Wenn das Kulturhaus wieder zum Marktplatz für Künstler und Kunsthandwerker wird

Tonfiguren am Stand von Beatrice Freiwald. Foto: Kulturverein Plessa e.V.

Plessa.  

Am ersten Samstag im November ist es wieder soweit. Rund 50 Künstler und Kunsthandwerker haben genäht, gestrickt, gefilzt, gewebt, und Papier, Holz, Beton und Metall verarbeitet. Nun kommen sie wieder in das Kulturhaus nach Plessa und zeigen, was sie mitgebracht haben: Kunstwerke, hochwertige Unikate, nicht Alltägliches und Schönes von Patchwork und Textilem über Schmuck, Kunstobjekten aus Ton, Glas und Keramik, Holz und Malerei. Neben einigen Kunsthandwerkern, die von Anfang an dabei sind, freut sich Organisatorin Claudia Drews vom Kulturverein Plessa auch wieder auf Neues. 

Wenn das Kulturhaus in Plessa einmal im Jahr zum Marktplatz für Kunst, Design und Kunsthandwerk wird, hat Claudia Drews vom Kulturverein Plessa e.V. wieder hinter den Kulissen organisiert. Seit 2009 veranstaltet sie für den Kulturverein Plessa den Kreativmarkt im Kulturhaus -  eine Ausstellung für Unikate und Kunstwerke direkt aus Künstlerhand, die in jedem Jahr mehr Gäste anlockte. Am Samstag, dem 02. November, bevölkern insgesamt wieder rund 50  Künstler von 10 bis 18 Uhr das Kulturhaus. Mit dabei ist zum Beispiel Monika Vetter aus Großenhain, die filigrane kleine Kunstwerke aus Keramik präsentiert. Elke Gründemann aus Lindena präsentiert auf dem Markt erlesenen Porzellanschmuck, den sie auch speziell auf Kundenwunsch anfertigt.  

„Unser Kreativmarkt im November hat sich unter Kunsthandwerkern und Interessierten herumgesprochen und steht fest in deren Terminkalender“, berichtet Claudia Drews. Während etliche Aussteller schon seit Jahren zum Kulturhaus nach Plessa kommen, sind in diesem Jahr auch wieder einige Neue dabei. Katharina Schielinski aus Schraden z.B. stellt Geschenkartikel und Dekos aus Papier her. Uwe Verchau aus Dresden präsentiert Fotografie-Sublimationsdrucke. Dabei bedruckt er verschiedene Gegenstände wie Fotofliesen, Untersetzer oder auch Frühstücksbrettchen mit eigenen Fotos. Premiere auf dem Kreativmarkt hat in diesem Jahr auch Michelle Markus, die Glas- und Carbochonschmuck hergestellt hat. Beatrice Freiwald reist aus Schönewalde an. Sie ist inzwischen eine Institution in Plessa, ist doch ihr Stand mit handgefertigten Keramiksachen immer dicht umlagert von Kindern und Erwachsenen, die sich selbst einmal ausprobieren wollen. Überhaupt kann man an gleich mehreren Ständen den Künstlern über die Schultern schauen oder selbst kreativ werden, den Umgang mit Fimo, Holz und Ton und anderen Materialien erlernen und Unikate selbst erstellen.

An dem einen oder anderen Stand kann man sich auch erste Anregungen für Weihnachtsschmuck holen oder z.B. mit Naturmaterialien basteln und bei Elke Neumann Adventskränze selber herstellen. Doris Tuchan wird Glasperlen drehen und Annett Grunewald wird den Besuchern zeigen, wie Straußeneier bemalt werden.

 

Für das leibliche Wohl sorgt wieder der Gasthof "Zum Elstertal“ mit Leckerem aus dem Suppenkessel. CD

 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Kulturland Brandenburg gewinnt Europäischen Kulturmarken-Award
Essen

Kulturland Brandenburg gewinnt Europäischen Kulturmarken-Award

 Bei der gestrigen Kulturmarken-Gala »Night of the Brands« des 14. Europäischen Kulturmarken-Awards auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen wurde Kulturland Brandenburg vor 650 geladenen Gästen...

Weihnachten im Schullandheim Täubertsmühle
Friedersdorf

Weihnachten im Schullandheim Täubertsmühle

Auch in diesem Jahr haben die Mitarbeiter im Schullandheim Täubertsmühle wieder ihr beliebtes Weihnachtsangebot für alle Kinder der Region. In festlich geschmückten Räumen werden Märchen...

Geringe Herbstbelebung am Arbeitsmarkt
Cottbus

Geringe Herbstbelebung am Arbeitsmarkt

Die Arbeitslosenquote ist im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 5,5 % gesunken und somit auf historischem Tiefstand. Vor einem Jahr betrug sie 6,0 %, somit ist sie um 0,5 Prozentpunkte...

Altersfreundlichen Wohnraumanpassung nun länderübergreifend
Torgau

Altersfreundlichen Wohnraumanpassung nun länderübergreifend

Am 22.10.2019 fand im Heinrich-Schütz-Saal auf Schloss Hartensfels in Torgau eine Auftaktveranstaltung zu einem neuen, länderübergreifenden Projekt „Entwicklung eines Regelversorgungsangebotes...

Bei Kartenzahlung immer Landeswährung wählen
Potsdam

Bei Kartenzahlung immer Landeswährung wählen

Mehr als die Hälfte der Brandenburger kaufen mindestens gelegentlich in Polen ein, wie eine Repräsentativbefragung im Auftrag der Verbraucherzentrale Brandenburg ergab. Was Verbraucher beim Bezahlen...

Von nüscht kommt nüscht
Mühlberg

Von nüscht kommt nüscht

Manfred Krug war einer der größten Stars, die der DDR-Film hervorbrachte, und einer der populärsten Schauspieler Deutschlands. Er war Stahlschmelzer, singender Tatort-Kommissar, bärbeißiger...

Entdeckungsreise ins Mühlberg des Mittelalters
Mühlberg

Entdeckungsreise ins Mühlberg des Mittelalters

 Warum wurde 1531 in Mühlberg eine Propstei errichtet, wer lebte im Kloster Marienstern, und wer kämpfte und verlor 1547 in der Schlacht bei Mühlberg? Wie kleideten sich Burgfräulein und Ritter,...

10. Adventskalenderaktion des RC Herzberg-Elsterland
Herzberg

10. Adventskalenderaktion des RC Herzberg-Elsterland

Zum bereits 10. Mal hat der Rotary Club Herzberg-Elsterland seine Adventskalenderaktion gestartet, bei der es nur Gewinner gibt. 1998 Kalender warten auf ihre Käufer – den Kalender mit der Nr. 1...