Azubi gesucht: Noch 61 freie Plätze bei Baufirmen im Kreis Elbe-Elster

Hoch hinaus: Wer auf dem Bau lernt, kann es per Aufstiegsfortbildung bis zum Polier oder Bauleiter bringen. Foto: IG Bau

Cottbus.

Handwerker gesucht: Zum Start des neuen Ausbildungsjahres haben Baufirmen im
Landkreis Elbe-Elster noch 61 Ausbildungsplätze zu besetzen.

In ganz Brandenburg zählt die Branche 847 freie Azubi-Stellen. Darauf hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt hingewiesen. Die IG BAU beruft sich hierbei auf neueste Zahlen der Arbeitsagentur. „Schulabgänger
haben jetzt noch die Chance, kurzfristig einen Platz zu bekommen. Sei schlau, geh‘ zum
Bau – das gilt heute genauso wie früher“, sagt Regina Grüneberg von der IG BAU
Südbrandenburg mit Blick auf die Bezahlung und Karrierechancen in der Branche.


Nach einer Untersuchung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zählen Bau-Azubis
zu den Bestverdienern unter allen Auszubildenden. In diesem Jahr kam noch einmal ein
monatliches Plus von 60 Euro dazu. So startet ein angehender Maurer oder Betonbauer
nun mit 765 Euro pro Monat ins erste Lehrjahr. Im dritten Jahr sind es bereits 1.190 Euro.
„Nach der Ausbildung können Gesellen eine lange Karriereleiter hinaufklettern – und es bis
zum Polier oder Bauleiter bringen“, sagt Gewerkschafterin Grüneberg.


Der Fachkräftebedarf dürfte bei den heimischen Baufirmen in den nächsten Jahren weiter
wachsen, schätzt Grüneberg. „Die Arbeit wird den Bau-Spezialisten mit Sicherheit nicht
ausgehen. Gebaut wird immer – die Branche ist ein fester Faktor der Binnenkonjunktur.“ Die
IG BAU rät Schulabgängern hierbei, sich vor allem in Innungsbetrieben umzusehen, die sich
an Tarifverträge halten. Diese liegen bei den Verdiensten, Arbeitsbedingungen und der
Beschäftigtenzufriedenheit weit vor Betrieben ohne Tarifbindung, so eine Studie der Hans-
Böckler-Stiftung.

Zugleich gehe die Digitalisierung auf dem Bau in großen Schritten voran. „Maurer-Roboter
sind nur ein Stichwort auf dem Weg zur Baustelle 4.0. Neue Technologien werden die Arbeit
enorm erleichtern“, sagt Grüneberg. Schon heute müsse sich die Berufsausbildung darauf
einstellen – und den Bau-Nachwuchs für das digitale Zeitalter qualifizieren.
Erstmals hat die IG BAU in diesem Jahr auch einen Fahrkosten- und
Unterbringungszuschuss von 60 Euro pro Monat durchgesetzt. Diesen bekommen
Berufsschüler, die in eine Landes- oder Bundesfachklasse gehen und dafür längere Wege
zurücklegen müssen. Freie Ausbildungsplätze finden sich im Netz unter
www.jobboerse.arbeitsagentur.de oder www.bau-stellen.de.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Verbraucherzentrale mahnt Hosting-Anbieter erfolgreich ab
Potsdam

Verbraucherzentrale mahnt Hosting-Anbieter erfolgreich ab

Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) hat einen Domain-Anbieter erfolgreich abgemahnt: Dieser hatte im Bestellprozess darüber informiert, dass Verbraucher den Vertrag nach der Domainregistrierung...

Landkreis Elbe-Elster verspeiste 119 Tonnen Honig im letzten Jahr
Potsdam

Landkreis Elbe-Elster verspeiste 119 Tonnen Honig im letzten Jahr

Appetit auf flüssiges Gold: Rund 119 Tonnen Honig aßen die Menschen im LandkreisElbe-Elster im vergangenen Jahr – rein statistisch. Darauf hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt(IG BAU) zum Internationalen Tag...

Maximilian Spies nun Förderpilot der ADAC Stiftung Sport
Fürstlich Drehna

Maximilian Spies nun Förderpilot der ADAC Stiftung Sport

Im Rahmen der Essen Motor Show stellte die ADAC Stiftung Sport, der ADAC ist ideeller Träger der Motorsport- und Tuning-Messe, seine Förderpiloten für die Saison 2019 der Öffentlichkeit vor. 36...

