7-Tage-Inzidenz über 50 - Verschärfte Coronaregeln greifen in OSL

Das müssen die Menschen in OSL ab dem 22. Oktober zusätzlich beachten

Senftenberg. Mit Stand Donnerstag, 22. Oktober 2020, überschreitet auch im Landkreis Oberspreewald-Lausitz die sogenannte „7-Tage-Inzidenz“ den höchsten, vom Land Brandenburg als relevant eingestuften, Schwellenwert von 50 registrierten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der zurückliegenden 7 Tage. Allein seit Mittwoch sind 22 neue Fälle hinzugekommen. Damit steigt der 7-Tage-Inzidenzwert in OSL von 30,2 auf 52,29. Bürgerinnen und Bürger in OSL müssen nunmehr zusätzliche Corona-Regeln beachten.

Bei Überschreitung der Schwellenwerte 35 und 50 sieht das Land Brandenburg in seiner geltenden SARS-CoV-2-Umgangsverordnung vom 20. Oktober 2020 für jede der beiden Inzidenzwerte bestimmte Verschärfungen der Corona-Regeln im Alltag vor. Diese treten zusätzlich zu den bisher bekannten Schutzmaßnahmen (Hygieneregeln, Mindestabstand, Mund-Nasen-Bedeckung, etc.) in Kraft. Bürgerinnen und Bürger müssen sich an diese zusätzlichen Regelungen aus der Verordnung halten, andernfalls drohen bei Verstößen entsprechende Bußgelder.
Ab Bekanntgabe der Überschreitung des jeweiligen Inzidenzwertes gelten die verschärften Regeln des jeweiligen Inzidenzwertes (35 bzw. 50) für mindestens zehn Tage. In OSL wurde die 7-Tage-Inzidenz 50 am 22. Oktober erstmalig überschritten.  Die zusätzlichen Regelungen gelten somit mindestens bis einschließlich zum 01. November - unabhängig davon, ob die jeweilige Inzidenzmarke in dieser Zeit wieder unterschritten wird.

Bürgerinnen und Bürger in OSL werden gebeten, sich auf der Internetseite der Kreisverwaltung über die aktuelle 7-Tage-Inzidenz und die entsprechenden Regelungen zu informieren. Grundlage für die Ermittlung des Inzidenzwertes bildet die Veröffentlichung des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit. (zum Dashboard: kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/ )

Zusätzliche Corona-Regelungen: Das müssen die Menschen in OSL wissen

7-Tages-Inzidenz über 35

Veranstaltungen: maximal 250 zeitgleich anwesende Gäste unter freiem Himmel bzw. 150 in geschlossen Räumen. (Großveranstaltungsverordnung gilt nicht mehr)

Private Feiern: Maximal 15 zeitgleich Anwesende im privaten Wohnraum bzw. maximal 25 Personen in öffentlichen oder angemieteten Räumen. Anzeigepflicht!

Anzeigepflicht für private Feierlichkeiten: Veranstalter/innen müssen private Feiern im privaten Wohnraum als auch in angemieteten Räumen mit mehr als 6 zeitgleich anwesenden Gästen (außerhalb des eigenen Haushalts) mindestens drei Werktage vorher dem Gesundheitsamt formlos anzeigen. Eine Genehmigungspflicht besteht jedoch ausdrücklich nicht.

Der Landkreis OSL stellt hierfür ein Formular bereit, dieses sollte hierfür vordergründig genutzt werden (www.osl-online.de, Menüpunkt Leben & Wohnen / Gesundheit / Informationen zum Coronavirus).

Alkohol-Ausschankverbot: Gaststätten dürfen in der Zeit von 23 bis 6 Uhr keinen Alkohol ausschenken.

