Zehn Jahre Rettungshundestaffel Finsterwalde

Die Mitglieder der Rettungshundestaffel vor dem neuen Einsatzfahrzeug. Foto: CW

Massen.

Wenn Faya, Cody oder Limit gerufen werden, schweben vermisste Personen in Lebensgefahr. Dann sind die Spürnasen der Rettungshundestaffel Finsterwalde neben Polizei und Feuerwehr ein wichtiger Bestandteil der Rettungskette in den Landkreisen Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz. Das zehnjährige Bestehen wurde Anfang November im Sanitätshaus Kröger in Massen feierlich begangen.

 

Dabei erinnerte  der Leiter der Rettungshundestaffel Andre Wagner an die Anfänge, als er sich gemeinsam mit seiner Frau Birgit und Grit Schreiber bis zur Rettungshundestaffel nach Forst aufmachte, auf der Suche nach einer sinnvollen Aufgabe mit den Hunden. Da die Wege im Laufe der Zeit zu weit für das intensive Training wurden, kam die Idee, eine eigene Rettungshundestaffel in Finsterwalde zu gründen. Beim damaligen DRK-Geschäftsführer Ulrich Tallarek stießen sie auf Begeisterung und offene Ohren. Als Mann der ersten Stunde wurde er an diesem Abend geehrt. Für ihr Engagement in der Rettungshundestaffel erhielten die Gründungsmitglieder Grit Schreiber und Birgit Wagner das Verdienstabzeichen in Silber des DRK-Landesverbandes Brandenburg, Andre Wagner wurde mit dem Verdienstabzeichen in Gold ausgezeichnet.

Bei der Festveranstaltung betonte auch die Vorstandsvorsitzende Bianka Sebischka-Klaus den besonderen Stellenwert der Rettungshundestaffel im Hilfesystem und dankte vor allem den Arbeitgebern für ihr Verständnis, wenn Mitarbeiter zu Einsätzen gerufen werden. Damit die Rettungshundestaffel auch zukünftig schnell und sicher zu den Einsatzorten gelangen kann, wurde bei der Festveranstaltung als besonderes Highlight ein neuer Einsatzwagen übergeben. Die Anschaffung wurde durch großzügige Spenden der Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“ sowie der Medizintechnik & Sanitätshaus Harald Kröger GmbH ermöglicht.

 

Stolz ist man bei der Rettungshundestaffel besonders auf einen Personenspürhund, sogenannter Mantrailer. „Die Nase des Hundes ist millionenfach besser als die des Menschen und kann nicht durch technische Geräte ersetzt werden“, sagt Andre Wagner. In ganz Brandenburg gibt es nur drei solcher Mantrailer, einen davon in Finsterwalde. In der Rettungshundestaffel sind gegenwärtig 22 Mitglieder mit 23 Hunden aktiv. Wer die Rettungshundestaffel unterstützen möchte, kann dies in Form einer Hundepatenschaft tun. Weitere Informationen dazu unter www.rhs-patenschaft.de .

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

„Normalität ist uns wichtig“
Potsdam

„Normalität ist uns wichtig“

Ein Lächeln huscht über Klaras Gesicht, als ihre Eltern auf den Bauch des Plüschvogels drücken und das Stofftier anfängt, zu zwitschern. Sprechen kann die Fünfjährige aus Potsdam, die an der seltenen...

Ärzte in Brandenburg verordnen weniger Antibiotika
Potsdam

Ärzte in Brandenburg verordnen weniger Antibiotika

Ärzte in Brandenburg stellten im vergangenen Jahr zwölf Prozent weniger Rezepte für Antibiotika aus als 2007. Das geht aus einer Auswertung von Versichertendaten der KKH Kaufmännische ...

Brandenburg

Zu Weihnachten Leben retten: DRK lädt rund um die Feiertage zu Sonderblutspendeterminen ein

Für viele Erkrankungen sind aus menschlichem Blut gewonnene Präparate oft die einzige Behandlungs- oder Heilungsmöglichkeit. Aus jeder Blutspende werden drei lebensnotwendige Blutpräparate...

Für das Bewahren der Stadt- und Regionalgeschichte: Heinz Oette mit Louis-Schiller-Medaille geehrt
Finsterwalde

Für das Bewahren der Stadt- und Regionalgeschichte: Heinz Oette mit Louis-Schiller-Medaille geehrt

Zum gemeinsamen Jahresabschluss der Stadtwerke, der Wohnungsgesellschaft und der Stadt Finsterwalde wird traditionell auch herausragendes ehrenamtliches Engagement mit der nach Louis Schiller...

Elbe-Elster Klinikum: Demenz im Alter: Wie will ich leben?
Herzberg

Elbe-Elster Klinikum: Demenz im Alter: Wie will ich leben?

Mit der steigenden durchschnittlichen Lebenserwartung der Menschen geht auch die zunehmende Alterung der Bevölkerung einher. Waren im Jahr 2010 nur rund 25 Prozent der Bevölkerung hierzulande...

100 Ehrenamtler mit Empfang von Stark und Woidke geehrt
Potsdam

100 Ehrenamtler mit Empfang von Stark und Woidke geehrt

Mehr als 840.000 Menschen in Brandenburg engagieren sich ehrenamtlich – das ist rund jede/r Dritte im Land. Stellvertretend für die vielen Freiwilligen wurden heute knapp 100 von ihnen aus allen...