Neue Studie: Beitrag zur Sicherung der Verbraucherrechte im Ausland
Potsdam

Neue Studie: Beitrag zur Sicherung der Verbraucherrechte im Ausland

Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) hat ein zweijähriges deutsch-polnisch-französisches Forschungsprojekt zur grenzüberschreitenden Vollstreckung erfolgreich abgeschlossen. Verbraucher können...

30 Prozent der Beschäftigten im Kreis Elbe-Elster drohen Mini-Renten
Berlin

30 Prozent der Beschäftigten im Kreis Elbe-Elster drohen Mini-Renten

 Dem Landkreis Elbe-Elster droht Altersarmut – in einem größeren Ausmaß als bislang angenommen. Das befürchtet die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Rund 11.000 Arbeitnehmer im Kreis...

„Nur gemeinsam und nicht einsam“ – so wird das Strahlen von Weihnachten gerettet
Finsterwalde

„Nur gemeinsam und nicht einsam“ – so wird das Strahlen von Weihnachten gerettet

In der Förderschule „Sieben Brunnen“ in Finsterwalde findet traditionell am Freitag vor dem ersten Advent der schulinterne Weihnachtsmarkt mit einem bunten Programm statt, dass durch die...

Landrat zum 28. traditionellen Besuch bei Landwirten in Stolzenhain a.d. Röder
Stolzenhain

Landrat zum 28. traditionellen Besuch bei Landwirten in Stolzenhain a.d. Röder

Zu einem weiteren Besuch in landwirtschaftlichen Unternehmen lud die Kreistagsfraktion Landwirtschaft, Umwelt, Natur (LUN) die Spitze der Landkreisverwaltung auf den Betriebshof der...

Aufwachsen in Brandenburg: Fachkräfte-Workshop
Potsdam

Aufwachsen in Brandenburg: Fachkräfte-Workshop

Kinder haben das Recht, gewaltfrei aufzuwachsen. Kinderschutz braucht eine auf das Kindeswohl gerichtete, enge Zusammenarbeit der verschiedenen Professionen und Fachdisziplinen. Fachleute aus den...

„Marie-Juchacz-Preis“ 2019 ausgeschrieben
Finsterwalde

„Marie-Juchacz-Preis“ 2019 ausgeschrieben

Anlässlich 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland, lobt die SPD-Bundestagsfraktion erstmalig den „Marie-Juchacz-Preis“ für 2019 aus. „Im Februar 1919 war es die Sozialdemokratin und...

Ehrenamtliche bekommen Dank aus Politik
Schlieben

Ehrenamtliche bekommen Dank aus Politik

Bei ihrem traditionellen Ehrenamtsempfang hat MdL Barbara Hackenschmidt auch engagierte Menschen aus dem Kirchenkreis Niederlausitz geehrt. Gislinde Schäfer aus Doberlug-Kirchhain ist Ehrenamtliche...

Gut gerüstet gegen Starkregen
Bad Liebenwerda

Gut gerüstet gegen Starkregen

Der Wasser- und Abwasserverband Elsterwerda hat das Netzwerk Regenwasserberatung gegründet und bietet damit eine kostenlose Beratung in den Städten Bad Liebenwerda und Elsterwerda sowie den Gemeinden...

Potsdam

LÄKB und LAKBB: Trennung von ärztlicher Tätigkeit und Abgabe von Arzneimitteln erhalten

Impfungen in Apotheken, Dispensierrecht für Ärzte – gegen diese jüngst diskutierten Ideen wenden sich die Landesärzte- und die Landesapothekerkammer Brandenburg in einer gemeinsamen Resolution. Beide...

Vom Bauchgefühl zu mehr Handlungssicherheit
Herzberg

Vom Bauchgefühl zu mehr Handlungssicherheit

Im Jahr 2017 starben bundesweit 143 Kinder an den Folgen von Misshandlungen, Vernachlässigung und sexuellem Missbrauch. Die meisten dieser Kinder waren zum Todeszeitpunkt jünger als 6 Jahre. Ärzte...

Kompetenzzentrum Klimaschutz“ ist ein erster, guter Schritt
Cottbus

Kompetenzzentrum Klimaschutz“ ist ein erster, guter Schritt

Marcus Tolle, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus, nimmt Stellung zum angekündigten „Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI)“: „Die...