Telefonieren ins EU-Ausland wird günstiger

Potsdam.

Nach dem Wegfall der Roaminggebühren werden nun auch Telefonate und SMS ins EU-Ausland günstiger. Ruft ein Verbraucher künftig von seinem Heimatland in ein anderes Land der Europäischen Union (EU) an oder sendet er eine SMS, gelten dafür grundsätzlich Preisobergrenzen. Aber aufgepasst: Bei speziellen Auslands-Tarifen gibt es Ausnahmen.

Ab dem 15. Mai 2019 gelten Preisobergrenzen von maximal 19 Cent pro Minute für Anrufe und 6 Cent pro SMS vom heimischen Netz ins EU-Ausland (beide ohne Umsatzsteuer). Keine Rolle spielt dabei, ob es sich um einen Anruf aus dem Fest- oder Mobilfunk handelt. „Wir begrüßen die Deckelung der Tarife, bei denen pro Einheit abgerechnet wird“, so Michèle Scherer, Rechtsexpertin Digitale Welt bei der Verbraucherzentrale Brandenburg.

„Undurchsichtig wird es jedoch bei alternativen Tarifen für Anrufe und SMS ins Ausland, zum Beispiel bei Auslands-Flatrates“, so die Expertin.

Anbieter können nämlich auch weiterhin alternative Tarife für die Auslandstelefonie und -SMS anbieten, etwa Flatrate-Pakete. Wenn das Flatrate-Kontingent aufgebraucht ist und man im Anschluss pro Einheit ins EU-Ausland telefoniert, gilt für den zusätzlichen Verbrauch dann die neue Preisobergrenze. Für bestehende Verträge müssen die Anbieter die Auslandspakete innerhalb von zwei Monaten anpassen. Kunden, die eine frühere Änderung ihres Tarifs wünschen, müssen selbst aktiv werden.

Aber aufgepasst! Für Tarife, die neben EU-Ländern auch Nicht-EU-Länder umfassen, gilt die Obergrenze nicht. „Daher raten wir zu prüfen, ob Zusatzpakete noch den eigenen Bedürfnissen entsprechen oder ob es passendere Angebote gibt“, sagt die Expertin.

Verbraucher, die Fragen zu den neuen Regelungen der Intra-EU-Kommunikation oder rund um ihren Festnetz- oder Mobilfunkvertrag haben, können sich bei der Verbraucherzentrale Brandenburg beraten lassen:

 

  • in den Verbraucherberatungsstellen, Terminvereinbarung unter 0331 / 98 22 999 5 (Mo bis Fr, 9 bis 18 Uhr) oder online unter www.vzb.de/termine,
  • telefonische Beratung unter 09001 / 775 770 (Mo bis Fr, 9 bis 18 Uhr, 1€/min a. d. dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend) sowie
  • E-Mailberatung auf www.vzb.de/emailberatung

 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

SPD-Fraktion will Ehrenamtskarte einführen
Finsterwalde

SPD-Fraktion will Ehrenamtskarte einführen

Nach langer Corona-Pause nehmen die Stadtparlamente ihre volle Arbeit wieder auf. Die Finsterwalder SPD-Fraktion hat zum Neustart der Parlamentsarbeit eine Beschlussvorlage zur Wertschätzung...

Plessa

Rund 200 Kräfte bei Waldbrandbekämpfung im Einsatz

Feuerwehrkräfte des Landkreises Elbe-Elster sind derzeit dabei, den Waldbrand bei Plessa zu bekämpfen. Unterstützt werden sie dabei von einer Brandschutzeinheit aus der Uckermark und einer...

Herzberg

Musikalische Andacht in St. Marien

Am Mittwoch, dem 10. Juni findet in der  Stadtkirche St. Marien in Herzberg um 16.30 Uhr eine etwa halbstündige Musikalische Andacht statt. Es musiziert das „Trio con brio“: Das kammermusikalische...

Elbe-Elster, Dahme-Spreewald und Potsdam-Mittelmark in der Endauswahl für "Smarte LandRegionen"
Herzberg

Elbe-Elster, Dahme-Spreewald und Potsdam-Mittelmark in der Endauswahl für "Smarte LandRegionen"

Der Landkreis Elbe-Elster hat es in die Endauswahl für das Modellvorhaben „Smarte LandRegionen“ geschafft. Mit dem Projekt treibt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die...

Herzberg

Mehr als „nur“ Lesen, Schreiben, Rechnen: Grundbildungskurs rund um den Computer

Auch im Sommer 2020 wird die Kreisvolkshochschule einen weiteren Kurs als Angebot der Grundbildung anbieten. Denn, wer Probleme mit dem Lesen und Schreiben oder auch dem Rechnen hat, benötigt oft auch...

Bewegungslandschaft am Schloss Doberlug eröffnet
Doberlug-Kirchhain

Bewegungslandschaft am Schloss Doberlug eröffnet

Am Schloss Doberlug lädt ab sofort eine hölzerne „Bewegungslandschaft“ Kinder zum Spielen und Klettern ein: Der Förderverein „Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft“ e. V.  und die Stadt...

Crowdfunding für die Vereine der Region
Finsterwalde

Crowdfunding für die Vereine der Region

Spannende Vereinsprojekte, aber das nötige Geld fehlt? Oder ein Loch in der Vereinskasse durch Corona, welches gestopft werden muss? Mit der Crowdfunding Plattform 99Funken der Sparkasse Elbe-Elster...

Moorbrand bei Plessa ist erstes Großschadensereignis 2020
Hohenleipisch

Moorbrand bei Plessa ist erstes Großschadensereignis 2020

Umwelt- und Forstminister Axel Vogel (B'90/Grüne) hat am Dienstag das Loben-Moor bei Plessa im Landkreis Elbe-Elster besucht und sich vor Ort über die Löscharbeiten und die bereits entstandenen...

Ab Mitte Juni wieder geführte Radtouren im Elbe-Elster-Land
Doberlug-Kirchhain

Ab Mitte Juni wieder geführte Radtouren im Elbe-Elster-Land

 Die Touristinformation Doberlug-Kirchhain bietet ab sofort wieder geführte Radtouren an. Zum Staunen und Entdecken laden im Elbe-Elster-Land eine ganze Reihe interessanter Bauwerke ein. Die neueste...