Dahme-Spreewalds Landrat begrüßt 14 neue Azubis

Nachwuchskräfte starten ihre Ausbildung in der Kreisverwaltung

Landrat begrüßt neue Azubis in der Kreisverwaltung Dahme-Spreewald und überreicht ausgelernten Azubis die Arbeitsverträge. Foto: LDS

Lübben. Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres verstärken 14 junge Frauen und Männer die Kreisverwaltung Dahme-Spreewald. In dieser Woche wurden sie offiziell von Dahme-Spreewald-Landrat Stephan Loge, dem Personalratsvorsitzenden Ralf Kunze und dem Personalamtsleiter Alexander Nagel in Lübben willkommen geheißen. „Ich freue mich, dass wir auch in diesem Jahr wieder engagierten Nachwuchs gewinnen konnten. Denn im Hinblick auf den demografischen Wandel, der uns in den nächsten Jahren ereilen wird, ist es wichtig, sich um die jungen Menschen zu bemühen, die Interesse an der Verwaltung haben“, begrüßte Loge den Nachwuchs.

Mit dem neuen Jahrgang durchlaufen zehn Nachwuchskräfte eine Ausbildung in der Kreisverwaltung als Verwaltungsfachangestellte/r, IT-Systemelektroniker, Informatikkaufmann, Geomatiker und  Vermessungstechniker. Vier Studenten absolvieren ein Studium in den dualen Studiengänge „Öffentliche Verwaltung Brandenburg“, „Verwaltungsinformatik“ und „Vermessung und Geoinformatik“. Insgesamt bildet die Kreisverwaltung derzeit 29 Auszubildende und zehn Studierende aus.

Traditionell startete die Ausbildung mit einer Einführungswoche, bei der vor allem das Kennenlernen der Kreisverwaltung und einzelner Fachämter sowie der anderen Auszubildenden/Studierenden im Vordergrund steht. 

Bevor die Berufsanfänger ihre Ausbildungsverträge erhielten, überreichte der Landrat fünf ausgelernten Azubis die Arbeitsverträge.  Sie konnten alle nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung als Beschäftigte der Kreisverwaltung übernommen werden. Die Berufsanfänger werden künftig im Amt für Schulverwaltung, Amt für Kultur, Ausbildungs- und Sportförderung, Jugendamt und in der Ausländerbehörde arbeiten.
 
Weitere Informationen zur Ausbildung in der Kreisverwaltung sind auf der Internetseite www.dahme-sprewwald.info (Ausbildung in der Kreisverwaltung) des Landkreises zu finden. Ansprechpartner ist Herr Schwabe, erreichbar unter der Telefonnummer 03546/20 1970. Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2020 können übrigens bis Ende November 2019 abgegeben werden.

Hintergrund:

Für das diesjährige Ausbildungs- und Studienangebot gingen im letzten Herbst insgesamt circa 230 Bewerbungen ein. Nach Sichtung der Unterlagen wurden die Bewerber mit aussagefähigen Bewerbungsunterlagen und sehr guten, guten und befriedigenden Schulnoten zu entsprechenden Einstellungstests je nach Fachrichtung eingeladen. Dort mussten sie in den verschiedensten Bereichen (Mathematik, Rechtschreibung, Wissen, Soziale Kompetenzen) ihre Eignung unter Beweis stellen. Im Ergebnis wurden schließlich etwa 40 persönliche Einstellungsgespräche geführt. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Erneute Klage
Königs Wusterhausen/ Lübben

Erneute Klage

Die kreisangehörige Stadt Königs Wusterhausen hat kürzlich erneut den Landkreis Dahme-Spreewald verklagt. Nachdem die Stadtverwaltung bereits Mitte Juni gerichtlich gegen die vom Kreistag festgesetzte...

Veterinäramt bietet Trichinenschau für Hausschlachtung an
Lübben

Veterinäramt bietet Trichinenschau für Hausschlachtung an

Dahme-Spreewalds Amt für Veterinärwesen, Verbraucherschutz und Landwirtschaft bietet ab dem 26. Oktober wieder Trichinenuntersuchungen für Hausschlachtungen bei Schweinen an allen Samstagen an. Dabei...

Stadt baut kostenloses WLAN-Netz aus
Königs Wusterhausen

Stadt baut kostenloses WLAN-Netz aus

Die Stadt Königs Wusterhausen hat ihr öffentliches, frei zugängliches WLAN-Netz erweitert. Ab sofort steht ein sogenannter „Hotspot“ auch am Bürgerhaus Hanns-Eisler in der Eichenallee 12 zur...

Unter der Oberfläche
Lübben

Unter der Oberfläche

Die Ausstellung „Lebenslandschaften – Composites. Collagen“ der Künstlerin Gisela Gräning wurde in dieser Woche feierlich in der „Vertikalen Galerie“ des Landkreises im Beethovenweg 14 eröffnet. Zur...

Deutscher Meister im Motorradbiathlon
Bestensee

Deutscher Meister im Motorradbiathlon

Markus Paulick aus Bestensee ist gerade Deutscher Meister im Motorradbiathlon geworden. Den Titel zum Deutschen Meister in der Jugendwertung sicherte sich der 18-jährige am letzten Septemberwochenende...

