Bodenarchäologie vor neuem Wohnprojekt: Schicht für Schicht spannend

Bodenarchäologie vor neuem Wohnprojekt: Schicht für Schicht spannend

Fundstück: eine historische Flasche aus der Schlossbrauerei Altdöbern, die es schon im 18. Jahrhundert an dieser Stelle gab. Foto: Schiementz

Fegen, putzen und dokumentieren für die Nachwelt

Lübbenau/Altdöbern. Das aktuelle Bauprojekt der WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald in Altdöbern ist in mehrfacher Hinsicht besonders. So werden die zukünftigen Wohnungen barrierefrei, mittels Aufzug erreichbar sein. "Solche werden schon länger nachgefragt. Bislang hatten wir jedoch nicht das passende Objekt, um auch in Altdöbern Aufzüge zu realisieren" verrät Michael Jakobs, Geschäftsführer der WIS. "Das aktuelle Vorhaben am Markt 4 ist dafür jedoch prädestiniert."

Für das besagte Projekt "Wohnbebauung Alte Brauerei" wird ein bestehender Altbau komplett saniert und um einem Neubau auf der benachbarten Fläche ergänzt. Insgesamt sollen 18 Wohnungen sowie eine Gewerbeeinheit entstehen. Nach den nötigen Planungs- und Genehmigungsverfahren geht es nun auch aktiv auf der Baustelle los. Da die geplanten Baumaßnahmen das Bodendenkmal "Mittelalterlicher Ortskern von Altdöbern" berühren, erhält die WIS erstmalig bei einem Bauvorhaben in Altdöbern eine archäologische Begleitung.

Unter Aufsicht von Grabungstechniker Ron Treppe vom ABBU Cottbus und einer Kollegin wird der Boden Schicht für Schicht vorsichtig abgetragen. Die erste freigelegte Ebene zeigt eine frühere Feldsteingründung mit aufgehendem Ziegelmauerwerk. Für die Archivierung werden der Estrich und die einzelnen Ziegel geputzt. Ganz vorsichtig, mit einem Handfeger werden die Steine und das Mauerwerk vom Staub befreit, "damit alle Konturen erkennbar sind". Anschließend werden Übersichts- und Detailfotos gefertigt. "Als nächsten Schritt skizzieren wir alles und machen eine Schichtbeschreibung, das heißt, wir dokumentieren, welche Baustoffe und Materialen verwendet wurden", erklärt der Grabungstechniker. Zuletzt erfolgt eine tachymetrische Einmessung, um die genaue Lage und Höhe zu bestimmen. Alle Ergebnisse werden präzise festgehalten - als Beleg für die Nachwelt.


Drei Tage pro Schicht

"Es dauert rund drei Tage bis wir eine Schicht ordnungsgemäß bearbeitet und dokumentiert haben", erzählt Ron Treppe. Gefunden wurden neben dem Fundament auch schon alte Flaschen mit dem Aufdruck "Schlossbrauerei Altdöbern" - ein Beweis für den Standort der alten Brauerei, welche bereits in Plänen aus dem 18. Jahrhundert eingezeichnet seien. Die Arbeit ist mühselig, aber spannend, wie von Ron Treppe zu erfahren ist. In Cottbus haben seine Kollegen und er einmal einen Münzschatz geborgen, "Gräberfelder aus der Bronze- und Eisenzeit kommen auch immer mal wieder zum Vorschein", erzählt er. Es bleibt also spannend, was auf dem Grundstück in Altdöbern noch zu Tage kommt, "vielleicht alte Wegenutzungen oder mittelalterliche Mauern", spekuliert der Grabungstechniker.

Im Innenbereich des zu sanierenden Gebäudes erfolgt derweil der Rückbau sämtlicher Installationen. "Dann werden Fenster und Türen ausgebaut sowie die Treppe und die Zwischenwände entfernt", erklärt WIS-Projektleiterin Annett Merting. Aufgrund einiger Zwischenböden, seien auch die Abbrucharbeiten etwas aufwändiger als gewöhnlich. Um die Wohnflächen optimal für die Mieter zu gestalten, werden die Geschosshöhen angeglichen. Im Rahmen des Bauprojektes werde auch die Bushaltestelle verlegt, die sich vor dem Grundstück befindet. In Absprache mit dem Amt Altdöbern wurde hier eine einvernehmliche Lösung gefunden, die am Ende eine Verbesserung für ankommende Linien- und Reisebusse sowie für deren Nutzer darstellt. "Das Projekt bleibt wahrhaftig Schicht für Schicht spannend", sagt WIS-Chef Michael Jakobs mit einem Augenzwinkern. red/sg

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Endgeräte für unsere Schüler und Schülerinnen
Königs Wusterhausen

Endgeräte für unsere Schüler und Schülerinnen

Distanz-Unterricht und -Bildung mit aktiver Teilnahme und Teilhabe braucht funktionierende Werkzeuge wie Tablets oder Notebooks. Diese fehlen aber in vielen Haushalten und sind oft auch nicht „mal...

