Mehr Klarheit und Verständnis

Sylvia Lehmann: Deshalb stimme ich für eine befristete Notbremse

Sylvia Lehmann, Mitglied des Deutschen Bundestages. Foto: Karoline Wolf

Berlin. Mit dem am 21. April verabschiedeten Gesetzesentwurf zur Einführung eines Vierten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite werden bundesweit einheitliche Maßnahmen eingeführt für Regionen, die drei Tage infolge einen Inzidenzwert von über 100 aufweisen. Liegt er an fünf Tagen in Reihe darunter, greifen die Gesetze der Länder wieder. Die Bundestagsabgeordnete Sylvia Lehmann begründet ihre Entscheidung, dem Gesetz zuzustimmen: „Ich setze mich ungebrochen für progressive Debatten über vernünftige Öffnungsstrategien ein, die neben der Inzidenzzahl die Impfquote, die regionale Situation des Gesundheitswesens, Testmöglichkeiten und Hygienekonzepte berücksichtigen. In meiner politischen Verantwortung kann und darf ich die Hilferufe der Intensivmediziner jedoch nicht überhören, kann und darf ich die Warnungen der Virologen nicht ignorieren.

Die 14 Monate dauernde Pandemie hat mich persönlich gelehrt, dass gerade in Krisenzeiten der Föderalismus an seine Grenzen stößt. Der vielsprachige Chor aus einzelnen Bundesländern war nicht immer hilfreich und hat verunsichert. Die immer noch bestehende Gefährdungslage in Form der sogenannten “Dritten Welle“ unterstreicht: Wir brauchen wirksame Maßnahmen, die uns helfen, die Zahl der Infektionen deutlich und schnell zu senken. Die nun greifenden bundeseinheitlichen Regelungen sind eng mit den Bundesländern abgestimmt und bis zum 30. Juni begrenzt. Sie sollen für mehr Klarheit und Verständnis sorgen. Ausschlaggebend für meine Zustimmung ist, dass innerhalb der Koalition 16 Änderungen durchgesetzt werden konnten, die meine Forderungen nach vernünftigen Öffnungsperspektive zum Teil realisieren. Modellregionen werden in Zuständigkeit der Länder auch weiterhin möglich sein. Über verbindliche bundesweite Parameter für Öffnungs-Modellregionen wird derzeit diskutiert.

Dabei sollen bereits begonnene Modellversuche wie in Tübingen und im Saarland berücksichtigt werden. Ausnahmen wurden explizit für Bildung und den Einzelhandel aufgenommen. Kleinere Gruppen von Kindern dürfen weiterhin an der frischen Luft mit einem Trainer Sport treiben. Mit einer Ausgangssperre folgt die Bundesregierung erfolgreichen Beispielen europäischer Nachbarländer, die die die dritte Welle so in den Griff bekamen. Dazu gehören Frankreich, Spanien, Portugal. Die Regelung hierzulande ist milde gefasst und erlaubt allen, bis Mitternacht alleine zu joggen oder spazieren zu gehen. Letztlich habe ich meine 15-jährige Erfahrung als Gesundheitspolitikerin des Landes Brandenburg in meine Entscheidungsfindung mit einfließen lassen.

Völlig unstrittig ist darüber hinaus auch, dass angesichts der weiteren Einschränkungen die Hilfsprogramme insbesondere für Familien, Beschäftigte, Betriebe (u. a. Gastronomie, Tourismus, Schausteller) und Kultureinrichtungen aufgestockt und bis zum Jahresende verlängert werden müssen. Dies gilt besonders für die Branchen und Betriebe, die dauerhaft und in besonderem Maße von den Schließungen oder Reduzierungen des Geschäftsbetriebes betroffen sind. Unter Berücksichtigung dieses Dreiklangs: Gesundheitsschutz, Perspektive und Aufstockung und Verlängerung der Hilfs- und Unterstützungsprogramme habe ich der bundeseinheitlichen Notbremse zugestimmt. Wie sagte der Fraktionsvorsitzende der CDU/ CSU Herr Brinkhaus in der Debatte: „Mit diesem Gesetz entscheiden wir uns für das Leben“. Ein kluger CDU-Mann.“ red/jr

