Die Lausitz punktet mit innovativen Ideen

Drei Lausitzer Jungunternehmen und drei Schülerfirmen mit LEX 2019 ausgezeichnet

Die Gewinner des LEX 2019, Dr. Nora Baum und Markus Uhlig von der Pattarina GmbH. Foto: Andreas Franke / WiL

Cottbus. In der Lausitz gibt es viele Menschen mit guten Ideen. Das ist nach wie vor, der Kerngedanke der Wirtschaftsinitiative Lausitz (WiL), wenn der LEX-Wettbewerb (Lausitzer Existenzgründerwettbewerb) ausgelobt wird. Das Ergebnis lässt sich sehen und am Abend wurden die Preisträger des Jahres 2019 geehrt.

Der Einladung zum Campus der BTU in Sachsendorf folgten mehr als 100 Gäste, darunter auch Barbara Meyer, Abteilungsleiterin im Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Dr. Klaus Freytag, Beauftragter des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg für die Lausitz und Prof. Katrin Salchert, Vizepräsidentin der BTU Cottbus-Senftenberg. In ihren Grußworten an die Preisträger und Gäste hoben alle drei die Bedeutung des Wettbewerbs für die Region hervor und zeigten sich beeindruckt von so viel Unternehmertum und Schaffenskraft. 

In zwei Kategorien wurden fünf Auszeichnungen übergeben: Traditionell werden in der Kategorie Bestes Unternehmenskonzept drei Gründerteams für ihre Geschäftsideen und professionell aufbereiteten Geschäftspläne prämiert. Die Jury konnte sich auch über eine Vielzahl eingereichter Konzepte für das Beste Schülerfirmenkonzept der Lausitz freuen und vergab somit die Auszeichnungen für einen ersten sowie einen zweiten Platz. Insgesamt waren die Preise mit 11.500 Euro dotiert.
Die Preisträger des Lausitzer Existenzgründer Wettbewerbes 2019 sind:

1. Preis – 5.000 Euro – Preis der Sächsischen Aufbaubank (SAB)

Pattarina GmbH, Cottbus
Dr. Nora Baum, Markus Uhlig

Wer etwas nähen möchte, braucht ein Schnittmuster. Mit einer von der Pattarina GmbH entwickelten App können Schnittteile im Handybildschirm, mit Hilfe von Augmented Reality, präzise angezeigt und direkt auf den Stoff übertragen werden. Die App dient dazu Aufwand und Zeit zu sparen und sich eine bessere Übersicht über die Schnittmuster und Nähprojekte zu behalten.

2. Preis – 2.500 Euro – Preis der Handwerkskammer Cottbus

Schauwerk, Cottbus
Marie Staude

Das Schauwerk in Altdöbern ist ein Erlebniscafé mit nachhaltig aufgebautem Backwarenverkauf und einer Baumkuchen- sowie Eismanufaktur. Dort können die Kunden nicht nur Kaffee trinken und Backwaren des Schauwerks verköstigen, sondern auch das traditionelle Handwerk live in der gläsernen Manufaktur erleben. Weiterhin gibt es viele tolle Produkte regionaler Hersteller und Honig aus der hauseigenen Imkerei. 

3. Preis – 1.500 Euro – Preis der LEAG

AMtastic, Cottbus
Andreas Neumann, Marco Lubosch, Mario Pietzig, Jens Wasielewski

Das Unternehmen AMtastic aus Cottbus bietet seinen Kunden Auftragsschweißarbeiten mit verschiedenen Schweißverfahren als Dienstleistung an. Das bedeutet, einen 3D-Druck von metallischen, endkonturnahen Halbzeugen beliebiger Geometrie und die Aufarbeitung von Bauteilen. Das Besondere hierbei ist unsere eigene Software zur Berechnung der Schweißbahnen.

Sonderpreis „Bestes Schülerfirmenkonzept der Lausitz“ 

1. Platz – 1.500 Euro    

Überraschungsseife / Soaprise
Augustum-Annen-Gymnasium Görlitz
Die Produkte bestehen aus Kernseife, welche mit Verzierungen wie Farbextrakte, Duftstoffe und Füllformen verschönert werden. Der Kern wird mit Schlüsselanhängern, kleinen Spielzeugen oder Magneten gestaltet. Die Produkte werden weihnachtlich verpackt und auf einem dekorierten Stand, entsprechend kostümiert angeboten.

