„Stadt, Land, Du – Generation Landwärts“ Motto des diesjährigen Festes der Regionen des Landkreises Elbe-Elster

Unter dem Motto „Stadt, Land, Du – Generation Landwärts“ fand das diesjährige Fest der Regionen zum 25. Landkreisgeburtstag am 7. Mai 2019 im WELTSPIEGEL-Kino Finsterwalde statt. Foto: LKEE

Finsterwalde.

Unter dem Motto „Stadt, Land, Du – Generation Landwärts“ fand das diesjährige Fest der Regionen zum 25. Landkreisgeburtstag am 7. Mai 2019 im WELTSPIEGEL-Kino Finsterwalde statt. Mit tatkräftiger Unterstützung der Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“ erlebten über 160 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft einen informativen und kurzweiligen Abend.

Nach der Veranstaltung rund ums Thema Gesundheit im vergangenen Jahr in der Kreisstadt Herzberg ging es diesmal für die geladenen Gäste in der Sängerstadt um frische Ideen und mutige Initiativen für die Region. Das WELTSPIEGEL-Kino war dabei der perfekte Rahmen, um innovativen Gründergeist und Unternehmererfahrung aus 25 Jahren Landkreis zusammenzubringen. Denn das Lichtspieltheater vereint heute nicht nur neueste Filme, sondern auch traditionelles Flair, was die Besucher und treue Fans seit vielen Jahren schätzen. An diesem Ort präsentierten sich diesmal die zentral mitwirkenden NEOpreneurs vor und im Haus. Als junges Unternehmer-Netzwerk sind sie Mutmacher für Gründer, die die Region bereichern und Zukunft neu denken. So wurde beispielsweise in drei Foren über das Jetzt und Hier sowie über die Zukunft geredet. Mitmachen und sich einbringen war dabei unbedingt von den Teilnehmern erwünscht und wurde auch zahlreich wahrgenommen. So ging es beispielsweise um Themen wie „Gründen im Grünen - Chancen und Möglichkeiten im Ländlichen“, um „Made in EE – regional und nachhaltig produzieren“ sowie um „Digitales Marketing - neue Wege inner- und außerhalb der Fußgängerzone“. Dort kamen die Jungunternehmer mit den Festgästen ins Gespräch, sprachen über ihren Lebensweg bis zur Unternehmensgründung, die Erfahrungen, Erfolge, Mut und Durchhaltevermögen sowie Hürden und Schwierigkeiten damit. Ihr Fazit insgesamt lautete: Es gibt tolle Möglichkeiten auch in Elbe-Elster, um frische Ideen und mutige Initiativen für die Region zu starten. Das Unternehmer-Netzwerk helfe dabei, sich auszutauschen und gegenseitig zu unterstützen.

Das Netzwerk der NEOpreneurs wurde im Januar 2017 von der Licht-Architektin Maria Goldberg gegründet. Es bringt gewerbetreibende Neu- und Jungunternehmer in Austausch und Kontakt und schafft somit Synergien im Gewerbe, aber auch für die Region. Vom Winzer aus Bad Liebenwerda zum Gasthausbetrieb in Dollenchen, vom Kreativteam in Finsterwalde zur Patisserie in Senftenberg und vom Frisör und Fahrradgeschäft in Doberlug-Kirchhain zum deutschlandweit agierenden Großunternehmen – alle NEOpreneurs bringen ihr Wissen im Netzwerk zusammen und senden ein kräftiges Signal: die Region Südbrandenburg bringt Glanzleistungen hervor.

Mit über 100 Jung- und Neuunternehmern aus der Region Südbrandenburg verzeichnet das Netzwerk monatlich steigende Besucher- und Teilnehmerzahlen. In regelmäßig stattfindenden MeetUps, welche in der Firma eines NEOpreneurs sattfinden, stellen Unternehmer ihre Ideen, ihr Gewerbe und ihren Werdegang vor. Auf der Facebook-Seite der NEOpreneurs können sich die Unternehmerinnen und Unternehmer austauschen, Fragen klären oder Informationen teilen. Einen Eindruck davon bekamen die Gäste des diesjährigen Festes der Regionen mit auf den Heimweg: Frische Ideen und mutige Initiativen gibt es in der Region nicht zu knapp. Es ist inzwischen eine ganze Menge, was im Landkreis durch Gründergeist und Unternehmererfahrung alles geleistet wird. Auch dieses Mal war das Fest der Regionen des Landkreises dazu da, das Erreichte zu würdigen und über weitere Ziele ins Gespräch kommen.