Kommentare

  1. User
    Winter COTTBUS , Do, 22.04.2021 19:20

    Ich wohne noch nicht lange in Brandenburg und bin im rückständigsten Bundesland angekommen, omG.. Impfstrategie ist die absolute Katastrophe, Ihre Zustimmung zur Bundesnotbremse zeigt nur, kein Reindenken ins noch normale Leben...Kinder dürfen monatelang keine ordentliche Bildung erfahren, Inzidenz 165... wer hat sich das nun ausgedacht und ihr habt zugestimmt, Kinder sind euch egal, Hauptsache Inzidenzen von Herrn Altmeier , die müssen beschließen. Die nächste BTW zeigt hoffentlich für solche Leute die Quittung. Dieser Artikel ist nur beschämend... Brandenburg hat den Schuss noch langenicht gehört..Wacht endlich auf..

  2. User
    Winter COTTBUS , Do, 22.04.2021 19:21

    Ich wohne noch nicht lange in Brandenburg und bin im rückständigsten Bundesland angekommen, omG.. Impfstrategie ist die absolute Katastrophe, Ihre Zustimmung zur Bundesnotbremse zeigt nur, kein Reindenken ins noch normale Leben...Kinder dürfen monatelang keine ordentliche Bildung erfahren, Inzidenz 165... wer hat sich das nun ausgedacht und ihr habt zugestimmt, Kinder sind euch egal, Hauptsache Inzidenzen von Herrn Altmeier , die müssen beschließen. Die nächste BTW zeigt hoffentlich für solche Leute die Quittung. Dieser Artikel ist nur beschämend... Brandenburg hat den Schuss noch langenicht gehört..Wacht endlich auf..

  3. User
    Winter COTTBUS , Do, 22.04.2021 19:50

    Ich wohne noch nicht lange in Brandenburg und bin im rückständigsten Bundesland angekommen, omG.. Impfstrategie ist die absolute Katastrophe, Ihre Zustimmung zur Bundesnotbremse zeigt nur, kein Reindenken ins noch normale Leben...Kinder dürfen monatelang keine ordentliche Bildung erfahren, Inzidenz 165... wer hat sich das nun ausgedacht und ihr habt zugestimmt, Kinder sind euch egal, Hauptsache Inzidenzen von Herrn Altmeier , die müssen beschließen. Die nächste BTW zeigt hoffentlich für solche Leute die Quittung. Dieser Artikel ist nur beschämend... Brandenburg hat den Schuss noch langenicht gehört..Wacht endlich auf..

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Neues Pilotprojekt
Berlin

Neues Pilotprojekt

Neue Zugzielanzeiger auf dem Bahnhof Basdorf zeigen neben Abfahrtsinformationen nun auch die Auslastung der ankommenden Züge an. Die neuen Geräte bieten zudem eine wesentlich bessere Lesbarkeit der...

In die Zukunftschancen unserer Kinder investieren
LDS

In die Zukunftschancen unserer Kinder investieren

Kinder und Jugendliche leiden unter den pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen besonders. Denn ge-schlossene Krabbelgruppen, Kitas, Schulen und Jugendclubs sind das Gegenteil von dem, was Kinder und...

Netzhoppers verpflichten Tomasz Wasilkowski als neuen Trainer
Königs Wusterhausen / Bestensee

Netzhoppers verpflichten Tomasz Wasilkowski als neuen Trainer

Tomasz Wasilkowski wird in der kommenden Saison das Erstliga-Team der Netzhoppers trainieren. Tomasz wurde am 20.07.1983 in Sosnowiec (Polen) geboren. Der 37-jährige hat schon einige Stationen als...

Bitte näher treten! Es ist nur Kunst.
Lübbenau

Bitte näher treten! Es ist nur Kunst.

