Vollzeit bedeutet nicht 24 Stunden

Potsdam. Pflegebedürftige, die im eigenen Haushalt betreut werden wollen, suchen häufig Unterstützung durch osteuropäische Hilfskräfte. Die Vermittlungsagenturen für solche Kräfte werben dabei oft mit Betreuung rund um die Uhr – geleistet durch eine einzige Person.
Diese Praxis täuscht nicht nur Verbraucher*innen, sondern schädigt auch Arbeitnehmer*innen. Zum Welttag der menschenwürdigen Arbeit fordert die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) daher, faire Arbeitsbedingungen für osteuropäische Betreuungskräfte und bessere Aufklärung für Verbraucher zu gewährleisten.

Fast 58 Prozent der Brandenburger waren schon einmal in der Situation, dass sie selbst, ein Familienmitglied oder eine Person aus dem Freundes- bzw. Bekanntenkreis Pflege benötigt haben, so eine aktuelle Repräsentativbefragung im Auftrag der VZB. Es steht zu erwarten, dass sich dies verschärft. So ist die Zahl der Pflegebedürftigen in Brandenburg durch die demografische Entwicklung weiter stark steigend: laut dem Brandenburger Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie von derzeit rund 112 Tausend auf über 174 Tausend Personen im Jahr 2040.

Also müssen immer mehr Angehörige von Pflegebedürftigen Betreuungsleistungen organisieren. Eine Möglichkeit dazu ist die Beauftragung einer Vermittlungsagentur, die eine Betreuungskraft aus Osteuropa an den bedürftigen Haushalt vermittelt. Der VZB liegen Werbungen verschiedener Vermittlungsagenturen vor, die eine „24-Stunden-Pflege“ anpreisen. In der Praxis wird die Betreuung jedoch durch eine einzige Hilfskraft geleistet. „Wer mit 24-Stunden-Betreuung wirbt und dazu eine einzige Arbeitskraft vermittelt, täuscht die Verbraucher und schädigt Betreuungskräfte“, so Expertin Dr. Sylwia Timm.

Wichtig ist auch: „Verbraucher benötigen verlässliche Informationen, auf welchen Wegen sie legal Unterstützung für pflegebedürftige Angehörige erhalten“, sagt VZB-Geschäftsführer Dr. Christian A. Rumpke. Die Verbraucherzentrale steht im Land bereit, um Pflegebedürftige und Angehörige bei rechtlichen Fragen zu unterstützen. Doch in den vergangenen Jahren konnte die VZB Pflegerechtsberatung nur über zeitlich befristete Projekte realisieren – „zu wenig für ein verbraucherfreundliches Informationsangebot bei einer solchen Herausforderung“, so Rumpke. „Wir werben daher für die Schaffung einer institutionellen Pflegevertragsrechtsberatung.“

 

Weitere Informationen für betroffene Verbraucher: www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/node/10601

 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Kulturland Brandenburg gewinnt Europäischen Kulturmarken-Award
Essen

Kulturland Brandenburg gewinnt Europäischen Kulturmarken-Award

 Bei der gestrigen Kulturmarken-Gala »Night of the Brands« des 14. Europäischen Kulturmarken-Awards auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen wurde Kulturland Brandenburg vor 650 geladenen Gästen...

Weihnachten im Schullandheim Täubertsmühle
Friedersdorf

Weihnachten im Schullandheim Täubertsmühle

Auch in diesem Jahr haben die Mitarbeiter im Schullandheim Täubertsmühle wieder ihr beliebtes Weihnachtsangebot für alle Kinder der Region. In festlich geschmückten Räumen werden Märchen...

Geringe Herbstbelebung am Arbeitsmarkt
Cottbus

Geringe Herbstbelebung am Arbeitsmarkt

Die Arbeitslosenquote ist im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 5,5 % gesunken und somit auf historischem Tiefstand. Vor einem Jahr betrug sie 6,0 %, somit ist sie um 0,5 Prozentpunkte...

Altersfreundlichen Wohnraumanpassung nun länderübergreifend
Torgau

Altersfreundlichen Wohnraumanpassung nun länderübergreifend

Am 22.10.2019 fand im Heinrich-Schütz-Saal auf Schloss Hartensfels in Torgau eine Auftaktveranstaltung zu einem neuen, länderübergreifenden Projekt „Entwicklung eines Regelversorgungsangebotes...

Bei Kartenzahlung immer Landeswährung wählen
Potsdam

Bei Kartenzahlung immer Landeswährung wählen

Mehr als die Hälfte der Brandenburger kaufen mindestens gelegentlich in Polen ein, wie eine Repräsentativbefragung im Auftrag der Verbraucherzentrale Brandenburg ergab. Was Verbraucher beim Bezahlen...

Von nüscht kommt nüscht
Mühlberg

Von nüscht kommt nüscht

Manfred Krug war einer der größten Stars, die der DDR-Film hervorbrachte, und einer der populärsten Schauspieler Deutschlands. Er war Stahlschmelzer, singender Tatort-Kommissar, bärbeißiger...

Entdeckungsreise ins Mühlberg des Mittelalters
Mühlberg

Entdeckungsreise ins Mühlberg des Mittelalters

 Warum wurde 1531 in Mühlberg eine Propstei errichtet, wer lebte im Kloster Marienstern, und wer kämpfte und verlor 1547 in der Schlacht bei Mühlberg? Wie kleideten sich Burgfräulein und Ritter,...

10. Adventskalenderaktion des RC Herzberg-Elsterland
Herzberg

10. Adventskalenderaktion des RC Herzberg-Elsterland

Zum bereits 10. Mal hat der Rotary Club Herzberg-Elsterland seine Adventskalenderaktion gestartet, bei der es nur Gewinner gibt. 1998 Kalender warten auf ihre Käufer – den Kalender mit der Nr. 1...