Abstimmen und gewinnen

Gartentier des Jahres 2021 gesucht

Der Siebenpunkt-Marienkäfer ist ein wichtiger Unterstützer im Kampf gegen Blattläuse. Foto: BILDKRAFTWERK/Heinz Sielmann Stiftung

Elstal. Bereits zum 11. Mal ruft die Heinz Sielmann Stiftung zur Wahl des Gartentiers des Jahres auf. Sechs Kandidaten stehen zur Auswahl. Alle Interessierten können bis zum 13. Juni online für ihren Favoriten abstimmen und attraktive Preise gewinnen. Dieses Jahr ist das erste Mal der KOSMOS Verlag als Kooperationspartner an Bord.

Naturnah Gärtnern ist Umwelt- und Klimaschutz

Die Heinz Sielmann Stiftung möchte mit der Wahl auf den dramatischen Rückgang der biologischen Vielfalt hinweisen und für naturnahe Gärten werben. „Naturnah gärtnern bedeutet, etwas für den Erhalt der biologischen Vielfalt zu tun. Gärten sind wertvolle Lebensräume, gerade im urbanen Raum“, erklärt Biologin Nora Künkler von der Heinz Sielmann Stiftung.

Online abstimmen und gewinnen

Unter www.sielmann-stiftung.de/gartentier kann für einen von sechs Kandidaten abgestimmt werden. Unter allen Teilnehmenden verlost die Stiftung attraktive Buch-Preise. Der KOSMOS Verlag stellt dafür 50 Gartenbücher und Naturführer zur Verfügung. Außerdem werden verschiedene Autor:innen des Verlags im Wahlzeitraum sowohl informative Blogbeiträge als auch spannende Webinare rund um das Thema Gartentiere anbieten. Das Gartentier des Jahres wird am 14. Juni, dem Tag des Gartens, bekannt gegeben.

Die Kandidaten im Portrait

Alle sechs Kandidaten sind eigentlich häufige Gäste in unseren Gärten. Der Verlust naturnaher Strukturen durch falsch verstandenen Ordnungssinn, den Einsatz chemischer Dünger oder die Anwendung von Pflanzenschutz- und Insektenvernichtungsmitteln machen ihnen jedoch zu schaffen.

Der Maulwurf wird zu Unrecht aus Gärten vertrieben. Wo er buddelt, ist das Bodenleben intakt. Seine Gänge durchlüften das Erdreich und er vertilgt Engerlinge und Schnecken. Was die Wenigsten wissen: Wo Maulwürfe graben, halten sich Wühlmäuse fern.

Die Männchen der Garten-Wollbiene verteidigen ihr Revier bis auf das Äußerste gegen andere Blütenbesucher. Sie krümmen dazu den mit kleinen Dornen besetzten Hinterleib nach vorn und rammen die Gegner, sehr oft Honigbienen oder auch große Hummeln, von der Seite. Stechen kann die Garten-Wollbiene aber nicht. Ihr dünner Stachel dringt nicht durch menschliche Haut.

Von der naturnahen Gestaltung in Gärten und an Häusern profitiert zum Beispiel der Stieglitz. Bekannt ist er auch als Distelfink. Die Samenstände vieler Gartenblumen stehen auf seinem Speiseplan. Dazu gehören Pflanzen, denen man nachsagt, sie könnten mit den Folgen der Klimakrise gut zurechtkommen: Disteln, Kornblumen, Sonnenhut und Astern.

Der Siebenpunkt-Marienkäfer ist ein wichtiger Unterstützer im Kampf gegen Blattläuse. Bis zu 150 Blattläuse können die Larven und die ausgewachsenen Käfer täglich fressen. Kein Wunder, dass ihm der Ruf als Glücksbringer vorauseilt.

