Kunstprojekt zeigt Wander-Malerei in Lieberose

Kunstprojekt zeigt Wander-Malerei in Lieberose

Kurator Harald Larisch, Benjamin Kaiser vom Vorstand des Fördervereins aquamediale e.V., KBE-Geschäftsführerin Maritha Dittmer, LDS-Kulturdezernent Carsten Saß, enviaM-Kommunalbetreuerin Simone Erb, Schulleiterin Gitti Trautmann und Lehrerin Cora Schenk beim Unterzeichnen des Sponsoringvertrags für das Kinder- und Jugendkunstprojekt. v.l.n.r. Foto: Landkreis Dahme-Spreewald

Vernissage für Pop-up-Atelier am 21. Juni / Weitere Kunstfestival-Höhepunkte geplant

Eröffnung der aquamediale 13 mit Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch am Hafen in Straupitz. Foto: Stefan Otto/LDS

Lieberose. Nach einer fulminanten Eröffnung des Spreewälder Kunstfestivals erwartet die Besucher nun gleich der nächsten Veranstaltungshöhepunkt im Rahmen der aquamediale 13. Die Künstler Franz Rentsch und Manuel Wagner aus Halle/Saale laden zur Vernissage ihres Pop-up-Ateliers am Freitag, 21. Juni, um 19 Uhr in den ehemaligen Getränkeladen Am Markt 8 nach Lieberose ein.

Dort wollen die beiden Kunstmaler über ihre derzeitige Arbeit unter freiem Himmel mit Gästen und Einheimischen ins Gespräch kommen. Denn sie unternehmen dieser Tage eine Wanderung in die reizvolle Naturlandschaft rund um die Stadt unter dem Motto „Spreeland trifft Wanderer, zwei Maler zu Fuß über Land“. Für ihr freies Kunstprojekt wandern Rentsch und Wagner mit Leinwänden, Staffelei und Farben auf Wiesen und durch Wälder, um Gespräche und Geschichten bildlich festzuhalten. Ihre skizzierten Impressionen werden dabei auf einen digitalen Bilderrahmen im Schaufenster des Lieberoser Pop-up-Ateliers gesendet. Hier können Interessierte dann auch ihre entstandenen Kunstwerke am Wochenende, 22./23. Juni, von 14 bis 18 Uhr bestaunen.

Die dieses Kunstprojekt einbettende aquamediale 13 am, im und auf dem Wasser war erst am 15. Juni im Beisein von Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch und einer Delegation aus dem polnischen Partnerkreis Wolsztyn feierlich im Spreewalddorf Straupitz eröffnet worden. „Mit hoher künstlerischer Qualität, ungewöhnlichen Kunstwerken und kreativen Aktionen belebt die ‘aquamediale‘ seit 2005 die Stadt Lübben und ihre Umgebung. Ich freue mich, dass die diesjährige ‘aquamediale‘ eine Brücke zum 200. Geburtstag Theodor Fontanes schlägt. Wo Fontane in seinen ‘Wanderungen‘ den Spreewald als Kultur-Landschaft zeichnete, setzen sich zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler mit den Auswirkungen der Globalisierung auf Mensch und Heimat auseinander und zeigen mit Installationen, Objekten und Skulpturen ihre Perspektiven auf die Spreeländer Landschaft“, sagte Münch. Zusammen mit Carsten Saß, Kulturdezernent des Landkreises Dahme-Spreewald, Bernd Boschan, Amtsdirektor des Amtes Lieberose/Oberspreewald, André Urspruch, Bürgermeister der Gemeinde Straupitz/Spreewald, Wolfgang Büttner und Benjamin Kaiser vom Vorstand des Fördervereins aquamediale e.V. sowie Kurator Harald Larisch und Projektleiterin Anika Meißner hat die Ministerin die Künstler und Werke der aquamediale 13 im Hafengelände persönlich präsentiert.

Im Rahmen des diesjährigen, zeitgenössischen Kunst-Festivals des Landkreises Dahme-Spreewald stellen die zehn aquamediale-Künstlerinnen und -Künstler aus Deutschland, Thailand, Südkorea, Kolumbien und China noch bis 21. September 2019 im Fontanejahr unter dem Motto „Spreeland trifft ...“ ihre temporären Werke im und um Straupitz aus. Alle Infos dazu können dem nun erschienenen Werkkatalog entnommen werden, der auf der offiziellen Webseite unter www.aquamediale.de (Bereich „Mediathek“) digital abrufbar ist. Ebenda ist auch der Ausstellungskatalog zum umrahmenden Kinder- und Jugendkunstprojekt mit der Von-Houwald-Grundschule in Straupitz zu finden. Kurator Harald Larisch sowie die Lehrerinnen Cora Schenk und Josephine Bürger haben das Projekt mit Zweit- und Sechstklässlern im Vorfeld der aquamediale 13 umgesetzt. Gefördert wurde dies durch den Energiedienstleister enviaM und den Förderverein aquamediale e.V.. Ein entsprechender Sponsoringvertag war zur Vernissage unterschreiben worden: „Die große und kleine Kunst im Landkreis hat bei uns einen hohen Stellenwert − hier ist zusammen mit den Schülern etwas ganz besonderes entstanden“, sagte Maritha Dittmer, Vertreterin der kommunalen Anteilseigner an der enviaM.

