Baumaßnahme beendet

Landrat und Bürgermeister geben Lauchhammerstraße in Grünewalde offiziell für den Verkehr frei

Knapp 1,3 Million en Euro sind in die grundhafte Erneuerung der Lauchhammerstraße , des Gehweges und des dortigen Durchlasskanal s geflossen. Nun kann die Straße endlich wieder befahren werden. Foto: Landkreis

Grünewalde. Die Lauchammerstraße in Grünewalde (Ortsteil der Stadt Lauchhammer) kann nach umfangreichen Bauarbeiten ab sofort wieder befahren werden. Am Mittwochnachmittag (17. April 2019) gaben OSL-Landrat Siegurd Heinze, Bürgermeister Roland Pohlenz und Ortsvorsteher Reinhard Lanzke gemeinsam mit Vertretern der zuständigen Planungsbüros und der Bauunternehmen die Straße samt Gehweg offiziell für den Verkehr frei.

Bei dem Projekt handelte es sich um eine gemeinschaftliche Baumaßnahme des Landkreises Oberspreewald-Lausitz und der Stadt Lauchhammer. Der Ausbau der Kreisstraße 6609 begann am 02. Juli 2018 und erstreckte sich über eine Länge von fast einem Kilometer mit Beginn vom Ortseingang aus Richtung Kleinleipisch bis zur Anbindung an die Landesstraße 63.

Planung und Bauüberwachung übernahm das Ingenieurbüro WTU aus Bad Liebenwerda. Hauptauftragnehmer für die Bauleistungen war die EUROVIA VBU aus Kolkwitz.

Auf Anregen der Stadt Lauchhammer wurde parallel zu den Arbeiten an der Straße beidseitig ein neuer Gehweg gebaut, die vorhandenen Bushaltestellen erneuert und die Grundstückseinfahrten angepasst. Darüber hinaus wurde ein Durchlasskanal einschließlich Einlaufbauwerk, welcher der Oberflächenentwässerung der Stadt dient, neu gebaut.

Bürgermeister Roland Pohlenz zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis: „Die Stadt Lauchhammer und der Landkreis konnten wieder mit einem gemeinsamen Projekt zu einer weiteren Verbesserung der Infrastruktur in unserer Stadt beitragen.“
                                  
Insgesamt 1,3 Millionen Euro sind in die Baumaßnahmen geflossen. Die Kosten verteilen sich auf den Landkreis als Verantwortlicher für die Straße (800 T€) und die Stadt als zuständige Baulastträgerin für den Gehweg und den Durchlasskanal (450 T€) sowie aufgrund von Neu- und Umverlegungen von Medienleitungen (Wasser, Abwasser, Strom, Gas u. a.) auf die Leitungsträger (50 T€).
Die Finanzierung der Gesamtbaumaßnahme erfolgte aus Fördermitteln im Rahmen der Kommunalinvestitionsfördergesetz-Richtlinie (720 T€), Mitteln aus dem Brandenburgischen Finanzausgleichsgesetz (80 T€) und der Richtlinie für die Förderung von Investitionen zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in den Gemeinden des Landes Brandenburg - Teil kommunaler Straßenbau (Rili KStB Bbg) (450 T€).

„Ich bin sehr froh, dass aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg die Ortsdurchfahrt der K 6609 in Grünewalde grundhaft erneuert werden konnte.“, so Landrat Siegurd Heinze am Rande der Verkehrsfreigabe.

Die vorhandene Verkehrsbelastung, die mangelhafte Entwässerung und die nachträglich in den Straßenkörper verlegten Leitungen und Kabel haben zu starken Schäden in der Fahrbahn mit Schlaglochbildung und daraus resultierender Lärmbelestigung geführt. Darüber hinaus waren auf einen Großteil der Strecke keine Gehwege vorhanden.

Im Jahr 2016 taten sich Fördertöpfe zum grundhaften Ausbau der Straße im Lärmbereich auf, welche um den restlichen Bereich nach der Straßenbauförderung erweitert wurden.
Der Kreistag hatte in seiner Sitzung am 17. März 2016 dem grundhaften Ausbau der Kreisstraße in Grünewalde als eine Projektmaßnahme aus dem Kommunalinvestitionsfördergesetz zugestimmt. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Gebäudereinigerinnen wehren sich gegen Griff ins Portemonnaie
Dahme-Spreewald

Gebäudereinigerinnen wehren sich gegen Griff ins Portemonnaie

Von der Arbeitszeit bis zu den Urlaubstagen – alles geregelt. Bislang jedenfalls. Jetzt aber wird der Job für die insgesamt 1.100 Reinigungskräfte im Landkreis Dahme-Spreewald zur „Wackelpartie“. Denn...

Neuer Vorstand
Märkisch Buchholz

Neuer Vorstand

Am 26. April fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des TSV KW e.V. im Tierheim Märkisch Buchholz statt. Nachdem der Rechenschafts- und Finanzbericht für das Jahr 2018 vom Vorstand abgegeben...

