourismusregion 2019« ausgezeichnet.

Entscheidend für die Auszeichnung war die Berücksichtigung von nachhaltig wirkenden ökonomischen, ökologischen und sozialen Kriterien bei der Entwicklung seiner Kulturprojekte. Die Jury überzeugte Kulturland Brandenburg als starke Region mit klaren Zielsetzungen. Themenkampagnen, kulturgeprägtes Markenmanagement und eine erfolgreiche Integration von Kulturanbietern sowie der Kultur- und Kreativwirtschaft waren weitere Kriterien.

Neben Kulturland Brandenburg waren auch die Saalfelden Leogang Touristik GmbH sowie die Tourist Authority South Moravia nominiert.

„Ich freue mich sehr über die Auszeichnung insbesondere in dieser Kategorie“, betonte Brigitte Faber-Schmidt, Geschäftsführerin von Kulturland Brandenburg und der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte. „Über die Themenjahre werden das kulturelle Erbe und die kulturelle Vielfalt des Landes Brandenburg ins öffentliche Bewusstsein gehoben. Seit vielen Jahren arbeiten wir an der inhaltlichen und strukturellen Verknüpfung sowie an der Qualifizierung der Akteure an der Schnittstelle von Kultur und Tourismus und stärken somit die kulturtouristischen Potenziale in ganz Brandenburg. Diese Auszeichnung gilt gleichzeitig all unseren Partnern im Land Brandenburg, die mit uns die Themenjahre aktiv mitgestaltet haben – Ihnen gilt daher auch mein herzlicher Dank.“

 

Brandenburgs kulturelle Vielfalt (neu) entdecken

Kulturland Brandenburg bringt den Brandenburgerinnen und Brandenburgern sowie seinen Gästen das kulturelle Erbe und die kulturelle Vielfalt des Landes näher. Zu einem jährlich wechselnden Thema werden mit zahlreichen Partnern künstlerische und kulturelle Projekte an den Schnittstellen zu Wissenschaft, Tourismus und kultureller Bildung konzipiert und organisiert.

Im Fokus der Themenjahre stehen historische, zeitgeschichtliche und aktuelle Aspekte, die unter Einbeziehung von spannenden Persönlichkeiten, authentischen Orten und zentralen Ereignissen erzählt werden. Kulturland Brandenburg ist ein Netzwerk der kulturellen Netzwerke, in dem sich die Akteure im Land nachhaltig fachlich, regional sowie thematisch verbinden. Weitere zentrale Aufgaben sind das übergreifende Marketing für die Themenjahre sowie die Unterstützung der Akteure vor Ort bei der Umsetzung ihrer Projekte.

In diesem Jahr reiht sich das Themenjahr fontane.200/Spuren – Kulturland Brandenburg 2019 als zentraler Baustein in die Landeskampagne fontane.200 ein. Das Werk Theodor Fontanes ist untrennbar mit der brandenburgischen Landschaft, ihrer Geschichte und Kultur sowie mit der Mentalität ihrer Bewohner verbunden. In den unterschiedlichsten Regionen suchte der Dichter und Schriftsteller nach Spuren und hinterließ Spuren. Aus dieser Perspektive lädt fontane.200/Spuren noch bis zum 30. Dezember ein, das kulturelle Erbe und die kulturelle Vielfalt in den verschiedenen Regionen Brandenburgs zu entdecken.

Bisherige Themenjahre waren unter anderem 2018 »WIR ERBEN. Europa in Brandenburg – Brandenburg in Europa«, 2017 »Wort & Wirkung. Luther und die Reformation in Brandenburg«, 2016 »handwerk zwischen gestern & übermorgen«, »KOMMT ZUR VERNUNFT! Friedrich der Zweite von Preuszen« im Jahr 2012 sowie »Mut und Anmut. Frauen in Brandenburg-Preußen« 2010.

