„Die Fidelen Gaglower“ eröffnen das festliche Treiben

27. Heimat- und Trachtenfest des Amtes Burg (Spreewald)

Der Traditionsverein Werben ist mit von der Partie. Foto: Kerstin Möbes

Am Spreehafen beginnt um 21 Uhr (am Sonnabend) das Hafenprogramm mit der Einfahrt des Wendenkönigspaares 2019/2020. Maria I. und Max I. Foto: Kerstin Möbes

Burg. Das Heimat- und Trachtenfest des Amtes Burg (Spreewald) gilt als Sinnbild für die Lebensfreude der Spreewälder. Vom 23. bis 25. August findet die 27. Auflage statt. Doch auch in den Tagen davor ist schon einiges zu erleben.

Burg (Spreewald). Die Cottbuser Krimiautorin Franziska Steinhauer liest am Dienstag, dem 20. August, um 19 Uhr, unter Mithilfe von forensischen Ermittlungshelfern, aus ihrem Buch „Spreewaldmord“. Karten sind im Vorverkauf für 5 Euro in der Touristinformation im Haus des Gastes, unter www.burgimspreewald.de  sowie an der Abendkasse für 6 Euro erhältlich.

Mit der Präsentation des Heimatjahrbuchs „Stog - Der Schober“ wird seit Jahren das Heimat- und Trachtenfest des Amtes Burg (Spreewald) „inoffiziell“ eingeleitet. Im „Deutschen Haus“ wird am Donnerstag, dem 22. August, um 19 Uhr, das Jahrbuch für 2020 vorgestellt. Zum 16. Mal entstand dieses Büchlein unter Mitwirkung zahlreicher Autoren, Hobbychronisten, Fotografen und Künstler.

Offiziell eröffnet wird das Traditionsfest am Freitag um 15 Uhr im Rahmen des Seniorennachmittages für die Senioren des Amtes Burg (Spreewald). Dem noch „frischgebackenen“ Amtsdirektor Tobias Hentschel ist das eine ganz besondere Freude: „Ich werde das Fest diesmal mit ganz anderen Augen betrachten, denn zum ersten Mal bin ich nicht nur Gast, sondern gewissermaßen auch der Gastgeber“, so Hentschel.

Am Nachmittag unterhalten Reini & Co. mit Gesang und Humor sowie die Mädchen und Jungen vom LIPA-Ensemble. Um 16 Uhr heißt es „Bühne frei!“ für Tina Söllner und die Tanzgruppe der Domowina-Jugend Burg (Spreewald).

Von 17 bis 20 Uhr sind die Jüngsten zu einem fröhlichen Kinderfest mit dem Reiterhof Spreewald, dem Schnellgurkenstand der Gesundheits-Kita „Spreewald-Lutki“ und Spiel, Spaß und Sport mit“PiPaPo“ eingeladen. Mit dem Lampionumzug, begleitet von den „Fidelen Gaglowern“, klingt das Kinderfest aus.
DJ Renè aka Ren-Dee eröffnet um 20 Uhr das Fest für Junge und Junggebliebene. Um 21 Uhr bringen „Big Fat Shakin’“ eine schweißtreibende Überdosis Rock‘n’Roll auf die Bühne.
Währenddessen bricht das Bläserensemble „Projekt Intrada“ um 19.30 Uhr in der Burger Kirche mit sommerlicher Musik zu einer Reise rund um den Globus auf.

„Die Fidelen Gaglower“ eröffnen das festliche Treiben am Samstag um 11 Uhr. Das bunte Show-Programm am Samstagnachmittag ab 14 Uhr gestalten die Trachtentanzgruppe Straupitz/Spreewald e. V., Varietè-Fantastique e. V. sowie „Linetts´s Tanzmäuse“. Um 15.15 Uhr wird die aus Spremberg stammende Schlagersängerin Franziska Wiese mit ihrer faszinierenden Stimme und ihrem meisterhaften Geigenspiel begeistern. Eine fulminante Drum-Show liefern ab 17.55 Uhr die „Weberknechte“. Das Percussion-Ensemble der Kreismusikschule „Gebrüder Graun“ in Finsterwalde unter Leitung von Lars Weber kombiniert mitreißende Trommelrhythmen mit einer durchgestylten Choreografie.

