U-Boot „725“ im Hafenbecken

Über 5.000 Besucher feierten „725 Jahre Raddusch“

Am vergangenen Wochenende feierte die Spreewaldgemeinde Raddusch ihr 725 jähriges Jubiläum mit einem abwechslungsreichen Programm und einem Kahnkorso mit 40 geschmückten Kähnen. Foto: Detlef Grabitz

Ortschronist und Moderator Manfred Kliche traute seinen Aufzeichnungen nicht. Das U-Boot „725“ stand nicht auf seiner Liste und wurde so zur großen Überraschung zur Jubiläumsfete. Foto: Bernd Marx

Raddusch. Wer in den Vetschauer Ortsteil zum Feiern fährt und kommt, der sollte eine gute, sichere und stabile Kondition haben. Wenn das Dorf nämlich feiert, dann geht die „Kahn-Post“ ab.
So auch am Wochenende, als heiter, fröhlich und ausgelassen die urkundliche Ersterwähnung vor 725 Jahren gefeiert wurde. Das erste nachweisbare Schriftstück stammt vom 30. April 1294, als der Ort noch als „Raddets“ und „Raddiß“ in den Annalen geschrieben steht. Vermutlich geht die Namensbezeichnung auf einen Personen- oder Stammesnamen der slawischen Erstsiedler zurück.
 Der Ort ist bereits über tausend Jahre alt, wie wissenschaftliche Untersuchungen an der nahen, und aus dem 9. Jahrhundert stammenden Slawenburg ergeben haben.

Bereits am Freitagabend begann das Festwochenende mit einer grusligen, spannenden und erkenntnisreichen Geistertour. Viele Einwohner und Besucher dachten am Samstagvormittag an eine Fortsetzung, als sie im Hafenbecken das U-Boot „725“ sahen. Es war kein Trugschluss, tatsächlich wurde der Kahnkorso mit den 37 ausgeschmückten Kähnen vom grauen U-Boot mit der Jubiläumsnummer „725“ und dem Wappen von Raddusch angeführt.  Dass die niedersorbischen/wendischen Traditionen, Sitten und Bräuche im Dorf noch großgeschrieben werden, zeigten die vielen Mädchen und Frauen durch das Präsentieren der farbigen Festtags- und der blau-weißen Arbeitstrachten an.

Es gab kaum einen festlich ausstaffierten Kahn, wo nicht die niedersorbische/wendische Kultur, Handwerk, Gewerbe oder Geschichte ihre historischen Wurzeln hat. Das zeigten die Dorfjugend, Kulturgruppen, Musikanten, Schützen, Feuerwehrmänner, Müller, Fischer, Flachsbrecher, Landwirte, Gurkeneinleger, Gemüsebauern, Imker, Zimmerleute, Töpfer und Vertreter zahlreicher Gasthäuser mit ihrem Inventar und den Arbeitsgeräten in den Kähnen an.
Mit besonderem Beifall der vielen tausend Zuschauer am Hafenrund wurden die 40 Mädchen und Jungen, die örtlichen Lutken, der Kita „Marjana Domaskojc“ unter Führung von Leiterin Michaela Murrer empfangen.

„Unsere Kinder lernen mit großer Freude und Stolz bereits seit vielen Jahren die niedersorbische /wendische Sprache in der Kita“, erklärte Erzieherin Sandy Weber, die gemeinsam mit der Erzieherin Uta Körner den Kindern die einstige Heimat- und Muttersprache in der Spreewaldregion lehrt. Sprachforscher Arnost Muka zählte im Jahre 1884 noch 854 Sorben/Wenden sowie „ nur“ 15 Deutsche in Raddusch. „Die Einwohnerschaft und die zahlreichen Heimat- und Kulturvereine, die Ortschronisten, die Freiwillige Feuerwehr  und der Kahnfährverein führen die niedersorbische /wendische Traditionen mit großer Freude und in hoher Qualität fort“, so Ortsvorsteher Ulrich Lagemann.
Und so war es nicht verwunderlich, dass die neue Initiative vom Baumpflanzen in Raddusch sehr schnell die Gesprächsrunde machte.

