180 neue Wohnungen gebaut

Viel zu tun für Bauarbeiter: Die hohe Wohnungsnachfrage hat in den vergangenen Jahren zu einem Boom der Baubranche geführt. Doch im sozialen und bezahlbaren Segment passiert weiterhin zu wenig, kritisiert die IG BAU. Foto: IG Bau

Cottbus.

Baubilanz für den Landkreis Elbe-Elster: Im vergangenen Jahr wurden kreisweit insgesamt
181 Wohnungen gebaut – darunter 106 in Ein- und Zweifamilienhäusern. Im Vergleich zum
Vorjahr hat sich die Bautätigkeit damit fast verdoppelt. Hierbei investierten Bauherren 24
Millionen Euro, wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mitteilt.

Die IG BAU Südbrandenburg beruft sich dabei auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes.
IG BAU-Bezirksvorsitzende Regina Grüneberg sieht beim Neubau jedoch „deutlich Luft
nach oben“. Entscheidend sei, was gebaut werde: „Die Wohnungen müssen zum
Portemonnaie und zur Lohntüte der Menschen passen. Es kommt darauf an, vor allem
bezahlbare Wohnungen und Sozialwohnungen zu bauen.“

Dazu sei es dringend erforderlich, die steuerliche Abschreibung (AfA) im Mietwohnungsbau dauerhaft von derzeit zwei auf drei Prozent zu erhöhen. Darüber hinaus brauche der soziale Wohnungsbau eine
Förderung von mindestens sechs Milliarden Euro pro Jahr durch Bund und Länder – und
das kontinuierlich für die nächsten Jahre. In diesem Jahr unterstütze der Bund den Bau von
Sozialmietwohnungen mit lediglich 1,5 Milliarden Euro, ab 2020 werden die Mittel sogar auf
eine Milliarde abgesenkt. Zudem fallen pro Jahr rund 80.000 Sozialwohnungen aus der
befristeten Mietpreisbindung heraus – deutlich mehr als in den letzten Jahren neu gebaut
wurden.


„Der Bau braucht eine Perspektive. Und die bekommt er durch eine dauerhaft wirksame
und verlässliche Förderung. Nur dann werden in der gesamten Prozesskette – von der
Baustoffherstellung bis zur Verarbeitung auf dem Bau – die dringend notwendigen
Kapazitäten ausgebaut. Und das bedeutet zusätzliche Fachkräfte und sichere
Arbeitsplätze, zusätzliche Produktionsstraßen und Baumaschinen“, sagt Bezirkschefin
Regina Grüneberg. Die Baubranche müsse die Gewissheit haben, dass alles, worin sie
heute investiert, auch in fünf und zehn Jahren noch gebraucht werde.



Genau diese Signale fehlten allerdings in der aktuellen Wohnungsbaupolitik: So schaffe
etwa das zeitlich begrenzte Baukindergeld keine nachhaltigen Impulse. Statt in den Neubau
fließe die Förderung hier oft in den Kauf von alten Gebäuden.
„Es ist fatal, die Wohnungsbaupolitik von Wahl zu Wahl zu planen, statt verlässliche und
wirksame Rahmenbedingungen zu schaffen. Immerhin ist der Wohnungsbau bei
wachsender Bevölkerung unverzichtbar und ein wichtiger Motor der Binnenkonjunktur –
auch im Kreis Elbe-Elster“, sagt Grüneberg. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts
wurden im vergangenen Jahr bundesweit rund 285.000 Wohnungen gebaut. „Damit hinkt
die Große Koalition ihrem Ziel, pro Jahr 375.000 neue Wohnungen zu schaffen, deutlich
hinterher“, so die IG BAU.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Schülerpreisträger aus Elbe-Elster im Kreistag geehrt
Falkenberg

Schülerpreisträger aus Elbe-Elster im Kreistag geehrt

Auf seiner jüngsten Sitzung am 16. September hat der Kreistag junge Talente geehrt, die erfolgreich an Schülerwettbewerben auf unterschiedlichen Ebenen und Gebieten teilgenommen hatten. Die...

Stolz auf Grüne Berufe - Landwirtschaftsabsolventen feiern Abschluss
Cottbus

Stolz auf Grüne Berufe - Landwirtschaftsabsolventen feiern Abschluss

Freude und Erleichterung bei der Zeugnisübergabe am Oberstufenzentrum II in Cottbus:  Absolventen der Grünen Berufe aus Spree-Neiße, Oberspreewald-Lausitz, Dahme-Spreewald und Elbe-Elster haben nach...

Aufklären und Vorbeugen, Hinsehen und Handeln - Kinderschutz im Sportbereich
Herzberg

Aufklären und Vorbeugen, Hinsehen und Handeln - Kinderschutz im Sportbereich

Sport ist eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten von Kindern und Jugendlichen. In unseren Sportvereinen treiben viele tausend Heranwachsende regelmäßig Sport, der zumeist von ehrenamtlichen...

Neue Pflegedienstleiterin beim DRK in Herzberg
Herzberg

Neue Pflegedienstleiterin beim DRK in Herzberg

 Der ambulante Pflegedienst des DRK-Kreisverbands Lausitz in Herzberg hat mit Jana Kupke eine neue Pflegedienstleiterin. Die erfahrene examinierte Altenpflegerin hat diese Aufgabe übernommen.   Jana...

