Brandenburgs Wirtschaft und Arbeitsplätze schützen

Kammern fordern unverzügliche Liquidität für Brandenburgs Wirtschaft und effektivere Kommunikation

Cottbus. Die Brandenburger Industrie- und Handelskammern haben sich mit Wirtschaftsminister Prof. Dr. Jörg Steinbach zur schwierigen Lage der Unternehmen ausgetauscht. Seitens des Landes wurden Maßnahmen zur Unterstützung der Liquidität der regionalen Wirtschaft für kommende Woche avisiert.

Entschiedeneres Handeln gefragt


„Wir müssen Brandenburgs Wirtschaft und die Arbeitsplätze schützen. Die Krise trifft kleine und mittlere Unternehmen jetzt besonders hart. Die Landespolitik muss einheitlich kommunizieren und agieren. Das gilt auch für die Landkreise. Es kann nicht sein, dass es verschiedene Auslegungen der Landesverordnungen in Brandenburg gibt! Wie man mit der Krise besser umgehen kann, zeigen andere Bundesländer. Dort läuft eine regelmäßige und schnellere Kommunikation auf Fach- und Spitzenebene“, sagt Peter Kopf, Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Brandenburger IHKs.

Aus Sicht der Wirtschaftskammern müssen jetzt folgende Maßnahmen getroffen und umgesetzt werden:

Die Liquidität muss durch einen schnellen Zugang zu den Zuschussprogrammen des Landes und des Bundes für Selbstständige, kleine und mittlere Unternehmen gesichert werden. Das bedeutet, dass die Mittel für die Unternehmen ohne große Vorabprüfung durch das Land sofort abrufbar sein sollen.

Zudem brauchen wir umgehend Hilfen für Selbständige und Einzelunternehmer – das Land Berlin hat hier eine Steilvorlage geliefert, der Brandenburg nicht nachstehen sollte.

Darüber hinaus braucht es 100-prozentige Landesbürgschaften als Globalbürgschaften für die Banken und Sparkassen in Brandenburg, damit diese Liquiditätsdarlehen an die Unternehmen ausgereicht werden können.

Mittelfristig muss das Land Beteiligungsinstrumente installieren und bestehende anpassen, um die Eigenkapitaldeckung der Unternehmen zu stärken.
Die vom Bund geplanten Steuererleichterungen müssen von den Finanzämtern in Brandenburg einheitlich und schnell umgesetzt werden. Hier muss im Sinne der Unternehmen agiert werden. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Stadtbibliothek bietet kostenfreie Nutzung des Online-Angebots
Königs Wusterhausen

Stadtbibliothek bietet kostenfreie Nutzung des Online-Angebots

Besonders in Zeiten der Kontaktbeschränkungen wegen des Coronavirus ist es wichtig, Zugang zu Büchern und Hörbüchern zu haben. Das Lesen von Romanen und Zeitschriften oder das Hören von Audio-CDs...

Handwerksbetriebe wünschen sich teilweise Aufhebung der Corona- Beschränkungen
Cottbus

Handwerksbetriebe wünschen sich teilweise Aufhebung der Corona- Beschränkungen

Zwei Drittel der Handwerksbetriebe in Südbrandenburg wünschen sich, dass die Corona-Beschränkungen im Land ab dem 20. April zumindest teilweise wieder aufgehoben werden. Das ergab eine Blitzumfrage...

Strengere Schutzmaßnahmen am Klinikum EvB
Potsdam

Strengere Schutzmaßnahmen am Klinikum EvB

Die Landeshauptstadt hat nach Vorlage aller ausgewerteten Meldedaten Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen Personen im Klinikum Ernst von Bergmann eingeleitet. "Nach den uns vorliegenden Daten gab es...

