„Die Medizin der Zukunft wird digital“

BTU und CTK arbeiten gemeinsam an innovativen Medizin-Konzepten für die Lausitz

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg und das Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum forschen gemeinsam an verschiedenen Projekten. Foto: CTK

Cottbus. Der Aufbau einer Medizinerausbildung in Cottbus ist im Rahmen des Kohleausstiegs das größte Strukturwandelprojekt für die Lausitz. Eine Expertenkommission wird jetzt Vorschläge erarbeiten, wie diese aussehen kann. Darüber hinaus müssen und werden sich medizinische Versorgungsstrukturen in einem ländlich geprägten Gebiet wie der Lausitz verändern. Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg und das Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum forschen bereits gemeinsam an verschiedenen Projekten. Hier ein kurzer Überblick:

R&C.net

High-Tech-EKG-Pflaster sorgt für bessere Diagnostik und Therapie
Projektziel ist der Aufbau einer telemedizinischen Versorgung für kardiologische Risikopatienten. Herzstück ist der Einsatz eines sogenannten „EKG-Pflasters“. Der Patient klebt sich das Pflaster auf die Brust – seine Daten werden dann 4 Wochen lang ohne Batteriewechsel erfasst. Dadurch bietet das EKG-Pflaster zum einen eine wesentlich schnellere und längere Überwachung der Patienten als ein 24h-EKG und damit einhergehend mehr Sicherheit in der Diagnostik und Therapie.

BTU und Thiem-Research arbeiten derzeit an der Weiterentwicklung des „EKG-Pflasters“. Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz sollen künftig Unregelmäßigkeiten erkannt und der Patient durch einen Warnton veranlasst werden, seinen Arzt aufzusuchen. Bis Ende nächsten Jahres soll ein Prototyp entwickelt sein und in die Testphase übergehen.  

Alle erfassten Daten werden zentral in einem neuen Datenintegrationszentrum erfasst werden. Das Carl-Thiem-Klinikum ist dazu HiGHmed beigetreten, einem Verbund, der mit allen Universitätskliniken Deutschlands zusammenarbeitet. Der Vorteil für die Patienten: die Kliniken können auf alle Daten zugreifen, Austausch und Forschung werden so begünstigt. Durch den HiGHmed-Verbund steigt das CTK auch in eine deutschlandweite kardiologische Studie ein. Der finanzielle Projektrahmen für R &C.net liegt bei 3,6 Millionen Euro.

com(m)2020


 Innovative Versorgungs- und Logistikstrukturen für die Patientennachsorge im ländlichen Raum
Das Projekt ist am 1. September 2020 in die Konzeptphase gestartet. Es geht um innovative Versorgungsstrukturen in der Lausitz. Im Hinterkopf haben die Forscher z.B. eine Art „Patienten-Uber“, dass Kliniken, Praxen, Verkehrsunternehmen und Pflegeeinrichtungen per App künftig miteinander verbunden werden und so der Transport vom Patienten im ländlichen Raum effizienter koordiniert wird.  

Ebenso in Planung ist eine virtuelle Patientennachsorge über ein Chatboard. Gerade im ländlichen, dünn besiedelten Raum ist es vor allem für ältere Patienten schwierig, für Nachsorgetermine die Fahrt zu ihrem Arzt zu ermöglichen. An zentralen Stellen könnten telemedizinische Terminals hier Hilfe schaffen. Diese Terminals können den Kontakt zwischen Arzt und Patient ermöglichen und dem Arzt einen visuellen Eindruck vom Patienten geben. Zeitgleich können Vitalfunktionen (z.B. Blutdruck, Herzfrequenz) erfasst werden.

Auch der Einsatz von mobilen Ultraschallgeräten, die mit medizinischen (nicht ärztlichem) Personal über Land fahren, wird konzeptionell erarbeitet. Die Idee: eine Pflegekraft führt den Ultraschall beim Patienten zu Hause durch und filmt sich dabei. Der Arzt sieht so live die Ultraschallaufnahme und die Aufnahme der Untersuchung, kann die Pflegekraft anleiten und bekommt ein so umfassendes Bild, als hätte er die Sonographie selbst durchgeführt.

In der für neun Monate angelegten Konzeptphase ist eine intensive Zusammenarbeit mit den Kommunen in der Lausitz angedacht. 250.000 Euro stehen für die Konzepterarbeitung zur Verfügung, für die Realisierung 15 Millionen, verteilt auf sechs Jahre.

