Erblindung bei Diabetes vermeiden

Neuartige Technik in der Spreewaldklinik Lübben

Der 14. November ist Welt-Diabetes-Tag und in der Spreewaldklinik Lübben wird ein neues Diagnostik-Verfahren genutzt, das für Diabetiker hilfreich ist. Das Klinikum ist seit letztem Jahr von der Deutschen Diabetes Gesellschaft als „für Diabetespatienten geeignet“ zertifiziert. Auf dem Foto wird ein entsprechenden Befund gezeigt wird. Foto: Klinikum Dahme-Spreewald

Lübben. In der Spreewaldklinik Lübben wird seit einiger Zeit eine neuar-tige Technik genutzt, die für Diabetiker eine große Hilfe ist. Zum Welt-Diabetiker-Tag am 14. November erklärt Dipl.-Med. Frank Schwertfeger, Chefarzt für Innere Medizin, die Funktionsweise.

„Vor einem Jahr haben wir das Zertifikat ‚Klinik für Diabetespatienten geeignet‘ von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) erhalten, das für die Behandlung aller unserer Patienten von großer Bedeutung ist“, so der Chefarzt. „Bei jedem im Klinikum neu auf-genommenen Patienten wird nach auffälligen Werten in Bezug auf Diabetes geschaut. Wenn bereits Diabetes mellitus besteht oder bei der Aufnahme neu entdeckt wurde, wird der Patient auf Folgeerkrankungen untersucht. Dazu zählen Schäden an den Gefäßen, der Niere, Nerven oder den Augen. Bereits das Screening, ob ein Diabetes mellitus vor-liegt, ist vorteilhaft für alle Patienten, deren Zuckerkrankheit bislang unbekannt war.
Mit dem System ITOS wird ein Diagnostik-Verfahren genutzt, welches frühzeitig Gefäß-veränderungen an der Netzhaut der Augen erkennen kann. Mit der nur fünf Minuten dauernden Prüfung der Augen auf diabetische Retinopathie können wir jetzt zusätzlich feststellen, ob Veränderungen vorhanden sind. Das ist ein Service gerade für Patienten, die noch auf einen Termin beim Augenarzt warten“, stellt Frank Schwertfeger fest. Die Spreewaldklinik Lübben ist das erste Krankenhaus außerhalb klinischer Studien, in der das ITOS-System eingesetzt wird.

„Wer diese Untersuchung durchführen lässt, sieht nach wenigen Minuten selbst, wie es um sein Augenlicht steht“, ergänzt Falkner Schwarz, Mitarbeiter der Funktionsdiagnostik. Bei neun von 90 Patienten in Lübben sind bereits Anzeichen der beginnenden Netzhau-terkrankung festgestellt worden – sie hatten vorher davon nichts gewusst.

Mit dem neuen Verfahren werden Augenhintergrundbilder erstellt, die automatisch von der daran gekoppelten Software auf Krankheitszeichen ausgewertet werden. Damit wird die häufigste Erblindungsursache bei Diabetikern so frühzeitig erkannt, dass sie behan-delbar ist. Etwa alle vier Stunden erblindet in Deutschland ein Diabetiker aufgrund dieser Netzhauterkrankung. Dies ist mit frühzeitigem Erkennen vermeidbar. Mit dem Ergebnis der Untersuchung gehen die Betroffenen zu einer Fachuntersuchung, um die Diagnostik zu sichern und gegebenenfalls die notwendige augenärztliche Therapie zur Vermeidung einer Erblindung zu erhalten.

Entwickelt wurde das ITOS-System von einem inhabergeführten mittelständischen zerti-fizierten IT Systemunternehmen. Gründer Peter Voigtmann hat sich auf Ophthalmologie spezialisiert. Das Gerät ist als Medizinprodukt der Klasse lla zertifiziert. Erprobt wurde das Verfahren in Zusammenarbeit mit Kliniken der Universitäten Erlangen-Nürnberg und Guadalajara in Mexiko. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Klinikum Niederlausitz: Landkreis beabsichtigt Partnersuche
OSL

Klinikum Niederlausitz: Landkreis beabsichtigt Partnersuche

Die Klinikum Niederlausitz GmbH soll einen zweiten Eigentümer bekommen. Dies sieht ein Vorschlag der Kreisverwaltung OSL vor, mit dem sich Landrat Siegurd Heinze in der gestrigen Kreistagssitzung des...

Hanka Rjelka wird Sorben-/Wendenbeauftragte des OSL-Kreises
Senftenberg

Hanka Rjelka wird Sorben-/Wendenbeauftragte des OSL-Kreises

Ein neues aber treuen Besuchern des Theaters in Senftenberg nicht gänzlich unbekanntes Gesicht verstärkt ab dem kommenden Jahr die Kreisverwaltung: die neue Bühne-Schauspielerin Hanka Rjelka wird...