Mund-Nasen-Bedeckung: Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist zusätzlich zu tragen in Gaststätten (für die Beschäftigten mit Gästekontakt sowie Gäste, die sich nicht auf ihrem festen Platz aufhalten; dies gilt auch bei geschlossenen Gesellschaften in Gaststätten oder sonstigen für Feierlichkeiten angemieteten Räumlichkeiten), in Büro- und Verwaltungsgebäuden für die Beschäftigten sowie Besucherinnen und Besucher, sofern sie sich nicht auf einem festen Platz aufhalten und der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht sicher eingehalten werden kann, für Nutzerinnen und Nutzer von Personenaufzügen.

7-Tages-Inzidenz über 50 (gilt in OSL ab Donnerstag, 22. Oktober 2020)

Veranstaltungen: maximal 150 zeitgleich anwesende Gäste draußen bzw. 100 drinnen.

Private Feiern: sind im privaten Wohnraum und im dazugehörigen befriedeten Besitztum mit mehr als zehn zeitgleich Anwesenden aus mehr als zwei Haushalten bzw. in öffentlichen und angemieteten Räumen mit mehr als zehn zeitgleich Anwesenden untersagt. Anzeigepflicht (keine Genehmigungspflicht) für private Feierlichkeiten gegenüber dem Gesundheitsamt bleibt bestehen, hierfür ist möglichst das Formular auf www.osl-online.de nutzen.


Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum: maximal 10 Personen oder ein Haushalt

Sollte die 7-Tages-Inzidenz die 50er Marke für mindestens 10 Tage ununterbrochen überschreiten, hat die zuständige Behörde weitere gezielte Schutzmaßnahmen zu treffen. Als Schutzmaßnahme gilt insbesondere die Beschränkung von Kontakten im öffentlichen Raum in dem Sinne, dass der Aufenthalt im öffentlichen Raum nur mit bis zu fünf Personen oder den Angehörigen des eigenen Haushalts gestattet ist. Dies müssen vom Landkreis bzw. der kreisfreien Stadt per Allgemeinverfügung angeordnet werden.

Die aktuellen Zahlen im Landkreis OSL

Mit Stand 22. Oktober 2020 wurden seit dem ersten Fall des neuartigen Coronavirus im Landkreis Oberspreewald-Lausitz 167 Fälle registriert.
Derzeit nachweislich infiziert sind 81 Personen. 84 Personen sind zwischenzeitlich genesen. Zwei Personen sind seit Beginn der Pandemie verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz liegt mit Stand 22. Oktober bei 50,29.  

Seit Mittwoch kamen in OSL 22 Fälle neu hinzu. Auch für den heutigen Donnerstag ist wieder mit weiteren positiven Ergebnissen zu rechnen. Alle Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Im Klinikum behandelt wird derzeit keine der Personen.

Die Kontaktpersonenermittlung im Gesundheitsamt läuft auf Hochtouren, zum heutigen Stand stehen 335 Personen (sogenannte Kategorie-1-Personen) unter amtlich verordneter häuslicher Quarantäne und wurden bzw. werden entsprechend getestet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitsamt erhalten bei der Kontaktpersonenermittlung bereits seit vergangenem Donnerstag Unterstützung durch fünf Soldaten der Bundeswehr. Zusätzlich sind seit Mai zwei Containment-Scouts im Einsatz. Auch Mitarbeiter anderer Fachbereiche der Kreisverwaltung unterstützen die Arbeit des Gesundheitsamtes.  

Die aktuellen Fälle verteilen sich über den gesamten Landkreis und sind somit nicht lokal begrenzt. Betroffen sind Bürger nahezu aller Altersklassen. Unter den derzeit Infizierten befinden sich vordergründig bereits in Quarantäne befindliche Kontaktpersonen zu infizierten Personen und Personen, die aufgrund von Symptomen von niedergelassenen Ärzten getestet wurden. Oftmals können Übertragungen auf private Feierlichkeiten und Situationen zurückgeführt werden, in denen mehrere Personen längere Zeit gemeinsam an einem Ort Zeit verbringen. Zuletzt wurden beispielsweise mehrere Fälle ausgehend von einer Trauerfeier bekannt.

