Bausteine sortieren und bewerten

AG Stadtmarketing evaluiert Ergebnisse aus Zukunftsszenario

Icon der LübenauApp. Foto: Wir für Lübbenau

Lübbenau. Mögliche Weg bereitende Entwicklungsschritte für die kommenden Jahre schauten sich die Mitglieder der Stadtmarketingrunde „Wir für Lübbenau“ bei ihrer jüngsten Sitzung genauer an. Zuvor hatten sie sich beim letzten Mal mittels Zukunftsszenario gedanklich in das Jahr 2026 begeben und die Fortentwicklung Lübbenaus bis dahin Revue passieren lassen. Diese Vorgehensweise stellte die nötigen Bausteine heraus, um in fünf Jahren die gewünschten Ergebnisse zu erreichen.

In 2026, so waren sich die Stadtmarketing-Teilnehmer beim letzten Mal sicher, verblasse die imaginäre Grenze zwischen Alt- und Neustadt. Die touristischen Leistungsträger gehen mit der Zeit und stellen ihren Gästen ganz selbstverständlich Online-Reservierungssysteme für ihre Leistungen zur Verfügung. Dadurch entzerrt sich das Gästeaufkommen in besucherstarken Zeiten und entspannt Besucher und Einheimische gleichermaßen. Letztere empfangen die Touristen freundlich und sie wissen um den Wert des Tourismus für die Stadt. 2026 gibt es neue Angebote, auch für ein jüngeres Publikum. Alle Leistungen werden automatisch den Lübbenauer Vierteln zugeordnet. Die Einwohner ihrerseits identifizieren sich noch stärker mit ihrer Stadt.

Damit diese Annahmen eintreffen, sind zielgerichtete Teilschritte nötig. Dazu könnten unter anderem zählen: Die Erschließung neuer Zielgruppen – mit zeitgemäßen (kulinarischen) Angeboten für junge Leute beispielsweise. Es hat sich bereits gezeigt, dass sich auch das junge Publikum für erholsame Tagestouren im Spreewald interessiert. Wenn sich die Heranwachsenden in Lübbenau wohl fühlen, werden sie mit hoher Wahrscheinlichkeit auch später mit ihrer eigenen Familie hier zu Gast sein.
Die permanente Erweiterung der Online-Buchbarkeit und die durchgängige digitale Begleitung des Gastes während des Reiseverlaufs sind nicht nur für die jüngere Generation entscheidend. Besucher allen Alters informieren sich auf schnellstem Weg über ihr Smartphone oder Tablet. Dies setzt eine lückenlose Netzverfügbarkeit im Spreewald voraus, die ebenfalls vorangetrieben werden sollte.

Das Thema Nachhaltigkeit ist für viele Reisende ein Entscheidungskriterium und sollte darum weiter ausgebaut werden – beispielsweise über die Bewerbung der Anreise mit der Bahn und eine leichte Erreichbarkeit der Angebote vor Ort ohne Pkw. Natürlich zählen auch regionale Produkte dazu.

Die Lübbenauer Viertel sollten bei der Bewerbung einzelner Angebote konsequent kommuniziert werden. Dies erhöht die Bekanntheit der Viertel bei den Gästen und weckt deren Interesse, die Vielfalt der Stadt zu entdecken. Zudem stärkt es die Identifikation der Einheimischen mit ihrer Stadt. Eine zentrale Internet-Plattform mit weiterführenden Informationen über die einzelnen Viertel und deren Angebote wäre dafür wichtig.

Neben der Besucherlenkung mittels Online-Reservierungssysteme könnte die Lübbenau App erweitert werden, inklusive Audiotouren durch den Spreewald und mehr Interaktivität für die Nutzer. Diskutiert wurde zwischen den Teilnehmern der Runde auch ein Paddelboot-Drive-In.

