Kleine und mittelständische Handwerksbetriebe im Fokus

Herbstbesuche: Fünf Unternehmen standen bereits auf der Liste, fünf weitere folgen

Eine Kostprobe für Landrat Siegurd Heinze, Wirtschaftsförderer Hartmut Klauschk und Bärbel Weihmann gab es von Geschäftsführer Matthias Krügermann (v.l.n.r.). Foto: Landkreis

Durften den Auszubildenden gemeinsam mit Lehrbauhofleiter Nino Knobloch (r.) bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen: Landrat Siegurd Heinze (2.v.r.), Wirtschaftsförderin der Stadt Großräschen Cornelia Wobar (2.v.l.), Bärbel Weihmann (3.v.l.) und Büroleiter Stephan Hornak (l.) vom Landkreis. Foto: Michel Havasi, Handwerkskammer Cottbus

Senftenberg. Sie stehen oft weniger im Licht der Öffentlichkeit, leisten jedoch beachtliches: Die kleinen und mittelständischen Handwerksbetriebe in OSL. In jedem Jahr besucht Landrat Siegurd Heinze elf von ihnen, einen in jeder Kommune des Landkreises OSL. Ziel ist es, sich ein Bild von der Situation der Unternehmen zu machen und zu aktuellen Themen ins Gespräch zu kommen. Begleitet wird er dabei in der Regel vom jeweiligen Bürgermeister bzw. Amtsdirektor und Bärbel Weihmann vom Bereich Wirtschaft und Förderung der Kreisverwaltung.

Fünf Besuche fanden seit dem Beginn der Herbstbesuche Anfang November bereits statt. Der Weg führte dabei nach Großräschen, Ruhland, Lauchhammer, Schwarzheide und Lübbenau/Spreewald.

Hier ein paar Impressionen von den ersten fünf Besuchen:

Großräschen, Lehrbauhof der Handwerkskammer Cottbus


Der Lehrbauhof der Handwerkskammer Cottbus wurde 1995 gegründet. In den modern ausgestatteten Werkstätten werden zertifizierte Anpassungsqualifizierungen und Umschulungen für Maurer, Betonbauer, Trockenbauer, Zimmerer, Straßenbauer, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Maler und Lackierer, Stuckateure, Dachdecker und Bürokaufleute angeboten. Der Lehrbauhof ist Landeszentrum für die Dachdeckerausbildung für ganz Brandenburg. In unweiter Entfernung befindet sich ein privates Internat, welches Platz für bis zu 80 Personen vorhält. 20 Mitarbeiter zählen zum Mitarbeiterstamm des Lehrbauhofs, hinzu kommen 10 Dozenten.


Ruhland   /  Elektromaschinenbau Noack KG 

Die Elektromaschinenbau Noack KG blickt auf eine lange Firmengeschichte zurück. Das in Familienhand geführte Unternehmen ist spezialisiert auf die Reparatur elektrischer Anlagen und Maschinen, Kerngeschäft ist die Reparatur von E-Motoren für Industriebetriebe der Energie-, Chemie- und Papierbranche. Zehn Mitarbeiter inklusive zwei Auszubildenden zum Mechatroniker für Antriebstechnik beschäftigt Geschäftsführer Klaus-Jürgen Noack. Zu den Hauptauftraggebern zählen unter anderem die BASF Schwarzheide GmbH und die LEAG. Im Februar 2019 erhielt das Unternehmen zum 100-jährigen Jubiläum eine Ehrenurkunde der Handwerkskammer Cottbus und auch der Landrat gratulierte schriftlich.

Lauchhammer / StH Stahlverarbeitung Hoffmann GmbH

Das Unternehmen wurde 2002 als Biegebetrieb für Betonstahl gegründet. Es ist spezialisiert auf das Schneiden und Biegen von Betonstahl, Vorfertigung von Bewehrungskörben, Bearbeiten und Schweißen von Formstahl und Edelstahl sowie das Kopfbolzenschweißen und Baustellenschweißungen. Im Jahresdurchschnitt arbeiten im Betrieb ca. qualifizierte 50 Mitarbeiter im Zwei-Schicht-System.
Seit 2014 – damals als erster Biegebetrieb Deutschlands – wurde das Unternehmen zertifiziert für die Verarbeitung von 25mm-Bewehrungsstahl vom Coil. 2019 erhielt das Unternehmen erneut das Gütesiegel „Sicher mit System“ der Berufsgenossenschaft Holz und Metall für die Umsetzung eines wirksamen Arbeitsschutz-Managementsystems.