Zum Beispiel bei kurzen Bühnengesprächen mit rbb-Moderator und Wetterreporter Attila Weidemann. „Ich finde es sehr positiv, dass diese jungen Leute, die unsere Region sehr wertschätzen, ihre Vorstellungen sehr offensiv gegenüber uns Kommunalpolitikern und Akteuren der Regionalentwicklung äußern. Dies ist der richtige Weg, aus der Region heraus Entwicklungen voranzutreiben und nicht auf Hilfe von außen zu warten“, unterstrich Landrat Christian Heinrich-Jaschinski im Austausch mit dem Moderator. Und er fügte hinzu: „Vergessen wir nicht: Die kleinen und mittelständischen Unternehmen sind mit ihren hochwertigen Produkten und innovativen Lösungen wirtschaftlicher Anker der Region. Ohne sie geht es bei uns nicht voran. Das wollen wir mit unserem Fest der Regionen zusammen mit den NEOpreneurs deutlich machen.“

Mit seinem Impulsvortrag sorgte Roman Rögner, CEO und Director der Pigmention & Filmproduktion GmbH Leipzig für einen weiteren Höhepunkt der Veranstaltung. Er lieferte interessante Einblicke in einen Gründungsprozess von der Pike auf anhand seines eigenen Werdegangs von einem Zwei-Mann-Unternehmen bis zu einer Firma mit mittlerweile rund 30 Mitarbeitern. Auch hierfür lieferte das Finsterwalder Kino den perfekten Rahmen, konnte das Publikum doch gleich erfolgreiche Kostproben des Unternehmerschaffens über die Leinwand „flimmern“ sehen.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Rund 280 Pferde am Start
Werenzhain

Rund 280 Pferde am Start

An diesem Wochenende, 22. und 23. Juni,  findet auf der Reitsportanlage im Ortsteil Werenzhain, der Stadt Doberlug-Kirchhain im Landkreis Elbe-Elster das 36. traditionelle Reit- und Springturnier...

10.000 Gäste erlebten Vielfalt
Schlieben

10.000 Gäste erlebten Vielfalt

Am 15. Juni 2019 konnten sich zum fünften „Tag der Bundeswehr“ in ganz Deutschland wiederum tausende Interessierte ihr eigenes Bild von der Bundeswehr und ihrer Leistungsfähigkeit machen. Und...

Doppelter Geburtstag im Freibad
Finsterwalde

Doppelter Geburtstag im Freibad

Wenn Neptun 08 Finsterwalde e.V. seinen 111. Geburtstag feiert, dürfen Sport, Spiel, Spaß und vor allem Wasser natürlich nicht fehlen. Wie gut, dass auch das Schwimmstadion der Freundschaft im...

LAG fördert kleine lokale Projekte
Finsterwalde

LAG fördert kleine lokale Projekte

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Elbe-Elster hat die fünfte Auswahlrunde für kleine lokale  Initiativen gestartet. Interessenten reichen dazu ihre Projekte bis spätestens 30.09.2019 ein, die im Jahr...

Die Stoffwindel im Aufwind
Tröbitz

Die Stoffwindel im Aufwind

Der VEB Baby-Chick Finsterwalde belieferte Kindergartengenerationen mit waschbaren DDR Windelhosen. Doch, was ist eigentlich die „gängige Art“ zu wickeln? Diese Frage hat man sich bis zur Wende in der...

Neues Online-Angebot
Herzberg

Neues Online-Angebot

Für die Kundinnen und Kunden des Jobcenters Elbe-Elster gibt es ab sofort ein neues Online-Angebot. Jetzt können sie, zusätzlich zu ihren bisherigen Zugangskanälen, online z.B. die Weiterbewilligung...

Benefizfestival im Alten Schwimmbad
Doberlug-Kirchhain

Benefizfestival im Alten Schwimmbad

Für die Kinder der Stadt und Ortsteile wird am Sonnabend, 29. Juni, ab 14 Uhr auf dem Gelände des Alten Schwimmbades in Doberlug-Kirchhain ein Benefizfestival mit regionalen Bands stattfinden. Diese...

Wieder Puppentheaterfestival
Elbe-Elster

Wieder Puppentheaterfestival

Es beginnt mit einem Paukenschlag! Ob eine Band die Pauke auspackt, bleibt eine Überraschung. Keine Überraschung ist, dass die Berliner Stadtmusikanten Ihre Millionen verprassen. - Oder macht Herr...

„Tanneberger Sumpf-Gröbitzer Busch“
Massen

„Tanneberger Sumpf-Gröbitzer Busch“

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg koordiniert seit dem Frühjahr 2017 die Erstellung eines Schutz- und Bewirtschaftungsplans für das Natura 2000-Gebiet „Tanneberger Sumpf-Gröbitzer Busch“....

Stipendien gegen Ärztemangel
Potsdam

Stipendien gegen Ärztemangel

Bis zu 1.000 Euro monatlich während des Studiums oder Geld für die Facharztausbildung: Brandenburg hat sich einiges einfallen lassen, um Ärzte ins Land zu locken. Kurz nach ihrem Antritt als...