Das SPREEWALDATELIER nimmt den Begriff „Kunst im öffentlichen Raum“ wörtlich. Alle zwei Jahre im September erschaffen im Rahmen der Künstlerwoche Bildhauer*innen und Karikaturist*innen in der...

Schrittweise in den Beruf zurückkehren
OSL

Schrittweise in den Beruf zurückkehren

Das Klinikum Niederlausitz verzeichnet seit etwa zwei Wochen einen Rückgang an Covid-19-Patienten. Erstmals seit Mitte November sind in den Pandemiebereichen seit mehreren Tagen in Folge weniger als...

aquamediale 14 fasziniert mit „Hand Werk Kunst“ im Spreewald
LDS

aquamediale 14 fasziniert mit „Hand Werk Kunst“ im Spreewald

Unter dem Thema „Hand Werk Kunst“ beginnt in wenigen Wochen die diesjährige aquamediale 14. Die Kunstausstellung am, im und auf dem Wasser findet vom 5. Juni bis 18. September 2021 im Spreewalddorf...

Eingeschränkte Erreichbarkeit
OSL

Eingeschränkte Erreichbarkeit

Aufgrund eines Brückentages am Freitag, 14. Mai 2021 (Tag nach Christi Himmelfahrt) sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung und aller nachgeordneter Einrichtungen sowie...

Trotz voller Auftragsbücher drohen Baustopps und Kurzarbeit
Cottbus

Trotz voller Auftragsbücher drohen Baustopps und Kurzarbeit

Die zunehmend angespannte Situation bei der Materialversorgung und Preisentwicklung in den Bau- und Ausbaugewerken waren zwei Themen, die beim Treffen des Handwerkskammertages des Landes Brandenburg...

Stallpflicht für Geflügel wird auch in OSL aufgehoben
OSL

Stallpflicht für Geflügel wird auch in OSL aufgehoben

Die tierseuchenrechtlichen Maßnahmen der brandenburgischen Landkreise im Zusammenhang mit der Geflügelpest können aufgehoben werden. Grund für den Erlass des Verbraucherschutzministeriums vom 4. Mai...

Jobcenter zahlen im Mai Corona-Zuschlag
LDS

Jobcenter zahlen im Mai Corona-Zuschlag

Zur Milderung der Folgen der Corona-Pandemie gibt es bundesweit Zuschüsse für Grundsicherungsempfänger und für alle Familien mit Kindern. Sowohl der Corona-Zuschlag wie auch der Kinderbonus von...

AstraZeneca-Impfstoff freigegeben
LDS

AstraZeneca-Impfstoff freigegeben

Der Impflogistikstab des Landes Brandenburg hat am 4. Mai entschieden, den SARS-COV-2-Impfstoff Vaxzevria von Astra Zeneca auch für unter 60-jährige freizugeben. Im Interesse einer raschen...

Immer Spaß an der Arbeit
Königs Wusterhausen

Immer Spaß an der Arbeit

Nach 29 Jahren in Diensten der Stadtverwaltung Königs Wusterhausen ist Evelin Michael am Freitag, den 30.4.2021, in den Ruhestand verabschiedet worden. Neben früheren und aktuellen Kolleginnen und...

Fahrradparkhaus muss realisiert werden
Königs Wusterhausen

Fahrradparkhaus muss realisiert werden

Im April 2021 wurde bekannt, dass sich der Bau des Fahrradparkhauses in Königs Wusterhausen weiter verzögert. Nachdem der Fördermittelbescheid vom Land Brandenburg 2018 übergeben wurde, konnten...

Verknüpfung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft
Cottbus

Verknüpfung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

Aufbauend auf der bisherigen erfolgreichen Zusammenarbeit, schließen die Technische Hochschule (TH) Wildau und die Handwerkskammer Cottbus (HWK) eine Kooperationsvereinbarung ab. Das Ziel ist es,...