Zum Konzert mit der Live-Band „Naund“ treffen sich Jung und Alt ab 20 Uhr auf dem Festplatz. Am Spreehafen beginnt um 21 Uhr das Hafenprogramm mit der Einfahrt des Wendenkönigspaares 2019/2020. Maria I. und Max I. werden hier Zepter und Krone an ihre Nachfolger übergeben. Traumhafte Akrobatik und Tanz sowie ein Ausflug in die Welt der bunten Wasserträume umrahmen die „Krönungszeremonie“. Eine Laser-Show beschließt das Programm am Hafen.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr traditionell mit dem Festgottesdienst und dem Kirchgang der Mitglieder des Heimat- und Trachtenvereins in Kirchgangs- und Festtagstrachten. Während ab 10.30 Uhr am Bootshaus Leineweber der Spielmannszug Komptendorf und ab 11 Uhr die Original Berstetaler Blasmusikanten auf dem Festplatz aufspielen, laufen vielerorts die letzten Vorbereitungen für den großen Festumzug. In über 40 Bildern widmen sich Einwohner, Vereine und Unternehmen des Amtes dem Brauchtum und Alltagsleben im Spreewald. Freuen darf man sich auf zahlreiche Gäste aus Ströbitz, Heinersbrück, Byhleguhre oder Straupitz.

Im Anschluss gibt es auf der Festbühne Evergreens, Swing, Bossa-Nova und Schlager der 20er Jahre mit „Kula Bula“ sowie Seilsprungartistik mit „Magic Ropes“. Die Vielfalt der regionalen Trachten zeigen der Sorbische Hochzeitszug Heinersbrück und die Trachtentanzgruppe Barbuk. Auf Strauchs Wiese findet unterdessen das Hahnrupfen mit der Domowina-Jugend Burg (Spreewald), den Spreewälder Blasmusikanten sowie mit Darstellung der traditionellen Vesper durch den Traditionsverein Striesow e. V. statt. Der Kahn der Hoheiten legt um 16 Uhr am Spreehafen zu einer Rundfahrt ab.
Mit dem Tanzabend zur Musik der „Peter-Glatz-Combo“ klingt das 27. Heimat- und Trachtenfest aus.

Am Samstag und Sonntag wartet im Kinderbereich an der Festbühne eine bunte Vielfalt an Unterhaltung für die Kleinsten. „PiPaPo“ lädt zu Spiel, Spaß und Sport, mit Kinderschminken & Glitzertattoos, Riesenlego, Hüpfburg und mehr ein.  Einen Einblick in die Feuerwehrgeschichte des Amtes erhalten Interessierte jeweils von 10 bis 17 Uhr im Feuerwehrmuseum am Festplatz.
Regionales Markttreiben mit Händlern, Schaustellern sowie Handwerkermarkt mit Schauvorführungen gehört ebenfalls zum Heimat- und Trachtenfest. Ein großer Schaustellermarkt lädt auf „Kümmels Wiese“ zu rasantem Fahrspaß ein. Der Eintritt zum Heimat- und Trachtenfest ist frei.

Besucher werden gebeten, die Sonderparkplätze an den Ortseingängen zu nutzen, da es im Dorf selbst keine Parkmöglichkeiten gibt. Zu beachten sind diverse Verkehrseinschränkungen. So sind die Ortsdurchfahrten am Sonntag, dem 25. August, wegen des Festumzuges von 14 bis ca. 15.30 Uhr, voll gesperrt. Das betrifft insbesondere die Hauptstraße, die Bahnhofstraße und die Straße Am Bahndamm. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Baubeginn am Knotenpunkt
Bestensee

Baubeginn am Knotenpunkt

Am Knotenpunkt der Bundesstraße B 246 und der Landesstraße L 743 in Bestensee (Landkreis Dahme- Spreewald) beginnen die Bauarbeiten. Dafür werden Bundes- und Landesstraße ab 9.3.2020 voll gesperrt. ...