TEAM:exchange

Hand-in-Hand forschen und entwickeln Wissenschaftler, Mediziner und Ingenieure an neuen Produkten auf dem Klinikcampus
Hinter dem klangvollen Projektnahmen versteckt sich der Aufbau einer ‚Industrie-in-Klinik-Plattform‘. Das heißt, das Carl-Thiem-Klinikum könnte Startups und Projektentwicklern im medizinischen Bereich Forschungs- und Entwicklungsmöglichkeiten auf dem Klinikcampus bieten. Die Entwickler haben dabei die Möglichkeit ihre innovativen Produkte, z.B. einen intelligenten Asthma-Inhalator, mit Klinikern zusammen und auf der Basis von realen Patientendaten zu entwickeln.
Für die Konzepterstellung sind 50.000 Euro bewilligt, 3 Millionen für die ersten fünf Modellprojekte in Aussicht gestellt.

Die 10 wissenschaftlichen Mitarbeiter der Thiem-Research GmbH und ihre Kollegen der BTU vom Lehrstuhl Technische Informatik haben sich viel auf die Fahnen geschrieben.  Zusätzlich zu den bereits bewilligten Projekten sind noch weitere in Vorbereitung. Im Fokus steht u.a. der Aufbau eines 5G-Campusnetztes am Carl-Thiem-Klinikum. Das CTK wäre eine der ersten Kliniken bundesweit mit einem solchen Netz. Es wird u.a. neue Versorgungskonzepte und eine vernetzte Notfallversorgung ermöglichen.

Der Notarzt kann dann schon vom Einsatzwagen aus notwendige Untersuchungen anordnen, auch umfangreiche Patientendaten können aus dem Wagen übermittelt werden, im Klinikum wird dann schon vor Ankunft des Patienten alles Notwendige vorbereitet. Dadurch können künftig nicht nur Arbeitsabläufe optimiert, sondern auch Wartezeiten verkürzt und Therapien noch schneller eingeleitet werden. Durch die gemeinsame Forschung kann die Versorgung der Patienten, besonders im ländlichen Raum, zukünftig nicht nur sichergestellt, sondern auch verbessert werden. red
LINK zur Filmsequenz „Sono-Skypen“

cloud.ctk.de/owncloud/index.php/s/ES88epZ3xP8s6lg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

100 Jahre und immer noch topfit
Niederlehme

100 Jahre und immer noch topfit

Mehrere Währungen sowie politische und gesellschaftliche Veränderungen hat Johanna Klemm bereits erlebt. Und nun muss sie ihren 100. Geburtstag auch noch unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie...

Start für Millionen-Projekt
Zeesen

Start für Millionen-Projekt

Die temporäre Containeranlage für die Grundschule bzw. den Hort in der Uferstraße 7a/b in Zeesen steht. Im Vorfeld wurden die Bauflächen hergestellt und Asphaltschutzschichten in den Straßenbereichen...

Sicheres Surfen im Internet
Königs Wusterhausen

Sicheres Surfen im Internet

Seit dem 14. August dieses Jahres ist Königs Wusterhausen eine Digital-Kompass-Station innerhalb des Projektes „Digital-Kompass“ der BAGSO und des Vereins „Deutschland sicher im Netz“ (DsiN). Sie...

Kinder- und Jugendprojekt erhält den Naturpark-Preis
Fürstlich Drehna

Kinder- und Jugendprojekt erhält den Naturpark-Preis

Das Kuratorium des Naturparks Niederlausitzer Landrücken verleiht den Naturpark-Preis 2020 dem Kinder- und Jugendprojekt Bergen. Das Projekt erhält ein Preisgeld – bereitgestellt von der...

Vom Applaus des Publikums gerührt...
Lübben

Vom Applaus des Publikums gerührt...

„Mir gehörn“ heißt das jüngste, nunmehr elfte Soloalbum von Dirk Michaelis. Zur Würdigung von 30 Jahre Deutsche Einheit hatte die Tourismus, Kultur und Stadtmarketing Lübben (Spreewald) GmbH unter...

Auf Lübbener Garagennutzer kommen Neuerungen zu
Lübben

Auf Lübbener Garagennutzer kommen Neuerungen zu

Die Stadt Lübben (Spreewald) / Lubin (Błota) muss bei der Verpachtung von Garagen(-grundstücken) Veränderungen vornehmen. Grund dafür sind das Schuldrechtanpassungsgesetz und die Bestimmungen des...