Der Schwalbenschwanz ist einer der größten und imposantesten heimischen Schmetterlinge. Als Gartengast findet er sich ein, wenn die Raupen die passenden Futterpflanzen finden. Das sind Doldenblütler wie Dill, Pastinake oder wilde Möhre. Für die ausgewachsenen Falter sollte ein reiches Blütenbuffet gedeckt sein.

Die Spitzmaus trifft man immer seltener in Gärten an. Trotz ihres Aussehens gehört sie nicht zu den Mäusen, sondern ist als Insektenfresser eng mit Maulwurf und Igel verwandt. Mit ihren spitzen Zähnchen macht sie Jagd auf Insekten, die im Garten lästig werden können.

Heinz Sielmann Stiftung und KOSMOS sensibilisieren für Vielfalt in Gärten
In diesem Jahr führt die Heinz Sielmann Stiftung die Gartentierwahl erstmals gemeinsam mit KOSMOS als Kooperationspartner durch. „Schon seit über 100 Jahren vermitteln wir mit unseren Naturführern, Sachbüchern und Experimentierkästen Wissen und Freude an der Natur. Daher freuen wir uns sehr, dass wir in diesem Jahr die Wahl zum Gartentier des Jahres 2021 zusammen mit der Heinz Sielmann Stiftung durchführen dürfen“, erklärt Silke Ruoff, Leitung PR bei KOSMOS. „Gemeinsam wollen wir die Menschen für die Bedeutsamkeit biologischer Vielfalt in naturnahen Gärten sensibilisieren.“ Als Botschafter:innen der Aktion sind auch die Autor:innen des Verlags und die Experten der Heinz Sielmann Stiftung mit dabei. So können noch mehr Menschen erreicht und für dieses wichtige Thema begeistert werden. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Zeremonie an der Gedenktafel
Königs Wusterhausen

Zeremonie an der Gedenktafel

In einer Zeremonie ist am Sonntag, den 9.5.2021, an die Befreiung des KZ-Außenlagers in Königs Wusterhausen vor 76 Jahren gedacht worden. Zahlreiche Gäste hatten sich dafür an der Gedenktafel im...

Verwaltung verurteilt Vandalismus am VDN-Mahnmal
Königs Wusterhausen

Verwaltung verurteilt Vandalismus am VDN-Mahnmal

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag, den 9.5.2021, die niedergelegten Blumengebinde am VDN-Ehrenmal in der Gerichtsstraße beschädigt. Wie die Polizei am darauffolgenden Montag informierte, dauern...

Synergien nutzen und regionale Potenziale stärken
Wildau

Synergien nutzen und regionale Potenziale stärken

Am Montag, den 10. Mai, unterzeichneten Prof. Ulrike Tippe, Präsidentin der TH Wildau, und Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus, in Wildau eine Kooperationsvereinbarung mit...

Das Handwerkermobil zu Besuch
Lübbenau

Das Handwerkermobil zu Besuch

Anfang Mai gab es für die Schülerinnen und Schüler der Oberschule „Ehm Welk“ Lübbenau endlich mal etwas Abwechslung im Corona-Schulalltag. Nachdem monatelang keine externen Veranstaltungen...

Dritter Brandenburger Impfgipfel
Potsdam

Dritter Brandenburger Impfgipfel

Das Impftempo wird in Brandenburg weiter beschleunigt. Dazu werden alle Kräfte gebündelt. Alle impfberechtigten Brandenburgerinnen und Brandenburger sollen so schnell wie möglich ein Impfangebot...

Gartenbauverband kürt „Bienenfreundliche Pflanze des Jahres 2021“
Drahnsdorf

Gartenbauverband kürt „Bienenfreundliche Pflanze des Jahres 2021“

Die Bedeutung von Bienen als Bestäuber für Biodiversität und Ernährungssicherheit ist elementar für die Menschheit. Deshalb hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 20. Mai zum...

