Narren erhalten Insignien der Macht

Bürgermeister Urspruch in Straupitz statt Schlepzig

Bürgermeister André Urspruch wurde durch Fabian Schneegaß von seinem Regierungsauftrag „befreit“. Fotos: Laura Wannagat

Die Ehrenmedaille des Fastnachtsverein Straupitz / Spreewald e.V. erhielt der entmachtete Bürgermeister.

Straupitz. Trotz der medialen Ankündigung, er würde am 11.11. den goldenen Schlüssel der Macht in Schlepzig übergeben, zeigte sich der bisher regierende Bürgermeister André Urspruch heimatverbunden und wartete um kurz nach 11 Uhr vor dem Ratssaal in Straupitz (Spreewald) auf den Ansturm der acht Narren, die ihn von seinem Regierungsauftrag „befreien“ wollten.

Angeführt von Vereinschef Fabian Schneegaß - und unter den Blicken erfreulich vieler Zuschauer - gab die bunte Truppe ordentlich Gas und forderte direkt bei der Ankunft die Herausgabe der Machtinsignien. „Die Kassen sind so klamm hier in Straupitz und es lohnt sich für mich nicht, weiterzumachen.“, gab Urspruch bereitwillig zu. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass die Schaffung von Räumlichkeiten bzw. Treffpunkte für ältere Menschen priorisiert wird. Noch bevor der Vereinsvorsitzende Schneegaß weitere ernste Worte an den Bürgermeister richten konnte, übergab letzterer schnellstmöglich und bereitwillig den Schlüssel des Spreewalddorfes an die Narren.

F. Schneegaß übernahm diesen sogleich souverän und mit der Erfahrung, das Prinzenamt vor vielen Jahren bereits inne gehabt zu haben. „Lehnen Sie sich zurück, genießen Sie die Ruhe und machen Sie mal Urlaub – und vielleicht haben Sie ja mit dem Geld aus der Schatulle eine Reise mit Ihrer ‚First Lady‘ gebucht?“ mutmaßte Schneegaß über die erneut leere Kasse der Gemeinde. Die überreichte Ehrenmedaille des Fastnachtsverein Straupitz / Spreewald e.V. erhielt der entmachtete Bürgermeister alsdann und er solle diese bis zum Aschermittwoch „am rechten Fleck“ tragen. Wir werden dies überprüfen!

Im Anschluss an die Wortduelle folgte eine fröhliche Einkehr in das ehemalige „Café Genuss“, wo die Narren bei einer kräftigen Stärkung über weitere Maßnahmen zur Verbesserung des Gemeindelebens berieten.

Zur Problematik des noch fehlenden Prinzenpaares äußert sich der 2. Vorsitzende des Vereins, Manuel Pape, sehr verwundert, denn „fast alle Prinzenpaarkandidaten haben für die Session 18/19 mit der Begründung abgesagt, für die Session 19/20 sehr gerne zur Verfügung zu stehen. Bisher sind jedoch noch keine Bewerbungen beim Vereinsvorstand eingegangen.“

Straupitz Helau!  Manuel Pape

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Klinikum Niederlausitz: Landkreis beabsichtigt Partnersuche
OSL

Klinikum Niederlausitz: Landkreis beabsichtigt Partnersuche

Die Klinikum Niederlausitz GmbH soll einen zweiten Eigentümer bekommen. Dies sieht ein Vorschlag der Kreisverwaltung OSL vor, mit dem sich Landrat Siegurd Heinze in der gestrigen Kreistagssitzung des...

Hanka Rjelka wird Sorben-/Wendenbeauftragte des OSL-Kreises
Senftenberg

Hanka Rjelka wird Sorben-/Wendenbeauftragte des OSL-Kreises

Ein neues aber treuen Besuchern des Theaters in Senftenberg nicht gänzlich unbekanntes Gesicht verstärkt ab dem kommenden Jahr die Kreisverwaltung: die neue Bühne-Schauspielerin Hanka Rjelka wird...

Deine Region, Deine Zukunft!
Cottbus

Deine Region, Deine Zukunft!

Cottbuserinnen und Cottbuser, die die Lausitz vor Jahren verlassen haben oder pendeln, kommen zu Weihnachten zu ihren Familien nach Hause. Es lohnt sich nach den Weihnachtsfeiertagen, am Freitag, den...

