Generalprobe erfolgreich bestanden

Generalprobe erfolgreich bestanden

Die Netzhoppers lieben 5-Satz-Spiele. Wieder ging es über die komplette Distanz und wieder war das Spiel spannend und nervenaufreibend. Foto: Corinna Seibert / United Volleys

Wieder ging es über die komplette Distanz und wieder war das Spiel spannend und nervenaufreibend

Königs Wusterhausen. Volleyball-Bundesligist Netzhoppers KW-Bestensee liebt es in dieser Saison, über die vollen fünf Sätze zu gehen. Der 3:2-Erfolg (25:23, 23:25, 27:25, 24:26, 16:14) bei den United Volleys aus Frankfurt am Main war bereits der siebte Tie-Break, den das Dahmeland-Team in bisher 14 ausgetragenen Pflichtpartien in dieser Spielzeit absolvieren musste. Neben den drei Pokalpartien (Düren, BR Volleys, Herrsching) ging es in der Bundesliga für die Netzhoppers bisher gegen Lüneburg, Herrsching, Düren, und eben gegen Frankfurt über die gesamte Distanz. Nur in den Begegnungen in der Liga in Düren und zuhause gegen Herrsching mussten sich die Brandenburger nach fünf Sätzen geschlagen geben.

„Ich bin echt stolz auf meine Mannschaft. Die Jungs zeigen in den alles entscheidenden Sätzen in dieser Saison eine unheimliche mentale Stärke, die ich so zuvor noch bei keinem Team erlebt habe. Mir fallen da spontan die drei Pokalspiele ein, wo wir nach drei 0:2-Satzrückständen am Ende noch den Sieg davon tragen konnten“, lobt Coach Christophe Achten sein Team.

Das Match am elften Spieltag in Frankfurt war auch gleich die Generalprobe für das Pokalfinale gegen den selben Gegner, das am 28. Februar in der Mannheimer SAP-Arena ausgetragen wird. „Nachdem wir in der Liga beiden Partien in dieser Saison gegen United gewinnen konnten, gehen wir trotzdem nicht als Favorit ins Endspiel“, glaubt der Belgier, „die Volleys haben den dreifachen Etat als wir und sicherlich auch die besseren Einzelspieler in ihren Reihen. Unsere Chance könnte aber im Finale sein, dass wir eine eingeschworene Mannschaft sind, in der jeder für jeden alles gibt, um am Ende auch erfolgreich zu sein.“

United-Akteur Linus Hüger sieht sein Team in Mannheim bei weitem nicht chancenlos. „Obwohl wir die beiden Ligaspiele gegen die Netzhoppers zwar verloren haben, ist so ein Pokalfinale eine ganz andere Kiste. Wir haben jetzt noch ein paar Wochen Zeit, um uns auf das Endspiel vorzubereiten. Wir fahren jedenfalls in die SAP-Arena, um den Pott zu holen. Dafür werden wir alles reinhauen müssen, um nicht auch noch das wichtigste Match der Saison gegen die Netzhoppers zu verlieren“, gibt sich der 17-jährige Außenangreifer vor seinem ersten Pokalendspiel in seiner noch sehr jungen Karriere durchaus kämpferisch. Achten verzichtete, wie im Vorfeld bereits angekündigt, auf irgendwelche personellen Experimente im Spiel in der großen Fraport-Arena.

Mit Dirk Westphal, Johannes Mönnich, Yannick Goralik, James Weir, Byron Keturakis und Karli Allik, hinzu kam noch Libero Kamil Ratajczak, schickte er die Akteure von Anfang an auf die Platte, denen er auch in den vergangenen Partien sein Vertrauen schenkte. So war es auch nicht groß verwunderlich, dass die eingespielten Gäste den ersten Satz von Anfang an dominierten. Nach dem ersten Punkt für die Volleys, der Aufschlag von Allik landete im Aus, bestimmten die Brandenburger mit druckvollen Aufschlägen und gut zu Ende gebrachten Angriffsaktionen die Szenerie auf der Platte. Über die Zwischenstände (8:7, 16:13, 21:17) war es Routinier Westphal, der nach 27 Minuten den zweiten Satzball zum verdienten 25:22 eiskalt nutzte. Überhaupt nicht zufrieden war Achten mit dem Verlauf des zweiten Satzes, in dem sein Team noch eine klare 11:5-Führung aus der Hand gab.

