Neue Eindämmungsverordnung

Mühleninsel in Königs Wusterhausen gesperrt

Die Mühleninsel ist ab sofort für die Öffentlichkeit gesperrt. Foto: Reik Anton

Königs Wusterhausen.

Im Zuge der neuen Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg in der Corona-Krise hat die Stadtverwaltung die Mühleninsel gesperrt. „Ich bitte um Verständnis für die weitreichenden Einschränkungen im öffentlichen Raum. Aber wenn wir die Ausbreitung des Coronavirus‘ verlangsamen wollen, müssen wir so handeln. Alle Bürgerinnen und Bürger werden aufgefordert, den Anweisungen und Empfehlungen Folge zu leisten“, erklärt Bürgermeister Swen Ennullat. Der Schlosspark bleibt nach Auskunft der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten weiter für die Öffentlichkeit zugänglich. Trauungen finden derzeit nur in den Räumen des Standesamtes im Rathaus Königs Wusterhausen statt.

An der Zeremonie dürfen neben dem Brautpaar nur die Trauzeugen und Kinder teilnehmen. Ähnlich restriktive Festlegungen gelten für Beisetzungen. Hier ist nur der engste Familienkreis zugelassen. Der Wochenmarkt in Königs Wusterhausen findet in dieser Woche an den zwei Markttagen statt. Das Sortiment wird entsprechend der neuen Verordnungslage reduziert, d.h. Textilverkaufsstände wird es ab sofort nicht mehr geben. Angeboten werden weiter Lebensmittel, Getränke sowie Artikel des Bau-, Garten- und Tierbedarfshandels. Aktuell sind insgesamt 3.146 Gewerbetreibende im Stadtgebiet erfasst.

Gemäß der neuen Eindämmungsverordnung müssen weitere Betriebe vorübergehend bis mindestens 05.04.2020 schließen. Für alle von den Auswirkungen des Coronavirus Betroffenen in Königs Wusterhausen stellt die Stadtverwaltung einen Antrag auf zinslose Steuerstundung zur Verfügung. Die Bearbeitung der Anträge wird im Rathaus zeitnah erfolgen. Zu finden ist das Formular auf der Internetseite der Stadt www.koenigs-wusterhausen.de / „Bürgerservice“ / „Formulare“. red/jr

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Großbeeren will "Sportlichste Gemeinde" werden
Großbeeren

Großbeeren will "Sportlichste Gemeinde" werden

 Wie sportlich ist Großbeeren? Die Gemeinde hat großes Interesse, ihre Sportangebote unter Beweis zu stellen, denn sie bewirbt sich in diesem Jahr um den Titel "Sportlichste Stadt/Gemeinde im Land...

Ab Mitte Juni wieder geführte Radtouren im Elbe-Elster-Land
Doberlug-Kirchhain

Ab Mitte Juni wieder geführte Radtouren im Elbe-Elster-Land

 Die Touristinformation Doberlug-Kirchhain bietet ab sofort wieder geführte Radtouren an. Zum Staunen und Entdecken laden im Elbe-Elster-Land eine ganze Reihe interessanter Bauwerke ein. Die neueste...

Bundestag vergibt Stipendien für USA-Aufenthalte
Berlin/Lübben

Bundestag vergibt Stipendien für USA-Aufenthalte

Auch in diesem Jahr können sich Schüler und Schülerinnen zwischen 15 und 17 Jahren sowie junge Berufstätige bis 24 Jahre mit abgeschlossener Ausbildung für ein Stipendium aus dem Parlamentarischen...