Elbe-Elster Klinikum: Bilanz bestätigt solide Basis und ruhiges Fahrwasser

Herzberg.

Das Elbe-Elster Klinikum blickt an allen drei Krankenhaus-Standorten und mit allen Gesellschaften (Klinikum, Medizinisches Versorgungszentrum, Klinikservice) auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück.

Demnach stieg der Umsatz um 2,3 Prozent auf 78,2 Millionen Euro im Vergleich zu 2016 (76,4 Millionen Euro). Im Jahr 2015 lag er bei 70,8 Millionen Euro. Das Klinikum erreichte im Jahr 2017 einen Überschuss von 1,21 Millionen Euro. „Wir haben unsere Geschäftstätigkeit wie schon in den Jahren zuvor auf solider Basis fortgeführt und befinden uns im ruhigen Fahrwasser“, resümiert Geschäftsführer Michael Neugebauer.

  Investiert wurde im Jahr 2017 insbesondere in das Personal. Mit 1026 Mitarbeitern zählt das Elbe-Elster Klinikum zu den größten Arbeitgebern im Landkreis. Im Vergleich zum Jahr 2016 ist das ein Plus von 26 Beschäftigten. Dieser Trend setzt sich auch gegenwärtig fort – aktuell sind es 1048 Beschäftigte. „Wir haben vor allem in den Bereich der Pflege investiert und uns noch besser aufgestellt“, erklärt der Geschäftsführer. „Unsere Mitarbeiter haben einen sehr guten Job gemacht, auf den sie stolz sein können. Das sollen sie auch im Portemonnaie spüren, weshalb wir gern über eine Steigerung des Tariflohns sprechen würden“, so Neugebauer weiter. Die Patientenzahl ist mit 20 600 im vergangenen Jahr nahezu konstant geblieben. 


  Investitionen in Medizintechnik und Baumaßnahmen   Viel Wert wird im Klinikum nicht nur auf die personelle Ausstattung gelegt, sondern auch auf die Medizintechnik. Die mit rund 190 000 Euro größte Anschaffung in diesem Bereich war im vergangenen Jahr ein Durchleuchtungsgerät zur Gefäßdiagnostik für das Krankenhaus Herzberg. Für 2019 sind neue Geräte für das Krankenhaus Finsterwalde in den Bereichen Radiologie, Angiografie und Computertomografie ausgeschrieben. Ein neues Mammografiegerät ist bereits angeschafft worden. Das Elbe-Elster Klinikum ist ein Klinikum der gehobenen Grundversorgung in Hoheit des Landkreises, dass seinen Patienten wohnortnah, fernab der Großstädte, eine breite medizinische Versorgung auf hohem fachlichem Niveau sichern möchte. „Besonders erfreulich ist, dass unser ärztlicher Direktor Prof. Dr. Roland Reinehr über die Weiterbildungsermächtigung auf dem Gebiet der Inneren Medizin und Gastroenterologie verfügt und somit eine volle Facharztausbildung hier in Elbe-Elster möglich ist“, betont Geschäftsführer Neugebauer.

Außerdem sei in diesem Zusammenhang der Ausbau der Gefäßmedizin unter Leitung von Dr. Roland Zippel in Herzberg und die erfolgreiche Rezertifizierung des Endoprothetikzentrums unter Leitung von Frank Hoffmann in Elsterwerda zu erwähnen.   Neben der Medizintechnik wurde auch im vergangenen Jahr umfangreich in bauliche Maßnahmen investiert - insgesamt standen 3,1 Millionen Euro für beide Bereiche zu Buche. Schwerpunkt des Baugeschehens bleibt das Krankenhaus Finsterwalde, weil es hier den größten Nachholbedarf gibt. Derzeit wird der Balkon am denkmalgeschützten Altbau komplett abgerissen und anschließend denkmalgerecht wieder aufgebaut. In zwei geschlossenen Stationen erfolgen gegenwärtig Sanierungs- und Brandschutzarbeiten. Letztere sind am Krankenhaus Elsterwerda abgeschlossen. Innenhof und Warenannahme zeigen sich in Elsterwerda in neuer Optik. Im kommenden Jahr erhält hier das Bettenhaus eine aufgefrischte Fassade. In Herzberg laufen bereits die Arbeiten zur Verschönerung der Fassade, einschließlich des Einbaus von Sonnenschutz. Zudem ist eine teilweise Gebäudeaufstockung zur Erweiterung der Platzkapazität geplant. „Wenn wir Firmen finden, dann wollen wir noch in diesem Jahr beginnen“, sagt Michael Neugebauer.  