Deine Region, Deine Zukunft!
Cottbus

Deine Region, Deine Zukunft!

Cottbuserinnen und Cottbuser, die die Lausitz vor Jahren verlassen haben oder pendeln, kommen zu Weihnachten zu ihren Familien nach Hause. Es lohnt sich nach den Weihnachtsfeiertagen, am Freitag, den...

Fotoausstellung „Bergen“ im Lübbener Landratsamt
Lübben

Fotoausstellung „Bergen“ im Lübbener Landratsamt

Die Fotoausstellung „Bergen“ des Künstlerduos Arina Essipowitsch und Dominique Hille  wird am Mittwoch, 11. Dezember 2019, um 17 Uhr feierlich in der „Vertikalen Galerie“ des Landkreises...

Bei Schneegestöber dem Straupitzer Bahnhof entgegen
Region

Bei Schneegestöber dem Straupitzer Bahnhof entgegen

Sie fährt nicht mehr, und ist doch noch weit und breit bekannt - die Spreewaldbahn, auf niedersorbisch /wendisch Blosanska zeleznica genannt. Heute, am 3. Januar 1970 fuhr die Kleinbahn mit der...

Ehrenbeirat 2019 für Naturschützer aus Grünewalde
Lauchhammer

Ehrenbeirat 2019 für Naturschützer aus Grünewalde

Klaus Uhl aus Grünewalde erfuhr im Rahmen der Kreistagssitzung am 5. Dezember eine besondere Auszeichnung: OSL-Landrat Siegurd Heinze ehrte den 81-jährigen im Kulturhaus in Lauchhammer als Ehrenbeirat...

Wasserstoffregion Lausitz: Regulatorische Hürden abbauen
Lübben

Wasserstoffregion Lausitz: Regulatorische Hürden abbauen

Damit sich ein Markt für grünen Wasserstoff in der Lausitz entwickeln kann, müssen die regulatorischen Rahmenbedingungen und Förderprogramme im Sinne der Energiewende gestaltet werden. Diese Forderung...

Mit digitaler Vorbereitung zu Ruhe und Erholung
Lübbenau

Mit digitaler Vorbereitung zu Ruhe und Erholung

„Natur und die damit verbundene Ruhe sind die größten Sehnsuchtsfaktoren“, weiß Innovationscoach Oliver Puhe. „Nur leider halten die Menschen Stille und Nichtstun nicht lange aus“, fügt er im nächsten...

Gute Bilanz für den SV Zernsdorf
Zernsdorf

Gute Bilanz für den SV Zernsdorf

Nach zwei Jahren galt es für Vereinsmitglieder und den Vorstand des SV Zernsdorf auf Erreichtes zurückzuschauen und künftige Ziele anzuvisieren. Die sportliche Bilanz aller Mannschaften kann...

Stipendium
Königs Wusterhausen

Stipendium

Seit diesem Jahr können angehende Erzieher am KWer Oberstufenzentrum erstmals kostenfrei ihre Ausbildung beginnen. Durch die duale Ausbildung mit einem Arbeitsvertrag bei einer Gemeinde bekommen sie...

Eltern nehmen Zuschüsse für Kinder oft nicht wahr
Potsdam

Eltern nehmen Zuschüsse für Kinder oft nicht wahr

Mit dem Kinderzuschlag sorgt die Familienkasse dafür, dass einkommensschwache Familien finanziell unterstützt werden, um eine Abhängigkeit von Hartz IV zu verhindern. Mit dem Starke-Familien-Gesetz...

Glückskinder
Prieros/ Wildau

Glückskinder

Im Rahmen des Herbstmarktfestes am ersten Oktoberwochenende verkauften sieben Kinder und Jugendliche des Verbundes der Kinder- und Jugendeinrichtungen - AWO Haus „Prierosbrück“ im Pflanzen-Kölle Markt...

Die Hausratversicherung kann auch draußen helfen
Dahme-Spreewald

Die Hausratversicherung kann auch draußen helfen

Der Advent ist eine schöne Zeit – und eine ertragreiche für Taschendiebe und Räuber. „Auf dem jetzt beginnenden Weihnachtsmarkt geht es wieder los.“, ist Kai Rinka, Sprecher des Bezirks Wildau im...

Frischekur für KWer Schule
Königs Wusterhausen

Frischekur für KWer Schule

Der Landkreis Dahme-Spreewald investiert in den kommenden vier Jahren insgesamt rund 8,4 Millionen Euro in die Sanierung der Marie-und-Hermann-Schmidt-Schule in Königs Wusterhausen. Das Areal und der...

Jogger beraubt
Schönefeld

Jogger beraubt

Der Polizei wurde am Sonntagabend kurz vor 20 Uhr ein Raub angezeigt, der eine halbe Stunde zuvor in einem Park an der Rudower Chaussee verübt worden war. Ein 28-jähriger Jogger war von einem...