Großer Dank für 25 Jahre an der Spitze des Lübbenauer Tourismusvereins

Christina Balke gebührend als Vorsitzende verabschiedet

Die Ehrenmitgliedschaft für Christina Balke, überreicht von Bürgermeister Helmut Wenzel (links) und dem Stadtverordnetenvorsitzenden Uwe Pielenz (rechts). Foto: Daniel Schmidgunst

Die scheidende langjährige Vorsitzende Christina Balke gratuliert ihrem Nachfolger Jörg Schwerdtner. Foto: Daniel Schmidgunst

Lübbenau. Bei der jährlichen Mitgliederversammlung wurde nicht nur ein erfolgreiches Jahr resümiert, sondern auch Christina Balke gebührend als Vorsitzende verabschiedet – als Nachfolger wurde Jörg Schwerdtner gewählt

Wenn der Winter in Lübbenau naht, kommt die Zeit für die hiesigen Touristiker, um einmal richtig durchzuatmen und Bilanz zu ziehen. Die jährliche Mitgliederversammlung des Spreewald-Touristinformation Lübbenau e.V. am 12. November bot dafür die passende Gelegenheit. Doch diesmal gab es nicht nur trockene Zahlen des nun zu Ende gehenden Tourismusjahres zu berichten, bedeutete die Mitgliederversammlung doch auch eine personelle Zäsur. Für Christina Balke endete nach 25 Jahren eine Ära als Vorsitzende des Tourismusvereins. Schon früh im Vorfeld gab sie dem Vorstand das Signal, dass sie nicht noch einmal antreten wird.

Und so stand die Mitgliederversammlung ganz im Zeichen dieses personellen und auch ganz persönlichen Abschieds. Bürgermeister Helmut Wenzel ließ es sich nicht nehmen, die Arbeit von Christina Balke als Vorsitzende des Tourismusvereins zu würdigen. Ein Vierteljahrhundert ehrenamtlicher Vereinsarbeit lassen sich natürlich kaum in wenigen Sätzen abbilden. Als Gründungsmitglied des Vereins ist sie seit 1991 mit dabei und hat – wie Helmut Wenzel darlegte – unter anderem die Drucklegung des ersten Gastgeberverzeichnisses und die Gründung der Stadtmarketingrunde in den Neunziger Jahren mit auf den Weg gebracht. Unter ihrer Mitwirkung sind Veranstaltungen wie „Rock in Wotschofska“ und die Lübbenauer MusikNacht aus der Taufe gehoben worden, Lübbenau wurde während ihres Vorsitzes staatlich anerkannter Kurort und erhielt die Auszeichnung Qualitätsstadt.

Zum Dank für ihre langjährige und engagierte Tätigkeit wurde sie auf Antrag von Helmut Wenzel und mit einhelliger Zustimmung der anwesenden Mitglieder zum ersten Ehrenmitglied des Tourismusvereins ernannt. Wo Abschiede gewürdigt werden, betreten aber auch neue Gesichter die Szene: Zu ihrem Nachfolger wurde Jörg Schwerdtner gewählt, der in seiner Abschlussrede des Abends hervorhob, dass er in große Fußstapfen tritt und auf bewährten Pfaden die Arbeit der letzten Jahre fortsetzen möchte. Er würdigte damit die Arbeit seiner Vorgängerin und sprach ihr seinen Dank für 25 Jahre treue Vereinsarbeit aus. Doch natürlich galt die Aufmerksamkeit an diesem Abend auch der Statistik. Und die konnte sich sehen lassen: „Auch wenn wir für das laufende Jahr noch nicht alle Zahlen ausgewertet haben, können wir schon jetzt eine sehr gute Gästeentwicklung hervorheben. Das ohnehin erfolgreiche Jahr 2018 mit 262.226 Übernachtungen werden wir, legt man die Tendenz bis August 2019 zugrunde, sogar noch übertreffen.

Auch die Wintermonate entwickeln höchst erfreulich. Während wir von November bis März in 2016/17 gut 28.000 Übernachtungen hatten, waren es ein Jahr darauf im selben Zeitraum bereits 32.500 und 2018/19 sogar 39.300 Übernachtungen. Genauso erfreulich ist der Zuwachs bei Gästen aus dem Ausland: 2017 übernachteten 9.927 internationale Gäste in Lübbenau, 2018 waren es schon 13.208. Das sind sehr gute Zahlen, die uns als Touristiker in unserer Arbeit bestätigen“, sagt Caroline Fürll, Geschäftsführerin des Spreewald-Touristinformation Lübbenau e.V. nach einer erfolgreichen Mitgliederversammlung, die trotz der sehr positiven Zahlen ganz im Zeichen des Abschieds der langjährigen Vorsitzenden Christina Balke stand. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Klinikum Niederlausitz: Landkreis beabsichtigt Partnersuche
OSL

Klinikum Niederlausitz: Landkreis beabsichtigt Partnersuche

Die Klinikum Niederlausitz GmbH soll einen zweiten Eigentümer bekommen. Dies sieht ein Vorschlag der Kreisverwaltung OSL vor, mit dem sich Landrat Siegurd Heinze in der gestrigen Kreistagssitzung des...