Umsatzsteigerung auch in MVZ-Praxen   Erfolgreich verlief auch das Wirtschaftsjahr beim Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ). Das Netz der ambulanten Arztpraxen ist mittlerweile auf 21 Praxen an elf Standorten gewachsen. Insgesamt 482 000 Euro wurden hier investiert. Der Umsatz stieg im Jahr 2017 erheblich auf 2,9 Millionen Euro und damit um 33 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. „Der Trend, als angestellter Arzt eines MVZ tätig zu sein und damit verbundene Entlastungen zu genießen, hält weiter an“, so die Einschätzung von Michael Neugebauer. Die Zahl der Beschäftigten ist hier von 43 im Jahr 2016 auf 55 im vorigen Jahr und aktuell 74 gestiegen. Für dieses Jahr prognostiziert der Geschäftsführer etwa 75 000 Patienten, die in den MVZ-Praxen des Elbe-Elster Klinikums ambulant behandelt werden.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Grabmahl in Altenau mit Landkreismitteln instand gesetzt
Altenau

Grabmahl in Altenau mit Landkreismitteln instand gesetzt

In seiner Funktion als Vorsitzender des Kreisverbandes des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge besucht Landrat Christian Heinrich-Jaschinski regelmäßig Kriegsgräberstätten im Landkreis....

Doberlug-Kirchhain

Handballer des VfB DoKi mit starker Bilanz

Mit 12 Mannschaften startete die Handballabteilung des VfB Doberlug-Kirchhain in die Saison 2017/18. Auf Landesebene holten die Frauen den LM-Titel und in der Oberliga die wbl. B- und C-Jugend...

Offene Türen zum Semesterstart an der Kreisvolkshochschule
Finsterwalde/Herzberg

Offene Türen zum Semesterstart an der Kreisvolkshochschule

Interessierte Besucher können in der Woche der offenen Tür vom 20. bis 24. August in den Regionalstellen der Kreisvolkshochschule in Herzberg, Elsterwerda und Finsterwalde reinschnuppern und Neues...

Doberlug-Kirchhain

Halbzeit beim 15. Städtewettbewerb von enviaM und MITGAS

Mehr als die Hälfte der teilnehmenden Kommunen haben unter dem Motto „15 Jahre mit Herz und Energie für den guten Zweck“ beim Städtewettbewerb von enviaM und MITGAS bereits ihr Bestes gegeben. Nach...

Sprachbarriere erhöht Kosten für Verbraucher
Potsdam

Sprachbarriere erhöht Kosten für Verbraucher

Wer einen vollstreckbaren Titel gegen einen Unternehmer im Nachbarland hat, muss einige Hürden überwinden, um an sein Geld zu kommen. Ein zentrales Problem ist dabei die Sprachbarriere: Denn hier...

Offene Türen zum Semesterstart an der Kreisvolkshochschule
Finsterwalde/Herzberg

Offene Türen zum Semesterstart an der Kreisvolkshochschule

Interessierte Besucher können in der Woche der offenen Tür vom 20. bis 24. August in den Regionalstellen der Kreisvolkshochschule in Herzberg, Elsterwerda und Finsterwalde reinschnuppern und...

Herzberg

Chortreffen im „Botanischen Garten“ in Herzberg/Elster

Im 182. Jahr seines Bestehens feiert der „Männergesangverein 1836 Herzberg e.V.“ am Sonntag, den 02. September sein Stiftungsfest mit einem Chortreffen im Botanischen Garten. Mit einem „Herzlich...

Leichter zum Traumberuf
Cottbus

Leichter zum Traumberuf

Von wegen no future: Drei Viertel der Auszubildenden im Gebiet der ostdeutschen Industrie- und Handelskammern erlernen ihren Traumberuf. Dies geht aus einer Befragung unter rund 28.000...

Angebot des Landkreises für die Wirtschaft in Elbe-Elster
Bad Liebenwerda

Angebot des Landkreises für die Wirtschaft in Elbe-Elster

Der Landkreis Elbe-Elster hat sich auch für 2019 für einen der beliebten Gemeinschaftsstände in der Brandenburghalle auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin beworben. Die ...

Angebot des Landkreises für die Wirtschaft in Elbe-Elster
Herzberg

Angebot des Landkreises für die Wirtschaft in Elbe-Elster

Der Landkreis Elbe-Elster hat sich auch für 2019 für einen der beliebten Gemeinschaftsstände in der Brandenburghalle auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin beworben. Die ...

Nikolaus Landgraf ist neuer „Chef-Polier“ der IG BAU in Berlin und Brandenburg
Cottbus

Nikolaus Landgraf ist neuer „Chef-Polier“ der IG BAU in Berlin und Brandenburg

Wechsel an der Gewerkschaftsspitze: Der neue „Chef-Polier“ der IG BAU Berlin-Brandenburg heißt Nikolaus Landgraf. Zum August übernimmt der 51-Jährige die Regionalleitung der Gewerkschaft. Damit tritt...