 

Stimmen zur Auszeichnung

Ministerpräsident Dietmar Woidke gratuliert dem Team von Kulturland Brandenburg: „Das diesjährige Themenjahr von Kulturland ‘fontane.200/Spuren‘ hat die hochrangig besetzte Jury überzeugt. Der Preis für die Dachmarke Kulturland Brandenburg bestätigt uns einmal mehr auf diesem Weg. Darüber hinaus ist der Preis ein Gütesiegel für Brandenburg, das unser Engagement als Kulturtourismusregion bestärkt. Er zeigt zudem: Brandenburg ist eine Kultur-Reise wert, und zwar auch nach Ablauf des Fontane-Jahres.“

Kulturministerin Martina Münch lobt Kulturland Brandenburgs Auszeichnung als Ritterschlag: „Kulturland Brandenburg hat sich in den vergangenen mehr als 20 Jahren zu einem weit über unser Land hinaus ausstrahlenden Erfolgsformat entwickelt: Mehr als fünf Millionen Menschen haben seit 1998 auf den Spuren der Themenjahre spannende Veranstaltungen besucht, den märkischen Kultur-Reichtum entdeckt und Brandenburg in all seinen Facetten erlebt. Kulturland ist zudem ein wunderbares Gemeinschaftsprojekt: Zahlreiche Kulturakteure im Land beteiligen sich jedes Jahr an den Themenjahren – von Museen, Theatern und Kunsthäusern bis hin zur Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen oder dem Netzwerk Industriekultur.“

 

Europäischer Kulturmarken-Award 2019

Ausgezeichnet wurden beim 14. Europäischen Kulturmarken-Award unter anderem trendsetzende Kulturanbieter, nachhaltige Investitionen in Kulturprojekte, innovative Bildungsprogramme, Stadtkultur und Kulturtourismusregionen sowie die engagiertesten Kulturmanagerinnen und Kulturmanager aus Europa. Initiator des Europäischen Kulturmarken-Awards ist die Causales - Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH.

 


www.kulturland-brandenburg.de

 

 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Elbe-Elster auch 2020 wieder auf der Grünen Woche vertreten
Berlin

Elbe-Elster auch 2020 wieder auf der Grünen Woche vertreten

Gleich zu Beginn des neuen Jahres, vom 17. bis 26. Januar 2020, findet traditionell in Berlin die Internationale Grüne Woche auf dem Gelände am Funkturm statt. In einer völlig neu gestalteten...

Konjunkturreport Lausitz
Cottbus

Konjunkturreport Lausitz

Die Ergebnisse der 9. gemeinsamen Konjunkturumfrage der IHKs Cottbus und Dresden für die Lausitz im Herbst 2019 belegen, dass die konjunkturelle Stimmung im Jahresverlauf  deutlich nachgegeben hat, im...

Jetzt anmelden bei der Kreisvolkshochschule
Herzberg

Jetzt anmelden bei der Kreisvolkshochschule

Die Regionalstelle für Bildung im Agrarbereich der Kreisvolkshochschule Elbe-Elster lädt im Februar 2020 zu drei neuen Lehrgängen am Standort Herzberg ein. Der dreitägige Lehrgang zum erstmaligen...

Aufklären und Vorbeugen, Hinsehen und Handeln
Bad Liebenwerda

Aufklären und Vorbeugen, Hinsehen und Handeln

Um Sportvereine für den Kinder- und Jugendschutz zu sensibilisieren und handlungssicherer zu machen, lud der Fachbereich Kinderschutz/Frühe Hilfen des Landkreises Elbe-Elster und die Sportjugend...

Wie aus einem historischen Konflikt eine Freundschaft wird
Mühlberg

Wie aus einem historischen Konflikt eine Freundschaft wird

Der Landkreis Elbe-Elster sowie sein Museumsverbund begrüßten Anfang Dezember europäische Gäste: Als bisher einziger deutscher Partner des Netzwerks der Routen Kaiser Karls V. richteten...

Evangelische Kirche bleibt mobil
Finsterwalde

Evangelische Kirche bleibt mobil

 Gleich drei neue Kirchenbusse rollen seit Kurzem in der Region über Land. Der Evangelische Kirchenkreis Niederlausitz hat in zwei Kleinbusse für die Nutzung in den Kirchengemeinden investiert. Anteil...

Kinderrechte werden im Land Brandenburg sehr gut umgesetzt
Potsdam

Kinderrechte werden im Land Brandenburg sehr gut umgesetzt

Mehr als 392.000 Kinder und Jugendliche leben in Brandenburg – etwa 16 Prozent der Gesamtbevölkerung. Ihre Rechte laut UN-Kinderrechts-konvention werden sehr gut umgesetzt – zu dieser Einschätzung...