In den nächsten Monaten und Jahren sollen 725 junge Bäumchen, hauptsächlich Apfel- und Birnenbäumchen, in und um Raddusch unter der Regie der Spreewald-Akademie, der Kita, der Einwohnerschaft, der Vereine und der Gemeindevertretung  gepflanzt werden.  Die Lutken der Kita wollen zusätzlich noch Insektenhotels für die neuen Bäume basteln. Schon jetzt ein Beitrag für die nächste Fete, die 750- Jahrfeier von Raddusch im Jahre 2044.  Bernd Marx, Boblitz

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Lammel | Lauer | Bornstein“ und „Boubou’s Monkproject
Lübbenau

Lammel | Lauer | Bornstein“ und „Boubou’s Monkproject

Am 10. Oktober ist es wieder so weit, der Swingladen öffnet seine musikalischen Türen und präsentiert mit dem Trio „Lammel | Lauer | Bornstein“ und „Boubou’s Monkproject“ gleich zwei hochkarätige...

Implantierter Herzmonitor erkennt Schlaganfallursache
Senftenberg

Implantierter Herzmonitor erkennt Schlaganfallursache

Kardiologen haben erstmals im Krankenhaus Senftenberg vor wenigen Wochen einem 47jährigen Patienten einen Mini-Herzmonitor implantiert, um die Ursache eines Schlaganfalls zu ermitteln. Bei der...

4.500 Euro Spenden vom FerienSpaßPass 2019 überreicht
Cottbus

4.500 Euro Spenden vom FerienSpaßPass 2019 überreicht

Passend zum Internationalen Kindertag wurden gestern durch das Projekt Cottbuser FerienSpaßPass 2019 insgesamt 4.500 Euro an 9 Vereine bzw. Netzwerke überreicht, die sich in Cottbus um Kinder und...

Straupitzer Narren in Lübben unterwegs
Lübben

Straupitzer Narren in Lübben unterwegs

Den Höhepunkt beim alljährlichen Spreewaldfest bildet auch in diesem Jahr wieder der Kahnkorso am kommenden Sonntag. Seit über 15 Jahren ist – mit kurzer Unterbrechung – der Fastnachtsverein Straupitz...

„Entenbrühe mit Apfelperlen“
Beeskow

„Entenbrühe mit Apfelperlen“

"Beeskow ist nicht so schlimm, als es klingt“, schrieb Theodor Fontane im Jahr 1862. Doch die Beeskower sind nicht nachtragend. Schließlich weiß man heute, dass dieser Satz wohl eher durch seine nicht...

Polizei bittet um Mithilfe
Potsdam

Polizei bittet um Mithilfe

Aktuell sucht die Polizei nach der vermissten 16-jährigen Linda. Das als zuverlässig beschriebene Mädchen verließ am Dienstagabend, gegen 18:00 Uhr, ihre Wohngruppe in Hermannswerder um nach Potsdam...

Neuer Weg der Prävention
Vetschau

Neuer Weg der Prävention

Vetschau. Mit den Worten „Rate mal, wer hier spricht“ oder ähnlichen Formulierungen rufen Betrüger bei meist älteren und allein lebenden Personen an, geben sich als Verwandte, Enkel oder auch gute...

„Komm, wir ziehen in den Frieden“
Luckau

„Komm, wir ziehen in den Frieden“

„Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“. Die Mitglieder der Projektgruppe der Oberschule „An der Schanze“ berichten von einer Aktion, die Anfang September stattfand.In den vergangenen zwei...

Halbzeit auf der Baustelle
Cottbus

Halbzeit auf der Baustelle

Auf der Baustelle der künftigen betriebsnahen Kita des Carl-Thiem-Klinikums wurde heute Richtfest gefeiert. Seit dem ersten Spatenstich für „Carl & Carla – Die Kita am Gesundheitscampus“ im Mai es hat...

