Erfolg für das BTU-Team Lausitz Dynamics und sein Energiesparmobil „Lupus“ in London

Das studentische Team Lausitz Dynamics der BTU Cottbus-Senftenberg mit seinem Energiesparmobil Lupus im Fahrerlager für den Shell Eco-marathon 2019 in London. Foto: Team Lausitz Dynamics

Cottbus.

Mit Stolz auf das erzielte Ergebnis ist das studentische Team vom

Senftenberg Campus der BTU Cottbus–Senftenberg aus London zurückgekehrt. Bei

einem der weltgrößten Energie-Effizienzwettbewerbe gelang ihm nicht nur der

erhoffte gültige Wertungslauf, sondern auch der Sprung auf den siebten

Platz.

 

 

Das Team Lausitz Dynamics aus den fachhochschulischen Studiengängen

Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und Biotechnologie

hatte sich beim Shell Eco-marathon Europe mit seinem selbst konstruierten

und gebauten wasserstoffbetriebenen „Lupus“ – dem weißen Wolf aus der

Lausitz – vom 2. bis 5. Juli in der Londoner Mercedes Benz-World der starken

internationalen Konkurrenz gestellt. Bei seiner mittlerweile elften

Teilnahme an diesem Wettbewerb trat Lausitz Dynamics fast vollständig neu

aufgestellt in der höchsten Fahrzeugklasse Urban Concept an. Diese

beinhaltet Fahrzeuge, die für den Straßenverkehr geeignet sind. Mit ihrer

starken Leistung haben die Studierenden mit ihrer ebenfalls neuen

Team-Managerin Samantha-Josephine Schneider aus dem dualen Studiengang

Wirtschaftsingenieurwesen nicht nur ihr Ziel erreicht, sondern alle

Erwartungen übertroffen.

 

 „Die Studierenden, allen voran Ramón Roy als einziger Elektrotechniker,

haben in London alles gegeben“, berichtet Christin Faulstich, Referentin im

Institut für Maschinenbau und Management. „Sie waren von 6 bis 23 Uhr im

Paddock, um den Lupus zu optimieren und kleine Transportschäden zu beheben.

Im Gegensatz zum Vorjahr waren es nicht die hohen Temperaturen, die eine

Herausforderung darstellten, sondern Überspannungsschäden. Die größten

Sorgen bereitete dabei die defekte Platine für den Blinker.“ Die

Organisatorin des Teams hebt „die wunderbare Zusammenarbeit mit den anderen

Teams beim Shell Eco-marathon“ hervor, mit deren Hilfe das Problem gelöst

werden konnte. Somit gelang es, mit funktionierendem Blinker die

anspruchsvolle technische Abnahme zu bestehen. Erneut war auch Prof. Dr.

Peter Biegel, der bereits im Ruhestand befindliche Initiator und langjährige

Mentor des Projektes nach London gereist, um den Studierenden zur Seite zu

stehen. Nach der vorzeitig beendeten zweiten Wertungsfahrt konnten

Optimierungen am Fahrzeug vorgenommen werden, und die dritte Wertungsfahrt

brachte endlich den ersehnten Erfolg.

 

„Nach dem Wertungslauf habe ich mich riesig gefreut, und es ist ein großer

Druck von mir abgefallen, weil ich wusste, dass sich die letzten drei Jahre

Arbeit gelohnt haben“, sagt Niklas Richter, einer der beiden Fahrer des

Lupus und Maschinenbau-Student. „Nach der Fahrt aus dem Auto zu steigen und

in überglückliche Gesichter meiner Team-Mitglieder zu schauen, macht mich

unglaublich stolz auf das, was wir gemeinsam erreicht haben.“

 

Niklas Richter gibt auch einen Ausblick auf die weitere Entwicklung im Team

Lausitz Dynamics: „Wir haben aus den vergangenen Wettbewerben viel über das

Auto gelernt und aus Gesprächen mit anderen Teams und deren konstruktiven

Lösungen neue Ideen für die Weiterentwicklungen gesammelt. In den nächsten

Tagen werden wir uns als Team zusammensetzen und unsere neuen Ziele

definieren, wobei eine Neukonstruktion des Fahrzeuges sehr wahrscheinlich

oberste Priorität haben wird.“

 

 Das interdisziplnäre und zugleich internationale Team Lausitz Dynamics

dankt herzlich all seinen rund 30 Unterstützern, die das zukunftsweisende

Projekt und die damit verbundene praxisnahe Ausbildung erst möglich machen.