Tröbitzer Badmintonnachwuchs mit Trainingstag in die zweite Saisonhälfte gestartet
Tröbitz

Tröbitzer Badmintonnachwuchs mit Trainingstag in die zweite Saisonhälfte gestartet

Nach kurzer Sommerpause, die viele Nachwuchsspieler nicht nur zum Erholen, sondern auch zum Erhalt der allgemeinen Fitness nutzten, startete der Nachwuchs nach den Sommerferien mit einem Trainingstag...

„Fridays for Future“ – Demonstrationen
Potsdam

„Fridays for Future“ – Demonstrationen

Das Bildungsministerium (MBJS) begrüßt, dass sich Schülerinnen und Schüler politisch und gesellschaftlich engagieren. Es unterstützt sie in Ihrem Anliegen, für eine nachhaltige Umweltpolitik zu...

„Kämpfen wie Männer“ – Ein Gundermannabend mit SOLL SEIN
Lichterfeld

„Kämpfen wie Männer“ – Ein Gundermannabend mit SOLL SEIN

Nach einigen Jahren Pause erklingen am 28. September zum Abschluss der Veranstaltungssaison wieder Gundermannsongs vor authentischer Kulisse. Soll Sein interpretieren die aussagestarken Lieder ...

Elbe-Elster Klinikum: Neue OP-Methode bei Tumoren im Mastdarm
Finsterwalde

Elbe-Elster Klinikum: Neue OP-Methode bei Tumoren im Mastdarm

Wer denkt, dass kleinere Krankenhäuser nur kleine Medizin machen sollten, der ist beim Elbe-Elster Klinikum fehl am Platz. In den drei Krankenhäusern in Elsterwerda, Finsterwalde und Herzberg...

Stummfilmimprovisation in der Doberluger Klosterkirche
Doberlug-Kirchhain

Stummfilmimprovisation in der Doberluger Klosterkirche

Am Samstag, den 28.9.19, heißt es ab 19 Uhr zum ersten Mal „Film ab“ bei den Klostermusiken in Doberlug. Musikalisch wird es trotz Stummfilm dennoch, da uns ein hervorragender Organist...

Benefizkonzert des Rotary Club Herzberg-Elsterland
Ahlsdorf

Benefizkonzert des Rotary Club Herzberg-Elsterland

Angeregt durch die Berliner Geigerin Marina Bondas, die mit der Aktion „Heart for Ukraine“ humanitäre und medizinische Hilfe in den Kriegsgebieten der Ukraine, insbesondere auch für...

Kirchenkreis empfängt Ehrenamtliche
Finsterwalde

Kirchenkreis empfängt Ehrenamtliche

Zu einem Empfang für die Mitglieder der Gemeindekirchenräte hatte der Kirchenkreis Niederlausitz erstmalig am Freitagabend in Finsterwalde eingeladen. Mehr als 200 Ehrenamtliche sind der Einladung...

Bildungsministerium hat reagiert und rechtliche Schritte eingeleitet ¬– Lehrer mit rechtsextremen Tattoos
Potsdam

Bildungsministerium hat reagiert und rechtliche Schritte eingeleitet ¬– Lehrer mit rechtsextremen Tattoos

Im Sommer 2018 gab es erste Hinweise auf rechtsextreme Tattoos eines Lehrers an der Albert-Schweitzer-Oberschule in Hennigsdorf (Oberhavel), Ende Januar 2019 erhärtete sich der Verdacht der...

Neues VBB-Firmenticket für Berlin und Brandenburg startet
Berlin

Neues VBB-Firmenticket für Berlin und Brandenburg startet

  Ab dem 1. September 2019 gilt im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) das neue VBB-Firmenticket. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind nun mit dem neuen Tarifprodukt deutlich günstiger mit...

Verbindungsstraße Birkwalde - Babben offiziell freigegeben
Birkwalde

Verbindungsstraße Birkwalde - Babben offiziell freigegeben

Nach Abschluss der wesentlichen Straßenbauarbeiten ist am 30.08.2019 die Verbindungsstraße Birkwalde - Babben mit dem symbolischen Durchschneiden eines Bandes offiziell freigegeben – und das mehrere...

Ausstellungsgäste wählten ihr Lieblingsbild
Fürstlich Drehna

Ausstellungsgäste wählten ihr Lieblingsbild

Waldbilder, aufgenommen von Einheimischen und Gästen  des Naturparks Niederlausitzer Landrücken, waren von April bis August im Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen zu bewundern. Die...

Es gibt „was auf die Ohren“ im Finsterwalder Tierpark
Finsterwalde

Es gibt „was auf die Ohren“ im Finsterwalder Tierpark

„Die beiden Multifunktionssäulen sind ein weiterer Baustein, den wir zur Erweiterung des Angebots im Tierpark umgesetzt haben“, zeigt sich der Vorsitzdende der Freunde und Förderer des...

Cottbus

Neues Portal „Lausitz – Starke MINT-Region“

Die Wirtschaftsregion Lausitz GmbH hat in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH, der Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V. und der Agentur für Arbeit Cottbus ein Portal...

Elbe-Elster Klinikum: Patientenfürsprecherin als unabhängige Ansprechpartnerin
Finsterwalde

Elbe-Elster Klinikum: Patientenfürsprecherin als unabhängige Ansprechpartnerin

Seit dem 1. September gibt es im Elbe-Elster Klinikum eine Patientenfürsprecherin. Heidelore Lichey hat diese ehrenamtliche Tätigkeit übernommen. Sie ist unabhängig und nicht weisungsgebunden. Zudem...