Wirtschaft in Dahme-Spreewald trotzt Corona
Cottbus

Wirtschaft in Dahme-Spreewald trotzt Corona

Die Wirtschaft im Landkreis Dahme-Spreewald stemmt sich gut gegen die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Grund dafür sind positive Wachstumsimpulse in der Industrie, im Bau und bei den wirtschaftsnahen...

Keine Erhöhung der Kita-Beiträge!
Königs Wusterhausen

Keine Erhöhung der Kita-Beiträge!

Noch vor den Sommerferien muss die derzeit gültige Satzung der Stadt über die Erhebung von Elternbeiträgen für die Betreuung von Kindern in städtischen Kindertagesstätten und Horteinrichtungen...

Privatisierung war ein Fehler
Königs Wusterhausen

Privatisierung war ein Fehler

In Vorbereitung des Internationalen Tages der Pflegenden informierte sich der Direktkandidat der Partei DIE LINKE. im Bundestagswahlkreis 62 über die Lage in der Pflege. Carsten Preuß würdigte...

Ferienjobs der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
LDS

Ferienjobs der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

Der Bereich Teilhabe der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal bietet Schülerinnen und Schüler Ferienjobs in Wildau, Lübben und Teupitz. Die Aufgaben sind, psychisch erkrankte Menschen bei...

Lübben

Paul-Gerhardt-Zentrum öffnet ab Montag

Erstmals in dieser Saison öffnet am 10. Mai das Lübbener Paul-Gerhardt-Zentrum für Besucher. Denn die Bundesnotbremse zu Eindämmung der Corona-Pandemie ist im Landkreis Dahme-Spreewald gelöst worden,...

Leuchtturm der Hoffnung
Raddusch

Leuchtturm der Hoffnung

Die Außenanlagen der Slawenburg Raddusch wurden als Park eingestuft und dürfen unter Pandemieauflagen öffnen. Wir werden freien Eintritt gewähren, sagt Geschäftsstellenleiter Jens Lipsdorf.Das...

„Willkommen in Altdöbern“
OSL

„Willkommen in Altdöbern“

Eine wahrlich stürmische Eröffnung erlebte die WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH bezüglich ihrer großen Marketing-Kampagne „Willkommen in Altdöbern“. Trotz teils heftiger Windböen und...

Rechtzeitige verbindliche Perspektive für Gastgewerbe gefordert
Cottbus

Rechtzeitige verbindliche Perspektive für Gastgewerbe gefordert

Zeitnahe verbindliche Perspektiven zur Öffnung der Außengastronomie zu Pfingsten – das fordern Brandenburgs Industrie- und Handelskammern vom Land. In einem Brief an Gesundheitsministerin Ursula...

Bundes-Notbremse für den Landkreis aufgehoben
LDS

Bundes-Notbremse für den Landkreis aufgehoben

Im Landkreis Dahme-Spreewald hat sich die Zahl der laborbestätigten Fälle der Atemwegserkrankung COVID-19 innerhalb der letzten 24 Stunden um 16 erhöht. Die heutige 7-Tages-Inzidenz pro 100.000...

Neues Pilotprojekt
Berlin

Neues Pilotprojekt

Neue Zugzielanzeiger auf dem Bahnhof Basdorf zeigen neben Abfahrtsinformationen nun auch die Auslastung der ankommenden Züge an. Die neuen Geräte bieten zudem eine wesentlich bessere Lesbarkeit der...

In die Zukunftschancen unserer Kinder investieren
LDS

In die Zukunftschancen unserer Kinder investieren

Kinder und Jugendliche leiden unter den pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen besonders. Denn ge-schlossene Krabbelgruppen, Kitas, Schulen und Jugendclubs sind das Gegenteil von dem, was Kinder und...

Netzhoppers verpflichten Tomasz Wasilkowski als neuen Trainer
Königs Wusterhausen / Bestensee

Netzhoppers verpflichten Tomasz Wasilkowski als neuen Trainer

Tomasz Wasilkowski wird in der kommenden Saison das Erstliga-Team der Netzhoppers trainieren. Tomasz wurde am 20.07.1983 in Sosnowiec (Polen) geboren. Der 37-jährige hat schon einige Stationen als...