Die Hessen holten Punkt für Punkt auf, die Gäste wirkten in diesem Durchgang etwas unkonzentriert, und gingen beim 24:23 durch Noah Baxpöhler überhaupt das erste Mal in Abschnitt zwei in Führung. Als der kurz zuvor eingewechselte Theo Timmermann anschließend am United-Block scheiterte, war nach dem 25:23 für die Volleys der 1:1-Satzausgleich perfekt. Achten schien in der kurzen Pause die richtigen Worte getroffen zu haben, denn im dritten Durchgang konnten seine Jungs an den erfolgreichen ersten anknüpfen. Von Anfang an lagen die Brandenburger in Führung, konnten sich aber keinen größeren Vorsprung herausarbeiten. Im Gegenteil, denn die Truppe vom Main setzte sich nach dem 17:15 von Rodrigo Quiroga auf zwei Zähler ab. Diesen Vorsprung verteidigte United bis zum 21:19. Mit einer starken Energieleistung kämpften sich die Netzhoppers jedoch wieder heran und konnten den dritten Satzball durch Keturakis zum 27:25-Erfolg nutzen. Ähnlich eng umkämpft war der vierte Satz, denn sich die Volleys knapp mit 26:24 holten. „Da war Frankfurt etwas besser“, berichtet Achten, der von draußen angespannt miterleben musste, wie seine Mannschaft den ebenfalls echt hart umkämpften Tie-Break (4:4, 7:9, 13:13) ziemlich knapp mit 16:14 gewann. Abermals war es der kanadische Kapitän der Netzhoppers, Byron Keturakis, der nach einem langen Ballwechsel den Volleyball mit viel Schmackes erfolgreich in die gegnerische Hälfte jagte.

Einer der herausragenden Spieler bei den Gästen aus dem Dahmeland war sicherlich der Este Karli Allik, dem 29 Punkte und drei Aufschlag-Asse gelangen. „Wir haben vier Sätze das Spiel dominiert. Aus diesem Grund konnten wir die Generalprobe vor dem Pokalfinale gegen die United Volleys auch verdient siegreich gestalten“, so Achten, der sich bei der Wahl zum wertvollsten Spieler der Partie (MVP) bei den Gastgebern etwas überraschend für den japanischen Libero Satoshi Tsuiki entschieden hat, denn mit 35 Zählern war eigentlich Nationalspieler Daniel Malescha der überragende Akteur bei den Frankfurtern. „Meine Stimme hat Satoshi bekommen, da er für mich der beste Libero der Liga ist und diese nur sehr selten die MVP-Auszeichnung erhalten“, begründet Achten seine Entscheidung. Die MVP-Goldmedaille bekam Netzhoppers-Kapitän Byron Keturakis, der erneut mit vielen klugen und überlegten Anspielen, starken Aufschlägen (zwei Asse) und zehn Punkten glänzte. Das nächste Bundesligaspiel bestreiten die Netzhoppers KW-Bestensee am kommenden Sonnabend, dem 16. Januar, wenn um 18 Uhr die SVG Lüneburg in der Landkost-Arena zu Gast ist. Mit elf Zählern sind die Niedersachsen Tabellen-Neunter. red/jr

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Offener Dialog
Eberswalde

Offener Dialog

Beyer: „Profi-Center“ hört sich gut an, für einen Förster ist aber nur ein Dokument relevant, das fest auf märkischem Sand bei transparenter Analyse bestehen kann!“ Anlässlich des heute durch das...

Absenkung der Kreisumlage
Königs Wusterhausen

Absenkung der Kreisumlage

Der Landkreis Dahme-Spreewald hat in seinem Amtsblatt Nr. 02 am 19.01.2021 den zweiten Entwurf der Haushaltssatzung des Landkreises für die Haushaltsjahre 2021 und 2022 bekanntgemacht. In einer...

Kreistag beschließt Planung bis 2025
Lübben / Königs Wusterhausen

Kreistag beschließt Planung bis 2025

Der Kreistag des Landkreises Dahme-Spreewald hat in seiner letzten Sitzung im Dezember den Nahverkehrsplan für den kommunalen ÖPNV des Landkreises für die Jahre 2021 bis 2025 bestätigt. Zur...

Kooperationsvereinbarung unterzeichnet
Potsdam

Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

Seit 1. Januar 2021 ist die Autobahn GmbH des Bundes zuständig für die Infrastrukturmaßnahmen an der A10 im Rahmen der Ansiedlung des Automobilherstellers Tesla in Brandenburg. Um eine effiziente...

