Chance für bessere Mobilität in ländlichen Regionen

Chance für bessere Mobilität in ländlichen Regionen

Autonom fahrende (Klein-)Busse sollen in Zukunft die Anbindung in ländlichen Gebieten verbessern. pixabay/ Julientromeur

Autonom fahrender Kleinbus getestet

wusterhausen/Dosse. In Wusterhausen / Dosse ist heute der erste autonom fahrende Kleinbus im Land Brandenburg zu einer Testfahrt gestartet. Geplant ist, den Bus im Rahmen eines Pilotprojekts bis Juni 2020 fahren zu lassen. Begleitet wird der Probebetrieb von speziell geschulten Busfahrern, die das System zum autonomen Fahren überwachen. Der Kleinbus verkehrt in Abstimmung auf die Fahrpläne der Regionalbahn RB 73 – Neustadt/Dosse - Kyritz - Pritzwalk und den Regio-Bussen, der Plusbus-Linie 711 Kyritz-Neuruppin und den Linien 704, 707, 713, 714.

„Wir wollen die Mobilität in den ländlichen Räumen verbessern. Die Anpassung an die Fahrpläne der anderen Verkehrsträger im öffentlichen Personennahverkehr und die neuen Haltestellen des Busses zeigen, dass autonom fahrende Busse zu einem Baustein im ÖPNV-System werden können. Sie haben das Potential, das Netz aus Bussen, Rufbussen und Bahnen sehr gut zu ergänzen. Wir begrüßen, dass der Bund sich für dieses Projekt engagiert“, sagte Jesse heute in Wusterhausen/Dosse.

Die Geschwindigkeit des Kleinbusses soll im Laufe des Probebetriebs nach und nach erhöht werden. Zunächst sind höchstens 15 Km/h zugelassen, später soll das Fahrzeug bis zu 25 Km/h schnell unterwegs sein. Der Bus wird zu Beginn des Testbetriebs 7 bzw. 12 Haltestellen anfahren. In einer späteren Erweiterung der Strecke soll auch ein Wohngebiet im Norden von Wusterhausen einbezogen werden sowie ein nahegelegener Campingplatz. Die Zahl der Haltestellen - allein auf der neuen Buslinie - erhöht sich dann auf insgesamt 19 Haltestellen. Bislang gab es in Wusterhausen nur 7 Haltestellen für Busse. Für die Fahrgäste ist das ein deutliches Plus. Es verkürzen sich die Wege zu den Haltestellen deutlich, was insbesondere für ältere und mobilitätseingeschränkte Personen ein Zugewinn sein dürfte. Außerdem werden Einkaufsmärkte, Freizeittreffs und die Haltestellen weiterer Linien des ÖPNV angefahren.

Koordiniert wird das Pilotvorhaben von der Technischen Universität Berlin. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur unterstützt die Testphase mit knapp 1,6 Millionen Euro. Etwa 400 Tsd. Euro werden von den weiteren Projektpartnern, der Ostprignitz-Ruppiner Personennahverkehrsgesellschaft mbH und der Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg mbH getragen.
Ob und wie die Bürger die neue Mobilitätsoption nutzen und welche Bedenken oder Vorschläge noch existieren, will eine mehrstufige Befragung durch die Technische Universität Dresden herausfinden. Verkehrspsychologen der renommierten Fakultät für Verkehrswissenschaften „Friedrich List“ untersuchen dabei Fragen der Nutzerakzeptanz im Rahmen des Projekts.

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung und das Brandenburgische Landesamt für Bauen und Verkehr haben das Projekt beratend unterstützt, um eine Ausnahmegenehmigung für das besondere Fahrzeug zu erhalten. Verschiedene Genehmigungen waren notwendig, so auch eine Genehmigung für die autonome Buslinie. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Karat beim Spreewaldfest in Lübben
Lübben

Karat beim Spreewaldfest in Lübben

„Wenn die Lübbener mit ihren Gästen traditionell am dritten Septemberwochenende Spreewaldtfest feiern, verwandelt sich die Stadt in eine große Flaniermeile, die drei Tage lang zu einem...

Lange Nacht der Volkshochschulen in Dahme-Spreewald
Lübben

Lange Nacht der Volkshochschulen in Dahme-Spreewald

2019 ist für alle deutschen Volkshochschulen ein Jubiläumsjahr. Die wichtigen Institutionen der Erwachsenenbildung wurden erstmals 1919 in der Weimarer Verfassung als von der Republik, den Ländern und...

Neuer Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH berufen
Senftenberg

Neuer Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH berufen

Heiko Jahn wurde mit sofortiger Wirkung übergangsweise zum neuen Geschäftsführer bestellt. Darauf verständigten sich die Gesellschafter der Wirtschaftsregion einstimmig in einer außerordentlichen...

Besucherandrang zum Tag der offenen Tür im Klinikum Niederlausitz
Lauchhammer

Besucherandrang zum Tag der offenen Tür im Klinikum Niederlausitz

Am Sonnabend konnte das Krankenhaus in Lauchhammer zum Tag der offenen Tür rund 600 Besucher begrüßen.  Das umfangreiche Programm bot spannende Einblicke in das Spektrum aller medizinischen...