Fotoausstellung „Bergen“ im Lübbener Landratsamt
Lübben

Fotoausstellung „Bergen“ im Lübbener Landratsamt

Die Fotoausstellung „Bergen“ des Künstlerduos Arina Essipowitsch und Dominique Hille  wird am Mittwoch, 11. Dezember 2019, um 17 Uhr feierlich in der „Vertikalen Galerie“ des Landkreises...

Bei Schneegestöber dem Straupitzer Bahnhof entgegen
Region

Bei Schneegestöber dem Straupitzer Bahnhof entgegen

Sie fährt nicht mehr, und ist doch noch weit und breit bekannt - die Spreewaldbahn, auf niedersorbisch /wendisch Blosanska zeleznica genannt. Heute, am 3. Januar 1970 fuhr die Kleinbahn mit der...

Ehrenbeirat 2019 für Naturschützer aus Grünewalde
Lauchhammer

Ehrenbeirat 2019 für Naturschützer aus Grünewalde

Klaus Uhl aus Grünewalde erfuhr im Rahmen der Kreistagssitzung am 5. Dezember eine besondere Auszeichnung: OSL-Landrat Siegurd Heinze ehrte den 81-jährigen im Kulturhaus in Lauchhammer als Ehrenbeirat...

Wasserstoffregion Lausitz: Regulatorische Hürden abbauen
Lübben

Wasserstoffregion Lausitz: Regulatorische Hürden abbauen

Damit sich ein Markt für grünen Wasserstoff in der Lausitz entwickeln kann, müssen die regulatorischen Rahmenbedingungen und Förderprogramme im Sinne der Energiewende gestaltet werden. Diese Forderung...

Mit digitaler Vorbereitung zu Ruhe und Erholung
Lübbenau

Mit digitaler Vorbereitung zu Ruhe und Erholung

„Natur und die damit verbundene Ruhe sind die größten Sehnsuchtsfaktoren“, weiß Innovationscoach Oliver Puhe. „Nur leider halten die Menschen Stille und Nichtstun nicht lange aus“, fügt er im nächsten...

Gute Bilanz für den SV Zernsdorf
Zernsdorf

Gute Bilanz für den SV Zernsdorf

Nach zwei Jahren galt es für Vereinsmitglieder und den Vorstand des SV Zernsdorf auf Erreichtes zurückzuschauen und künftige Ziele anzuvisieren. Die sportliche Bilanz aller Mannschaften kann...

Stipendium
Königs Wusterhausen

Stipendium

Seit diesem Jahr können angehende Erzieher am KWer Oberstufenzentrum erstmals kostenfrei ihre Ausbildung beginnen. Durch die duale Ausbildung mit einem Arbeitsvertrag bei einer Gemeinde bekommen sie...

Eltern nehmen Zuschüsse für Kinder oft nicht wahr
Potsdam

Eltern nehmen Zuschüsse für Kinder oft nicht wahr

Mit dem Kinderzuschlag sorgt die Familienkasse dafür, dass einkommensschwache Familien finanziell unterstützt werden, um eine Abhängigkeit von Hartz IV zu verhindern. Mit dem Starke-Familien-Gesetz...

Glückskinder
Prieros/ Wildau

Glückskinder

Im Rahmen des Herbstmarktfestes am ersten Oktoberwochenende verkauften sieben Kinder und Jugendliche des Verbundes der Kinder- und Jugendeinrichtungen - AWO Haus „Prierosbrück“ im Pflanzen-Kölle Markt...

Die Hausratversicherung kann auch draußen helfen
Dahme-Spreewald

Die Hausratversicherung kann auch draußen helfen

Der Advent ist eine schöne Zeit – und eine ertragreiche für Taschendiebe und Räuber. „Auf dem jetzt beginnenden Weihnachtsmarkt geht es wieder los.“, ist Kai Rinka, Sprecher des Bezirks Wildau im...

Frischekur für KWer Schule
Königs Wusterhausen

Frischekur für KWer Schule

Der Landkreis Dahme-Spreewald investiert in den kommenden vier Jahren insgesamt rund 8,4 Millionen Euro in die Sanierung der Marie-und-Hermann-Schmidt-Schule in Königs Wusterhausen. Das Areal und der...

Jogger beraubt
Schönefeld

Jogger beraubt

Der Polizei wurde am Sonntagabend kurz vor 20 Uhr ein Raub angezeigt, der eine halbe Stunde zuvor in einem Park an der Rudower Chaussee verübt worden war. Ein 28-jähriger Jogger war von einem...