Kreis Elbe-Elster: 7,1 Mio. Euro gegen Dauer-Arbeitslosigkeit

Mehr Geld für weniger Arbeitslose: Damit Hartz-IV-Empfänger schneller eine vollwertige Stelle finden, zahlen die Jobcenter jetzt höhere Lohnzuschüsse an Unternehmen. Dafür gibt es rund vier Milliarden Euro aus dem Bundeshaushalt. Foto: IG Bau

Cottbus.

Endlich wieder ein richtiger Job: Im Kampf gegen Langzeitarbeitslosigkeit bekommt
der Landkreis Elbe-Elster zusätzliche 7,1 Millionen Euro aus dem Bundeshaushalt.
Damit werden bis zum Jahr 2022 insbesondere Lohnzuschüsse für Unternehmen
bezahlt, die Langzeitarbeitslose regulär anstellen.

Das teilt die IG Bauen-Agrar-Umwelt mit. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf aktuelle Zahlen aus dem Bundesarbeitsministerium. Demnach erhalten die Jobcenter in ganz Brandenburg im
Rahmen des „Teilhabechancengesetzes“ 165 Millionen Euro zur Förderung von
Langzeitarbeitslosen. IG BAU-Bezirksvorsitzende Regina Grüneberg spricht von einem überfälligen „Kraftakt am Arbeitsmarkt“.

Die Bundesmittel könnten dafür sorgen, einen großen Teil der Menschen, die oft seit Jahren ohne Job sind, in „Lohn und Brot“ zu bringen. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit gibt es im Kreis Elbe-Elster aktuell rund 1.620 Langzeitarbeitslose. Ihre Zahl ging zwar in den vergangenen zehn Jahren um
72 Prozent zurück – „ist aber mit Blick auf die gute Lage am Arbeitsmarkt immer noch
viel zu hoch“, so die IG BAU. Die Gewerkschaft begrüßt insbesondere, dass sich die Zuschüsse an Tariflöhnen statt nur am Mindestlohn orientieren. „Langzeitarbeitslose werden nicht als Arbeitnehmer
zweiter Klasse behandelt. Wenn im Betrieb ein Tarifvertrag gilt, dann werden auch sie
nach Tarif bezahlt und nicht mit dem Mindestlohn von aktuell 9,19 Euro pro Stunde
abgespeist“, betont Grüneberg.



Ein drängendes Problem in Branchen, die von körperlich harter Arbeit geprägt sind,
bleibe aber weiter ungelöst: In der Langzeitarbeitslosigkeit landen nach Beobachtung
der IG BAU auch viele Beschäftigte, die zu krank für eine vollschichtige Arbeit, zu
gesund für die Erwerbsminderungsrente oder zu jung für die Altersrente sind.
Es sei nicht einzusehen, warum langjährig Beschäftigte mit körperlichen
Einschränkungen erst in die Arbeitslosigkeit gehen müssten, bevor der Staat
Lohnkostenzuschüsse gewähre, so Grüneberg. „Besser wäre es, ihre Kompetenz im
Betrieb zu halten und die Einsatzmöglichkeiten im Betrieb flexibel zu fördern. Eine
passende Lösung ist das von der IG BAU vorgeschlagene Altersflexi-Geld, das jetzt
schnell angepackt werden muss.“


Um Langzeitarbeitslosigkeit wirksam zu bekämpfen, sei es zudem nötig, deutlich mehr
für die Qualifizierung zu tun, so die Gewerkschafterin. „Wer seit Jahren arbeitslos ist,
muss erst einmal fit gemacht werden, um im Arbeitsalltag klarzukommen. Dabei ist die
technische Entwicklung rasant. Auf dem Bau waren Smartphones und Tablets noch
vor ein paar Jahren eine Seltenheit – heute ist der souveräne Umgang damit häufig ein
Muss.“


Das seit Januar geltende Teilhabechancengesetz sieht Lohnzuschüsse für
Langzeitarbeitslose für die Dauer von bis zu fünf Jahren vor. Für Menschen, die mehr
als sechs Jahre lang arbeitslos waren, übernimmt das Jobcenter die Lohnkosten über
drei Jahre voll. Bei Arbeitslosen, die mindestens zwei Jahre ohne Job waren, liegt der
Zuschuss für Unternehmen bei 75 Prozent im ersten und 50 Prozent im zweiten Jahr.
Weitere Infos gibt es im Netz auf der Seite des Bundesarbeitsministeriums:
www.bmas.de/DE/Schwerpunkte/Sozialer-Arbeitsmarkt/sozialer-arbeitsmarkt

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Lottomittel für Jugendfeuerwehren und DRK
Potsdam

Lottomittel für Jugendfeuerwehren und DRK

Das Innenministerium unterstützt mit rund 17.500 Euro aus Lottomitteln die Freiwillige Feuerwehr Amt Kleine Elster (Landkreis Elbe-Elster), den Feuerwehrverein Gusow-Platkow e. V. (Landkreis...

Tag der offenen Tür
Finsterwalde

Tag der offenen Tür

Die AWO allgemeine soziale Beratung für Menschen mit Pflegebedürftigkeit und/oder Behinderung und die AWO Beratungsstelle für Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Personen aus...

Naturpark-Fotowettbewerb rückt Insekten in den Fokus
Wanninchen

Naturpark-Fotowettbewerb rückt Insekten in den Fokus

Fürstlich Drehna/Wanninchen – Hobbyfotografen sind aufgerufen, Insekten zu beobachten und zu fotografieren. Naturparkverwaltung und Heinz Sielmann Stiftung eröffnen einen neuen Fotowettbewerb unter...