Erster Spatenstich am Funkerberg
Königs Wusterhausen

Erster Spatenstich am Funkerberg

Mit dem ersten Spatenstich für die Ansiedlung der Robert Helwig GmbH im Technologiepark auf dem Funkerberg ist am Mittwoch, den 12.02.2020, symbolisch auch der Startschuss für die weitere Entwicklung...

Schützenclub Wernsdorf wieder Kreisligameister
Wernsdorf

Schützenclub Wernsdorf wieder Kreisligameister

Im Kreisschützenverband Dahme-Spreewald sind in der Saison 2019/20 die Rundenwettkämpfe der Luftdruckschützen zu Ende gegangen. Unter der Leitung der Lübbeners Holger Lindow wurde am letzten...

Schulungsreihe zum Thema Demenz
Königs Wusterhausen

Schulungsreihe zum Thema Demenz

Ein Leben mit Demenz ist sowohl für die Betroffenen, als auch für die Angehörigen nicht leicht. Neben dem Verlust der geistigen Leistungsfähigkeit, geht die Krankheit oftmals auch mit einer...

Dahme-Spreewald rüstet Jäger gegen Afrikanische Schweinepest
Lübben

Dahme-Spreewald rüstet Jäger gegen Afrikanische Schweinepest

Ein möglicher Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) im Landkreis Dahme-Spreewald ist in naher Zukunft wahrscheinlich und die nachhaltige Bekämpfung dieser dann grassierenden Tierseuche wird...

Schulsanierung in Calau läuft nach Plan
Calau

Schulsanierung in Calau läuft nach Plan

Pünktlich zum Start des zweiten Schulhalbjahres wurde am 10. Februar der erste Bauabschnitt des Robert-Schlesier-Hauses der Grund- und Oberschule Calau seiner Bestimmung übergeben. Die Fertigstellung...

Cottbus

Jährlicher Austausch von Domowina und LEAG

Die Lausitz Energie Bergbau AG und Lausitz Energie Kraftwerke AG (LEAG) bekennen sich weiterhin zu ihrer Verantwortung für die sorbische Bevölkerung in der Lausitz. Die erstmals im Jahr 2007 von der...

Kita „Schatzkiste“ in Zernsdorf offiziell eröffnet
Zernsdorf

Kita „Schatzkiste“ in Zernsdorf offiziell eröffnet

Kinderlachen, Musik, Theater und strahlende Gesichter wohin das Auge blickte – das alles hatte die Eröffnung der neuen Kindertagesstätte „Schatzkiste“ in Zernsdorf am Donnerstag, den 13. Februar, zu...

Sportstättenentwicklungskonzept der Gemeinde Bestensee
Bestensee

Sportstättenentwicklungskonzept der Gemeinde Bestensee

Mitte Januar stellte die Gemeinde Bestensee und die projektbegleitende Stadtplanungsgesellschaft die Vorgehensweise bei der Sportstättenentwicklungsplanung auf einer Informationsveranstaltung in der...

Gemeinsame Ausstellung der Stadt Lübben und des Landkreises Dahme-Spreewald eröffnet
Lübben

Gemeinsame Ausstellung der Stadt Lübben und des Landkreises Dahme-Spreewald eröffnet

Kunst für die Augen, für die Ohren, für den Gaumen, fürs Gemüt und für den Geist gab es am Mittwochabend,den 12.Februar, bei der Eröffnung der Gemeinschaftsschau „Panorama“ mit 37 Künstlern aus dem...

"Kita-Check" startet in diesem Jahr
Potsdam

"Kita-Check" startet in diesem Jahr

Die nachhaltige Weiterentwicklung der Qualität der frühkindlichen Bildung ist ein vorrangiges Ziel brandenburgischer Landespolitik. Das Land eröffnet ab Herbst 2020 die Möglichkeit für Kitas, sich...