Fitnessstudios und Sportvereine
Potsdam

Fitnessstudios und Sportvereine

Endlich mehr Sport zu machen, das ist im Januar ein häufig formulierter guter Vorsatz. Doch was, wenn das Fitnessstudio oder der Sportverein längere Zeit geschlossen hat? Mit dem Corona-Vertrags-Check...

Land übernimmt Kita-Kosten für Eltern
Lübben / Königs Wusterhausen

Land übernimmt Kita-Kosten für Eltern

Eltern, die ihre Kinder während des Lockdowns ganz oder teilweise selbst betreuen, müssen keine Kitabeiträge zahlen. Das Land übernimmt diese Kosten. „Für die SPD war von Anfang an klar, dass niemand...

7-Tage-Inzidenz liegt in Dahme-Spreewald unter 200
Lübben / Königs Wusterhausen

7-Tage-Inzidenz liegt in Dahme-Spreewald unter 200

Im Landkreis Dahme-Spreewald hat sich die Zahl der laborbestätigten Fälle der Atemwegserkrankung COVID-19 innerhalb der letzten 24 Stunden um 56 erhöht. Die heutige 7-Tages-Inzidenz pro 100.000...

Fehlende Schutzmasken für Reinigungskräfte
Lübben / Königs Wusterhausen

Fehlende Schutzmasken für Reinigungskräfte

Sie kümmern sich um die Hygiene in Büros, Schulen und Krankenhäusern – müssen sich aber um die eigene Gesundheit Sorgen machen: Nach Einschätzung der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) stehen einem...

Landkreis strebt Haushaltsausgleich auch in 2021 an
Senftenberg

Landkreis strebt Haushaltsausgleich auch in 2021 an

Der 806-Seiten starke Haushaltsplan der Kreisverwaltung Oberspreewald-Lausitz für das Jahr 2021 ist zum 1. Januar 2021 in Kraft getreten. Zuvor hatten im November der Kreistag und im Nachgang im...

Neuer Anstrich
Lübben

Neuer Anstrich

Die Holzbohlen der Bänke auf dem Marktplatz werden derzeit im Zuge der Werterhaltung neu gestrichen. Zuerst ist die große Bank an der Reihe.Dazu hat der Baubetriebshof zu Wochenbeginn die Holzbohlen...

Lage in Alten- und Pflegeheimen weiterhin angespannt
Lübben

Lage in Alten- und Pflegeheimen weiterhin angespannt

Im Landkreis Dahme-Spreewald hat sich die Zahl der laborbestätigten Fälle der Atemwegserkrankung COVID-19 innerhalb der letzten 24 Stunden um 56 erhöht. Die heutige 7-Tages-Inzidenz pro 100.000...

Rathaus beanstandet Beschluss über Bürgerentscheid
Königs Wusterhausen

Rathaus beanstandet Beschluss über Bürgerentscheid

Auf der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 8.1.2021 hat die Mehrheit der Abgeordneten einen Beschluss zur Durchführung eines Bürgerentscheides über eine mögliche Abwahl des Bürgermeisters der...

Winterpause in Brandenburg verlängert
Lübben / Königs Wusterhausen

Winterpause in Brandenburg verlängert

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) setzt seinen Spielbetrieb weiterhin aus. Nach dem Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz, den Lockdown bis zum 14. Februar 2021 auszuweiten, bedeutet...

Im Januar keine Elternbeiträge
Lübbenau

Im Januar keine Elternbeiträge

Nach Abstimmung im Krisenstab des Landkreises Oberspreewald-Lausitz und mit den Bürgermeistern und Amtsdirektoren der Kommunen wurde sich in unserem Landkreis darauf verständigt, dass Eltern, die...

Wohnungseinbrüche in Lübbenau
Lübbenau

Wohnungseinbrüche in Lübbenau

Die Polizei wurde am Montag über drei Wohnungseinbrüche informiert. Unbekannte Personen hatten sich in der Robert-Koch-Straße, in der der Dammstraße und in der Beuchower Hauptstraße gewaltsam Zutritt...

Stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer führt künftig Ortrander Eisenhütte
Cottbus

Stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer führt künftig Ortrander Eisenhütte

Maik Bethke, langjähriger stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus und Manager des Kompetenzfeldes „Menschen unterstützen“, wechselt zum 1. Februar 2021 in...