 

 

 

Mehr zum Team Lausitz Dynamics:

 

 www.b-tu.de/lausitz-dynamics/

 

de-de.facebook.com/LausitzDynamics/

 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Fünf Medaillen für IPPON-Judoka beim Anfängerturnier in Senftenberg
Senftenberg

Fünf Medaillen für IPPON-Judoka beim Anfängerturnier in Senftenberg

Es ist eine schöne Tradition, dass einige Judovereine Turniere ausschließlich für Judoanfänger durchführen. So auch der PSV Senftenberg e. V., der am 15. Januar zum traditionellen...

Woidke lädt für den 25. Mai zum großen Kinderfest nach Potsdam – Wettbewerb um die Teilnahme gestartet
Potsdam

Woidke lädt für den 25. Mai zum großen Kinderfest nach Potsdam – Wettbewerb um die Teilnahme gestartet

Ministerpräsident Dietmar Woidke lädt gemeinsam mit Bildungsministerin Britta Ernst für den 25. Mai wieder 100 Grundschulkinder aus allen Teilen des Landes zum traditionellen Kindertags-Fest nach...

Im Klang der Planeten
Herzberg

Im Klang der Planeten

Am Sonntag, dem 1. März, findet um 16 Uhr im Planetarium Herzberg (Leipziger Str. 5) ein besonderes Konzert unterm Sternenhimmel statt: Es erklingen die "7 Planetensuiten“ von dem ...

Osteroda feiert und hält Ortsgeschichte fest
Osteroda

Osteroda feiert und hält Ortsgeschichte fest

Ortsvorsteher Matthias Hensel wirbelt schon jetzt, was das Zeug hält. Die Osterodaer und Redliner sind aufgerufen, die Geschichte ihrer Höfe in Schlagworten aufzuschreiben und dem Redaktionsteam um...

Hohe Fördersummen für das Energiesparen
Potsdam

Hohe Fördersummen für das Energiesparen

Für Energiesparmaßnahmen können Verbraucher in diesem Jahr zum Teil erheblich höhere Zuschüsse bekommen als bislang. Haushalte, die ihre alte Heizung außer Betrieb nehmen und stattdessen erneuerbare...

Das zehnte Finsterwalder Kammermusik-Festival startet am 29. Februar
Finsterwale

Das zehnte Finsterwalder Kammermusik-Festival startet am 29. Februar

Bald ist es wieder soweit: Erfahrene Klassik-Fans haben die sieben Konzerttermine längst in ihren Kalendern notiert, neugierige „Einsteiger“ sind vielleicht schon voller Erwartung. Das zehnte ...

Coronavirus: Die Angst geht um
Potsdam

Coronavirus: Die Angst geht um

Das Coronavirus hält die Welt seit Wochen in Atem. Drastische Maßnahmen werden in China, aber zum Beispiel auch in Deutschland ergriffen, um die Ausbreitung der neuen Lungenkrankheit zu ...

„Kita-Check“: Brandenburg führt neues Evaluationsinstrument zur Förderung und nachhaltigen Entwicklung der Kita-Qualität ein
Potsdam

„Kita-Check“: Brandenburg führt neues Evaluationsinstrument zur Förderung und nachhaltigen Entwicklung der Kita-Qualität ein

Die nachhaltige Weiterentwicklung der Qualität der frühkindlichen Bildung ist ein vorrangiges Ziel brandenburgischer Landespolitik. Das Land eröffnet ab Herbst 2020 die Möglichkeit für Kitas, sich...

