Fördermittel für Stadtentwicklung in Lübben

Geld unter anderem für Straßenbauvorhaben und für die Verbesserung des Wohnumfeldes

Lübben. Baustaatssekretär Rainer Genilke hat der Stadt Lübben Fördermittel in Höhe von 900.000 Euro für weitere Stadtentwicklungsprojekte übergeben. Bund und Land stellen aus den neuen Programmen „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ und „Lebendige Zentren“ Geld unter anderem für Straßenbauvorhaben und für die Verbesserung des Wohnumfeldes zur Verfügung.

Rainer Genilke: „Lübben hat sich dank der umfangreichen Fördermittel aus der Städtebauförderung und dem Engagement der Menschen vor Ort zu einem Highlight im Spreewald entwickelt. Viele Einzeldenkmale, wie das Schlossensemble und das Amtsgericht erstrahlen im neuen Glanz. Aber auch der Marktplatz, der neu gestaltete Schlossvorplatz und viele kleine und größere Straßen wurden saniert. Die Stadt ist ein attraktiver Wohnort und für Touristen interessant. Wir wollen auch zukünftig zur positiven Entwicklung von Lübben beitragen und haben die Stadt deshalb in den neuen Programmen der Städtebauförderung berücksichtigt.“

Lebendige Zentren (LZ)


Im Sinne der Zielstellungen der bisherigen Programme „Aktive Stadtzentren“ und „Städtebaulicher Denkmalschutz“ werden mit dem neuen Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren – Erhalt und Entwicklung der Stadt- und Ortskerne“ die Anpassung, Stärkung und Revitalisierung und der Erhalt von Stadt- und Ortskernen, historischen Altstädten, Stadtteil- und Ortszentren, die Profilierung und Standortaufwertung sowie der Erhalt und die Förderung von Nutzungsvielfalt unterstützt. Ziel ist die Entwicklung der Zentren zu attraktiven und identitätsstiftenden Standorten für Wohnen, Arbeiten, Wirtschaft und Kultur.
Die Stadt Lübben erhält 500.000 Euro Bundes- und Landesmittel für die Nebenanlagen der Bundesstraße B 87, 1. Bauabschnitt mit 2 Querungen, parallel ausgeführt zur Fahrbahninstandsetzung durch den Landesbetrieb Straßenwesen sowie für den Ausbau des Fuß- und Radweges zwischen der Altstadt und dem Bahnhof.

Bisher konnten mit Fördermitteln in Höhe von rund 4,76 Millionen Euro aus dem Programm „Aktive Stadtzentren“ seit 2012 unter anderem die Neugestaltung der Außenanlagen und der Vorplatz des Schlossensembles und eine direkte barrierefreie Verbindung vom Schlossensemble zur Innenstadt geschaffen werden.

Wachstum und nachhaltige Erneuerung (WNE)

Mit dem Städtebauförderungsprogramm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung – Lebenswerte Quartiere“ wurde das ehemalige Stadtumbauprogramm weiterentwickelt.  Es soll die Städte und Gemeinden bei der Bewältigung von demografischen und wirtschaftlichen Herausforderungen im Bereich der Stadterneuerung und Stadtentwicklung unterstützen. Mit dem Programm sollen Projekte in Gebieten gefördert werden, die von erheblichen städtebaulichen Funktionsverlusten und Strukturveränderungen betroffen sind. Ziel ist es, das Wachstum und die nachhaltige Erneuerung dieser Gebiete zu lebenswerten Quartieren zu fördern.

Die Stadt Lübben erhält 500.000 Euro Bundes- und Landesmittel im Teilprogramm Aufwertung für die Planung eines Geh- und Radwegs an der Berliner Chaussee und die Erneuerung des Wohnumfelds in der Goethestraße 14 – 18.  Im Programmjahr 2014 erhielt die Stadt eine einmalige Förderung von rund einer Millionen Euro im Stadtumbau-Teilprogramm Rückbau, es wurden insgesamt 104 Wohnungen im Stadtteil Lübben Nord abgerissen.

Lübben hat bisher 25,3 Millionen Euro Fördermittel aus mehreren Programmen für die Stadtentwicklung erhalten. Im Rahmen der Wohnraumförderung wurden rund 18 Millionen Euro für rund 900 Wohnungen bewilligt. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Lage in Alten- und Pflegeheimen weiterhin angespannt
Lübben

Lage in Alten- und Pflegeheimen weiterhin angespannt

Im Landkreis Dahme-Spreewald hat sich die Zahl der laborbestätigten Fälle der Atemwegserkrankung COVID-19 innerhalb der letzten 24 Stunden um 56 erhöht. Die heutige 7-Tages-Inzidenz pro 100.000...

Rathaus beanstandet Beschluss über Bürgerentscheid
Königs Wusterhausen

Rathaus beanstandet Beschluss über Bürgerentscheid

Auf der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 8.1.2021 hat die Mehrheit der Abgeordneten einen Beschluss zur Durchführung eines Bürgerentscheides über eine mögliche Abwahl des Bürgermeisters der...

Winterpause in Brandenburg verlängert
Lübben / Königs Wusterhausen

Winterpause in Brandenburg verlängert

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) setzt seinen Spielbetrieb weiterhin aus. Nach dem Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz, den Lockdown bis zum 14. Februar 2021 auszuweiten, bedeutet...