„Wir haben hier einen großen Blumenstrauß an Entwicklungsmöglichkeiten zusammengetragen“, fasst der Gruppenmoderator Professor Dr. Felix Herle von der Hochschule Bremen zusammen. Damit seien Grundlagen geschaffen, um anschließend in konkreten Handlungsfeldern weiterzuarbeiten. Maßgeblich geschieht dies vor dem Hintergrund der Erstellung einer neuen Entwicklungskonzeption der Stadt Lübbenau/Spreewald. Sie ist Voraussetzung, um den Status „Erholungsort“ weiterzuführen. Aus der Vielzahl der Entwicklungsschritte werde sich die AG Stadtmarketing den wichtigsten annehmen. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Das Programm steht fest
Blossin

Das Programm steht fest

Das Programm des 4. Brandenburger Kongress der Jugendarbeit „in.zukunft“ am 26. und 27. August 2021 ist veröffentlicht. Der Kongress findet mit ca. 70 Beiträgen dezentral-hybrid an fünf Orten im Land...

Projekt „Live Counselling“
Wildau

Projekt „Live Counselling“

Mit dem Projekt „Live Counselling“ verfolgt die Studienorientierung der TH Wildau einen modernen Ansatz, mit dem digitale Beratungsangebote zur MINT-orientierten Studierendengewinnung an Schulen...

7-Tage-Inzidenz liegt in Dahme-Spreewald bei 117,7
LDS

7-Tage-Inzidenz liegt in Dahme-Spreewald bei 117,7

Im Landkreis Dahme-Spreewald hat sich die Zahl der laborbestätigten Fälle der Atemwegserkrankung COVID-19 innerhalb der letzten 24 Stunden um 58 erhöht. Die heutige 7-Tages-Inzidenz pro 100.000...

Vetschau

Der Impfbus hält in Vetschau

Vom Landkreis Oberspreewald-Lausitz wird ab dem 19. April ein Impfbus in Betrieb genommen. Er fährt pro Monat jede der elf Kommunen im Landkreis für zwei Tage an. In Vetschau gibt es folgende...

Deutschland krempelt die Ärmel hoch – bitte zuerst für eine gesicherte Impfstoffbeschaffung
OSL

Deutschland krempelt die Ärmel hoch – bitte zuerst für eine gesicherte Impfstoffbeschaffung

Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Landkreis OSL beträgt aktuell 197,5. Letztmalig konnte am 19. Februar 2021 ein Wert von unter 100 verzeichnet werden (95,1). Damit gilt...

Sänger im Landkreis trotzen der Corona-Krise
LDS

Sänger im Landkreis trotzen der Corona-Krise

Seit Monaten keine gemeinsamen Chorproben, nur wenige (Open-Air-)Konzerte seit Pandemie-Beginn und viele ältere Mitglieder, die vielleicht nie wieder zur Chorprobe kommen: Das ist die eine Seite der...

15. Gussower Chronikheft
Gussow

15. Gussower Chronikheft

Die Arbeiten am 15. Gussower Chronikheft befinden sich in der Endphase. Mit Unterstützung von Privatpersonen und Institutionen konnten wieder mehrere interessante Beiträge realisiert werden. Im...

Königs Wusterhausen

Codierung von Fahrrädern

Am Freitag, den 16.4.2021, können sie bei den Mitarbeitern der Prävention der Polizeiinspektion Dahme Spreewald ihr Fahrrad kostenlos codieren lassen. Die Codierung findet in 15711 Königs...

Aufbau von Sozialarbeit
Königs Wusterhausen

Aufbau von Sozialarbeit

Mit Mareen Kliempt steht der kommunalen Grundschule „Wilhelm Busch“ in Königs Wusterhausen nun eine engagierte Schulsozialarbeiterin zur Verfügung. Eine unkomplizierte Unterstützung erhielt Frau...

Große Lernrückstände zum Schuljahresende
Königs Wusterhausen / Eichwalde

Große Lernrückstände zum Schuljahresende

Einen großen Teil des laufenden Schuljahres haben Schülerinnen und Schüler mit Homeschooling verbracht. Besonders diejenigen, bei denen das Lernen auf Distanz nicht gut funktioniert hat, haben jetzt...

Fürsorge, Solidarität und Hilfsbereitschaft werden gelebt
Potsdam/Luckau

Fürsorge, Solidarität und Hilfsbereitschaft werden gelebt

"Gesichter für ein gesundes Miteinander“: Unter diesem Motto haben bundesweit rund 400 Projekte und Einzelpersonen am Wettbewerb der DAK-Gesundheit für vorbildhaftes Engagement insbesondere auch in...