Schwarzheide /Dentallabor Matthias Gürtler

Das Dentallabor Matthias Gürtler wurde 1990 gegründet. Bis 2014 befand es sich das Stammlabor in Ruhland OT Arnsdorf, Zweiglabore in Senftenberg und Dresden. 2014 wurde der Neubau in Schwarzheide in Betrieb genommen, was der Entwicklung einen großen Schub gab. Über 50 Zahnärzte aus der Region und darüber hinaus umfasst das Kundenportfolio. Zum Mitarbeiterstamm zählen inzwischen 40 Personen. Acht Frauen und Männer absolvieren ihre Ausbildung zum Zahntechniker. 2020 feiert das Unternehmen sein 30-jähriges Jubiläum. War Zahnersatz früher reine Handarbeit, so wird mittlerweile auch sehr digital gearbeitet. Gipsmodelle werden erstellt und digitalisiert, danach wird im CAD CAM Verfahren weitergearbeitet. Finalisiert wird nach wie vor manuell. Es besteht ein hoher Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften für dieses Handwerk. Insgesamt gibt es 7.000 Labore und über 60.000 Zahntechniker in Deutschland, weiterhin herrscht weltweit ein großer Wettbewerb.

Lübbenau/Spreewald / Krügermann GmbH & Co. KG

Bewahrung des Traditionellen lautet das Motto im Familienbetrieb Krügermann. Das 1896 gegründete Unternehmen wird bereits in vierter Generation geführt. Nach typischen und altbewährten Rezepturen werden die Gläser und Fässer mit Gurken, Sauerkraut, Rotkohl, Rote Beete, Sellerie und anderen Leckereien gefüllt. Rund 900.000 Gläser Konserven treten von hier aus pro Jahr die Reise in den Groß- und Einzelhandel der Region und zu den regionalen Märkten an. In der Saison arbeiten bis zu 22 Mitarbeiter in dem Unternehmen. Zu ihnen zählen auch die beiden Söhne und die Ehefrau des Geschäftsführers Matthias Krügermann.
Es folgen:

14.11.        14.00 Uhr  Bäckerei und Konditorei Fuchs Altdöbern

29.11.        09.00 Uhr   Gärtnerei und Landschaftsgestaltung  Karsten Prüfer, Mloder Str. 72, Calau

09.12.        09.00 Uhr       Bönold Bau Tief- und Straßenbau, R.-Wagner-Str. 21, Schipkau

12.12.        09:00 Uhr       Elbing – Karosserie & Lack,   Laugkfeld 12, Senftenberg
                      
Ab 1.12.:    Unternehmensübergabe: „Träume in Lack GmbH“Dirk Zimmer (Geschäftsführer)
            
13.12.       09:00 Uhr     DS Heizung und Sanitär GmbH,  Pestalozzistr. 11, Vetschau/Spreewald

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Klinikum Niederlausitz: Landkreis beabsichtigt Partnersuche
OSL

Klinikum Niederlausitz: Landkreis beabsichtigt Partnersuche

Die Klinikum Niederlausitz GmbH soll einen zweiten Eigentümer bekommen. Dies sieht ein Vorschlag der Kreisverwaltung OSL vor, mit dem sich Landrat Siegurd Heinze in der gestrigen Kreistagssitzung des...

Hanka Rjelka wird Sorben-/Wendenbeauftragte des OSL-Kreises
Senftenberg

Hanka Rjelka wird Sorben-/Wendenbeauftragte des OSL-Kreises

Ein neues aber treuen Besuchern des Theaters in Senftenberg nicht gänzlich unbekanntes Gesicht verstärkt ab dem kommenden Jahr die Kreisverwaltung: die neue Bühne-Schauspielerin Hanka Rjelka wird...

Deine Region, Deine Zukunft!
Cottbus

Deine Region, Deine Zukunft!

Cottbuserinnen und Cottbuser, die die Lausitz vor Jahren verlassen haben oder pendeln, kommen zu Weihnachten zu ihren Familien nach Hause. Es lohnt sich nach den Weihnachtsfeiertagen, am Freitag, den...