Bebauungspläne im Fokus
Lübbenau

Bebauungspläne im Fokus

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Lübbenau/Spreewald hat in ihrer Sitzung am 23. September 2020 unter anderem den Beschluss zur Aufstellung für die 2. Änderung des Bebauungsplans „Hindenberger...

Präsidentin des Studierendenparlaments
Wildau

Präsidentin des Studierendenparlaments

Ronja Heymann, 23 Jahre, studiert im sechsten Semester Europäisches Management an der TH Wildau und wird ihren Bachelor voraussichtlich diesen Sommer abschließen. Nach einem erfolgreichen Bewerbungs-...

Netzhoppers mit neuem energetischen Namen
Königs Wusterhausen / Bestensee

Netzhoppers mit neuem energetischen Namen

Die Netzhoppers, Volleyball-Bundesligist aus Königs Wusterhausen- Bestensee, haben sich entschlossen, auch in der kommenden Saison in der höchsten Spielklasse Deutschlands – der 1....

Tiefbauarbeiten für die Verlegung von Glasfaserkabel
Zernsdorf

Tiefbauarbeiten für die Verlegung von Glasfaserkabel

Derzeit finden großflächige Tiefbauarbeiten für die Verlegung von Glasfaserkabel im Bereich Zernsdorf statt. Diese Infrastruktur ermöglicht eine schnellere Internetverbindung in den Haushalten, die...

Schleuse wieder befahrbar
Neue Mühle

Schleuse wieder befahrbar

Die neue Brücke über die Schleuse in Neue Mühle ist seit Kurzem wieder befahrbar. Der letzte vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Spree-Havel bekannt gegebene Öffnungstermin war eigentlich der...

Neubau einer Feuerwache erforderlich
Königs Wusterhausen

Neubau einer Feuerwache erforderlich

In einer Pressemitteilung von „Bündnis 21 – Ja zu Kw“ heißt es: „Entgegen einigen in den sozialen Netzwerken verbreiteten gezielten Falschinformationen stellen die an der Listenvereinigung „Bündnis 21...

Testmöglichkeiten für Corona Schnelltests
Bestensee

Testmöglichkeiten für Corona Schnelltests

Um den Bürgern der Gemeinde Bestensee einen breiten Zugang zu Schnelltests zu ermöglichen, wurden verschiedene Teststellen im Gemeindegebiet eingerichtet. Im Foyer der Landkost-Arena werden derzeit an...

Platz für Sport, Tradition, Freizeit und Politik
Burg/Spreewald

Platz für Sport, Tradition, Freizeit und Politik

Mit einem rein symbolischen ersten Spatenstich wurden im Ortsteil Müschen/Myšyn die Bauarbeiten für das neue Dorfgemeinschaftshaus gestartet. Lange haben die Müschenerinnen und Müschener um ihr neues...

Eintrag in das Goldene Buch der Stadt
Calau

Eintrag in das Goldene Buch der Stadt

In Würdigung ihrer jahrzehntelangen ehrenamtlichen Arbeit in der Stadt Calau wurde Erika Förster vor einigen Tagen eine ganz besondere Ehre zuteil.  Denn Anfang April wurde sie mit dem Eintrag in das...

Ausfall der Kreismeisterschaften
LDS

Ausfall der Kreismeisterschaften

 Die Kreismeisterschaften der Sportschützen im Kreisschützenverband Dahme-Spreewald können auch in diesem Jahr in den Kleinkaliber-Disziplinen nicht stattfinden. Aufgrund der Ereignisse um das...

Touristisches Beherbergungsverbot auf Campingplätzen und in Ferienwohnungen
LDS

Touristisches Beherbergungsverbot auf Campingplätzen und in Ferienwohnungen

Im Landkreis Dahme-Spreewald hat sich die Zahl der laborbestätigten Fälle der Atemwegserkrankung COVID-19 innerhalb der letzten 24 Stunden um 14 erhöht. Die heutige 7-Tages-Inzidenz pro 100.000...