Freiwillig in die Feuerhölle
OSL

Freiwillig in die Feuerhölle

Samstagvormittag, 12. Oktober 2019, 10 Uhr. Eine entlegene Straße auf ehemaliger Tagebaufläche im Schipkauer Gemeindegebiet, Ortsteil Klettwitz. Schauplatz für eine spektakuläre Übung der gemeinsamen...

Preview von „Zeit der Wölfe“
Lübbenau

Preview von „Zeit der Wölfe“

Es ist wieder soweit: Der wortkarge Kommissar Krüger hat einen neuen Fall im Spreewald zu lösen. Seit 2006 verkörpert Christian Redl nun schon den charismatischen Ermittler in den Spreewaldkrimis, die...

Begrüßung mit Brot und Salz
Vetschau

Begrüßung mit Brot und Salz

Es bleibt nicht aus, dass Menschen ihre Nachbarn, und wenn sie dann noch über einen sehr langen Zeitraum zusammen leben, beurteilen. Und wenn dann noch zwei verschiedenen Nationalitäten zusammen...

Lübbenau

Mehr gegenseitige Rücksichtnahme wäre schön

Mehr gegenseitige Rücksichtnahme wäre schön Mieterbefragung bestätigt und motiviert WIS  Im Sommer hat die WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH ihren 3572 Lübbenauer Mieterhaushalten eine...

Teure Mieten und Job-Wachstum zwingen viele zum Pendeln
Cottbus

Teure Mieten und Job-Wachstum zwingen viele zum Pendeln

Wenn Lebenszeit im Stau flöten geht: Die Zahl der Berufspendler im Landkreis Dahme-Spreewald hat einen neuen Höchststand erreicht. Auf dem Weg zur Arbeit verließen im vergangenen Jahr rund 55.000...

Handwerk bleibt zufrieden, Aussichten getrübt
Cottbus

Handwerk bleibt zufrieden, Aussichten getrübt

Die regionalen Handwerksbetriebe sind nach wie vor zufrieden mit ihrer konjunkturellen Lage. Das bestätigen die Ergebnisse der Herbstumfrage der Handwerkskammer Cottbus (HWK). Sorgen bereiten den...

Weitere Premiere an der neuen Bühne Senftenberg
Senftenberg

Weitere Premiere an der neuen Bühne Senftenberg

Am kommenden Samstag, 19. Oktober, feiert um 19.30 Uhr „Sechs Tanzstunden in sechs Wochen“ (von Richard Alfieri / Deutsch von Johan Grumbrecht) Premiere. Es erzählt die Geschichte von Lily Harrison,...

Orgelmusik für Kinder
Königs Wusterhausen

Orgelmusik für Kinder

Die evangelische Kirchengemeinde Königs Wusterhausen lädt seit vielen Jahren große und kleine Konzertbesucher zu einer Orgelmusik für Kinder ein. Das nächste Kinderorgelkonzert findet am Freitag, dem...

Veranstaltungstipp für Science-Fiction-Liebhaber
Wildau

Veranstaltungstipp für Science-Fiction-Liebhaber

Zu einer Lesung mit Science-Fiction-Autor Peter R. Krüger lädt der Energiedienstleister EWE am 25. Oktober in seinen Shop im A10 Center Wildau ein. Ab 19 Uhr stellt der Autor den Roman „Kolonie 85 –...

Neue Messergebnisse, aber keine Grenzwerte
Schönefeld

Neue Messergebnisse, aber keine Grenzwerte

Ein Waldbrand in der Natur, der Toaster zu Hause in der Küche, die Kerzen auf dem Geburtstagskuchen oder der Grill draußen im Garten – sie alle haben eins gemeinsam: Sie produzieren...

Sing4Fun wieder in Bestensee
Bstensee

Sing4Fun wieder in Bestensee

„Sing4Fun“ – Singen mit Live-Musik und Leinwand – ist zum zweiten Mal in Bestensee zu Gast, und zwar am Freitag, 18. Oktober, ab 18.30 Uhr im Gemeindesaal, Eichhornstraße 4-5. Sing4Fun funktioniert...

Sachbeschädigung an Kaugummiautomat
Brusendorf

Sachbeschädigung an Kaugummiautomat

In den frühen Morgenstunden des Samstages gegen 05:00 Uhr bemerkte ein aufmerksamer Anwohner in der Brusendorfer Straße der Einheit, wie zwei junge Männer mit einem metallischen Gegenstand immer...

Einbruch in Einfamilienhaus
Zeesen

Einbruch in Einfamilienhaus

Als die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Eisenbahnstraße in Zeesen am Samstag in den Mittagsstunden in ihr Haus zurückkehrten, mussten sie feststellen, dass unbekannte Täter mittels eines...

Deutscher Meister gewinnt
Bestensee

Deutscher Meister gewinnt

„Wir mussten zehn Minuten nach dem Anpfiff der Partie Zuschauer leider wieder nach Hause schicken, da wir keine mehr in die Halle lassen konnten, da diese mit 1000 Leuten bis auf den letzten Platz...