IHK Cottbus: Wasserstoff als Zukunftstechnologie für die Lausitz

Cottbus.

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus begrüßt die heute vom Ministerium für Wirtschaft und Energie (MWE) vorgestellten Eckpunkte zum Ausbau der Wasserstoffindustrie im Land Brandenburg.



„Wir freuen uns, dass Bund und Land die Chancen der Wasserstofftechnologie für die Strukturwandelregion Lausitz erkannt haben“, erklärt Marcus Tolle, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus. „7000 Industriearbeitsplätze könnten der Studie zufolge durch einen konsequenten Ausbau der Wasserstoffindustrie in Brandenburg entstehen – ein wichtiger Schritt im Wandel von der Braunkohle- zur Innovationsregion.“



Die heute vorgestellte Potenzialanalyse des Deutschen Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verbandes im Auftrag des brandenburgischen Wirtschafts- und Energieministeriums beleuchtet die Chancen durch die Ansiedlung von Wasserstoffindustrien. Das Land Brandenburg sei ein attraktiver Standort für die Elektrolyseindustrie und könne Vorreiter für den Ausbau der Wasserstoffwirtschaft werden.



„Die südbrandenburgische Wirtschaft steht bereit zu investieren, Produktionskapazitäten aufzubauen und gemeinsam mit der Wissenschaft die Zukunftstechnologie Wasserstoff voranzutreiben“, so Marcus Tolle.  

Um die Vorteile und den aktuellen Entwicklungsstand dieser Technologie für die unterschiedlichen Bereiche der Wirtschaft in der Lausitz nutzbar zu machen, hat die IHK Cottbus vor zwei Wochen das Netzwerkmanagement der Initiative "durchatmen" übernommen und wird diese sukzessive als ‚Wasserstoffnetzwerk Lausitz’ auf die ganze Wirtschaftsregion ausdehnen.



Über den bundesweiten Ideenwettbewerb „Reallabore der Energiewende“ fördert der Bund bereits heute den Bau eines Wasserstoff-Referenzkraftwerkes Industriepark Schwarze Pumpe sowie eine Vielzahl weiterer Einzelprojekte in Cottbus mit insgesamt 58 Millionen Euro.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Jüterbog

Jüterboger Fürstentag 2020 abgesagt

 Auch der "X. Jüterboger Fürstentag", der für den 12. September 2020 geplant war, muss nun aufgrund der andauernden Corona-Situation abgesagt werden. Da es absehbar ist, dass die Kontaktbeschränkungen...

Finsterwalde

Erneuerung des Mischwasserkanals im Schillerplatz

Seit dem 18. Mai laufen die Arbeiten zur Erneuerung des Mischwasserkanal im und am Schillerplatz. Dafür werden rund um den Schillerplatz Vollsperrungen nötig sein. Somit kommt es zu Einschränkungen...

Kreismusikschule startet wieder mit Präsenzunterricht
Finsterwalde

Kreismusikschule startet wieder mit Präsenzunterricht

Seit dem 9. Mai können in Brandenburg die öffentlichen Musik- und Kunstschulen unter Einhaltung von Schutzvorkehrungen, Hygiene- und Abstandsregeln wieder öffnen. Im Landkreis Elbe-Elster startet der...

UBF-Fraktion spendet Aufwandsentschädigung
Finsterwalde

UBF-Fraktion spendet Aufwandsentschädigung

Die Mitglieder der UBF-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Finsterwalde haben ihre Aufwandsentschädigungen aus dem Monat April für die Lebenshilfe Finsterwalde e.V. und das Frauenhaus des...

"Leichte Sprache" in der Kreisvolkshochschule erarbeiten
Herzberg

"Leichte Sprache" in der Kreisvolkshochschule erarbeiten

Leichte Sprache ist aus dem öffentlichen Leben nicht mehr wegzudenken. Worte wie „barrierearm“ sind vielen Menschen geläufig. Sprache ist jedoch eine größere Barriere als viele denken. „Leicht“ zu...

Domsdorf

Pfingstausflug zu Louise

Zum bevorstehenden Ffingstwochenende ist das TD Brikettfabrik LOUISE geöffnet. Die Führungen finden 10.30, 12.00, 14.00 und 16.00 Uhr statt. Unter Einhaltung der Hygienestandards ist ein Besuch...

Gartenplausch im Pomologischen Schau- und Lehrgarten Döllingen
Döllingen

Gartenplausch im Pomologischen Schau- und Lehrgarten Döllingen

Im Rahmen der gelockerten Einschränkungen zur Eindämmung des Coronvirus öffnet auch dieses Jahr, jeden vierten Sonntag im Monat, am 24. Mai, 28. Juni, 26. Juli und 23. August der Pomologische Schau-...

Gastro-Öffnung im Kreis Elbe-Elster: „Jedes Bier zählt“
Herzberg

Gastro-Öffnung im Kreis Elbe-Elster: „Jedes Bier zählt“

Nach dem Shutdown wieder ins Stammlokal: Restaurants und Kneipen im Landkreis Elbe-Elster sind wieder am Start – doch in Zeiten der Pandemie ist die Geduld der Gäste gefragt. Darauf weist die...

Lesen ist out? Nicht in den Bücherbussen des Landkreises
Herzberg

Lesen ist out? Nicht in den Bücherbussen des Landkreises

Seit dem 4. Mai gehören sie wieder zum Straßenbild des Landkreises Elbe-Elster: Die beiden großen blauen Bücherbusse der Kreisfahrbibliothek sind zu ihren Nutzern unterwegs. Im Gepäck haben sie zum...

Finsterwalde

Gemeinsam für den Sport und für die Region

Seit Wochen sind die Sporthallen geschlossen. Ein Handballtraining findet nicht statt. Die Übungsleiter der Nachwuchsmannschaften geben ihr Bestes, ihre Schützlinge trotz der Misere zu beschäftigen....

"Fundus" im Atelierhof
Doberlug-Kirchhain

"Fundus" im Atelierhof

Auch der Atelierhof Werenzhain darf nun wieder öffnen und freut sich auf Besucher. Das Jahresprogramm 2020 kann unten in der Infobox als PDF herunter geladen werden.Hinweis: neue verkürzte...

Ab dem 25. Mai: Stadt Finsterwalde bietet reguläre Sprechzeiten und persönlichen Kontakt an
Finsterwalde

Ab dem 25. Mai: Stadt Finsterwalde bietet reguläre Sprechzeiten und persönlichen Kontakt an

Nachdem der persönliche Kontakt zwischen Stadtverwaltung und Bürgerinnen und Bürgern wegen der Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie in den vergangenen Wochen eingeschränkt werden...

Herzberg

Musikalische Andacht in St. Marien

Am Mittwoch, dem 3. Juni findet in der Stadtkirche St. Marien in Herzbergum 16.30 Uhr eine etwa halbstündige Musikalische Andacht statt. Am Flügel wird Martin Schulze, der „Fahrradkantor“ aus...