AWO berät weiter - telefonisch und online

AWO Regionalverband Brandenburg Süd e.V. informiert

Königs Wusterhausen. Auch in dieser außergewöhnlichen und teils schwierigen Zeit sind die AWO Beratungsstellen weiterhin für Sie erreichbar. Ob Familien- und Erziehungsberatungsstellen, Migrationsberatungen oder Pflegeberatungen, bis auf Widerruf werden aufgrund der aktuellen und anhaltenden Infektionslage, die Anliegen telefonisch oder online entgegengenommen. Hierfür sind die jeweiligen Beratungsstellen unter den bekannten Telefonnummern bzw. E-Mail-Adressen erreichbar. Diese sind darüber hinaus in der Einrichtungsdatenbank unter www.awo-bb-sued.de abrufbar. Sollten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht gleich erreichbar sein, wird um Geduld und erneute Kontaktaufnahme gebeten, da die Leitungen derzeit häufiger belegt sind. Weitere Informationen zur aktuellen Lage sowie den jeweiligen Leistungen der Einrichtungen selbst und ausführliche Kontaktdaten, finden Interessierte auf der Unternehmensseite www.awo-bb-sued.de und der Facebookseite www.facebook.com/awobbsued. red/jr

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Großbeeren will "Sportlichste Gemeinde" werden
Großbeeren

Großbeeren will "Sportlichste Gemeinde" werden

 Wie sportlich ist Großbeeren? Die Gemeinde hat großes Interesse, ihre Sportangebote unter Beweis zu stellen, denn sie bewirbt sich in diesem Jahr um den Titel "Sportlichste Stadt/Gemeinde im Land...

Ab Mitte Juni wieder geführte Radtouren im Elbe-Elster-Land
Doberlug-Kirchhain

Ab Mitte Juni wieder geführte Radtouren im Elbe-Elster-Land

 Die Touristinformation Doberlug-Kirchhain bietet ab sofort wieder geführte Radtouren an. Zum Staunen und Entdecken laden im Elbe-Elster-Land eine ganze Reihe interessanter Bauwerke ein. Die neueste...

Bundestag vergibt Stipendien für USA-Aufenthalte
Berlin/Lübben

Bundestag vergibt Stipendien für USA-Aufenthalte

Auch in diesem Jahr können sich Schüler und Schülerinnen zwischen 15 und 17 Jahren sowie junge Berufstätige bis 24 Jahre mit abgeschlossener Ausbildung für ein Stipendium aus dem Parlamentarischen...