Fichte Baruth mit Heimniederlage

SV Fichte Baruth – SV Zernsdorf 1:2 (0:1)

Grafik: Reuter

Baruth/Mark. Am 7. Spieltag der Kreisliga Dahme/Fläming verpasste es der SV Fichte Baruth sich etwas von unten abzusetzen und unterlag dem SV Zernsdorf auf dem heimischen Platz der Jugend mit 1:2. Die Anfangsphase gehörte klar den Gästen, bereits kurz nach Anpfiff musste Marius Ulrich im Baruther Kasten Kopf und Kragen riskieren um einen frühen Rückstand zu verhindern (2.). Dabei verletzte er sich aber und musste später ausgewechselt werden. Fichte gelang anfangs so gut wie nichts und man hatte nur kurze Zeit später erneut Glück dass die Gäste eine 100%ige Möglichkeit nicht nutzen konnten (7.). Jetzt erst fanden die Gastgeber etwas besser ins Spiel und konnten ihrerseits die erste Torannäherung verzeichnen, der Kopfball von Justus Hüsgen war jedoch zu harmlos (13.).

In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes, aber niveau-armes Spiel ohne große Höhepunkte. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend und glänzten durch fehlabspiele. Erst nach einer knappen halben Stunde gab es eine weitere Einschussmöglichkeit, wieder war es Marius Ulrich der im Baruther Tor in höchster Not klären musste (29.), für ihn ging es dann allerdings verletzungsbedingt nicht weiter. Baruth verlor weiter die meisten Bälle im Mittelfeld und Zernsdorf setzte mit seinen Kontern immer wieder Nadelstiche. Einer davon saß und führte zum 0:1 (34.). Nur eine Minute später ergab sich eine identische Situation, diese allerdings konnten die Gäste nicht nutzen (35.). Auf Seiten der Gastgeber ergaben sich lediglich einige Standartsituationen, mit denen Markus Brümmer aber entweder am Zernsdorfer Keeper scheiterte oder den Kasten verfehlte.Auf der anderen Seite musste er artistisch auf der eigenen Torlinie klären um einen zweiten Gästetreffer zu verhindern (40.).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich eine ganz andere Baruther Mannschaft, endlich wurde schnell und genau nach vorne gespielt und schon sah man, dass die Hintermannschaft des SV Zernsdorf auch Schwächen zeigte. Nachdem Philipp Jacob per Kopf noch knapp verzog (46.) war es Konstantin Hüsgen der kurz darauf die Kugel zum 1:1 über die Linie bugsierte (49.). Anstatt aber nun nachzusetzen und die Gäste weiter unter Druck zu setzen verfiel Baruth wieder in den Trott der ersten Halbzeit und so währte die Freude über den Ausgleich nur zehn Minuten. Dann stellte Zernsdorf per Kopf den alten Abstand wieder her (59.). In der weiteren Spielzeit verließen sich die Gäste auf ihre schnellen Spitzen, standen hinten sicher und Fichte hatten dem nicht viel entgegenzusetzen.

Zwar versuchte es Bastian Schneider zweimal auf größerer Entfernung, verfehlte aber beide Male knapp (64., 69.). Auf der Gegenseite ergaben sich die größeren Einschussmöglichkeiten. Erst wurde ein Zernsdorfer Konter erneut nicht genau genug abgeschlossen (70.), dann rettete Phillip Jacob für den SV Fichte per Kopf auf der Linie (70.). Nachdem sich dann Baruth auch noch mit einer gelb-roten Karte selbst dezimierte (78.) war das Spiel eigentlich entschieden, und so verließ der SV Zernsdorf als leicht besseres von zwei schwachen Teams letztlich nicht unverdient als Sieger den Platz. Veit Mehlhorn

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Lockdown im Gastgewerbe
Berlin

Lockdown im Gastgewerbe

Corona-Schutzschirm für Beschäftigte im Hotel- und Gaststättengewerbe im Kreis Dahme-Spreewald gefordert: Der Lockdown für die Branche trifft nicht nur die rund 380 Unternehmen mit voller Wucht,...

Stadt Calau startet eigenen Facebook-Auftritt
Calau

Stadt Calau startet eigenen Facebook-Auftritt

Am Montag, 30. November, hat die Stadtverwaltung Calau ihren eigenen Facebook-Auftritt gestartet. Künftig sollen hier Bürgerinnen und Bürger ein zusätzliches Angebot finden, sich über städtische...

Corona-Sonderzahlung im Dezember
Cottbus

Corona-Sonderzahlung im Dezember

Das Carl-Thiem-Klinikum (CTK) steht gerade in diesen schwierigen Zeiten hinter seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und will deren tagtäglichen Leistungen in der Corona-Pandemie würdigen. In den...

Japaner erreicht Meisterabschluss im Fleischerhandwerk
Cottbus

Japaner erreicht Meisterabschluss im Fleischerhandwerk

Hiroshi Tani ist am Ziel. Am Dienstag, 2. Dezember, überreichte Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus, dem jungen Japaner den Meisterbrief. „Ich bin beeindruckt von seiner...