Langjährige Blutspender geehrt
Finsterwalde

Langjährige Blutspender geehrt

Der DRK Kreisverband Lausitz e.V. ehrte in dieser Woche langjährige Blutspenderinnen und Blutspender aus Finsterwalde und Umgebung. In der Gaststätte zur Erholung erhielten 39 Frauen und Männer...

Cottbus

DIE LAUSITZ. ZUKUNFTSATLAS. POTENZIALE. PERSPEKTIVEN.“

Die Wirtschaftsregion Lausitz (WR.Lausitz) ist als zentrale Plattform arbeitsbereit, um als die gemeinsame Entwicklungsgesellschaft der Lausitz in den Bundesländern Sachsen und Brandenburg mit...

Dankeschönveranstaltung zum Landkreisjubiläum mit Würdigung des kommunalen Engagements
Doberlug-Kirchhain

Dankeschönveranstaltung zum Landkreisjubiläum mit Würdigung des kommunalen Engagements

Zum 25 jährigen Bestehen des Landkreises Elbe-Elster hatte sich die Kreisverwaltung etwas Besonderes ausgedacht. Sie hat zum 5. Dezember, gleichzeitig Tag des Ehrenamtes, alle diejenigen zu...

Dritte Auflage der Rückkehrertage mit Zuwachs bei den Ausstellern
Finsterwalde

Dritte Auflage der Rückkehrertage mit Zuwachs bei den Ausstellern

Auch in diesem Jahr präsentiert sich der Regionale Wachstumskern Westlausitz (RWK), dem die Städte Finsterwalde, Großräschen, Lauchhammer, Schwarzheide und Senftenberg angehören, mit seiner ...

Dabei gewesen - Gerd Rattei zeigt im Senftenberger Schloss Fotografien aus sechs Jahrzehnten
Senftenberg

Dabei gewesen - Gerd Rattei zeigt im Senftenberger Schloss Fotografien aus sechs Jahrzehnten

Der Cottbuser Fotograf Gerd Rattei ist für seine ausdrucksstarken Aktaufnahmen bekannt, in denen er seine Models mal im Spiegel des schroffen Charmes stillgelegter Industrieanlagen oder...

Südbrandenburger Wirtschaft auf einen Blick
Cottbus

Südbrandenburger Wirtschaft auf einen Blick

Firmenneugründungen, steigende Energiekosten, Steuereinnahmen, Infrastruktur, Pendlerbewegungen, attraktive Einzelhandelsstandorte oder Fachkräftenachwuchs: Der neue statistische Bericht, den die...

Chef’s kochen: Leichte Küche – gute Gespräche
Schlieben

Chef’s kochen: Leichte Küche – gute Gespräche

Das einjährige Bestehen der Schliebener AWO Tagespflege „Zum Johannismarkt“ bot einen wunderbaren Anlass und den räumlichen Rahmen, sich einmal auf ganz besondere Art und Weise bei Mitarbeiterinnen...

Bundeswehr und Landkreis intensivieren die bestehenden Kontakte
Herzberg

Bundeswehr und Landkreis intensivieren die bestehenden Kontakte

Mit einem militärischen Zeremoniell hatte am 18. September 2018 Oberstleutnant Andreas Springer das Kommando über den Einsatzführungsbereich 3 am Luftwaffenstandort Schönewalde/Holzdorf...

Verbraucherzentrale mahnt Hosting-Anbieter erfolgreich ab
Potsdam

Verbraucherzentrale mahnt Hosting-Anbieter erfolgreich ab

Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) hat einen Domain-Anbieter erfolgreich abgemahnt: Dieser hatte im Bestellprozess darüber informiert, dass Verbraucher den Vertrag nach der Domainregistrierung...

Landkreis Elbe-Elster verspeiste 119 Tonnen Honig im letzten Jahr
Potsdam

Landkreis Elbe-Elster verspeiste 119 Tonnen Honig im letzten Jahr

Appetit auf flüssiges Gold: Rund 119 Tonnen Honig aßen die Menschen im LandkreisElbe-Elster im vergangenen Jahr – rein statistisch. Darauf hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt(IG BAU) zum Internationalen Tag...

Maximilian Spies nun Förderpilot der ADAC Stiftung Sport
Fürstlich Drehna

Maximilian Spies nun Förderpilot der ADAC Stiftung Sport

Im Rahmen der Essen Motor Show stellte die ADAC Stiftung Sport, der ADAC ist ideeller Träger der Motorsport- und Tuning-Messe, seine Förderpiloten für die Saison 2019 der Öffentlichkeit vor. 36...

Neue Studie: Beitrag zur Sicherung der Verbraucherrechte im Ausland
Potsdam

Neue Studie: Beitrag zur Sicherung der Verbraucherrechte im Ausland

Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) hat ein zweijähriges deutsch-polnisch-französisches Forschungsprojekt zur grenzüberschreitenden Vollstreckung erfolgreich abgeschlossen. Verbraucher können...

30 Prozent der Beschäftigten im Kreis Elbe-Elster drohen Mini-Renten
Berlin

30 Prozent der Beschäftigten im Kreis Elbe-Elster drohen Mini-Renten

 Dem Landkreis Elbe-Elster droht Altersarmut – in einem größeren Ausmaß als bislang angenommen. Das befürchtet die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Rund 11.000 Arbeitnehmer im Kreis...