Ideen und Wünsche realisieren

Förderverein der Schlepziger Kita „Libelle“ gegründet

Die Gründungsmitglieder des Fördervereins der Kita Libelle (v.l.n.r.): Daniela Doberstein, Astrid Lehmann, Mareike Hämmerling, Denise Sauer, Dr. Annika Noack und Sandra Andreck (nicht auf dem Foto: Kerstin Fischer) Foto: ed

Schlepzig. Die Arbeit von Fördervereinen  sind in Zeiten knapper öffentlicher Mittel kaum noch wegzudenken und stellen in Schulen und Kindertagesstätten ein bewährtes Mittel zum Zweck dar.
Immer mehr Fördervereine gründen sich. Auch Eltern mit Kindern in der Kita „Libelle“ in Schlepzig haben sich im vergangenen Jahr darauf verständigt, einen Förderverein zu gründen. Der Eintrag zur Gemeinnützigkeit in das Vereinsregister erfolgte am 26. November. Bereits im Dezember bereicherte ein durch die Eltern initiierter Flohmarkt den Weihnachtsmarkt am Seniorenheim.
Die Einnahmen kamen zu 100 Prozent dem Förderverein zu Gute.

Weitere Gelder erwirbt der Verein aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Sponsoring ist das Zauberwort für die Arbeit des Fördervereins. Jede Unterstützung kommt den Kindern zugute. Vereinsvorsitzende Denise Sauer: „ Wir wollen Projekte umsetzen, wofür keine öffentlichen Mittel zur Verfügung stehen. Bei uns sollen Kinder aller Alterstufen im Mittelpunkt stehen und natürlich auch das Miteinanander und die Tradition “

„Wir wollen uns demnächst  vorstellen, über unsere Arbeit berichten und erhoffen uns, dass viele Vorschläge eingebracht werden, die wir umsetzen können.“  Ein Grobkonzept für 2020 haben die Gründungsmitglieder des Fördervereins - Denise Sauer, Daniela Doberstein, Astrid Lehmann, Mareike Hämmerling, Dr. Annika Noack, Sandra Andreck und Kerstin Fischer - bereits erstellt. Dazu gehören unter anderem ein Osterfest auf dem Hof des Schlepziger Bauernmuseums, ein Ferienopening, der Halloweenumzug, eine Müllsammelaktion, der Weihnachtsmarkt in Schlepzig.

Eine gute Zusamenarbeit besteht bereits mit der Schlepziger Feuerwehr, dem Heimatverein, regionalen Geschäften und Institutionen. Der Anfang für eine gute Vereinsarbeit ist getan, nun müssen die Inhalte mit Leben gefüllt werden.
Förderer oder Interessenten können sich schon jetzt informieren auf der Website foerderverein-libelle.de oder sich bei Fragen an Denise Sauer (Telefon: 0176 / 44473870) wenden. ed

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Noch immer kein Haushalt 2020
Königs Wusterhausen

Noch immer kein Haushalt 2020

Die Kommunalaufsicht des Landkreises Dahme-Spreewald hat es erneut abgelehnt, den vollständig eingereichten Haushalt der Stadt Königs Wusterhausen für 2020 zu prüfen. Ein entsprechendes Schreiben ging...

16. Quappentag im Spreewald
Schlepzig

16. Quappentag im Spreewald

Das Biosphärenreservat Spreewald und der Landkreis Dahme-Spreewald richten auch in diesem Jahr den „Quappentag“ aus, nun schon die 16. Veranstaltung ihrer Art. Die Quappe als inzwischen selten...

Netzhoppers KW-Bestensee beenden den SVG Lüneburg-Fluch
Bestensee

Netzhoppers KW-Bestensee beenden den SVG Lüneburg-Fluch

Die Spielvereinigung Lüneburg gehört in der Volleyball-Bundesliga sicherlich nicht zu den Lieblingsgegnern der Netzhoppers KW-Bestensee, denn der letzte Sieg gegen die Niedersachsen stammte vom 29....

Jugend forscht 2020
Wildau

Jugend forscht 2020

Unter dem Motto „Schaffst Du!“ präsentieren am 27. Februar 50 Jungforscherinnen und 46 Jungforscher aus der Region ihre Ergebnisse im diesjährigen Regionalwettbewerb Brandenburg Ost „Jugend forscht...

Mit Humor und Satire in den Frühling
Luckau

Mit Humor und Satire in den Frühling

Der Start in die Saison wird am 1. März im Luckauer Cartoonmuseum mit skurrilem Humor und bösartiger Satire vollzogen.Matthias Kiefel ist gebürtiger Berliner, Grafiker, Cartoonlobbyist und Schöpfer...