Fotoausstellung „Bergen“ im Lübbener Landratsamt
Lübben

Fotoausstellung „Bergen“ im Lübbener Landratsamt

Die Fotoausstellung „Bergen“ des Künstlerduos Arina Essipowitsch und Dominique Hille  wird am Mittwoch, 11. Dezember 2019, um 17 Uhr feierlich in der „Vertikalen Galerie“ des Landkreises...

Bei Schneegestöber dem Straupitzer Bahnhof entgegen
Region

Bei Schneegestöber dem Straupitzer Bahnhof entgegen

Sie fährt nicht mehr, und ist doch noch weit und breit bekannt - die Spreewaldbahn, auf niedersorbisch /wendisch Blosanska zeleznica genannt. Heute, am 3. Januar 1970 fuhr die Kleinbahn mit der...

Ehrenbeirat 2019 für Naturschützer aus Grünewalde
Lauchhammer

Ehrenbeirat 2019 für Naturschützer aus Grünewalde

Klaus Uhl aus Grünewalde erfuhr im Rahmen der Kreistagssitzung am 5. Dezember eine besondere Auszeichnung: OSL-Landrat Siegurd Heinze ehrte den 81-jährigen im Kulturhaus in Lauchhammer als Ehrenbeirat...

Wasserstoffregion Lausitz: Regulatorische Hürden abbauen
Lübben

Wasserstoffregion Lausitz: Regulatorische Hürden abbauen

Damit sich ein Markt für grünen Wasserstoff in der Lausitz entwickeln kann, müssen die regulatorischen Rahmenbedingungen und Förderprogramme im Sinne der Energiewende gestaltet werden. Diese Forderung...

Mit digitaler Vorbereitung zu Ruhe und Erholung
Lübbenau

Mit digitaler Vorbereitung zu Ruhe und Erholung

„Natur und die damit verbundene Ruhe sind die größten Sehnsuchtsfaktoren“, weiß Innovationscoach Oliver Puhe. „Nur leider halten die Menschen Stille und Nichtstun nicht lange aus“, fügt er im nächsten...

Gute Bilanz für den SV Zernsdorf
Zernsdorf

Gute Bilanz für den SV Zernsdorf

Nach zwei Jahren galt es für Vereinsmitglieder und den Vorstand des SV Zernsdorf auf Erreichtes zurückzuschauen und künftige Ziele anzuvisieren. Die sportliche Bilanz aller Mannschaften kann...

Stipendium
Königs Wusterhausen

Stipendium

Seit diesem Jahr können angehende Erzieher am KWer Oberstufenzentrum erstmals kostenfrei ihre Ausbildung beginnen. Durch die duale Ausbildung mit einem Arbeitsvertrag bei einer Gemeinde bekommen sie...

Eltern nehmen Zuschüsse für Kinder oft nicht wahr
Potsdam

Eltern nehmen Zuschüsse für Kinder oft nicht wahr

Mit dem Kinderzuschlag sorgt die Familienkasse dafür, dass einkommensschwache Familien finanziell unterstützt werden, um eine Abhängigkeit von Hartz IV zu verhindern. Mit dem Starke-Familien-Gesetz...

Glückskinder
Prieros/ Wildau

Glückskinder

Im Rahmen des Herbstmarktfestes am ersten Oktoberwochenende verkauften sieben Kinder und Jugendliche des Verbundes der Kinder- und Jugendeinrichtungen - AWO Haus „Prierosbrück“ im Pflanzen-Kölle Markt...

Die Hausratversicherung kann auch draußen helfen
Dahme-Spreewald

Die Hausratversicherung kann auch draußen helfen

Der Advent ist eine schöne Zeit – und eine ertragreiche für Taschendiebe und Räuber. „Auf dem jetzt beginnenden Weihnachtsmarkt geht es wieder los.“, ist Kai Rinka, Sprecher des Bezirks Wildau im...

Frischekur für KWer Schule
Königs Wusterhausen

Frischekur für KWer Schule

Der Landkreis Dahme-Spreewald investiert in den kommenden vier Jahren insgesamt rund 8,4 Millionen Euro in die Sanierung der Marie-und-Hermann-Schmidt-Schule in Königs Wusterhausen. Das Areal und der...

Jogger beraubt
Schönefeld

Jogger beraubt

Der Polizei wurde am Sonntagabend kurz vor 20 Uhr ein Raub angezeigt, der eine halbe Stunde zuvor in einem Park an der Rudower Chaussee verübt worden war. Ein 28-jähriger Jogger war von einem...