Verdacht auf Infektion? Das ist zu tun

Im Verdachtsfall sollte die erste Maßnahme immer die telefonische Rücksprache mit der Hausärztin oder dem Hausarzt sein. Alternativ erteilt die Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigungen unter der Telefonnummer 116 117 Auskunft, wo ein Corona-Test gemacht werden kann.

Unter anderem in der Abstrichstelle des Gesundheitszentrums Niederlausitz in der Calauer Straße 3 in Senftenberg sind nach vorheriger telefonischer Anmeldung montags 9 bis 10 Uhr und donnerstags 8 bis 9 Uhr Corona-Tests möglich. Wer nach den Kriterien des Robert-Koch-Instituts COVID-19 typische Symptome zeigt, eine Warnung der Corona-Warn-App erhalten hat, in einer Schule oder Kita in Brandenburg beschäftigt ist oder zum Beispiel als Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet entsprechend der geltenden Rechtsverordnung Anspruch auf einen Corona-Test hat, kann sich hier testen lassen.

Informationen zum Thema Corona in OSL

Aktuelle Informationen zum Thema neuartiges Corona-Virus in Brandenburg stellt das Land auf seiner Internetseite www.corona.brandenburg.de bereit.

Die aktuelle SARS-CoV-2 Umgangsverordnung des Landes Brandenburg vom 20. Oktober, welche die entsprechend geltenden Corona-Verhaltensregeln vorgibt, sowie den 7-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Oberspreewald-Lausitz finden Interessierte zudem unter www.osl-online.de.

Dort wird neben dem online-Formular für die derzeit erforderliche Anzeige privater Veranstaltungen auch ein entsprechendes Meldeformular für Reiserückkehrer aus internationalen Risikogebieten bereitgestellt. Bürger werden gebeten, diese zu nutzen. So gehen dem Gesundheitsamt mit wenigen Klicks und Angaben alle benötigten Daten zu. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Neuer „Kamerad“ für die Feuerwehr Königs Wusterhausen
Königs Wusterhausen

Neuer „Kamerad“ für die Feuerwehr Königs Wusterhausen

Über einen dringend benötigten neuen „Kameraden“ können sich die Feuerwehrmänner in Königs Wusterhausen freuen. Am Montag, den 23.11.2020, nahmen sie ihren neuen LF 20 in Dienst. Bürgermeister Swen...

Flagge gemeinsam gehisst
Königs Wusterhausen

Flagge gemeinsam gehisst

Die Stadt Königs Wusterhausen hat sich am Mittwoch, den 25.11.2020, am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen beteiligt. Gemeinsam mit der UFL-Stadtverordneten Birgit Uhlworm und Kathrin Pechhold...

Bundesweiter Vorlesetag
Königs Wusterhausen

Bundesweiter Vorlesetag

Das „Bündnis für Familie Königs Wusterhausen“ beteiligte sich auch in diesem Jahr am Bundesweiten Vorlesetag der etwas anderen Art. Da aufgrund der gegenwärtigen Situation ein Vorlesen von...

Vier Weihnachtsbäume für die Stadt
Königs Wusterhausen

Vier Weihnachtsbäume für die Stadt

Pünktlich vor dem Ersten Advent schmücken insgesamt vier Weihnachtsbäume die Innenstadt Königs Wusterhausens. Am Bahnhof werden Pendler und Reisende seit Mittwoch, den 25.11.2020, von einer...

Weihnachten im Schuhkarton
Königs Wusterhausen

Weihnachten im Schuhkarton

Seit 2012 ist die Geschäftsstelle des SHIA-Landesverbandes Brandenburg e. V. Annahmestelle für die Päckchen im Rahmen der weltweiten Aktion "Weihnachten im Schuhkarton". Als derzeitige...

Landesvorsitzender warnt vor Anstieg häuslicher Gewalt
Lübben / Königs Wusterhausen

Landesvorsitzender warnt vor Anstieg häuslicher Gewalt

„Wir lassen in diesen schwierigen Zeiten kein Opfer allein“ – das verspricht Jürgen Lüth, ehemaliger Polizeipräsident und langjähriger Landesvorsitzender des WEISSEN RINGS in Brandenburg. „In der...