Als es in den Norden von Australien ging
Boblitz

Als es in den Norden von Australien ging

Zahlreiche Forscher, Wissenschaftler, Geschäftsleute und Handelsmänner haben an der Entdeckung, Kartographierung, Bewirtschaftung und Entwicklung von Australien mitgewirkt. Einer von ihnen war...

Dahme-Spreewalds Umweltamt informiert zu Baumfällungen
Lübben

Dahme-Spreewalds Umweltamt informiert zu Baumfällungen

In der Zeit von Oktober bis März können wieder Bäume gefällt werden. Das Umweltamt des Landkreises Dahme-Spreewald bittet darum, sich vorab gut zu informieren, ob eine Baumfällgenehmigung notwendig...

10. Kranich-Camp in Wanninchen
Görlsdorf

10. Kranich-Camp in Wanninchen

Am Freitag, 27. September beginnt um 17 Uhr das alljährliche Kranich-Camp für Kinder im Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen. Bis zum Folgetag um 12 Uhr stehen Aktionen und Beobachtungen...

2. Interkulturelles Picknick in Lübben
Lübben

2. Interkulturelles Picknick in Lübben

Im Rahmen der Interkulturellen Woche lädt das Netzwerk „Miteinander für Lübben“ am27. September zum 2. Interkulturellen Picknick ein. Unter dem Motto „Vielfalt erleben, Gemeinsames entdecken“ sind...

ASB begrüßt Interessierte beim Tag der offenen Tür
Klettwitz

ASB begrüßt Interessierte beim Tag der offenen Tür

Am Tag der offenen Tür am 12. September 2019 begrüßte der ASB rund 150 Besucher/innen in der neuen Pflegeeinrichtung für Menschen mit Demenz in Klettwitz.  Neben Führungen durch das Gebäude, erhielten...

Unternehmer im Erzählsalon
Senftenberg

Unternehmer im Erzählsalon

Das Gästehaus Markt 15 in Senftenberg bildete am Montagabend (16.09.) die Kulisse für die erste von insgesamt zehn Veranstaltungen unter der Überschrift „Unternehmerinnen und Unternehmer im...

Fachausschuss des Deutschen Landkreistages tagt in Dahme-Spreewald
Lübben

Fachausschuss des Deutschen Landkreistages tagt in Dahme-Spreewald

Der Verfassungs- und Europaausschuss des Deutschen Landkreistages ist für seine jüngste Sitzung im Landkreis Dahme-Spreewald zusammengekommen. Der Fachausschuss des kommunalen Spitzenverbandes hat...

Stolz auf Grüne Berufe
Cottbus

Stolz auf Grüne Berufe

Freude und Erleichterung bei der Zeugnisübergabe am Oberstufenzentrum II in Cottbus: Absolventen der Grünen Berufe aus Spree-Neiße, Oberspreewald-Lausitz, Dahme-Spreewald und Elbe-Elster haben nach...

Faszination Vögel
Lübbenau

Faszination Vögel

Seit Anfang dieser Woche zieren beeindruckende Fotografien von Vögeln die Räume des Medizinischen Zentrums Lübbenau. Die offizielle Eröffnung der Ausstellung findet am morgigen Mittwoch, 18. September...

Südafrikanische Delegation zu Gast in Dahme-Spreewald
Lübben

Südafrikanische Delegation zu Gast in Dahme-Spreewald

Kürzlich informierte sich eine Delegation aus Südafrika unter Leitung von Dr. Litha Magingxa im Kataster- und Vermessungsamt des Landkreises Dahme-Spreewald über den Stand des Liegenschaftskatasters...

Fichte Baruth mit Heimsieg
Baruth/Mark

Fichte Baruth mit Heimsieg

Am 4. Spieltag der Kreisliga-Saison behielt der SV Fichte Baruth gegen den SV Frankonia die drei Punkte an der Luckenwalder Straße, allerdings nach einer wenig überzeugenden Leistung. Die Gastgeber...