Jobcenter digital
Wildau

Jobcenter digital

Mitteilungen online und mobil – Kunden und Kundinnen des Jobcenters Dahme-Spreewald können ab sofort den neuen Postfachservice unter www.jobcenter.digital von zu Hause aus nutzen. Unter...

Mitwirkende gesucht
Königs Wusterhausen

Mitwirkende gesucht

Der SHIA-Landesverband Brandenburg e. V. setzt gemeinsam mit vier Künstlerinnen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald ein Fotoprojekt um. Die Mittel dafür sind beim Landkreis Dahme-Spreewald beantragt....

Luckau

Impfstart am Evangelischen Krankenhaus Luckau

Am 13. Januar hat das Evangelische Krankenhaus Luckau damit begonnen, seine Mitarbeitenden gegen SARS-CoV-2 zu impfen. Am Tag zuvor war der dafür benötigte Impfstoff eingetroffen. Neben der Prävention...

Neugestaltung der Robert-Koch-Straße
Lübbenau

Neugestaltung der Robert-Koch-Straße

Fortführung Bauabschnitt 3 im Straßenbauvorhaben Neugestaltung der Robert-Koch-StraßeDie Straßenbauarbeiten des Bauabschnittes 2 in der Robert-Koch-Straße wurden bereits im Dezember 2020 fertig...

Jagdscheinverlängerung nur per Post möglich
Lübben

Jagdscheinverlängerung nur per Post möglich

Die untere Jagdbehörde (uJB) des Landkreises Dahme-Spreewald weißt angesichts der aktuell geltenden Corona-Maßnahmen darauf hin, dass die Jagdscheinverlängerung in diesem Jahr ausschließlich auf dem...

Gedenken an die Opfer des Holocausts
Lübbenau

Gedenken an die Opfer des Holocausts

Seit 1996 ist der 27. Januar ein bundesweiter, gesetzlich verankerter Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus. Seither findet in Lübbenau/Spreewald traditionell eine Holocaust-Gedenkstunde...

Stimmung in der Wirtschaft kippt
Cottbus

Stimmung in der Wirtschaft kippt

Laut einer aktuellen Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus in den Branchen Industrie, Handel und Dienstleistungen zeigen 57 Prozent der rund 700 befragten Unternehmen Verständnis für...

15 Verstorbene in Lübben
Lübben

15 Verstorbene in Lübben

Die Zahl der mit oder an Covid-19 verstorbenen Menschen ist innerhalb einer knappen Woche in Lübben von sechs auf 15 gestiegen. Dies geht aus den Zahlen des Gesundheitsamtes des Landkreises...

Situation im Klinikum bleibt weiterhin angespannt
Senftenberg

Situation im Klinikum bleibt weiterhin angespannt

Mit dem 15. Januar 2021 werden 38 Covid-19-Patienten im Krankenhaus in Senftenberg behandelt, davon sieben intensivmedizinisch und fünf beatmet. Die Zahl der neu aufgenommenen Covid-19-Patienten...

Migrationsberatungsstelle OSL in neuen Räumlichkeiten
Senftenberg

Migrationsberatungsstelle OSL in neuen Räumlichkeiten

Die Migrationsberatungsstelle für Erwachsene im Landkreis Oberspreewald-Lausitz hat über die Feiertage 2020 die neuen Räumlichkeiten in der Hörlitzer Straße 34 in Senftenberg bezogen. Sylvia Leisner,...

Gemeinsam für die Tiere
Märkisch Buchholz

Gemeinsam für die Tiere

Die Befürchtung, dass durch die Corona-Krise noch mehr Tiere in den Tierheimen abgegeben werden als diese sowieso schon beherbergen, ist zum Glück nicht überall eingetreten. Jedoch fallen noch immer...