Maxi siegte mit Bestleistung
Schönewalde

Maxi siegte mit Bestleistung

Beim Stadtwerke-Cup in Dessau waren die SV Linde Leichtathleten aus Schönewalde erfolgreich am Start. So siegte mit Bestleistung Maximiliane Maier (14) mit 1,46m im Hochsprung und verfehlte die...

Massen

Das Sportevent für die ganze Familie

Mit über 800 Läufern und mehreren Hundert weiteren Besuchern gehörte der Kröger Sporttag im vergangenen Jahr zu den beliebtesten Sportveranstaltungen im gesamten Elbe-Elster-Kreis. Am 26. Mai 2019...

Private Katzenhaltung in einer Dreiraumwohnung aufgelöst
Elsterwerda

Private Katzenhaltung in einer Dreiraumwohnung aufgelöst

Am 6. Mai wurde im Stadtgebiet Elsterwerda durch amtliche Tierärzte des Amtes für Veterinärwesen, Lebensmittelüberwachung und Landwirtschaft des Landkreises Elbe-Elster mit Unterstützung eines...

Museumsverbund präsentiert sich in der Kreisstadt Herzberg
Herzberg

Museumsverbund präsentiert sich in der Kreisstadt Herzberg

Mit einer kleinen Sonderausstellung präsentiert sich derzeit der Museumsverbund Elbe-Elster im Bürgerzentrum der Kreisstadt Herzberg. Dort stellen sich die Museumsstandorte in Bad Liebenwerda,...

Traditionsausfahrt "Alte Spreewald Gurken" sucht Gleichgesinnte
Cottbus

Traditionsausfahrt "Alte Spreewald Gurken" sucht Gleichgesinnte

Am zweiten Juniwochenende ist Südbrandenburg wieder fest in der Hand der Oldtimer. Zum 6. Mal gehen die betagten und liebevoll gepflegten Karossen gemeinsam auf Tour. Das Starterfeld ist auch in...

Im Urlaub: Einfach mal den Stecker ziehen
Potsdam

Im Urlaub: Einfach mal den Stecker ziehen

Bevor Verbraucher in ihrem Urlaub verreisen, können sie mit einfachen Maßnahmen ihr zu Hause „urlaubsfit“ machen. Mit den Vorteilen: Energie sparen, die eigenen Kosten senken und die Umwelt schonen. ...

Zum 22. Mal durch die Sängerstadt
Finsterwalde

Zum 22. Mal durch die Sängerstadt

Zum mittlerweile zweiundzwanzigsten Mal drehen Radsportler aus Brandenburg, Berlin und dem übrigen Bundesgebiet am ersten Mai ihre Runden auf den Straßen der Sängerstadt. 2019 waren es wieder...

Jetzt für neuen EWE Cup bewerben
Ludwigsfelde

Jetzt für neuen EWE Cup bewerben

Der Energiedienstleister EWE setzt auch in der nächsten Fußballsaison auf die Jugend aus der Region: beim 16. EWE Cup. „Wir laden alle E-Juniorenteams ein, sich für die nächste Runde zu bewerben“,...

Zum 22. Mal durch die Sängerstadt
Finsterwalde

Zum 22. Mal durch die Sängerstadt

Zum mittlerweile zweiundzwanzigsten Mal drehen Radsportler aus Brandenburg, Berlin und dem übrigen Bundesgebiet am ersten Mai ihre Runden auf den Straßen der Sängerstadt. 2019 waren es wieder über...

Auf in den Finsterwalder Tierpark - zum Kinderfest am 1. Juni
Finsterwalde

Auf in den Finsterwalder Tierpark - zum Kinderfest am 1. Juni

Am 1. Juni ist Kindertag und die Stadtwerke Finsterwalde GmbH hat für alle jungen Tierfreunde ein besonderes Geschenk: Sie spendieren den Eintritt zum Kinderfest im Tierpark. Dort erwartet die Kinder...

Bauarbeiten an der Kreuzung „Große Unterführung“ haben begonnen
Finsterwalde

Bauarbeiten an der Kreuzung „Große Unterführung“ haben begonnen

Am 13. Mai starteten die Arbeiten am dritten Bauabschnitt der Berliner Straße. Die gesamte Kreuzung Berliner Straße-Sonnewalder Straße-Forststraße-Bahnhofstraße, die den meisten Finsterwaldern...

Comeback Elbe-Elster wieder „on Tour“ und erfolgreich in Herzberg gestartet
Herzberg

Comeback Elbe-Elster wieder „on Tour“ und erfolgreich in Herzberg gestartet

Comeback Elbe-Elster – die Rückkehrerinitiative für Elbe-Elster – ist auch in diesem Sommer auf ausgewählten Festen der Region unterwegs. Unterstützt wird „Comeback on Tour“ wieder durch die...

„Stadt, Land, Du – Generation Landwärts“ Motto des diesjährigen Festes der Regionen des Landkreises Elbe-Elster
Finsterwalde

„Stadt, Land, Du – Generation Landwärts“ Motto des diesjährigen Festes der Regionen des Landkreises Elbe-Elster

Unter dem Motto „Stadt, Land, Du – Generation Landwärts“ fand das diesjährige Fest der Regionen zum 25. Landkreisgeburtstag am 7. Mai 2019 im WELTSPIEGEL-Kino Finsterwalde statt. Mit ...