11 Millionen Euro für Modernisierung der Fernradwege in OSL
Senftenberg

11 Millionen Euro für Modernisierung der Fernradwege in OSL

11 Millionen Euro – eine solch stolze Summe fließt ab sofort in die Modernisierung eines beachtlichen Teils der Fernradwege im Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Knapp 70 Kilometer vorhandener Wege...

Brandenburgs Gleichstellungsbeauftragte tagen in Dahme-Spreewald
Lübben

Brandenburgs Gleichstellungsbeauftragte tagen in Dahme-Spreewald

Insgesamt 25 kommunale Gleichstellungsbeauftragte des Land Brandenburg sind zu einem Fachtreffen im Lübbener Landratsamt zusammengekommen. Die haupt- und ehrenamtlich aktiven Frauen waren auf...

Dahme-Spreewalds Landrat begrüßt 14 neue Azubis
Lübben

Dahme-Spreewalds Landrat begrüßt 14 neue Azubis

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres verstärken 14 junge Frauen und Männer die Kreisverwaltung Dahme-Spreewald. In dieser Woche wurden sie offiziell von Dahme-Spreewald-Landrat Stephan Loge, dem...

22. Lausitzer Herbstmarkt
Cottbus

22. Lausitzer Herbstmarkt

Der Herbst hält Einzug in Cottbus. Und wie jedes Jahr findet von Ende September bis Anfang Oktober der Lausitzer Herbstmarkt statt.  Vom 28.09. bis 06.10.2019 wird in der Innenstadt von Cottbus zum...

Von alten Teilen und schicken Oldtimern bis hin zu edlen Törtchen und geschmückten Laufstegen
Luckau

Von alten Teilen und schicken Oldtimern bis hin zu edlen Törtchen und geschmückten Laufstegen

Luckau wird am 29.09.19 bereits zum fünften Mal zum Austragungsort für Oldtimer-Liebhaber, Teilehändler und Aussteller alter Technik. Ab 08.00 Uhr wird der Lagapark ein Wohlfühlort für Oldtimer- und...

Vorhang auf
Potsdam

Vorhang auf

„Vorhang auf- die alte Stadt als Erlebnis“ ist das diesjährige Thema der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen in Wittstock / Dosse.  Vertreter aus den 31 Städten...

Heimatverein zeigt „Vier Jahreszeiten"
Calau

Heimatverein zeigt „Vier Jahreszeiten"

Im Calauer Rathaus sind seit dem 2. September die vier Jahreszeiten zu Hause. Denn die Arbeitsgruppe „FotoGen“ des Heimatvereins Calau e.V. eröffnete unter diesem Motto eine neue Ausstellung mit...

Mit leichtem Wellenschlag
Boblitz

Mit leichtem Wellenschlag

Wer im Spreewald aufwächst, der hat bereits mit jungen Jahren Kontakt zum beliebtesten Wasserfahrzeug in der wald- und wasserreichen Region - dem Kahn. Und so war es auch für Kurt Jurischka, der im...

Das Auto mal stehen lassen
Luckau

Das Auto mal stehen lassen

 Der Landkreis Dahme-Spreewald beteiligt sich bereits zum dritten Mal an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“.Nachdem zwei Mal die Stadt Lübben den Startschuss gab, wurde in diesem Jahr erstmals die...

Von „Start-ups“ und „alten Hasen“
Senftenberg

Von „Start-ups“ und „alten Hasen“

Innovative „Start-ups“ gibt es längst nicht nur in der hippen Bundeshauptstadt Berlin. Auch in der Lausitz wagen junge Gründerinnen und Gründer mit frischen Ideen den Schritt in die Selbstständigkeit....

Lausitz ist künftig „HyStarter Wasserstoffregion“
Cottbus

Lausitz ist künftig „HyStarter Wasserstoffregion“

Die Wirtschaftsregion Lausitz GmbH hat gemeinsam mit der IHK und dem Wirtschaftsverkehrsnetzwerk Lausitz den Zuschlag für das Projekt „HyStarter Wasserstoffregion Lausitz“ vom...

aquamediale 13 klingt mit australischem Blues und Kunstauktion aus
Lübbenau

aquamediale 13 klingt mit australischem Blues und Kunstauktion aus

Die diesjährige aquamediale 13 neigt sich ihrem Ende entgegen. Das internationale Kunstfestival bietet mit zwei Veranstaltungshöhepunkten noch einmal Platz und Zeit, die 13. Auflage Revue passieren zu...

Am 20. September im Betrieb Zeichen für Klimaschutz setzen
Dahme-Spreewald

Am 20. September im Betrieb Zeichen für Klimaschutz setzen

Zeit fürs Klima am Arbeitsplatz: In den rund 4.800 Betrieben im Landkreis Dahme-Spreewald sollen Beschäftigte am 20. September ein Zeichen für mehr Klimaschutz setzen. Dazu ruft die IG...