Hanka Rjelka wird Sorben-/Wendenbeauftragte des OSL-Kreises
Senftenberg

Hanka Rjelka wird Sorben-/Wendenbeauftragte des OSL-Kreises

Ein neues aber treuen Besuchern des Theaters in Senftenberg nicht gänzlich unbekanntes Gesicht verstärkt ab dem kommenden Jahr die Kreisverwaltung: die neue Bühne-Schauspielerin Hanka Rjelka wird...

Deine Region, Deine Zukunft!
Cottbus

Deine Region, Deine Zukunft!

Cottbuserinnen und Cottbuser, die die Lausitz vor Jahren verlassen haben oder pendeln, kommen zu Weihnachten zu ihren Familien nach Hause. Es lohnt sich nach den Weihnachtsfeiertagen, am Freitag, den...

Fotoausstellung „Bergen“ im Lübbener Landratsamt
Lübben

Fotoausstellung „Bergen“ im Lübbener Landratsamt

Die Fotoausstellung „Bergen“ des Künstlerduos Arina Essipowitsch und Dominique Hille  wird am Mittwoch, 11. Dezember 2019, um 17 Uhr feierlich in der „Vertikalen Galerie“ des Landkreises...

Bei Schneegestöber dem Straupitzer Bahnhof entgegen
Region

Bei Schneegestöber dem Straupitzer Bahnhof entgegen

Sie fährt nicht mehr, und ist doch noch weit und breit bekannt - die Spreewaldbahn, auf niedersorbisch /wendisch Blosanska zeleznica genannt. Heute, am 3. Januar 1970 fuhr die Kleinbahn mit der...

Ehrenbeirat 2019 für Naturschützer aus Grünewalde
Lauchhammer

Ehrenbeirat 2019 für Naturschützer aus Grünewalde

Klaus Uhl aus Grünewalde erfuhr im Rahmen der Kreistagssitzung am 5. Dezember eine besondere Auszeichnung: OSL-Landrat Siegurd Heinze ehrte den 81-jährigen im Kulturhaus in Lauchhammer als Ehrenbeirat...

Wasserstoffregion Lausitz: Regulatorische Hürden abbauen
Lübben

Wasserstoffregion Lausitz: Regulatorische Hürden abbauen

Damit sich ein Markt für grünen Wasserstoff in der Lausitz entwickeln kann, müssen die regulatorischen Rahmenbedingungen und Förderprogramme im Sinne der Energiewende gestaltet werden. Diese Forderung...

Mit digitaler Vorbereitung zu Ruhe und Erholung
Lübbenau

Mit digitaler Vorbereitung zu Ruhe und Erholung

„Natur und die damit verbundene Ruhe sind die größten Sehnsuchtsfaktoren“, weiß Innovationscoach Oliver Puhe. „Nur leider halten die Menschen Stille und Nichtstun nicht lange aus“, fügt er im nächsten...

Gute Bilanz für den SV Zernsdorf
Zernsdorf

Gute Bilanz für den SV Zernsdorf

Nach zwei Jahren galt es für Vereinsmitglieder und den Vorstand des SV Zernsdorf auf Erreichtes zurückzuschauen und künftige Ziele anzuvisieren. Die sportliche Bilanz aller Mannschaften kann...

Stipendium
Königs Wusterhausen

Stipendium

Seit diesem Jahr können angehende Erzieher am KWer Oberstufenzentrum erstmals kostenfrei ihre Ausbildung beginnen. Durch die duale Ausbildung mit einem Arbeitsvertrag bei einer Gemeinde bekommen sie...

Eltern nehmen Zuschüsse für Kinder oft nicht wahr
Potsdam

Eltern nehmen Zuschüsse für Kinder oft nicht wahr

Mit dem Kinderzuschlag sorgt die Familienkasse dafür, dass einkommensschwache Familien finanziell unterstützt werden, um eine Abhängigkeit von Hartz IV zu verhindern. Mit dem Starke-Familien-Gesetz...

Glückskinder
Prieros/ Wildau

Glückskinder

Im Rahmen des Herbstmarktfestes am ersten Oktoberwochenende verkauften sieben Kinder und Jugendliche des Verbundes der Kinder- und Jugendeinrichtungen - AWO Haus „Prierosbrück“ im Pflanzen-Kölle Markt...

Die Hausratversicherung kann auch draußen helfen
Dahme-Spreewald

Die Hausratversicherung kann auch draußen helfen

Der Advent ist eine schöne Zeit – und eine ertragreiche für Taschendiebe und Räuber. „Auf dem jetzt beginnenden Weihnachtsmarkt geht es wieder los.“, ist Kai Rinka, Sprecher des Bezirks Wildau im...

Frischekur für KWer Schule
Königs Wusterhausen

Frischekur für KWer Schule

Der Landkreis Dahme-Spreewald investiert in den kommenden vier Jahren insgesamt rund 8,4 Millionen Euro in die Sanierung der Marie-und-Hermann-Schmidt-Schule in Königs Wusterhausen. Das Areal und der...

Jogger beraubt
Schönefeld

Jogger beraubt

Der Polizei wurde am Sonntagabend kurz vor 20 Uhr ein Raub angezeigt, der eine halbe Stunde zuvor in einem Park an der Rudower Chaussee verübt worden war. Ein 28-jähriger Jogger war von einem...