Mehr Flexibilität statt mehr Bürokratie
Dahme-Spreewald

Mehr Flexibilität statt mehr Bürokratie

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) in Dahme-Spreewald lehnt eine generelle Pflicht zur Arbeitszeiterfassung ab. „Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs geht völlig an der...

Was man über Brandenburgs Kommunen wissen sollte
Potsdam

Was man über Brandenburgs Kommunen wissen sollte

Welche Aufgaben haben die 417 Kommunen im Land Brandenburg eigentlich? Was sind Pflicht- und was freiwillige Aufgaben? Und wie finanzieren Städte und Gemeinden diese? Unter anderem auf diese Fragen...

Rekord bei Briefwahl-Anträgen
Königs Wusterhausen

Rekord bei Briefwahl-Anträgen

Kurz vor der Europa- und Kommunalwahl am kommenden Sonntag, den 26.05.2019, ist klar: Bei den Anträgen für die Briefwahl-Unterlagen gibt es ein deutliches Plus. „Bei der vergangenen Europa- und...

Die Zukunft der Stadt
Königs Wusterhausen

Die Zukunft der Stadt

Die Kommunal- und Europawahlen am 26. Mai rücken immer näher. Diese Wahl wird eine richtungsweisende Entscheidung sowohl für die Europäische Union als auch für unsere Heimatstadt. Auch die...

Trennung, Scheidung, Trauer – wie begleite ich (m)ein Kind in schwierigen Situationen?
Wildau

Trennung, Scheidung, Trauer – wie begleite ich (m)ein Kind in schwierigen Situationen?

Kinder reagieren sehr sensibel auf Veränderungen in der Familie. Sie spüren sehr schnell, wenn etwas nicht stimmt. Symptome wie plötzliche Ängste, Aggressionen, Einnässen, Ess-/Schlafstörungen etc....

Blick in die neuen Produktionshallen
Niederlehme

Blick in die neuen Produktionshallen

Am 8. Mai besuchten Landrat Stephan Loge und Wirtschaftsförderer Gerhard Janßen die Holger Andreasen Germany GmbH im Königs Wusterhausener Ortsteil Niederlehme. Mit dabei war auch die Ortsvorsteherin...

Zuversichtlicher Start in die Segelsaison 2019
Zeuthen

Zuversichtlicher Start in die Segelsaison 2019

Mit leuchtenden Augen steuert Jens Wille das neue Vereinsschlauchboot vom Typ „Tornado“ erstmals über den Zeuthener See. Elegant kräuselt sich das Wasser an dem weißen Bug entlang und ...

Bestell-Button muss eindeutig beschriftet sein
Potsdam

Bestell-Button muss eindeutig beschriftet sein

Ein Verbraucher stößt online auf die Werbung für eine Gratis-Zeitschrift zum Deutschlernen und klickt auf „Jetzt bestellen“. Erst durch Mahnungen und ein Inkasso-Schreiben bemerkt er schließlich, dass...

Gelingende Integration
Cottbus/ Potsdam

Gelingende Integration

Die Integration von Geflüchteten in Brandenburg schreitet voran. Eine entscheidende Rolle spielen dabeiArbeit und Ausbildung. Sie sind der Schlüssel für die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen,...

Wanderweg auf den Spuren Paul-Gerhardts wird eröffnet
Lübben

Wanderweg auf den Spuren Paul-Gerhardts wird eröffnet

Der Paul-Gerhardt-Weg, ein Gemeinschaftsprojekt des Landkreises Dahme-Spreewald, der Tourismusverbände und Kommunen wird am 22. Mai in der Lübbener Paul-Gerhardt-Kirche feierlich eröffnet. Nach...

Jetzt für neuen EWE Cup bewerben
Ludwigsfelde

Jetzt für neuen EWE Cup bewerben

Der Energiedienstleister EWE setzt auch in der nächsten Fußballsaison auf die Jugend aus der Region: beim 16. EWE Cup. „Wir laden alle E-Juniorenteams ein, sich für die nächste Runde zu bewerben“,...

Fahrbibliotheks-Tour 8 fällt am 22. Mai aus
Lübben

Fahrbibliotheks-Tour 8 fällt am 22. Mai aus

Aufgrund von organisatorischen Gründen muss die Tour 8 der Fahrbibliothek des Landkreises Dahme-Spreewald am kommenden Mittwoch, 22. Mai 2019, leider ausfallen.Betroffen sind folgende Haltestellen des...

Badesaison 2019 beginnt
Lübben

Badesaison 2019 beginnt

Auch wenn die Temperaturen noch nicht zum Baden einladen, beginnt die Badesaison offiziell am 15. Mai. Das Gesundheitsamt des Landkreises Dahme-Spreewald hat dazu alle Vorbereitungen getroffen und an...

1.230 Euro gespendet
Cottbus

1.230 Euro gespendet

Bei der Weihnachtsfeier in der Grundschule Dahme haben Kinder, Eltern und Mitarbeiter der Schule gemeinsam für die Kinderklinik am Carl-Thiem-Klinikum gesammelt. Jetzt haben die Konrektorin Lydia...