Netzhoppers enttäuscht nach Heimniederlage
Königs Wusterhausen / Bestensee

Netzhoppers enttäuscht nach Heimniederlage

Seine vierte Heimniederlage in dieser Saison, die am Ende der regulären Spielzeit noch richtig weh tun kann, kassierte Volleyball-Bundesligist Netzhoppers KW-Bestensee. Gegen die SVG Lüneburg, die vor...

Fortschritt im i2030-Projekt RE1
Berlin

Fortschritt im i2030-Projekt RE1

Das Land Brandenburg hat gemeinsam mit der Deutschen Bahn eine Finanzierungsvereinbarung für die Verlängerung der Bahnsteige auf der Linie RE1 unterzeichnet. Somit können zukünftig weitere Züge...

Wer soll neuer Parteivorsitzender werden
Königs Wusterhausen

Wer soll neuer Parteivorsitzender werden

Im Vorfeld des CDU-Bundesparteitages haben sich die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Dahme-Spreewald klar für Friedrich Merz als neuen Parteivorsitzenden ausgesprochen. In einer Umfrage holte Merz...

Stadtwehrführer legt sein Amt nieder
Königs Wusterhausen

Stadtwehrführer legt sein Amt nieder

Der bisherige Stadtwehrführer, Sandro Viehöfer, wird sein Amt zum 31.01.2021 niederlegen. Darüber informierte er Bürgermeister Swen Ennullat und bat um Verständnis. „Ich akzeptiere diesen Entschluss...

Standesamt lässt sich von Corona nicht ausbremsen
Calau

Standesamt lässt sich von Corona nicht ausbremsen

Das Standesamt der Stadt Calau blickt trotz Corona auf ein erfolgreiches Heiratsjahr 2020 zurück. Wie Standesbeamtin Cornelia Becker berichtet, gaben sich insgesamt 28 Paare das Ja-Wort. Das waren so...

14-jähriger kämpft um sein Leben
Lübben

14-jähriger kämpft um sein Leben

Paul (14) leidet an HLH, einer schweren Erkrankung des blutbildenden Systems. Nur ein passender Stammzellspender kann sein Leben retten. Gemeinsam mit der DKMS, der Familie und Freunden wurde eine...

Landkreis verlängert seine zusätzlichen Schutzmaßnahmen
Senftenberg

Landkreis verlängert seine zusätzlichen Schutzmaßnahmen

Die Zahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Corona-Fälle im Landkreis Oberspreewald-Lausitz pro 100.000 Einwohner liegt weiterhin auf hohem Niveau. Der Landkreis OSL verzeichnet am...

COVID-19: 7-Tage-Inzidenz liegt in Dahme-Spreewald bei 286,9
Lübben

COVID-19: 7-Tage-Inzidenz liegt in Dahme-Spreewald bei 286,9

Im Landkreis Dahme-Spreewald hat sich die Zahl der laborbestätigten Fälle der Atemwegserkrankung COVID-19 innerhalb der letzten 24 Stunden um 36 erhöht. Die heutige 7-Tages-Inzidenz pro 100.000...

Überbrückungshilfe: Handwerkskammer fordert vereinfachte Beantragung
Cottbus

Überbrückungshilfe: Handwerkskammer fordert vereinfachte Beantragung

Für zahlreiche Handwerksbetriebe in Südbrandenburg ist die aktuelle Lockdown-Situation akut existenzbedrohend. Sie sind dringend auf die von der Bundesregierung zugesicherten Überbrückungshilfen...

Geflügelpestfall in Lübben
Lübben

Geflügelpestfall in Lübben

In Lübben ist ein erster Fall von Geflügelpest in dieser Saison aufgetreten. Der Erreger H5N8 wurde bei einem Wildvogel einer Saatgans nachgewiesen. Das Tier wurde im Lübbener Stadtteil in...

Stiftungspreis 2021 der Stiftung „Lebendige Stadt“
Berlin

Stiftungspreis 2021 der Stiftung „Lebendige Stadt“

„Noch ist ein ganzer Monat Zeit für eine Bewerbung und ich wünsche mir wirklich sehr, dass auch aus Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming kreative Bewerbungen dabei sind“ so die Bundestagsabgeordnete...

Erneutes Einwirken des Landkreises Dahme-Spreewald
Königs Wusterhausen

Erneutes Einwirken des Landkreises Dahme-Spreewald

Auf der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung (SVV) am 8.1.2021 erfolgte eine Beschlussfassung zu einem durchzuführenden Bürgerentscheid über eine mögliche Abwahl des Bürgermeisters. Auf Nachfrage...