Verkehrssicherheitsinitiative startet ins nächste Jahr

Verkehrssicherheitsinitiative startet ins nächste Jahr

Auch bei Ivonne Schneider, Mitarbeiterin des AOK-Servicecenter in KW können die Tickets erworben werden. Foto: Reuter

Tickets ab 10. Februar nur bei der AOK Nordost

Königs Wusterhausen. Heute startet bei der AOK Nordost der Verkauf frisch gedruckter Taxi-Gutscheine mit denen Jugendliche zum halben Preis sicher nach Hause kommen. Die Verkehrssicherheitsaktion des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung, in Zusammenarbeit mit der Taxigenossenschaft Potsdam und der AOK Nordost geht 2020 in das 26. Jahr. 1995 wurde sie in Brandenburg ins Leben gerufen und erfreut sich seitdem – besonders in den ländlichen Regionen Brandenburgs – großer Nachfrage. In den Landkreisen Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz und Dahme-Spreewald beispielsweise setzen viele junge Nachtschwärmer auf die sichere Taxifahrt. Mehr als 5.000 Tickets werden hier im Durchschnitt jährlich verkauft.

Verkehrsminister Guido Beermann: „Mit den Fifty-Fifty-Tickets können die Jugendlichen den Abend genießen und ihre Eltern schlafen ruhiger. Denn die Jugendlichen feiern nicht immer dort, wo sie wohnen. Wer ein solches Ticket in der Tasche hat, muss nicht übermüdet Auto fahren oder nach der Party in den Wagen eines alkoholisierten Fahrers einsteigen. Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung finanziert diese Aktion mit 62.500 Euro. Das ist einer unserer Beiträge in Sachen Verkehrssicherheit.“ Daniela Teichert, Vorstandsvorsitzende der AOK Nordost: „Gerade in ländlichen Gebieten sehen wir die Fifty-Fifty-Taxi-Tickets als einen wichtigen Faktor für die Sicherheit von Jugendlichen im Straßenverkehr. Dass bei Discos Alkohol getrunken wird, lässt sich kaum verhindern. Wenn dann nicht die Möglichkeit besteht, mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause zu kommen, nehmen junge Leute trotzdem das Auto.

Die Taxi-Gutscheine zum halben Preis sind eine echte Alternative, darum machen wir uns von Anfang an dafür stark.“ Detlef Baatz, Vorstand der Taxigenossenschaft Potsdam, sagt: „Mit den Fifty-Fifty-Taxi-Tickets werden nicht nur Unfälle auf unseren Straßen verhindert, sondern ein Mehrwert für alle geschaffen: Jugendliche kommen sicher nach Hause, und das Taxigewerbe kann mehr Fahrten verkaufen. Das ist eine Win-win-Situation für alle Beteiligten. Ideal ist es, wenn von den jungen Nutzern vor jeder Fahrt auf die Bezahlung mittels bargeldloser Taxi-Gutscheine hingewiesen wird.“

Taxi-Gutscheine für Jugendliche von 16 bis 25 Jahren

Insgesamt stehen Tickets im Gesamtwert von 125.000 Euro zur Verfügung. Das Prinzip ist einfach: Wer ein Ticket im Wert von 5 Euro kauft, zahlt nur 2,50 Euro. Tickets im Wert von 2 Euro gibt es für 1 Euro. Die andere Hälfte des Gutschein-Preises übernimmt das Land. Einlösen können die Tickets Jugendliche und junge Erwachsene von 16 bis 25 Jahren – und zwar an Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen in der Zeit von 20 Uhr bis 8 Uhr des Folgetages. Die Fahrt muss in Brandenburg starten oder enden. Die Tickets gibt es in allen AOK-Servicecentern im Land Brandenburg. Gekauft werden können die Tickets übrigens von jedermann - unabhängig von der Krankenkassenzugehörigkeit. Informationen zum Fifty-Fifty-Taxi-Ticket gibt es in allen Brandenburger Servicecentern der AOK Nordost sowie im Internet unter www.aok.de/nordost/taxi-ticket. red/jr

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

FLB verlängert Spielaussetzung bis auf Weiteres
Brandenburg

FLB verlängert Spielaussetzung bis auf Weiteres

Der Spielbetrieb bleibt aufgrund der jeweiligen staatlichen bzw. behördlichen Verfügungslage bis auf Weiteres im Land Brandenburg ausgesetzt. Der FLB verlängert damit die Aussetzung des Spielbetriebes...

Chefarzt-Wechsel im Asklepios Fachklinikum Teupitz
Teupitz

Chefarzt-Wechsel im Asklepios Fachklinikum Teupitz

Prof. Dr. Jürgen H. Faiss ist am 1. April nach 25 Jahren erfolgreicher Chefarzttätigkeit für die neurologischen Kliniken in Teupitz und Lübben in den Ruhestand gegangen. Prof. Faiss wurde 1995...

