Kreisstraße zwischen Abzweig Wanninchen und Beesdau fertig saniert

Kreisstraße 6129 wurde planmäßig freigegeben

Auf einer Länge von 1800 m wurde die Asphaltdeckschicht der Fahrbahn erneuert. Foto: Landkreis Dahme-Spreewald

Lübben. Die Sanierung der Kreisstraße K 6129 zwischen dem Abzweig Wanninchen und der Ortslage Beesdau ist beendet. Auf einer Länge von 1800 m wurde die Asphaltdeckschicht der Fahrbahn erneuert. Die vorhandenen Durchlässe und die Bankette wurden neu hergestellt und bestehende Zufahrten angepasst. Der Landkreis Dahme-Spreewald investiert in das Bauprojekt rund 760.000 Euro und bleibt damit im vorgesehenen Kosten- und Zeitrahmen. 

Leider haben einige Straßenbäume die seit dem letzten Jahr anhaltende Trockenheit in der Region nicht überstanden. Es ist geplant, im Rahmen des letzten Bauabschnittes der Sanierung der K 6129 im Abschnitt Beesdau – Görlsdorf - Frankendorf umfangreiche Ersatzpflanzungen vorzunehmen. 

Der Landkreis Dahme–Spreewald bedankt sich bei allen betroffenen Verkehrsteilnehmern und Anliegern für das gezeigte Verständnis für die mit den Bauarbeiten verbundenen Beeinträchtigungen und bei der Firma Matthäi für die qualitäts- und termingerechte Realisierung der Arbeiten. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Bundestag vergibt Stipendien für USA-Aufenthalte
Berlin/Lübben

Bundestag vergibt Stipendien für USA-Aufenthalte

Auch in diesem Jahr können sich Schüler und Schülerinnen zwischen 15 und 17 Jahren sowie junge Berufstätige bis 24 Jahre mit abgeschlossener Ausbildung für ein Stipendium aus dem Parlamentarischen...

Jüterbog

Jüterboger Fürstentag 2020 abgesagt

 Auch der "X. Jüterboger Fürstentag", der für den 12. September 2020 geplant war, muss nun aufgrund der andauernden Corona-Situation abgesagt werden. Da es absehbar ist, dass die Kontaktbeschränkungen...