Zur aquamediale-Vernissage ist auch eine weitere Publikation vorgestellt worden: das Buchprojekt „Heimat ist …“. Die Journalistin Ingvil Schirling und der Illustrator Harald Larisch haben für den knapp 120 Seiten starken Band insgesamt 50 Menschen interviewt. Begleitet von humorvollen Piktogrammen und facettenreichen Porträtbildern (Fotograf Stefan Otto) erzählen die „Spreeländer“ − von der Lehrerin über den Naturfotografen bis hin zur Ministerin − was für sie Heimat bedeutet, wie sie in die Region kamen und wohin es für sie geht. Das Buch „Heimat ist …“ ist als Jahresabgabe des Fördervereins aquamediale e.V. erschienen und kann über Dahme-Spreewalds Amt für Kultur, Ausbildungs- und Sportförderung (Tel.: 03546 20-1611 / kultur@dahme-spreewald.de) bezogen werden.

Bis zur Finissage der aquamediale13 mit der Versteigerung der Werke auf einer Kunstauktion im Rahmen des Kunst- und Handwerkermarktes am 21. September in Lübbenau gibt es noch viele weitere Höhepunkte zu erleben. Neben Kunstkahnfahrten, Führungen oder Künstlertreffen am Hauptveranstaltungsort des Kunstfestivals in Straupitz wird es unter anderem Theater-Workshops für Kinder, ein Quartettkonzert mit dem Sorbischen Nationalensemble in Schlepzig und ein „Fließendes Atelier“ in Burg geben. Alle Infos dazu sind dem aktuellen Rahmenprogrammheft zu entnehmen.

Das Kunstfestival aquamediale ist ein Projekt des Landkreises Dahme-Spreewald in Kooperation mit dem Amt Lieberose/Oberspreewald, der Stadt Lübben (Spreewald), dem Amt Unterspreewald und dem Förderverein aquamediale e.V.. Die aquamediale 13 wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Die 13. Auflage wird unterstützt durch die enviaM und die Gesundheitsexperten Spreewald. Das Projekt ist Bestandteil des Netzwerks „KUNSTRAUM SPREEWALD“.  red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Die Erinnerung wach halten
Potsdam

Die Erinnerung wach halten

Anlässlich des 75. Jahrestags des Attentats auf Hitler am 20. Juli gedenkt Ministerpräsident Dietmar Woidke aller Menschen, die sich dem Nazi-Regime mutig und aufrecht entgegengestellt haben. „Meine...

Freiwilliges Soziales Jahr in Schulen wird fortgeführt
Potsdam

Freiwilliges Soziales Jahr in Schulen wird fortgeführt

Mit Beginn des Schuljahres 2019/2020 wird das Freiwillige Soziale Jahr Schule (FSJ-Schule) fester Bestandteil in vielen Schulen des Landes Brandenburg. Damit ist die Pilotierungsphase, die im...

Mit Eisenbahnblut in den Adern
Straupitz

Mit Eisenbahnblut in den Adern

Vom Jahre 1898 bis zum Jahre 1970 schlängelte sich die legendäre Spreewaldbahn auf den 1000-Millimeter breiten Schienen durch die Landschaft zwischen Lübben, Straupitz, Byhlen, Lieberose, Jamlitz,...

Mit dem Gütesiegel „Der faire Salon“ ausgezeichnet
Lübbenau

Mit dem Gütesiegel „Der faire Salon“ ausgezeichnet

Als erster Friseur-Salon im OSL Kreis wurde Spektakulär Der Friseur aus Lübbenau mit dem Gütesiegel Der faire Salon zertifiziert. Bei diesem Siegel geht es nicht um die Ausstattung eines Salons,...

Führungsgremium  nun komplett
Cottbus

Führungsgremium nun komplett

Der Aufsichtsrat des Carl-Thiem-Klinikums hat über die Nachfolge in der Ärztlichen Direktion und Klinikleitung des Carl-Thiem-Klinikums Cottbus gGmbH beraten und entschieden. Frau PD Dr. med. habil....

