Tour de Tolérance kommt nach Königs Wusterhausen

Tour de Tolérance kommt nach Königs Wusterhausen

75 Kilometer für Toleranz und gegen Rassismus - das ist die 19. Tour de Tolérance, die in diesem Jahr auch in Königs Wusterhausen Halt macht. Symbolbild: Pixabay

Radfahren gegen Rassismus

Erkner/Königs Wusterhausen. Seit 2001 steigen jedes Jahr im September Hunderte Radfahrer auf ihre Räder und beteiligen sich an der Tour de Tolérance. Ursprünglich in Eberswalde entstanden ist die Tour inzwischen in der Region zu einer jährlichen Tradition geworden, um die Stimme für ein tolerantes Miteinander der Kulturen, gegen Fremdenfeindlichkeit, Intoleranz, Rassismus, Extremismus und Hass zu erheben. In diesem Jahr kommt sie auch nach Königs Wusterhausen.

Von Anfang an sollte die von Heidlinde Benzinger, Bodo Böhlemann und Günter Grützner organisierte Tour dem gewählten Thema "Toleranz" Stärke geben. Dabei ist die Bitte der Staffelstabübernahme immer auf offene Ohren gestoßen. Die beteiligten Kommunen und die unterstützenden Organisationen und Unternehmen wirken in jedem Jahr darauf hin, dass die Teilnehmer der Tour nicht nur den Gedanken der Toleranz sichtbar werden lassen, sondern dass sie dabei auch ein besonderes Erlebnis haben. Das soll auch bei der 19. Tour de Tolérance am 5. September wieder so sein.

Mit Unterstützung der Stadt Erkner als Veranstalter in diesem Jahr und vieler anderer öffentlicher und privater Institutionen wird es auf der 75 Kilometer langen Strecke' Erkner - Neu-Zittau - Königs-Wusterhausen - Wolzig - Storkow - Spreenhagen - Grünheide - Erkner auch 2020 wieder viele Gelegenheiten geben, sich in Gesprächen dem Thema Toleranz zuzuwenden und durch den Radfahrertross in der Region sichtbar werden zu lassen.  red/sg


Weitere Infos und Anmeldung auf www.tourdetolerance.de.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Erste Packstation für Lübben
Lübben

Erste Packstation für Lübben

Die Deutsche Post DHL hat in Lübben die erste Packstation mit 83 Fächern in der Parkstraße 2 am Aldi-Markt in Betrieb genommen. Dort können jetzt kontaktfrei rund um die Uhr Pakete verschickt und...

Großer Heimatmarkt am 25. Juli in Lübben
Lübben

Großer Heimatmarkt am 25. Juli in Lübben

Für den wegen der Corona-Pandemie einzigen Heimatmarkt im Jahr 2020 am 25. Juli gibt es ein großes Interesse auf Seiten der Händler. Bei Marktmeisterin Christina Hentschel gingen mehr Anfragen als...

Puppenthaeterfestival findet auch 2020 statt
Herzberg

Puppenthaeterfestival findet auch 2020 statt

Die 22. Auflage des Internationalen Puppentheaterfestivals im Elbe-Elster-Land ist besonders. Viele Fragen mussten sich das Kulturamt des Landkreises als Veranstalter und der künstlerische Leiter Ulli...

Adam läuft: 650 Kilometer-Wanderung mit Hund
Neuhausen/Spree

Adam läuft: 650 Kilometer-Wanderung mit Hund

Raschelndes Laub. Das Farbenspiel von Bäumen, Blumen und Kräutern lässt die Sinne jubeln. Der stimmgewaltige Gesang versteckter Vögel beglückt. Jeder Schritt führt tiefer in wohlige innere Ruhe. Natur...

Aids-Hilfe bietet mehr anonyme Gratis-Tests
Potsdam

Aids-Hilfe bietet mehr anonyme Gratis-Tests

Die Aids-Hilfe baut ihr Testangebot aus.Zusätzlich zum HIV- und Syphilis-Schnelltest werden nun auch Tests auf andere sexuell übertragbare Infektionen angeboten, und zwar anonym und kostenlos. Seit...

Tierschutzorganisation "Peta" fordert regelmäßige Corona-Tests für Schlachthofmitarbeiter
Luckau

Tierschutzorganisation "Peta" fordert regelmäßige Corona-Tests für Schlachthofmitarbeiter

In den vergangenen Wochen hat sich bundesweit ein Schlachtbetrieb nach dem anderen als Corona-Hotspot entpuppt, so unter anderem in Birkenfeld, Bad Bramstedt, Dissen, Oer-Erkenschwick,...

Dreister Diebstahl: Elch-Schild des Landkreises wurde abmontiert
Nuthe-Urstromtal

Dreister Diebstahl: Elch-Schild des Landkreises wurde abmontiert

Das war ein kurzes Intermezzo: Nur eine gute Woche stand das "Elch-Schild", das der Landkreis Teltow-Fläming im Naturpark Nuthe-Nieplitz am 3. Juli aufgestellt hat. Stolz hatten an diesem Tag...

Staugefahr: Nur ein Fahrstreifen auf der A 10 am Kreuz Schönefeld
Königs Wusterhausen

Staugefahr: Nur ein Fahrstreifen auf der A 10 am Kreuz Schönefeld

 Wegen eines unerwartet aufgetretenen Fahrbahnschadens auf der A 10 im Kreuz Schönefeld, auf dem rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Autobahndreieck Nuthetal, muss in den kommenden zwei Nächten die...