Elbe-Elster Klinikum: Erfolgreiche Kooperation zwischen der BTU und dem Krankenhaus Herzberg
Herzberg

Elbe-Elster Klinikum: Erfolgreiche Kooperation zwischen der BTU und dem Krankenhaus Herzberg

Im Rahmen des von 2016 bis 2018 vom Land geförderten Verbundvorhabens zum Aufbau eines Brandenburgischen Gesundheitscampus „Konsequenzen der altersassoziierten Zell- und Organfunktion“ trafen...

Grundstein für neue Rettungswache in Oppelhain gelegt
Oppelhain

Grundstein für neue Rettungswache in Oppelhain gelegt

Der Eigenbetrieb Rettungsdienst des Landkreises Elbe-Elster hat am 27. November 2019 im Beisein von Landrat Christian Heinrich-Jaschinski den Grundstein für den Bau einer Rettungswache an der...

Projekt "Natur zum Anfassen"
Herzberg

Projekt "Natur zum Anfassen"

Über 3.660 Schülerinnen und Schüler aus drei Bundesländern nahmen 2019 am Projekt "Natur zum Anfassen" von MITGAS und enviaM teil. In Sachsen verbrachten rund 2.000 Schülerinnen und Schüler aus...

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst zu den jüngsten PISA-Ergebnissen:
Potsdam

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst zu den jüngsten PISA-Ergebnissen:

„Erfreulich ist, dass die Ergebnisse der deutschen Schülerinnen und Schüler in allen drei Fächern – Deutsch-Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften – stabil über dem Durchschnitt der OECD-Staaten...

forsa Institut plant Büroeröffnung für Januar in Cottbus
Cottbus

forsa Institut plant Büroeröffnung für Januar in Cottbus

Von Cottbus aus wird künftig die Meinung der Menschen in ganz Deutschland erforscht werden. Das Markt- und Meinungsforschungsinstitut forsa plant zu Beginn des kommenden Jahres die Eröffnung...

Kreistag würdigte Sigrid Jähnichen
Falkenberg

Kreistag würdigte Sigrid Jähnichen

Zu Beginn der Kreistagssitzung am 2. Dezember 2019 stand eine Verabschiedung an. Die Geschäftsführerin der Seniorenzentrum „Albert Schweitzer“ gGmbH, Sigrid Jähnichen, ging in den Ruhestand. Der...

Erste Studienbeihilfeempfänger verstärken als Fachärzte das Medizinerteam des Elbe-Elster-Klinikums
Falkenberg

Erste Studienbeihilfeempfänger verstärken als Fachärzte das Medizinerteam des Elbe-Elster-Klinikums

Eine gute ärztliche Versorgung, auf die sich jedermann verlassen kann, das ist ein zentrales gesundheitspolitisches Anliegen aller beteiligten Akteure im Landkreis Elbe-Elster, vorne an auch des...

Konzertreihe für Menschen mit Demenz wird 2020 fortgesetzt
Doberlug-Kirchhain

Konzertreihe für Menschen mit Demenz wird 2020 fortgesetzt

Auch in diesem Jahr lud der Pflegestützpunkt des Landkreises Elbe-Elster in Herzberg wieder zu Konzerten für pflegebedürftige und demenziell erkrankte Menschen ein. Ziel der musikalischen...

Neuer Landesschulbeirat hat sich konstituiert
Potsdam

Neuer Landesschulbeirat hat sich konstituiert

Die in den Landesschulbeirat gewählten Mitglieder der Landesräte der Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte haben sich heute für die Wahlperiode 2019-2021 zu ihrer konstituierenden Sitzung...

Toleranz durch Dialog
Prösen

Toleranz durch Dialog

Das ist nur eine von vielen Fragen, die die 25 Schüler und Schülerinnen der 5. Klasse den Referenten des Schulprojektes „Toleranz durch Dialog“ gestellt haben.Kürzlich konnte man an der Grundschule...

Weihnachtsgeschenk für Gerne-Lerner
Finsterwalde

Weihnachtsgeschenk für Gerne-Lerner

Mit dem ersten Kalendertürchen in diesem Jahr öffnet auch das Grundbildungszentrum des Landkreises Elbe-Elster (GBZ) sein Lernangebot an zusätzlichen Tagen. Möglich ist dies durch eine...

Weihnachtsgeschenk für Gerne-Lerner
Finsterwalde

Weihnachtsgeschenk für Gerne-Lerner

Mit dem ersten Kalendertürchen in diesem Jahr öffnet auch das Grundbildungszentrum des Landkreises Elbe-Elster (GBZ) sein Lernangebot an zusätzlichen Tagen. Möglich ist dies durch eine...