Start für neue Auszubildende und Studenten beim Landkreis

Start für neue Auszubildende und Studenten beim Landkreis

Fototermin mit Landrat (2.v.r.) zum Ausbildungsstart in der Kreisverwaltung am 2. September. Christian Heinrich-Jaschinski begrüßte dazu neun neue Auszubildende und fünf Studenten in der Kreisverwaltung, die nach ihrer Ausbildungs- und Studienzeit das Mitarbeiterteam in den Fachämtern verstärken sollen. Darüber hinaus wünschte der Landrat den sechs ausgelernten Nachwuchskräften viel Erfolg für ihre Arbeit in der Kreisverwaltung. Foto: PStKV

Ausbildungsverträge überreicht

Herzberg. Der Landkreis Elbe-Elster bleibt sich als zuverlässiges Ausbildungsunternehmen treu. Zum offiziellen Start des Lehrjahres 2019/2020 begrüßte Landrat Christian Heinrich-Jaschinski am 2. September neun neue Auszubildende und fünf Studenten in der Kreisverwaltung in Herzberg. Die jungen Leute werden in der Kreisverwaltung Elbe-Elster zu Verwaltungsfachangestellten (4), zu Kaufleuten für Büromanagement (2) und zu Notfallsanitäterinnen und –sanitätern (3) ausgebildet.

Im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung in Herzberg erhielten sie am 2. September ihre Berufsausbildungsverträge. Ebenfalls herzlich willkommen hieß der Landrat auch fünf Studierende der Studiengänge „Öffentliche Verwaltung Brandenburg“, „Verwaltungsinformatik“, „Vermessung und Geoinformatik“ sowie „Soziale Arbeit“, die nach ihrer Hochschulausbildung die Kreisverwaltung verstärken werden.

Landrat Christian Heinrich-Jaschinski wies in seiner Ansprache an den Berufsnachwuchs darauf hin, dass in den kommenden Jahren rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung in den Ruhestand gehen werden. „Wir brauchen also in naher Zukunft engagierte und gut ausgebildete Fachkräfte. Und wer seine Sache während der Ausbildung gut macht, der hat beste Chancen, in eine feste Anstellung übernommen zu werden“, gab Christian Heinrich-Jaschinski den jungen Leuten mit auf den Weg. Sechs ausgelernte Auszubildende setzen ihre Arbeit in der Kreisverwaltung fort. Der Landrat wünschte den Nachwuchskräften viel Erfolg für die nächsten beruflichen Herausforderungen im Sozialamt, im Amt für Bauaufsicht, Umwelt und Denkmalschutz, im Kulturamt, im Gesundheitsamt sowie im Personalamt. Zum Stichtag 2. September 2019 machen insgesamt 45 junge Menschen eine Ausbildung in der Kreisverwaltung oder studieren für ihren dortigen späteren Einsatz. red/jr

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Landespolizeiorchester spielte für guten Zweck in Mühlberg
Mühlberg

Landespolizeiorchester spielte für guten Zweck in Mühlberg

Es hat inzwischen Tradition – das jährliche Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters Brandenburg in der Klosterkirche in Mühlberg zugunsten der Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge....

Traditioneller Bauernmarkt in Herzberg
Herzberg

Traditioneller Bauernmarkt in Herzberg

Die Farben des Herbstes ziehen uns seit Tagen schon in den Bann. Am Morgen ist es kalt und nass, Nebel verzaubert die Wiesen. Die Stadt Herzberg lädt am 28.9. 2019 zum traditionellen Herzberger...

Freie Ausfahrt auf der Fürstlichen Route
Doberlug-Kirchhain

Freie Ausfahrt auf der Fürstlichen Route

Am 3. Oktober laden die Initiatoren der Fürstlichen Route zu einer freien Herbstausfahrt ein. Deutschlands bodenständigster Motorradroute ist eine neue, länderübergreifende Motorradstrecke durch die...

Schnell wie ein Blitz!
Finsterwalde

Schnell wie ein Blitz!

Am vergangenen Samstag endete das Finale vom „Kindersprint“ mit dem großen Endspurt im Autohaus Cottbus. Ca. 450 Besucher fanden den Weg zum Stadt-Finale.                                            ...