Digitale Kunstausstellung von Johannes Weiß
Lübben / Schwerin

Digitale Kunstausstellung von Johannes Weiß

Um die Werke von regionalen Kunstschaffenden trotz der derzeitigen Corona-Einschränkungen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen, hat sich die Verwaltungsspitze des Landkreises...

Freiwilliges Ökologisches Jahr hat erneut begonnen
Luckau

Freiwilliges Ökologisches Jahr hat erneut begonnen

Das Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen freut sich auf ein spannendes Jahr mit einer neuen Freiwilligen. Patricia Claus hat sich für ein Jahr der Neuorientierung entschieden. Nachdem die...

Modernes Design
Lübbenau

Modernes Design

Die Arbeiten auf der Lübbenauer Baustelle der WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH in der Robert-Schumann-Straße gehen sichtbar voran. Im Frühjahr 2021 soll das Wohnensemble „Wohnen an den...

Smartboards, CO2-Ampeln und Klimaschutz
Lübben

Smartboards, CO2-Ampeln und Klimaschutz

Der Würfel-Anbau an der Liuba-Grundschule wird Ende November von zwei Klassen bezogen. Die freiwerdenden Räume im alten Gebäude, die aktuell noch doppelt genutzt werden, stehen dann ausschließlich dem...

Kurort hat keine Fördermittel ausgeschlagen
Burg

Kurort hat keine Fördermittel ausgeschlagen

„Die Gemeinde Burg (Spreewald)/Bórkowy (Błota) hat bislang keine Fördermittel für die dringend benötigte Mehrzweckhalle ausgeschlagen oder ausgeschlossen“, erklärt Amtsdirektor Tobias Hentschel....

Digitaler Treffpunkt für Vereine
Senftenberg

Digitaler Treffpunkt für Vereine

Ehrenamtlich aktive Bürgerinnen und Bürger und Interessierte in und um den Landkreis OSL können ab sofort auf einer neuen Internetseite gezielt und gebündelt wichtige Informationen rund um ihre...

Kein Weihnachtsmarkt in Lübben
Lübben

Kein Weihnachtsmarkt in Lübben

Leider musste der Lübbener Weihnachtsmarkt in diesem Jahr zum Schutz der Gesundheit der Lübbener und ihrer Gäste abgesagt werden.Dennoch möchte Lübbens Bürgermeister gemeinsam mit der...

Herausragende Qualität und Kontinuität in der Ausbildung
Cottbus

Herausragende Qualität und Kontinuität in der Ausbildung

Große Anerkennung für zwei Unternehmen der IHK Cottbus: Die Translogistik Waltersdorf Service GmbH & Co. (Dahme-Spreewald) sowie die KG Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen GmbH (Elbe-Elster)...

Landkreis setzt Zeichen zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen
Lübben

Landkreis setzt Zeichen zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Anlässlich des internationalen Aktionstages „Nein – zu Gewalt an Frauen!“ wehen heute in vielen Städten und Gemeinden Flaggen, um auf den gesellschaftlichen Missstand aufmerksam zu machen. Das Hissen...

Geburtstagsfeier in der Nikolaikirche in Luckau
Luckau

Geburtstagsfeier in der Nikolaikirche in Luckau

Vor 350 Jahren wurde der Altar in der Luckauer Kirche am 1. Advent eingeweiht. Diesen besonderen Geburtstag feiert die Gemeinde mit einem Gottesdienst. Am 12. Mai 1644 wurden beim großen Stadtbrand...

Derzeit sind 457 Personen infiziert
Senftenberg

Derzeit sind 457 Personen infiziert

Am Mittwoch, 25.11.2020, führt der Landkreis Oberspreewald-Lausitz brandenburgweit erneut die Liste der Landkreise mit den höchsten Neuinfektionen innerhalb einer Woche an. Die 7-Tage-Inzidenz, das...