Großbrand in Senziger Lagerhalle
Senzig

Großbrand in Senziger Lagerhalle

Zu einem Brand in einer Lagerhalle ist es am Donnerstagmittag, den 2.4.2020, in Senzig gekommen. 60 Feuerwehrfrauen und -männer waren in der Chausseestraße über mehrere Stunden im Einsatz. Neben den...

Kreative Nachbarschaftshilfe für die Teams im Klinikum
Königs Wusterhausen

Kreative Nachbarschaftshilfe für die Teams im Klinikum

In den „systemrelevanten“ Berufen rund um Medizin und Pflege ist jede und jeder gefragt, damit die Patientenversorgung gewährleistet bleibt. So haben sich im Klinikum Dahme-Spreewald Mitarbeiter im...

TH Wildau begrüßt die Stellungnahme des Sprecherkreises der Gruppe der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften / Fachhochschulen (HAWs) in der HRK zur Corona-Krise
Wildau

TH Wildau begrüßt die Stellungnahme des Sprecherkreises der Gruppe der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften / Fachhochschulen (HAWs) in der HRK zur Corona-Krise

Der Sprecherkreis der Gruppe der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften / Fachhochschulen (HAWs) in der HRK hat am 31. März 2020 zur Debatte der Durchführung des Sommersemesters 2020 in der...

Einmalige Rückholaktion
Berlin

Einmalige Rückholaktion

Das von AFS gecharterte Flugzeug mit Flugnummer HFY 521 startete Montagabend in Chicago O’Hare und erreichte am gestrigen Dienstag um 16:00 Uhr den Frankfurter Flughafen. Die Austauschschülerinnen und...

Covid-19: Erster Todesfall in Dahme-Spreewald bestätigt
Königs Wusterhausen

Covid-19: Erster Todesfall in Dahme-Spreewald bestätigt

Das Gesundheitsamt Dahme-Spreewald bestätigt den ersten Todesfall im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) im Landkreis. Ein 81 Jahre alter Mann ist am heutigen Mittwoch, 01. April...

Hochproduktion durch Corona
Königs Wusterhausen

Hochproduktion durch Corona

Sie sorgen für Nachschub im Supermarkt: Die rund 1.900 Menschen, die im Landkreis Dahme-Spreewald in der Lebensmittelindustrie arbeiten, leisten in der Coronavirus Pandemie einen entscheidenden...

ADAC MX Masters am 5. und 6. September in Fürstlich Drehna
Fürstlich Drehna

ADAC MX Masters am 5. und 6. September in Fürstlich Drehna

Nach der Corona-bedingten Absage des Saisonauftaktes des ADAC MX Masters vor zwei Wochen wurde mit dem 5. und 6. September inzwischen ein Ersatztermin für die Rennen „Rund um den Mühlberg“ gefunden. S...

Potsdam

Das Themenjahr Kulturland Brandenburg 2020 »KRIEG und FRIEDEN. 1945 und die Folgen in Brandenburg«

Auch die Vorhaben der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte sind von den aktuellen Entwicklungen betroffen. Hier der aktuelle Informationsstand:Brigitte Faber-Schmidt,...

Berlin

Corona-Krise: foodwatch fordert Sofortprogramm gegen Ernährungsarmut

Die Verbraucherorganisation foodwatch hat ein Sofortprogramm gegen Ernährungsarmut gefordert. Durch die Corona-Krise sei die ausreichende und ausgewogene Ernährung von Millionen Menschen in...

Ein Angebot für die ganze Familie
Königs Wusterhausen

Ein Angebot für die ganze Familie

Die Sonne lockt nach draußen. Doch was tun, wenn die Spielplätze gesperrt sind? Hier ist ein Angebot für die ganze Familie: Macht doch eine Schnitzeljagd, eine digitale Schnitzeljagd oder wie das...

10. Grafikatur® zum Thema „Mobilität“
Lübben

10. Grafikatur® zum Thema „Mobilität“

Wer hätte gedacht, dass dieses Thema solche Aktualität gewinnt: Bereits vor einigen Wochen wurde „Mobilität“ als Thema der 10. Grafikatur in Lübben ausgewählt. Nun, angesichts von...

Corona: Landesweit bei Notfallbetreuung für Kinder nachgebessert
Lübben

Corona: Landesweit bei Notfallbetreuung für Kinder nachgebessert

Der Landkreis Dahme-Spreewald begrüßt die gestrige Klarstellung zur Notfallbetreuung die durch das Land Brandenburg getätigt wurde. Durch eine Ergänzung der Anwendungsvorgaben des Potsdamer...

Neuregelung der Notbetreuung für Kinder
Königs Wusterhausen

Neuregelung der Notbetreuung für Kinder

Bei der Notfallbetreuung von Kindern in Krippen, Kitas, Schulen und Horten, hat das Landesministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz die Regelungen angepasst. Laut der...