„Interrupt in der Lausitz“
Lübbenau

„Interrupt in der Lausitz“

Im Lübbenauer Energiefeld, auf der Grünfläche entlang des Energieweges entsteht seit einigen Jahren ein Ausstellungsbereich mit Erinnerungsstücken an die bedeutende Kraftwerkstradition der Stadt....

Fotoausstellung zum Thema „360 Grad Kirchen eröffnet“
Cottbus

Fotoausstellung zum Thema „360 Grad Kirchen eröffnet“

Mit Start in die Adventszeit wurde im Lausitzbüro Cottbus die Ausstellung, „360 Grad Kirchen“ eröffnet. Die Landtagsabgeordnete Isabell Hiekel und der Panoramafotograf Frank Trosien präsentieren...

COVID-19: 7-Tage-Inzidenz liegt in Dahme-Spreewald bei 107,1
Lübben

COVID-19: 7-Tage-Inzidenz liegt in Dahme-Spreewald bei 107,1

Im Landkreis Dahme-Spreewald hat sich die Zahl der laborbestätigten Fälle der Atemwegserkrankung COVID-19 innerhalb der letzten 24 Stunden um 27 erhöht. Die heutige 7-Tages-Inzidenz pro 100.000...

Jeden Tag eine weihnachtliche Überraschung
Cottbus

Jeden Tag eine weihnachtliche Überraschung

24 Türchen voller Weihnachtsfreude: Jeden Tag wartet auf die Patienten am Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus ab heute eine kleine weihnachtliche Überraschung im Patientenfernsehen. Den Auftakt macht heute...

Heimische Wildpflanzen für den Tagebau Nochten
Cottbus

Heimische Wildpflanzen für den Tagebau Nochten

Den milden November dieses Jahres haben die Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG) und der Deutsche Verband für Landschaftspflege (DVL) genutzt, gebietseigene Sträucher aus regionaler Produktion ins...

Übergabe des Amtes
Wildau

Übergabe des Amtes

Seit dem 1. Dezember 2020 ist Prof. Jörg Reiff-Stephan Mitglied des Präsidiums und im Rahmen dieser Funktion für das Ressort „Studium und Lehre“ an der TH Wildau verantwortlich: Prof. Jörg...

Weiterbildung Gerüstbauer: vom Helfer zum Gesellen
Cottbus

Weiterbildung Gerüstbauer: vom Helfer zum Gesellen

Heute starten im Lehrbauhof Großräschen der Handwerkskammer Cottbus (HWK) 21 Gerüstbauhelfer mit einer berufsabschlussorientierten Weiterbildung. Ziel des Kurses, den die Teilnehmer in Vollzeit bis...

Am Donnerstag gibt es wieder „Kalauer statt Knöllchen“
Calau

Am Donnerstag gibt es wieder „Kalauer statt Knöllchen“

Parken ist am 3. Dezember in Calau eine echte Sünde wert. Denn Corona zum Trotz lädt die „Kerngesunde Kleinstadt mit Witz“ wieder alle Autofahrer dazu ein, nach Herzenslust falsch zu parken. Wie immer...

Adventsleuchten auch in Corona-Zeiten
Zernsdorf

Adventsleuchten auch in Corona-Zeiten

Gerade auch in diesen Tagen ist es Anliegen des Heimatvereins Zernsdorf e.V., die Tradition fortzusetzen, die Karl-Marx-Straße und Friedensaue mit der Weihnachtsbeleuchtung zu schmücken. Wie in vielen...

Weihnachtsbaum im Kurort
Burg

Weihnachtsbaum im Kurort

Der große Weihnachtsbaum auf dem Burger Festplatzsorgt  für Lichterglanz und Weihnachtsstimmung . Die rund 15 Meter hohe Tanne wurde aufgestellt und geschmückt. Zur Verfügung gestellt wurde sie von...

Fördermittel für Stadtentwicklung in Lübben
Lübben

Fördermittel für Stadtentwicklung in Lübben

Baustaatssekretär Rainer Genilke hat der Stadt Lübben Fördermittel in Höhe von 900.000 Euro für weitere Stadtentwicklungsprojekte übergeben. Bund und Land stellen aus den neuen Programmen „Wachstum...

Mit Fingerspitzengefühl zum Bundessieger
Cottbus

Mit Fingerspitzengefühl zum Bundessieger

Als bester Zahntechniker aus Südbrandenburg ist Brandon-Lee Ternes zum Leistungswettbewerb angetreten, konnte den Titel auf der Landesebene verteidigen und qualifizierte sich damit zur Teilnahme am...

Senftenberg

Wir sind da – trotz des Lockdowns

Die im Deutschen Bühnenverein organisierten Theater und Orchester initiieren am Montag 30. November 2020 einen gemeinsamen AKTIONSTAG DER THEATER UND ORCHESTER. Wir sind da – trotz des Lockdowns! Der...