Mit dem Handy Leben retten

Förderverein des Carl-Thiem-Klinikums Cottbus unterstützt Smartphone-basierte Ersthelferalarmierung in der Lausitz

Cottbus. Pünktlich zum Europäischen Tag des Notrufs am 11.2.2020 ist gestern in der Cottbuser Feuerwache der Startschuss für die brandenburgweite Einführung des Projektes „Katretter“ gefallen. Die Idee des Projekts: die Leistelle alarmiert bei Herz-Kreislauf-Stillständen parallel zum Rettungsdienst via Smartphone registrierte freiwillige ehrenamtliche Ersthelfer. Die, die sich in der Nähe des Notfalls befinden, können so schnell helfen.

Ziel ist es, auf diesem Weg bei jährlich rund 4000 Patienten in der Zeit zwischen dem Absetzen des Notrufes und dem Eintreffen des Rettungswagens mithilfe von Herzdruckmassage und Beatmung eine Schädigung des Gehirns durch Sauerstoffmangel zu vermeiden. Hier können künftig Ersthelfer effizient Erste Hilfe leisten. In Dänemark beispielsweise konnten durch diese und andere Maßnahmen Überlebensraten nach einem Herz-Kreislauf-Stillstand signifikant gesteigert werden. In Cottbus könnte so jeden Monat ein Patient mehr gerettet werden. 

In einem ersten Schritt sollen jetzt für das gesamte Gebiet der Regionalleitstelle Lausitz (Cottbus, SPN, LDS, EE, OSL) rund 1000 Ersthelfer gefunden werden - die ersten haben sich bereits zur Verfügung gestellt. Sie müssen aktive Mitglieder von Hilfsorganisationen oder der Feuerwehr sein bzw. aus dem medizinischen oder rettungsdienstlichen Bereich kommen. Nach einer Unterweisung zu organisatorischen und medizinischen Fragen erfolgt die Registrierung der Helfer und die Freischaltung in der KATRETTER-App, die für iOS- und Android-Geräte verfügbar ist.

Alle Helfer werden mit Einmalhandschuhen und einer einfachen Beatmungsmaske ausgestattet. Dieses Notfall-Kit für Ersthelfer kostet rund 5 Euro und wird für die ersten Cottbuser Helfer vom Förderverein des Carl-Thiem-Klinikums finanziert. „Die Förderung und Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung stehen für uns an erster Stelle“ so Kathrin Pischon vom Vorstand des Vereins.

Für alle Helfer gibt es bei Bedarf die Möglichkeit der Einsatznachsorge. Weitere Informationen zu diesem Projekt gibt es unter: www.leitstelle-lausitz.de/service/katretter/.

Die Smartphone-basierte Ersthelferalarmierung startet in ganz Brandenburg, die Kosten dafür belaufen sich momentan auf knapp 170.000, 00 €.

Anlässlich des Europäischen Tag des Notrufs ruft Dr. Thomas Lembcke, der Ärztliche Leiter des Rettungsdienstes in Cottbus, nochmals zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den Notfallnummern auf. „Die Nummer 112 bleibt lebensbedrohlichen Situationen wie z.B. starker Atemnot, einer akuten Lähmung oder schweren Blutungen vorbehalten.“ so der Notfallmediziner.

Bei nicht lebensbedrohlichen Zuständen wie beispielsweise Magen-Darm-Problemen oder fieberhaften Infekten der oberen Luftwege ist die Telefonnummer 116117 anzurufen. Seit Anfang des Jahres vermittelt die Koordinierungsstelle der Kassenärztlichen Vereinigung in Potsdam nun auch rund um die Uhr Hilfe durch Hinweis auf die Sprechzeiten des nächstgelegenen Kassenarztes. Außerhalb der üblichen Öffnungszeiten von Arztpraxen werden Patienten nach Möglichkeit an die KV-Regio-Med-Praxis (beispielsweise im Carl-Thiem-Klinikum Cottbus) verwiesen oder durch den KV-Arzt zu Hause aufgesucht. red
Öffnungszeiten der KV-Regio-Med-Praxis im CTK:

Mo, Di und Do 18-22 Uhr, Kinderarzt von 18 – 20

Mi und Fr 13-22 Uhr, Kinderarzt 13-18 Uhr

Sa und So 8-20 Uhr, Kinderarzt 8-18 Uhr

HNO-Bereitschaft
Mi und Fr 16-18 Uhr
Sa und So 10-12 Uhr

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Netzhoppers KW-Bestensee beenden den SVG Lüneburg-Fluch
Bestensee

Netzhoppers KW-Bestensee beenden den SVG Lüneburg-Fluch

Die Spielvereinigung Lüneburg gehört in der Volleyball-Bundesliga sicherlich nicht zu den Lieblingsgegnern der Netzhoppers KW-Bestensee, denn der letzte Sieg gegen die Niedersachsen stammte vom 29....

