Mundschutzmasken abgestellt

Ehrenamliche Bürger übergeben Mundschutz

Tüten mit den Mundschutzmasken am Tor zum Seniorenheim. Abgestellt, um den Sicherheitsabstand bei der Übergabe zu wahren. Foto: M. Böhm

Niederlehme. "Wie sich die gegenwärtige Situation zukünftig zeigen wird, dass wissen wir alle nicht eindeutig. Was wir aber genau wissen, dass ist der uneingeschränkte und selbstlose Einsatz von Mitarbeitern in unseren Seniorenheimen für die Ihnen Anvertrauten. In welcher Funktion und an welchem Platz auch immer sie sich für Senioren einsetzen, wohlwissend, sich dabei auch persönlich gesundheitlichen Risiken auszusetzen, verdient größten Respekt. So wurde für das Personal des Seniorenheimes Regine Hildebrandt in Niederlehme Mundschutzmasken von ehrenamtlich agierenden Frauen, wie Marianne Bohn, Astrid Schink und Waltraut Hohmann in nur kurzer Zeit genäht. Dieser Mundschutz soll symbolisch für Leben und Gesundheit stehen, für das Personal und ihrem Gegenüber. Eine Dankeskarte, gestaltet mit einem Niederlehmer Ortsmotiv des Zeichners Ulrich Siegmund sowie einem Müsliriegel als „Nervennahrung“ wurde alles zusammen für jeden Mitarbeiter am 2.4. an Niederlassungsleiterin Frau Anke Schust als Dankesgruß am Tor des Heimes übergeben. Sie freute sich sehr über diese Geste und dankte auch im Namen ihrer Mitarbeiter. Gleichzeitig schilderte sie, dass alle ihr Bestes geben, um gerade in dieser angespannten Situation die Betreuung der Bewohner zu meistern. Schon seit Jahren besteht ein ausgeprägter Kontakt zwischen dem Seniorenheim und ehrenamtlich aktiven Bürgern aus Niederlehme sowie Umgebung. Bei verschiedensten Aktivitäten im Heim brachten sie sich zum Wohle der Bewohner ein. Frau Schust sieht in dieser Übergabe der Mundschutzmasken einen weiteren Ausdruck des sehr guten Verhältnisses zwischen Niederlehme und dem Seniorenheim." Michael Böhm / Ombudsmann, Seniorenheim Regine Hildebrandt Niederlehme 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Großbeeren will "Sportlichste Gemeinde" werden
Großbeeren

Großbeeren will "Sportlichste Gemeinde" werden

 Wie sportlich ist Großbeeren? Die Gemeinde hat großes Interesse, ihre Sportangebote unter Beweis zu stellen, denn sie bewirbt sich in diesem Jahr um den Titel "Sportlichste Stadt/Gemeinde im Land...

Ab Mitte Juni wieder geführte Radtouren im Elbe-Elster-Land
Doberlug-Kirchhain

Ab Mitte Juni wieder geführte Radtouren im Elbe-Elster-Land

 Die Touristinformation Doberlug-Kirchhain bietet ab sofort wieder geführte Radtouren an. Zum Staunen und Entdecken laden im Elbe-Elster-Land eine ganze Reihe interessanter Bauwerke ein. Die neueste...

Bundestag vergibt Stipendien für USA-Aufenthalte
Berlin/Lübben

Bundestag vergibt Stipendien für USA-Aufenthalte

Auch in diesem Jahr können sich Schüler und Schülerinnen zwischen 15 und 17 Jahren sowie junge Berufstätige bis 24 Jahre mit abgeschlossener Ausbildung für ein Stipendium aus dem Parlamentarischen...

Jüterbog

Jüterboger Fürstentag 2020 abgesagt

 Auch der "X. Jüterboger Fürstentag", der für den 12. September 2020 geplant war, muss nun aufgrund der andauernden Corona-Situation abgesagt werden. Da es absehbar ist, dass die Kontaktbeschränkungen...