Nicht mehr bei Nacht und Nebel
Schönefeld

Nicht mehr bei Nacht und Nebel

Zu Nachtschlafender Zeit aufgesucht und geweckt werden. Wenn noch nicht passiert, schnell die persönliche Habe zusammen raffen und auf zum Flughafen. Einchecken und ab in den Flieger. Zurück in das...

Schwebend und Schwimmend
Königs Wusterhausen

Schwebend und Schwimmend

Die Dahmebrücke zwischen Wildau und Niederlehme befindet sich nun an ihrem Bestimmungsort. Am Mittwoch, den 17. Juli, wurde die etwa 90 Tonnen schwere Querungshilfe millimetergenau in den Fuß- und...

Dazu gelernt
Königs Wusterhausen

Dazu gelernt

In den Fortbildungs-Workshops des „Haus der kleinen Forscher“ erfahren pädagogische Fachkräfte aus Kita und Hort, wie sie den Forschergeist bei Kindern fördern und entwicklungsangemessen begleiten...

Potsdam

Erfolgreicher Abschluss der Verhandlungen zur Gesamtvergütung 2019

Die AOK Nordost und die Kassenzahnärztliche Vereinigung Land Brandenburg (KZVLB) haben die Vergütungsverhandlungen für das Jahr 2019 erfolgreich abgeschlossen. Nach konstruktiven Verhandlungen...

Ausstellungseröffnung: „Fontane – Kalligrafien von Ingo Schiege“
Lübben

Ausstellungseröffnung: „Fontane – Kalligrafien von Ingo Schiege“

Die Ausstellung „Fontane“ – Kalligrafien von Ingo Schiege“ wird am Mittwoch, 07. August 2019, um 17 Uhr feierlich in der „Horizontalen Galerie“ des Landkreises Dahme-Spreewald in Lübben (Reutergasse...

„Wir müssen wie Kühe denken“
Goßmar

„Wir müssen wie Kühe denken“

Goßmar. Fast die komplette Zahl der Beschäftigten (68) der Agrargenossenschaft Goßmar hatte sich versammelt, um den Landtagsabgeordneten Benjamin Raschke (Bündis 90/Grüne) zu begrüßen und um zu...

66. Peitzer Fischerfest vom 2. bis 4. August
Peitz

66. Peitzer Fischerfest vom 2. bis 4. August

Die Karpfenstadt Peitz feiert das 66. Fischerfest – in diesem Jahr erstmalig von Freitag bis Sonntag am ersten Augustwochenende. So wird auch die Senioren-Kaffeetafel zum ersten Mal am Freitag ab...

„Wir kommen wieder und haken nach“
Calau

„Wir kommen wieder und haken nach“

Aufgeschlossen, neugierig, engagiert: So präsentierte sich  kürzlich eine Gruppe des Calauer Jugendclubs bei der traditionellen Stadtrallye. Sie kamen bei einem Besuch im Rathaus mit der...

Dissen ist ein Golddorf
Potsdam/Dissen

Dissen ist ein Golddorf

Die Entscheidung ist gefallen. Die Jury hat die Gewinner des 26. Bundeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft gekürt: Mit Gold ausgezeichnet...

Richtkrone auf dem Feuerwehrgerätehaus
Gießmannsdorf

Richtkrone auf dem Feuerwehrgerätehaus

„Wir bauen ein Feuerwehrgerätehaus und kleinen Flughafen.“ Luckaus Bürgermeister Gerald Lehmann umschrieb scherzhaft den Baufortschritt am Feuerwehrgerätehaus in Gießmannsdorf, wo am Donnerstag vor...

Langeweile, Zerstörungswut und Zerstörungslust
Lübbenau

Langeweile, Zerstörungswut und Zerstörungslust

Für Lübbenau/Spreewald hat Kunst im öffentlichen Raum einen besonderen Stellenwert, die auch dazu beiträgt, das Stadtbild zu beleben. Umso bedauerlicher sind die vor allem die in den vergangenen...

Licht & Klang
Königs Wusterhausen

Licht & Klang

Das Sommerfestival Licht & Klang am 27. Juli verspricht einen ereignisreichen Sommerabend in Königs Wusterhausen. Los geht es um 18 Uhr auf der Bühne am Brunnenplatz. Den Anfang machen PHOENIX, eine...

1.100 neue Wohnungen gebaut
Dahme-Spreewald

1.100 neue Wohnungen gebaut

Baubilanz für den Landkreis Dahme-Spreewald: Im vergangenen Jahr wurden kreisweit insgesamt 1.057 Wohnungen gebaut – darunter 623 in Ein- und Zweifamilienhäusern. Das sind 7 Prozent mehr als im...