Jugend forscht 2020
Wildau

Jugend forscht 2020

Unter dem Motto „Schaffst Du!“ präsentieren am 27. Februar 50 Jungforscherinnen und 46 Jungforscher aus der Region ihre Ergebnisse im diesjährigen Regionalwettbewerb Brandenburg Ost „Jugend forscht...

Mit Humor und Satire in den Frühling
Luckau

Mit Humor und Satire in den Frühling

Der Start in die Saison wird am 1. März im Luckauer Cartoonmuseum mit skurrilem Humor und bösartiger Satire vollzogen.Matthias Kiefel ist gebürtiger Berliner, Grafiker, Cartoonlobbyist und Schöpfer...

Zukunftstag 2020
Königs Wusterhausen

Zukunftstag 2020

Zukunftstag ist Schnuppertag – am 26. März 2020 werden Jungen und Mädchen wie in den Jahren zuvor einen besonderen Schultag erleben. Mehr als fünfzig Schülerinnen und Schüler werden im...

Ice Speedway of Nations
Berlin

Ice Speedway of Nations

Auch in diesem Jahr gehen sieben Mannschaften ins Rennen um die Krone der Team-Weltmeisterschaft. In Anlehnung an andere Motorradsport-Disziplinen wird diese seit dem letzten Winter „Ice Speedway of...

Medizinische Sonntagsvorlesung
Wildau

Medizinische Sonntagsvorlesung

Frauen und Männer können sich am 8. März auf eine spezielle Medizinische Sonntagsvorlesung freuen. Der Chefarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Klinikum Dahme-Spreewald, Dr. Rüdiger Müller, wird...

Aufbruchsstimmung in der Lieberoser Heide
Lieberose

Aufbruchsstimmung in der Lieberoser Heide

Mehr als 100 Teilnehmer trafen sich kürzlich in der Darre am Schloss es Lieberose zum Tag der Lieberoser Heide. Auf Einladung des Fördervereins Nationalpark Lieberoser Heide, der Stiftung...

Schulsanierung in Calau läuft nach Plan
Calau

Schulsanierung in Calau läuft nach Plan

Pünktlich zum Start des zweiten Schulhalbjahres wurde am 10. Februar der erste Bauabschnitt des Robert-Schlesier-Hauses der Grund- und Oberschule Calau seiner Bestimmung übergeben. Die Fertigstellung...

Erste öffentliche Elektro-Ladesäule in Luckau
Luckau

Erste öffentliche Elektro-Ladesäule in Luckau

Am 12.02.2020 wurde die erste öffentliche Elektro-Ladesäule offiziell eingeweiht. Der Geschäftsführer der Stadt- und Überlandwerke GmbH Luckau-Lübbenau (SÜLL), Christoph  Kalz und Vertriebsleiter...

Die Wallanlage in Saßleben noch gut erkennbar
Saßleben

Die Wallanlage in Saßleben noch gut erkennbar

So unbesiedelt, wie es oft den Anschein hat, war die Spreewaldregion vor über 1100 Jahren nicht. Die zahlreichen slawischen Wallanlagen legen darüber Zeugnis ab. Zu ihnen gehört auch die Wallanlage in...

Weitere tolle Projekte gesucht!
Lübben

Weitere tolle Projekte gesucht!

Der Landkreis Dahme-Spreewald fördert auch im Jahr 2020 vielfältige Projekte zur Stärkung der sorbischen/wendischen Identität. In der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Bildung, Sport und Kultur, am...

Starkes Signal für die Region
Schwarzheide

Starkes Signal für die Region

BASF gibt Schwarzheide als neuen Produktionsstandort für Batteriematerialien bekannt. Dieser ist Teil eines mehrstufigen Investitionsplans zum Aufbau der europäischen Wertschöpfungskette für...

Baubeginn am Knotenpunkt
Bestensee

Baubeginn am Knotenpunkt

Am Knotenpunkt der Bundesstraße B 246 und der Landesstraße L 743 in Bestensee (Landkreis Dahme- Spreewald) beginnen die Bauarbeiten. Dafür werden Bundes- und Landesstraße ab 9.3.2020 voll gesperrt. ...

Erster Spatenstich am Funkerberg
Königs Wusterhausen

Erster Spatenstich am Funkerberg

Mit dem ersten Spatenstich für die Ansiedlung der Robert Helwig GmbH im Technologiepark auf dem Funkerberg ist am Mittwoch, den 12.02.2020, symbolisch auch der Startschuss für die weitere Entwicklung...