BADMINTON - Anerkennung auf ganzer Linie für Tröbitzer
Tröbitz

BADMINTON - Anerkennung auf ganzer Linie für Tröbitzer

Das U15 C – Ranglistenturnier - Turnier, zu dem der VfB Merseburg aufgerufen hatte, startete gleich zu Beginn mit der ersten Anerkennung für unseren Verein. Lobend wurde erwähnt, dass sich die...

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Finsterwalde
Finsterwalde

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Finsterwalde

Die Zahlen des Abends können sich sehen lassen: Mit 116 aktiven Kameraden ist die Schlagkräftigkeit der Freiwilligen Feuerwehr Finsterwalde konstant, ein Plus in der Kameradschaftskasse ist aufgrund...

Antrag auf Kindergeld bei der Familienkasse ist kostenlos
Cottbus

Antrag auf Kindergeld bei der Familienkasse ist kostenlos

In letzter Zeit gehen bei den regionalen Familienkassen wieder verstärkt Kindergeld-Anträge über kostenpflichtige kommerzielle Internetanbieter ein. Gegen Zahlung eines Entgelts bieten diese ...

IHK Cottbus und ibi research starten Händlerbefragung
Cottbus

IHK Cottbus und ibi research starten Händlerbefragung

Welche Gründe sprechen für oder gegen den Aufbau eines Online-Shops? Wie digital sind innerbetriebliche Abläufe im Handel? Wie schätzen Händler ihre Arbeit in der Zukunft ein? Antworten soll...

Landkreis Elbe-Elster unterstützt Tradition des Puppenspiels im Partnerkreis
Bad Liebenwerda

Landkreis Elbe-Elster unterstützt Tradition des Puppenspiels im Partnerkreis

Ein wenig beim Brandenburger Partnerkreis Elbe-Elster abzuschauen ist sicher erlaubt. Das dachten sich Dr. Agnes Zelck, wissenschaftliche Mitarbeiterin, und Andreas Gerstendorf, Leiter der...

BUND Brandenburg nun von Doppelspitze geführt
Potsdam

BUND Brandenburg nun von Doppelspitze geführt

Seit heute wird der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Brandenburg von einer Doppelspitze geführt. Der bisherige Vorsitzende Carsten Preuß übernimmt diese Aufgabe ab...

Dachdeckermeister erhält Kulturgut im Spreewald
Altdöbern

Dachdeckermeister erhält Kulturgut im Spreewald

Noch rund 1.000 Holzblockbauten existieren heute im UNESCO- Biosphärenreservat Spreewald. Damit besitzt die Region in Südbrandenburg den bedeutendsten mitteleuropäischen Blockhausbestand...

Elbe-Elster Klinikum: Tag der offenen Tür im Krankenhaus Herzberg
Herzberg

Elbe-Elster Klinikum: Tag der offenen Tür im Krankenhaus Herzberg

Der Blick hinter die Kulissen eines Krankenhauses ist immer spannend: Nicht nur wegen der  Medizintechnik, die dabei entdeckt werden kann, sondern auch wegen des direkten Kontakts zu den...

BASF-Batteriefabrik als starkes Bekenntnis für den Zukunftsstandort Lausitz
Cottbus

BASF-Batteriefabrik als starkes Bekenntnis für den Zukunftsstandort Lausitz

Marcus Tolle, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus, nimmt Stellung zur geplanten Produktion von Batteriematerialien der BASF Schwarzheide GmbH in der Lausitz: „...

BASF-Entscheidung für Schwarzheide: Schlüsselinvestition für Brandenburg, für klimaneutrale Mobilität und die Zukunft des Automobilstandorts Deutschlands
Potsdam

BASF-Entscheidung für Schwarzheide: Schlüsselinvestition für Brandenburg, für klimaneutrale Mobilität und die Zukunft des Automobilstandorts Deutschlands

Der internationale Chemiekonzern BASF will am brandenburgischen Standort Schwarzheide (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) eine Anlage zur Produktion von Batterie-Kathodenmaterialien für jährlich rund...