Im Januar keine Elternbeiträge
Lübbenau

Im Januar keine Elternbeiträge

Nach Abstimmung im Krisenstab des Landkreises Oberspreewald-Lausitz und mit den Bürgermeistern und Amtsdirektoren der Kommunen wurde sich in unserem Landkreis darauf verständigt, dass Eltern, die...

Wohnungseinbrüche in Lübbenau
Lübbenau

Wohnungseinbrüche in Lübbenau

Die Polizei wurde am Montag über drei Wohnungseinbrüche informiert. Unbekannte Personen hatten sich in der Robert-Koch-Straße, in der der Dammstraße und in der Beuchower Hauptstraße gewaltsam Zutritt...

Stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer führt künftig Ortrander Eisenhütte
Cottbus

Stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer führt künftig Ortrander Eisenhütte

Maik Bethke, langjähriger stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus und Manager des Kompetenzfeldes „Menschen unterstützen“, wechselt zum 1. Februar 2021 in...

Endgeräte für unsere Schüler und Schülerinnen
Königs Wusterhausen

Endgeräte für unsere Schüler und Schülerinnen

Distanz-Unterricht und -Bildung mit aktiver Teilnahme und Teilhabe braucht funktionierende Werkzeuge wie Tablets oder Notebooks. Diese fehlen aber in vielen Haushalten und sind oft auch nicht „mal...

Jobcenter digital
Wildau

Jobcenter digital

Mitteilungen online und mobil – Kunden und Kundinnen des Jobcenters Dahme-Spreewald können ab sofort den neuen Postfachservice unter www.jobcenter.digital von zu Hause aus nutzen. Unter...

Mitwirkende gesucht
Königs Wusterhausen

Mitwirkende gesucht

Der SHIA-Landesverband Brandenburg e. V. setzt gemeinsam mit vier Künstlerinnen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald ein Fotoprojekt um. Die Mittel dafür sind beim Landkreis Dahme-Spreewald beantragt....

Luckau

Impfstart am Evangelischen Krankenhaus Luckau

Am 13. Januar hat das Evangelische Krankenhaus Luckau damit begonnen, seine Mitarbeitenden gegen SARS-CoV-2 zu impfen. Am Tag zuvor war der dafür benötigte Impfstoff eingetroffen. Neben der Prävention...

Neugestaltung der Robert-Koch-Straße
Lübbenau

Neugestaltung der Robert-Koch-Straße

Fortführung Bauabschnitt 3 im Straßenbauvorhaben Neugestaltung der Robert-Koch-StraßeDie Straßenbauarbeiten des Bauabschnittes 2 in der Robert-Koch-Straße wurden bereits im Dezember 2020 fertig...

Jagdscheinverlängerung nur per Post möglich
Lübben

Jagdscheinverlängerung nur per Post möglich

Die untere Jagdbehörde (uJB) des Landkreises Dahme-Spreewald weißt angesichts der aktuell geltenden Corona-Maßnahmen darauf hin, dass die Jagdscheinverlängerung in diesem Jahr ausschließlich auf dem...

Gedenken an die Opfer des Holocausts
Lübbenau

Gedenken an die Opfer des Holocausts

Seit 1996 ist der 27. Januar ein bundesweiter, gesetzlich verankerter Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus. Seither findet in Lübbenau/Spreewald traditionell eine Holocaust-Gedenkstunde...

Stimmung in der Wirtschaft kippt
Cottbus

Stimmung in der Wirtschaft kippt

Laut einer aktuellen Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus in den Branchen Industrie, Handel und Dienstleistungen zeigen 57 Prozent der rund 700 befragten Unternehmen Verständnis für...

15 Verstorbene in Lübben
Lübben

15 Verstorbene in Lübben

Die Zahl der mit oder an Covid-19 verstorbenen Menschen ist innerhalb einer knappen Woche in Lübben von sechs auf 15 gestiegen. Dies geht aus den Zahlen des Gesundheitsamtes des Landkreises...

Situation im Klinikum bleibt weiterhin angespannt
Senftenberg

Situation im Klinikum bleibt weiterhin angespannt

Mit dem 15. Januar 2021 werden 38 Covid-19-Patienten im Krankenhaus in Senftenberg behandelt, davon sieben intensivmedizinisch und fünf beatmet. Die Zahl der neu aufgenommenen Covid-19-Patienten...

Migrationsberatungsstelle OSL in neuen Räumlichkeiten
Senftenberg

Migrationsberatungsstelle OSL in neuen Räumlichkeiten

Die Migrationsberatungsstelle für Erwachsene im Landkreis Oberspreewald-Lausitz hat über die Feiertage 2020 die neuen Räumlichkeiten in der Hörlitzer Straße 34 in Senftenberg bezogen. Sylvia Leisner,...

Gemeinsam für die Tiere
Märkisch Buchholz

Gemeinsam für die Tiere

Die Befürchtung, dass durch die Corona-Krise noch mehr Tiere in den Tierheimen abgegeben werden als diese sowieso schon beherbergen, ist zum Glück nicht überall eingetreten. Jedoch fallen noch immer...

Netzhoppers enttäuscht nach Heimniederlage
Königs Wusterhausen / Bestensee

Netzhoppers enttäuscht nach Heimniederlage

Seine vierte Heimniederlage in dieser Saison, die am Ende der regulären Spielzeit noch richtig weh tun kann, kassierte Volleyball-Bundesligist Netzhoppers KW-Bestensee. Gegen die SVG Lüneburg, die vor...