2. Platz – 1.000 Euro    

Ideenschmiede Stadt-App Junior WSW
Mittelschule Schleife und Bruno-Bürgel-Oberschule Weißwasser
Es sollen spezielle Inhalte, Funktionen und Features von Schülern für Schüler und junge Erwachsene entwickelt und in die App integriert werden. Mithilfe der neuen Informationen und Daten sollen dem App-Nutzer Mehrwerte geschaffen werden und die Stadt Weißwasser und Umgebung mit Ihren vielen Angeboten und Möglichkeiten noch attraktiver gemacht werden.

Sonderpreis – 500 Euro

Lavendelkinder
Grundschule Wilhelm Busch Königs Wusterhausen

Die Schüler stellen aus einfachen Materialien, kleine wertvolle Geschenke im Bereich Lebensmittel, Wellness und Dekoration her.  Alles dreht sich dabei um bekannte Wild- und Kulturkräuter, hauptsächlich aber um Lavendel. Der hierfür verwendete Lavendel wird im eigenen Schulgarten angebaut und verarbeitet.

Dr.Markus Binder, Vorsitzender der WiL und LEX-Juryvorsitzender sagt über den ersten Platz: „Unsere Preisträger sind Menschen, die nichts dem Zufall überlassen und analytisch, zielorientiert und rational die Dinge angehen. Bei Ihrer Präsentation in der Jurysitzung zeichneten Sie sich durch ihre Energie, und leidenschaftliche Präsentation Ihrer Geschäftsidee aus.  
Mit Ihrem Konzept, Ihrer Professionalität und Ihrer Leidenschaft haben uns überzeugt. Insgesamt sind alle Bewerber bestens aufgestellt, mit ihrem Geschäft die Zukunft in der Lausitz zu gestalten. Wir wünschen allen Preisträgern, den Nominierten und Teilnehmern viel Erfolg bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee und stehen als Wirtschaftsinitiative Lausitz gerne auch weiterhin an ihrer Seite.“

Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele  Gründerinnen und Gründer, mit kreativen und innovativen Geschäftsplänen am LEX beteiligt. Der Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb ehrt bereits  seit 16 Jahren herausragende Gründerinnen und Gründer aus der Lausitz, die mit ihren Konzepten das Potential für nachhaltige Gründungen und somit die nachhaltige Entwicklung der Lausitz haben. Seit 2009 wird der LEX unter Federführung der Wirtschaftsinitiative Lausitz ausgetragen, die den Gründern mit zahlreichen Referenten, Coaches und Juroren bei den ersten Schritten in die Selbständigkeit zur Seite stehen. Zudem tragen mehr als 100 Partner und Sponsoren dazu bei, dass dieser Wettbewerb veranstaltet werden kann. Der Schülerwettbewerb fand bereits zum zweiten Mal als Sonderpreis-Auslobung statt. Und auch für das nächste Jahr sind Jungunternehmer sowie Schüler zur Einreichung ihrer Businesspläne aufgerufen. red

Weitere Informationen unter: www.wil-ev.de/index.php/lex.html
 

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Klinikum Niederlausitz: Landkreis beabsichtigt Partnersuche
OSL

Klinikum Niederlausitz: Landkreis beabsichtigt Partnersuche

Die Klinikum Niederlausitz GmbH soll einen zweiten Eigentümer bekommen. Dies sieht ein Vorschlag der Kreisverwaltung OSL vor, mit dem sich Landrat Siegurd Heinze in der gestrigen Kreistagssitzung des...

Hanka Rjelka wird Sorben-/Wendenbeauftragte des OSL-Kreises
Senftenberg

Hanka Rjelka wird Sorben-/Wendenbeauftragte des OSL-Kreises

Ein neues aber treuen Besuchern des Theaters in Senftenberg nicht gänzlich unbekanntes Gesicht verstärkt ab dem kommenden Jahr die Kreisverwaltung: die neue Bühne-Schauspielerin Hanka Rjelka wird...

Deine Region, Deine Zukunft!
Cottbus

Deine Region, Deine Zukunft!

Cottbuserinnen und Cottbuser, die die Lausitz vor Jahren verlassen haben oder pendeln, kommen zu Weihnachten zu ihren Familien nach Hause. Es lohnt sich nach den Weihnachtsfeiertagen, am Freitag, den...