Endspurt beim Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb
Cottbus

Endspurt beim Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb

Noch bis zum 30. August können sich Gründer und Jungunternehmer aus der Lausitz um den  LEX 2018 bewerben. Neben den drei Gründerpreisen werden in diesem Jahr gemeinsam mit der Handwerkskammer...

Jetzt in Federtaschen für Ordnung sorgen und dabei Gutes tun
Finsterwalde

Jetzt in Federtaschen für Ordnung sorgen und dabei Gutes tun

Die Sammelaktion von gebrauchten und ausgedienten Stiften, zu der Marlies Siegert vom Kirchenkreis Niederlausitz aufgerufen hat, erreicht rekordverdächtige Ergebnisse. Bei der bundesweiten Aktion...

Online-Handel: Das Spiel mit dem dynamischen Preis
Potsdam

Online-Handel: Das Spiel mit dem dynamischen Preis

15 von 16 untersuchten Online-Händlern ändern regelmäßig die Preise für Teile ihres Sortiments. Dynamische Preisdifferenzierung ist heute fester Bestandteil der Preissetzungsstrategien im deutschen...

Ordnungsamt weist auf hohe Brandgefahr hin
Herzberg

Ordnungsamt weist auf hohe Brandgefahr hin

Aufgrund der anhaltenden hochsommerlichen Temperaturen und der damit verbundenen vorherrschenden Trockenheit, warnt das Ordnungsamt der Kreisverwaltung Elbe-Elster vor sehr hoher Brandgefahr. A...

Jetzt anmelden zur Ausbildung der Ausbilder (AdA)
Herzberg

Jetzt anmelden zur Ausbildung der Ausbilder (AdA)

An der Kreisvolkshochschule Elbe-Elster beginnt am 4. September ein berufsbegleitender Lehrgang zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung (AdA) in Herzberg. Der Unterricht findet...

Astbruch in Folge anhaltender Hitze und Trockenheit möglich
Finsterwalde

Astbruch in Folge anhaltender Hitze und Trockenheit möglich

Aufgrund der anhaltenden Hitze und Trockenheit in den vergangenen Tagen und Wochen ist es möglich, dass an verschiedenen Bäumen im Stadtgebiet Äste abbrechen. Ursache für mögliche Grünastabbrüche...

Drei Jahre Grundbildungszentrum – was bisher geschah und warum es geschah
Elsterwerda

Drei Jahre Grundbildungszentrum – was bisher geschah und warum es geschah

Am 16. August kann die Kreisvolkshochschule auf drei Jahre Grundbildungszentrum in Elsterwerda (GBZ) zurückblicken. Voller Stolz freuen sich die beiden Mitarbeiterinnen über mehr als 1.500...

8. Finsterwalder Beach-Cup auf dem Marktplatz am 11./12. August 2018
Finsterwalde

8. Finsterwalder Beach-Cup auf dem Marktplatz am 11./12. August 2018

Auch in diesem Jahr veranstalten die Taifun-Volleyballer zusammen mit der Sparkasse Elbe-Elster das ständig beliebter werdende Volleyballturnier „Finsterwalder Beach-Cup“. Wie aus den vergangenen...

Stuckateur aus Leidenschaft: Neuer Meisterkurs startet
Großräschen

Stuckateur aus Leidenschaft: Neuer Meisterkurs startet

Ornamente an Decken und Fassaden, Skulpturen aus verschiedenen Epochen oder kunstvolle Säulengestaltung: Solche Elemente finden sich in Wohnungen,  Gebäuden und Denkmälern. Stuckateure beschäftigen...

Lebenslanges Lernen – Honorarkräfte der Erwachsenenbildung sollen künftig mehr Geld bekommen
Potsdam

Lebenslanges Lernen – Honorarkräfte der Erwachsenenbildung sollen künftig mehr Geld bekommen

Eine stärkere Förderung der Weiterbildung – das sieht der vom Kabinett beschlossene Entwurf des Haushaltsgesetzes für 2019/2020 vor. Die Honorardozentinnen und Honorardozenten an Volkshochschulen und...

Cottbus

Kindergeld einfacher und schneller online beantragen

Ab sofort können Eltern ihr Kindergeld bequem und schnell online beantragen. Die Antragstellung kann jederzeit und überall erfolgen – am PC, mit dem Tablet oder via Smartphone.   Der neue...

Schichtwechsel am Abendhimmel: Fledermäuse übernehmen Insektenjagd von den Schwalben und Mauerseglern
Falkenberg

Schichtwechsel am Abendhimmel: Fledermäuse übernehmen Insektenjagd von den Schwalben und Mauerseglern

Der Tag neigt sich langsam dem Ende, der Gesang der Vögel verstummt allmählich. Zwischen denletzten noch jagenden Schwalben und Mauerseglern treten am Abendhimmel andere Schnellflieger inErscheinung,...