Lübben gedenkt den Verstorbenen der Corona-Pandemie
Lübben

Lübben gedenkt den Verstorbenen der Corona-Pandemie

Vor über einem Jahr brach weltweit die Corona-Pandemie aus. Seit dem sind in unserem Land fast 60.000 Menschen im Zusammenhang mit dieser Viruserkrankung verstorben. Auch Lübben hat viele Opfer der...

Spreewald-Kahnzustellerin Andrea Bunar startet heute in ihre zehnte Saison
Lehde

Spreewald-Kahnzustellerin Andrea Bunar startet heute in ihre zehnte Saison

Andrea Bunar ist in ihre zehnte Saison als Kahn-Zustellerin und liefert im Spreewalddorf Lehde wieder Briefe und Pakete auf dem Wasserweg aus. „Die Corona-Pandemie hat auch meinen privaten und...

„Hand Werk Kunst“ in Schlepzig
Schlepzig

„Hand Werk Kunst“ in Schlepzig

Die Vorbereitungen zur diesjährigen aquamediale 14 laufen bereits auf Hochtouren. Die Kunstausstellung am, im und auf dem Wasser wird vom 5. Juni bis 18. September 2021 unter dem Titel „Hand Werk...

Erfolgreicher Start der Juleica Qualifikation
LDS

Erfolgreicher Start der Juleica Qualifikation

Nach monatelanger Vorbereitung durch die Kreisjugendfeuerwehr Dahme-Spreewald konnte erstmalig eine Online-Version der Juleica – Qualifikation angeboten werden. Unter der Leitung von Robert Kärgel,...

Robert Seidel und Franz Rentsch starten mit Freilichtmalerei
LDS

Robert Seidel und Franz Rentsch starten mit Freilichtmalerei

Anfang April haben die ersten beiden Künstler ihre Arbeiten um den EISENHAMMER Schlepzig aufgenommen: Robert Seidel (Leipzig), Meisterschüler bei Neo Rauch und Franz Rentsch (Halle), Meisterschüler...

Manuel Borch zum neuen Gemeindewehrführer ernannt
LDS

Manuel Borch zum neuen Gemeindewehrführer ernannt

Nach acht Jahren gibt es einen Wechsel in der Führung der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Märkische Heide. Amtsinhaber Sven Burdack legte zum 31.12.2020 sein Amt aus privaten Gründen nieder,...

Derzeitiges Impfangebot wird ergänzt
OSL

Derzeitiges Impfangebot wird ergänzt

Ab Montag, den 19. April, nimmt der Impfbus des Landkreises Oberspreewald-Lausitz seinen Betrieb auf. Der Bus verkehrt in den nächsten Wochen in allen elf Kommunen im Landkreis. Das Angebot zur...

Nächste Eskalationsstufe des Maßnahmenplans für die Bewältigung der dritten Corona-Welle
OSL

Nächste Eskalationsstufe des Maßnahmenplans für die Bewältigung der dritten Corona-Welle

Im Klinikum Niederlausitz bleibt die Zahl der Corona-Patienten konstant hoch und steigt die der Notfallpatienten ohne Corona. Seit dem 12. April werden wieder mehr geplante Eingriffe verschoben, um...

Digitaler Zukunftstag
Wildau

Digitaler Zukunftstag

Am 22. April 2021 öffnen beim Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg und parallel beim bundesweiten Girls‘ Day zahlreiche Unternehmen, Handwerksbetriebe, Hochschulen und andere...

Ladeinfrastruktur für E-Autos in Handel und Gastronomie jetzt fördern lassen
Königs Wusterhausen

Ladeinfrastruktur für E-Autos in Handel und Gastronomie jetzt fördern lassen

Immer mehr Elektrofahrzeuge auf den Straßen machen einen schnellen Aufbau von Ladesäulen nötig. Das neue Bundesförderprogramm „Ladeinfrastruktur vor Ort“ unterstützt seit heute kleine und mittlere...

Naturmalerei in der Stadt
Lübbenau

Naturmalerei in der Stadt

Der Kulturhof e.V. macht die Not zur Tugend und nutzt die Chance, die digitale Formate bieten, zu einer Kooperation mit dem Kulturprojekt Hier im Quartier aus Kassel. Am Samstag, den 8. Mai wird so...