Endgeräte für unsere Schüler und Schülerinnen
Königs Wusterhausen

Endgeräte für unsere Schüler und Schülerinnen

Distanz-Unterricht und -Bildung mit aktiver Teilnahme und Teilhabe braucht funktionierende Werkzeuge wie Tablets oder Notebooks. Diese fehlen aber in vielen Haushalten und sind oft auch nicht „mal...

Jobcenter digital
Wildau

Jobcenter digital

Mitteilungen online und mobil – Kunden und Kundinnen des Jobcenters Dahme-Spreewald können ab sofort den neuen Postfachservice unter www.jobcenter.digital von zu Hause aus nutzen. Unter...

Mitwirkende gesucht
Königs Wusterhausen

Mitwirkende gesucht

Der SHIA-Landesverband Brandenburg e. V. setzt gemeinsam mit vier Künstlerinnen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald ein Fotoprojekt um. Die Mittel dafür sind beim Landkreis Dahme-Spreewald beantragt....

Luckau

Impfstart am Evangelischen Krankenhaus Luckau

Am 13. Januar hat das Evangelische Krankenhaus Luckau damit begonnen, seine Mitarbeitenden gegen SARS-CoV-2 zu impfen. Am Tag zuvor war der dafür benötigte Impfstoff eingetroffen. Neben der Prävention...

Neugestaltung der Robert-Koch-Straße
Lübbenau

Neugestaltung der Robert-Koch-Straße

Fortführung Bauabschnitt 3 im Straßenbauvorhaben Neugestaltung der Robert-Koch-StraßeDie Straßenbauarbeiten des Bauabschnittes 2 in der Robert-Koch-Straße wurden bereits im Dezember 2020 fertig...

Jagdscheinverlängerung nur per Post möglich
Lübben

Jagdscheinverlängerung nur per Post möglich

Die untere Jagdbehörde (uJB) des Landkreises Dahme-Spreewald weißt angesichts der aktuell geltenden Corona-Maßnahmen darauf hin, dass die Jagdscheinverlängerung in diesem Jahr ausschließlich auf dem...

Gedenken an die Opfer des Holocausts
Lübbenau

Gedenken an die Opfer des Holocausts

Seit 1996 ist der 27. Januar ein bundesweiter, gesetzlich verankerter Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus. Seither findet in Lübbenau/Spreewald traditionell eine Holocaust-Gedenkstunde...

Stimmung in der Wirtschaft kippt
Cottbus

Stimmung in der Wirtschaft kippt

Laut einer aktuellen Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus in den Branchen Industrie, Handel und Dienstleistungen zeigen 57 Prozent der rund 700 befragten Unternehmen Verständnis für...

15 Verstorbene in Lübben
Lübben

15 Verstorbene in Lübben

Die Zahl der mit oder an Covid-19 verstorbenen Menschen ist innerhalb einer knappen Woche in Lübben von sechs auf 15 gestiegen. Dies geht aus den Zahlen des Gesundheitsamtes des Landkreises...

Situation im Klinikum bleibt weiterhin angespannt
Senftenberg

Situation im Klinikum bleibt weiterhin angespannt

Mit dem 15. Januar 2021 werden 38 Covid-19-Patienten im Krankenhaus in Senftenberg behandelt, davon sieben intensivmedizinisch und fünf beatmet. Die Zahl der neu aufgenommenen Covid-19-Patienten...

Migrationsberatungsstelle OSL in neuen Räumlichkeiten
Senftenberg

Migrationsberatungsstelle OSL in neuen Räumlichkeiten

Die Migrationsberatungsstelle für Erwachsene im Landkreis Oberspreewald-Lausitz hat über die Feiertage 2020 die neuen Räumlichkeiten in der Hörlitzer Straße 34 in Senftenberg bezogen. Sylvia Leisner,...

Gemeinsam für die Tiere
Märkisch Buchholz

Gemeinsam für die Tiere

Die Befürchtung, dass durch die Corona-Krise noch mehr Tiere in den Tierheimen abgegeben werden als diese sowieso schon beherbergen, ist zum Glück nicht überall eingetreten. Jedoch fallen noch immer...

Netzhoppers enttäuscht nach Heimniederlage
Königs Wusterhausen / Bestensee

Netzhoppers enttäuscht nach Heimniederlage

Seine vierte Heimniederlage in dieser Saison, die am Ende der regulären Spielzeit noch richtig weh tun kann, kassierte Volleyball-Bundesligist Netzhoppers KW-Bestensee. Gegen die SVG Lüneburg, die vor...