Baustraße für Fahrradparkhaus am Bahnhof wird errichtet
Königs Wusterhausen

Baustraße für Fahrradparkhaus am Bahnhof wird errichtet

Im Zuge des Baus des Fahrradparkhauses am Bahnhof Königs Wusterhausen wird auf dem westlichen Bahnhofsvorplatz (Maxim-Gorki-Straße) eine Baustraße aus Asphalt errichtet. Dazu muss ab dem 14.04.2020...

Glückshormone für Klinikum-Teams
Königs Wusterhausen

Glückshormone für Klinikum-Teams

Die meisten Geschäfte sind geschlossen, manche Osterdekoration und süße Überraschung scheint unerreichbar. Unerreichbarkeit drohte auch den Schoko-Fußballhasen bei Karstadt Sports im A10-Center...

Für Saisonkräfte: „Abstand und Händewaschen – Mobil-WC ist tabu“
Königs Wusterhausen

Für Saisonkräfte: „Abstand und Händewaschen – Mobil-WC ist tabu“

Was auf den heimischen Feldern wächst, ist gefragte Ware im Landkreis Dahme Spreewald: „Regionale Produkte stehen ohnehin hoch im Kurs. Dazu kommt noch, dass während der Corona-Pandemie frisches Obst...

Schelchen GmbH setzt Stadtgutschein KW als Mitarbeitergeschenk ein
Königs Wusterhausen

Schelchen GmbH setzt Stadtgutschein KW als Mitarbeitergeschenk ein

Seit Dezember 2019 werden in der Schelchen GmbH (Zeesen) die Stadtgutscheine von Königs Wusterhausen für die Geburtstage der insgesamt 140 Mitarbeiter des familiengeführten Unternehmens eingesetzt....

Die ersten von 3000 Atemmasken überreicht
Königs Wusterhausen

Die ersten von 3000 Atemmasken überreicht

Es begann mit der Idee einer Nachbarin in Königs Wusterhausen, die Ende März selbst genähte Masken ins Krankenhaus brachte, verbunden mit der Idee, diese vielleicht in Gruppen zu produzieren. Das ist...

Der EnergieMonitor
Königs Wusterhausen

Der EnergieMonitor

Regenerative Stromerzeugung ist Realität in vielen Kommunen – auch in Königs Wusterhausen. Doch wie viel Strom wird tatsächlich vor Ort erzeugt? Wie viel des kommunalen Energiebedarfs wird dadurch...

Jobcenter Dahme-Spreewald bietet neuen Online-Dienst an
Königs Wusterhausen

Jobcenter Dahme-Spreewald bietet neuen Online-Dienst an

Mitteilungen online und mobil - Kundinnen und Kunden des Jobcenters Dahme-Spreewald können ab sofort den neuen Postfachservice unter www.jobcenter.digital von zu Hause aus nutzen. Unter...

Akteneinsicht nur durch die Kommunalaufsicht
Königs Wusterhausen

Akteneinsicht nur durch die Kommunalaufsicht

Die Stadtverwaltung Königs Wusterhausen hat am Montagabend erklärt, dass sie entgegen einer Veröffentlichung der Märkischen Allgemeinen Zeitung vom 4. April unter dem Titel "Akteneinsicht: Hanke...

Online-Gottesdienste aus der Region für Karfreitag und Ostern
Ludwigsfelde / Königs Wusterhausen

Online-Gottesdienste aus der Region für Karfreitag und Ostern

Der Kirchenkreis hat zu den bevorstehenden Feiertagen Gottesdienste in Mittenwalde und Luckenwalde produzieren lassen, die online abgerufen werden können. Mit Karfreitag und dem anschließenden...

Jugendamt ruft zu erhöhter Wachsamkeit für Kindeswohl auf
Königs Wusterhausen

Jugendamt ruft zu erhöhter Wachsamkeit für Kindeswohl auf

Der Krisenstab des Landkreises Dahme-Spreewald hat sich an diesem Samstag erneut auf weitere Maßnahmen in der gegenwärtigen Corona-Krise verständigt. Das Gesundheitsamt bestätigte in der heutigen...