Bitte näher treten! Es ist nur Kunst.
Lübbenau

Bitte näher treten! Es ist nur Kunst.

Das SPREEWALDATELIER nimmt den Begriff „Kunst im öffentlichen Raum“ wörtlich. Alle zwei Jahre im September erschaffen im Rahmen der Künstlerwoche Bildhauer*innen und Karikaturist*innen in der...

Schrittweise in den Beruf zurückkehren
OSL

Schrittweise in den Beruf zurückkehren

Das Klinikum Niederlausitz verzeichnet seit etwa zwei Wochen einen Rückgang an Covid-19-Patienten. Erstmals seit Mitte November sind in den Pandemiebereichen seit mehreren Tagen in Folge weniger als...

aquamediale 14 fasziniert mit „Hand Werk Kunst“ im Spreewald
LDS

aquamediale 14 fasziniert mit „Hand Werk Kunst“ im Spreewald

Unter dem Thema „Hand Werk Kunst“ beginnt in wenigen Wochen die diesjährige aquamediale 14. Die Kunstausstellung am, im und auf dem Wasser findet vom 5. Juni bis 18. September 2021 im Spreewalddorf...

Eingeschränkte Erreichbarkeit
OSL

Eingeschränkte Erreichbarkeit

Aufgrund eines Brückentages am Freitag, 14. Mai 2021 (Tag nach Christi Himmelfahrt) sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung und aller nachgeordneter Einrichtungen sowie...

Trotz voller Auftragsbücher drohen Baustopps und Kurzarbeit
Cottbus

Trotz voller Auftragsbücher drohen Baustopps und Kurzarbeit

Die zunehmend angespannte Situation bei der Materialversorgung und Preisentwicklung in den Bau- und Ausbaugewerken waren zwei Themen, die beim Treffen des Handwerkskammertages des Landes Brandenburg...

Stallpflicht für Geflügel wird auch in OSL aufgehoben
OSL

Stallpflicht für Geflügel wird auch in OSL aufgehoben

Die tierseuchenrechtlichen Maßnahmen der brandenburgischen Landkreise im Zusammenhang mit der Geflügelpest können aufgehoben werden. Grund für den Erlass des Verbraucherschutzministeriums vom 4. Mai...

Jobcenter zahlen im Mai Corona-Zuschlag
LDS

Jobcenter zahlen im Mai Corona-Zuschlag

Zur Milderung der Folgen der Corona-Pandemie gibt es bundesweit Zuschüsse für Grundsicherungsempfänger und für alle Familien mit Kindern. Sowohl der Corona-Zuschlag wie auch der Kinderbonus von...

AstraZeneca-Impfstoff freigegeben
LDS

AstraZeneca-Impfstoff freigegeben

Der Impflogistikstab des Landes Brandenburg hat am 4. Mai entschieden, den SARS-COV-2-Impfstoff Vaxzevria von Astra Zeneca auch für unter 60-jährige freizugeben. Im Interesse einer raschen...

Immer Spaß an der Arbeit
Königs Wusterhausen

Immer Spaß an der Arbeit

Nach 29 Jahren in Diensten der Stadtverwaltung Königs Wusterhausen ist Evelin Michael am Freitag, den 30.4.2021, in den Ruhestand verabschiedet worden. Neben früheren und aktuellen Kolleginnen und...

Fahrradparkhaus muss realisiert werden
Königs Wusterhausen

Fahrradparkhaus muss realisiert werden

Im April 2021 wurde bekannt, dass sich der Bau des Fahrradparkhauses in Königs Wusterhausen weiter verzögert. Nachdem der Fördermittelbescheid vom Land Brandenburg 2018 übergeben wurde, konnten...