Aufregung herrscht im Märchenwald
Luckau

Aufregung herrscht im Märchenwald

Maulwurf Buddelflink hat Geburtstag. Alle wollen ihm etwas Besonderes schenken. Moppi, Schnatterinchen, Herr Fuchs & Frau Elster, der Bär Mischka und natürlich Pittiplatsch der liiiiiiiebe.Und der hat...

Klinikum Niederlausitz konzentriert sich verstärkt auf den Infektionsschutz
Senftenberg/Lauchhammer

Klinikum Niederlausitz konzentriert sich verstärkt auf den Infektionsschutz

Im Klinikum Niederlausitz sind weitere SARS-CoV-2-Tests positiv ausgefallen. Stand 21. Oktober, 13:00 Uhr, sind vier Mitarbeiter nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert. Insgesamt wurden seit dem...

7-Tage-Inzidenz über 50 - Verschärfte Coronaregeln greifen in OSL
Senftenberg

7-Tage-Inzidenz über 50 - Verschärfte Coronaregeln greifen in OSL

Mit Stand Donnerstag, 22. Oktober 2020, überschreitet auch im Landkreis Oberspreewald-Lausitz die sogenannte „7-Tage-Inzidenz“ den höchsten, vom Land Brandenburg als relevant eingestuften,...

Für den Ernstfall gerüstet
Kittlitz

Für den Ernstfall gerüstet

Zwanzig Einsatzfahrzeuge und 110 Kameradinnen und Kameraden der Lübbenauer Feuerwehr und der dazugehörigen Ortswehren waren vor einigen tagen im Windpark Kittlitz II unterwegs.Es gab hier keinen Brand...

Touristiker sind bereit für den Winter
Lübbenau

Touristiker sind bereit für den Winter

Der Spreewald hat in Zeiten von Corona einige nicht zu unterschätzende Vorzüge für Urlauber und Ausflugsgäste: Draußen an der frischen Luft ist man gerade im Winter, wenn sich vieles drinnen abspielt,...

Vier Häuser mit 91 Appartements werden errichtet
Wernsdorf

Vier Häuser mit 91 Appartements werden errichtet

Direkt neben dem Seniorenpflegeheim Crossinsee in Wernsdorf ist am Montag, den 19.10.2020, der Auftakt zu einem Millionenprojekt gemacht worden. Mit einem symbolischen ersten Spatenstich wurde der...

Fichte Baruth mit Heimniederlage
Baruth/Mark

Fichte Baruth mit Heimniederlage

Am 7. Spieltag der Kreisliga Dahme/Fläming verpasste es der SV Fichte Baruth sich etwas von unten abzusetzen und unterlag dem SV Zernsdorf auf dem heimischen Platz der Jugend mit 1:2. Die...

Reiseland vorgestellt
Berlin

Reiseland vorgestellt

Vom 16. bis 18. Oktober fand das "We Love Travel! - Festival" in der Berliner Arena statt. Das dreitägige, komplett digitale Format war gefüllt mit Vorträgen, Networking-Events und Angeboten von...

Der Countdown läuft
Potsdam

Der Countdown läuft

Rund 14.500 Sicherheitsreflektoren hat der Augenoptiker Fielmann bisher an Schulen in Brandenburg verschickt. Bis zum 30. November 2020 können weitere interessierte Schulen die farbigen Blinkis in...

FFw Teupitz zu Gast im Wasserwerk
Teupitz

FFw Teupitz zu Gast im Wasserwerk

Anfang Oktober hatte die LWG Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG besondere Gäste im Wasserwerk Teupitz Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Teupitz. Bei ihrem Arbeitsbesuch...

Zur Sperrung der Schleusenbrücke Neue Mühle
Niederlehme

Zur Sperrung der Schleusenbrücke Neue Mühle

Die Sperrung der Schleusenbrücke Neue Mühle, Königs Wusterhausen, für den Fahrzeugverkehr ist nun seit ca. 2 Wochen Realität, und die damit einhergehenden, erwarteten straßenverkehrsseitigen Probleme...

CORONA-Teststelle wird ab 21.Oktober in Wildau eingerichtet
Lübben / Wildau

CORONA-Teststelle wird ab 21.Oktober in Wildau eingerichtet

Im Landkreis Dahme-Spreewald hat sich die Zahl der laborbestätigten Fälle an COVID-19 innerhalb der letzten 24 Stunden um drei erhöht. Die aktuelle 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt im...