Fotoausstellung „Bergen“ im Lübbener Landratsamt
Lübben

Fotoausstellung „Bergen“ im Lübbener Landratsamt

Die Fotoausstellung „Bergen“ des Künstlerduos Arina Essipowitsch und Dominique Hille  wird am Mittwoch, 11. Dezember 2019, um 17 Uhr feierlich in der „Vertikalen Galerie“ des Landkreises...

Bei Schneegestöber dem Straupitzer Bahnhof entgegen
Region

Bei Schneegestöber dem Straupitzer Bahnhof entgegen

Sie fährt nicht mehr, und ist doch noch weit und breit bekannt - die Spreewaldbahn, auf niedersorbisch /wendisch Blosanska zeleznica genannt. Heute, am 3. Januar 1970 fuhr die Kleinbahn mit der...

Ehrenbeirat 2019 für Naturschützer aus Grünewalde
Lauchhammer

Ehrenbeirat 2019 für Naturschützer aus Grünewalde

Klaus Uhl aus Grünewalde erfuhr im Rahmen der Kreistagssitzung am 5. Dezember eine besondere Auszeichnung: OSL-Landrat Siegurd Heinze ehrte den 81-jährigen im Kulturhaus in Lauchhammer als Ehrenbeirat...

Wasserstoffregion Lausitz: Regulatorische Hürden abbauen
Lübben

Wasserstoffregion Lausitz: Regulatorische Hürden abbauen

Damit sich ein Markt für grünen Wasserstoff in der Lausitz entwickeln kann, müssen die regulatorischen Rahmenbedingungen und Förderprogramme im Sinne der Energiewende gestaltet werden. Diese Forderung...

Mit digitaler Vorbereitung zu Ruhe und Erholung
Lübbenau

Mit digitaler Vorbereitung zu Ruhe und Erholung

„Natur und die damit verbundene Ruhe sind die größten Sehnsuchtsfaktoren“, weiß Innovationscoach Oliver Puhe. „Nur leider halten die Menschen Stille und Nichtstun nicht lange aus“, fügt er im nächsten...

Gute Bilanz für den SV Zernsdorf
Zernsdorf

Gute Bilanz für den SV Zernsdorf

Nach zwei Jahren galt es für Vereinsmitglieder und den Vorstand des SV Zernsdorf auf Erreichtes zurückzuschauen und künftige Ziele anzuvisieren. Die sportliche Bilanz aller Mannschaften kann...

Stipendium
Königs Wusterhausen

Stipendium

Seit diesem Jahr können angehende Erzieher am KWer Oberstufenzentrum erstmals kostenfrei ihre Ausbildung beginnen. Durch die duale Ausbildung mit einem Arbeitsvertrag bei einer Gemeinde bekommen sie...

Eltern nehmen Zuschüsse für Kinder oft nicht wahr
Potsdam

Eltern nehmen Zuschüsse für Kinder oft nicht wahr

Mit dem Kinderzuschlag sorgt die Familienkasse dafür, dass einkommensschwache Familien finanziell unterstützt werden, um eine Abhängigkeit von Hartz IV zu verhindern. Mit dem Starke-Familien-Gesetz...

Glückskinder
Prieros/ Wildau

Glückskinder

Im Rahmen des Herbstmarktfestes am ersten Oktoberwochenende verkauften sieben Kinder und Jugendliche des Verbundes der Kinder- und Jugendeinrichtungen - AWO Haus „Prierosbrück“ im Pflanzen-Kölle Markt...

Die Hausratversicherung kann auch draußen helfen
Dahme-Spreewald

Die Hausratversicherung kann auch draußen helfen

Der Advent ist eine schöne Zeit – und eine ertragreiche für Taschendiebe und Räuber. „Auf dem jetzt beginnenden Weihnachtsmarkt geht es wieder los.“, ist Kai Rinka, Sprecher des Bezirks Wildau im...

Frischekur für KWer Schule
Königs Wusterhausen

Frischekur für KWer Schule

Der Landkreis Dahme-Spreewald investiert in den kommenden vier Jahren insgesamt rund 8,4 Millionen Euro in die Sanierung der Marie-und-Hermann-Schmidt-Schule in Königs Wusterhausen. Das Areal und der...

Jogger beraubt
Schönefeld

Jogger beraubt

Der Polizei wurde am Sonntagabend kurz vor 20 Uhr ein Raub angezeigt, der eine halbe Stunde zuvor in einem Park an der Rudower Chaussee verübt worden war. Ein 28-jähriger Jogger war von einem...