Wildes Dahmeland
Prieros

Wildes Dahmeland

Seit 22 Jahren gehört das JahreBuch fest zum Naturpark Dahme-Heideseen. Zahlreiche Autoren aus der Region schreiben über die Natur, Kultur und Artenvielfalt des Dahmelandes. Erstmalig gibt es dieses...

Corona und der Elefantenabstand
Lauchhammer

Corona und der Elefantenabstand

Am 20. November setzt der bundesweite Vorlesetag ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder wie auch Erwachsene für Geschichten. In der Klinik für Kinder- und...

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen
Lübbenau

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Seit nunmehr 21 Jahren ist der 25. November der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Viele Städte und Gemeinden nutzen diesen Tag, um auf verschiedene Aktionen und...

Exzellenter Ausbildungsbetrieb
Cottbus

Exzellenter Ausbildungsbetrieb

Als einer von aktuell 33 Auszubildenden bei der STRABAG AG in Südbrandenburg kann man sich sicher sein, einen Top-Ausbildungsbetrieb gefunden zu haben. Neben den 15 Pflichtkriterien werden hier ganze...

Auszeichnungen per Post zugestellt
Senftenberg.

Auszeichnungen per Post zugestellt

Das Thema Corona führte auch bei der Kreisverwaltung OSL zur Absage verschiedener Termine und Veranstaltungen. So konnte unter anderem die traditionelle gemeinsame Auszeichnungsveranstaltung „Tag des...

Vorzeitige Winterpause in Brandenburg
Lübben / Königs Wusterhausen

Vorzeitige Winterpause in Brandenburg

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) verlängert die Aussetzung jeglichen Spielbetriebs für alle Spiel- und Altersklassen des Verbandes und seiner Kreise bis zum 31. Dezember 2020. Darauf haben...

Verletzte Person bei Explosion
Königs Wusterhausen

Verletzte Person bei Explosion

Bei einer Gebäudeexplosion in der Eichenallee 14 ist am späten Donnerstagabend, den 19.11.2020, eine Person verletzt worden. Ein auf dem Grundstück abgestellter Pkw wurde schwer beschädigt. Die...

Roter Wunschbriefkasten
Wildau

Roter Wunschbriefkasten

Auch in diesem Jahr können die kleinen Wildauer ihre Weihnachtsbriefe, Wunschzettel und Bilder wieder an den Weihnachtsmann senden. Der rote Wunschbriefkasten des Weihnachtsmannes befindet sich vom...

Bundesweiter Vorlesetag - Vorlesen macht Freude und ist gesund
Senzig

Bundesweiter Vorlesetag - Vorlesen macht Freude und ist gesund

Jedes Jahr am 3. Freitag im November ruft die Stiftung Lesen, Die Zeit und die Deutsche Bahn Stiftung zum bundesweiten Vorlesetag auf. In diesem turbulenten Jahr fiel er auf den 20. November und die...

Schülerinformationstag: Skype in Deine Zukunft!
Lübben / Königs Wusterhausen

Schülerinformationstag: Skype in Deine Zukunft!

Der zweite Schülerinformationstag zur Ausbildung und zu den Studiengängen startet in der Agentur für Arbeit Cottbus. Informationen aus erster Hand gibt es am Donnerstag, 10. Dezember 2020 um 16 Uhr...

Planungssicherheit zu möglichem Böllerverbot
Potsdam

Planungssicherheit zu möglichem Böllerverbot

Beim anstehenden Corona-Gipfel zwischen den Ministerpräsident:innen mit der Bundeskanzlerin steht ein mögliches Böllerverbot für Silvester auf der Agenda. Die Niederlande haben wegen der Pandemie...

Beteiligung der TH Wildau vorgesehen
Wildau

Beteiligung der TH Wildau vorgesehen

Die Präsidentin der TH Wildau, Prof. Dr. Ulrike Tippe tauschte am 19. November, gemeinsam mit Prof. Dr. Marcus Frohme vom Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften und Dr. Johannes Görbert vom...