Spreewelten feiert 20 Jahre Spaßbad Lübbenau
Lübbenau

Spreewelten feiert 20 Jahre Spaßbad Lübbenau

Als sich die Stadt Lübbenau vor 20 Jahren entschied anstelle des ehemaligen Freibades ein Freizeitbad zu bauen, hatte sicher keiner damit gerechnet, dass man hier irgendwann einmal mit Pinguinen...

Politischer Dorfrundgang mit Plinsen
Byhleguhre-Byhlen

Politischer Dorfrundgang mit Plinsen

Bürgermeister Romeo Buder lud den bündnisgrünen Landespolitiker Benjamin Raschke zu einem Dorfspaziergang und zu Plinsen nach Byhleguhre-Byhlen ein. Vorausgegangen war eine Einladung zum bündnisgrünen...

Erlebte Vereinbarkeit
Gräbendorf

Erlebte Vereinbarkeit

Große Freude entsteht im Klinikum Dahme-Spreewald immer kurz vor den Sommerferien, wenn die Nachricht kommt: „Die Familien-pässe sind da!“ Grund für Freude und Dankbarkeit sind ebenso die Kinderferien...

Vorletzter Heimatmarkt mit Klassikern
Lübben

Vorletzter Heimatmarkt mit Klassikern

Der Sommer geht ins Finale – beim vorletzten Heimatmarkt dieser Saison am 27. Juli von 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr in der Breiten Straße gibt es genügend Möglichkeiten, sich mit saisonalen und regionalen...

Zulassung der Kreiswahlvorschläge zur Landtagswahl 2019 entschieden
Senftenberg

Zulassung der Kreiswahlvorschläge zur Landtagswahl 2019 entschieden

Über die Zulassung der eingereichten Vorschläge zur Wahl des 7. Landtages des Landes Brandenburg befanden die Kreiswahlausschüsse für die Wahlkreise 38, 39 und 40 des Landkreises Oberspreewald-Lausitz...

Bereits jetzt über 3.200 aktivierte Pässe
Cottbus

Bereits jetzt über 3.200 aktivierte Pässe

Zur Halbzeit zählt der Cottbuser FerienSpaßPass in diesem Jahr bereits über 3.200 aktivierte Pässe! Noch vier Wochen können Familien mit dem kleinen Pass viele Vorteile nutzen, bis zum 18. August ist...

Interkulturelle Woche 2019
Senftenberg

Interkulturelle Woche 2019

„Zusammen leben, zusammen wachsen“ ist das Thema der Interkulturellen Woche 2019, die bundesweit vom 22. bis 29. September stattfindet. Auch im Landkreis OSL werden anlässlich der Aktionswoche rund um...

Herbert nahm den Eisenbahner-Staffelstab auf
Straupitz

Herbert nahm den Eisenbahner-Staffelstab auf

Wenn gleich vier Personen aus einer einzigen Familie bei der Spreewaldbahn tätig waren, dann füllen die dort gemachten Erinnerungen ganze Bände. Auf diese über 70-jährigen Erfahrungen kann die Familie...

3. Spendenlauf „WasserMarsch" erstmals im Spreewald
Senftenberg

3. Spendenlauf „WasserMarsch" erstmals im Spreewald

Laufen – so weit wie man kommt: Nachdem die Routen in den vergangenen zwei Jahren durch Senftenberg geführt haben, wandern die Jugendlichen aus dem Landkreis OSL 2019 zum ersten Mal bis zu 24 Stunden...

Partnerschaft besiegelt
Lübben

Partnerschaft besiegelt

Am 15. Juli 2019 unterzeichneten Peter Rublack, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Dahme-Spreewald e.V. und Andreas Berger-Winkler, Regionalvorstand des Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.,...

Aufgefahren
Groß Köris/ Bestensee

Aufgefahren

Feuerwehr, Polizei, Rettungswagen und -hubschrauber wurden am Sonntag kurz vor 14 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf die A 13 in Fahrtrichtung Berlin gerufen. Zwischen Groß Köris und...

Verlusst nach drei Jahren
Bestensee/ Königs Wusterhausen

Verlusst nach drei Jahren

Es war im letzten Heimspiel des Jahres 2018. Da zog sich Sascha Kaleck bei einer Abwehraktion im Spiel gegen den VFB Friedrichshafen einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu. Es bestand berechtigte...

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr
Dahme-Spreewald

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Mit dem ersten Schultag beginnt für die Mädchen und Jungen nicht nur ein neuer Lebensabschnitt, sondern auch die eigenständige und regelmäßige Teilnahme am Straßenverkehr. „Kinder können die...