Rote Kreuze im weißen Fahnentuch

Tausende Zuschauer verfolgten das 22. Wendische Osterreiten im Spreewald

Mit weißen Kirchenfahnen zogen die 17 Osterreiter in einer stillen Prozession durch den Kirchensprengel der Dorfkirche von Zerkwitz. Unter den Reitern auch Christin Skole aus Grödisch (links) und Wolfgang Philipp aus Krimnitz. Foto: Bernd Marx

Zerkwitz. Am Ostersonntag trugen 17 Reiterinnen und Reiter zum 22. Mal die frohe Botschaft von der Auferstehung Jesu Christi in die Dörfer des Kirchensprengels im Lübbenauer Ortsteil Zerkwitz. Tausende Zuschauer verfolgten bei strahlendem Sonnenschein die stille Prozession. Über 1600 Hoffnungssträuße wurden an die Wartenden am Straßenrand mit viel Freude verteilt.
Was im Jahre 1998 mit viel Lampenfieber, Hoffen und Bangen begann, hat sich mit den Jahren in die Herzen und  Hirne der Menschen fest eingebrannt. Der Gemeindekirchenrat im Lübbenauer Ortsteil Zerkwitz, niedersorbisch /wendisch Cerkwica (Kirchendorf) allen voran Marlies und Jürgen Sergel sowie Pfarrer i.R. Michael Oelmann,  holte das historische Wendische Osterreiten aus dem 16. Jahrhundert aus der verstaubten Archivkiste.

Mit Erfolg, wie die nachfolgenden Jahre noch beweisen sollten.   
Mittlerweile gehört es zur örtlichen und kirchlichen Tradition des Gemeindekirchenrates, am Ostersonntag um 10 Uhr, die Osterreiter von der Schwelle der Dorfkirche in die umliegenden Dörfer zu entsenden, um die Auferstehung von Jesu Christi zu verkünden. Im Beisein von über 500 wendischen und deutschen Christen, viele anwesende Frauen und Mädchen zeigten sich in der wendischen Kirchgangs- und Festtagstracht, sowie Schaulustigen übergaben Konfirmanden die weißen Kirchenfahnen mit dem roten Kreuz an Wolfgang Philipp aus Krimnitz und an Christin Skole aus Gröditsch. Das grüne Hoffnungskreuz, aus Buchsbaum geflochten, wurde an die Reiterinnen Juliane Burisch aus Ragow, auch als Reitersprecherin aktiv, und an Janette Wittich aus Zeeren übergeben. „Reitet zu den Menschen in die Dörfer und verkündet die frohe Botschaft von der Auferstehung Jesu Christi“, mit diesen Worten schickte Pfarrer Andreas Döhle den Reitertross auf die etwa 15 Kilometer lange Runde zu und durch die Dörfer Zerkwitz, Kleeden, Klein- und Groß Beuchow, Klein Radden, Ragow und Krimnitz.

Der 84-jährige Pferdespezialist Paul Lott aus Ströbitz war wieder für Sicherheit und Einweisung der Reiterkolonne verantwortlich. Im Einsatz waren Haflinger, Reitponys, das Deutsche Reitpferd, Tienka und Kaltblüter. Mit herzlichem Beifall wurde der Tross an der Zerkwitzer Kirche von den Schaulustigen verabschiedet.
Nach wenigen Augenblicken waren Rebecca Schwidder und Alina Thieke aus Bestensee, Heidi Palm aus Briesensee, Katrin Rupprecht aus Frankfurt /Oder,  Lisa-Marie Kühnel aus Lübbenau, und die weiteren Reiterinnen und Reiter aus den Lübbenauer Ortsteilen mit ihren geschmückten Pferden im Straßenlabyrinth verschwunden.  Pausen und Stationsandachten gab es für die Reiterschar in Klein Radden, Ragow und Krimnitz. In Ragow und in Krimnitz erhielt zur Überraschung, jeweils ein Mädchen den begehrten Osterkrug überreicht. Gegen 14 Uhr kam die erfolgreiche Reitergruppe zur Zerkwitzer Kirche wieder zurück. Innerhalb von vier Stunden hatte die Gruppe über 1600 Hoffnungssträußchen an die Wartenden in den Dörfern verteilt. Bei Jung und Alt blieb die stille Prozession in guter Erinnerung.

Meinungen:

„Wir wollten mal das Wendentum in der Niederlausitz kennen lernen, und hatten mit dem Zerkwitzer Osterreiten gleich einen guten und sehr überraschenden Einstand“, meinte Horst Winkler (71), der sich mit seiner Frau Brigitte (65) den Umritt ansah.

„Ich wollte mir unbedingt mal das Osterreiten in Lübbenau ansehen, denn das Osterreiten in der Oberlausitz kenne ich bereits“, so Stephan Hoffmann (32).
„Dass hier auch Frauen und Mädchen mitreiten dürfen, finde ich gut, war aber für mich eine große und wohlwollende Überraschung“, erklärte Angelika Große. Bernd Marx , Boblitz

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Gebäudereinigerinnen wehren sich gegen Griff ins Portemonnaie
Dahme-Spreewald

Gebäudereinigerinnen wehren sich gegen Griff ins Portemonnaie

Von der Arbeitszeit bis zu den Urlaubstagen – alles geregelt. Bislang jedenfalls. Jetzt aber wird der Job für die insgesamt 1.100 Reinigungskräfte im Landkreis Dahme-Spreewald zur „Wackelpartie“. Denn...

Neuer Vorstand
Märkisch Buchholz

Neuer Vorstand

Am 26. April fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des TSV KW e.V. im Tierheim Märkisch Buchholz statt. Nachdem der Rechenschafts- und Finanzbericht für das Jahr 2018 vom Vorstand abgegeben...

Mehr Flexibilität statt mehr Bürokratie
Dahme-Spreewald

Mehr Flexibilität statt mehr Bürokratie

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) in Dahme-Spreewald lehnt eine generelle Pflicht zur Arbeitszeiterfassung ab. „Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs geht völlig an der...

Was man über Brandenburgs Kommunen wissen sollte
Potsdam

Was man über Brandenburgs Kommunen wissen sollte

Welche Aufgaben haben die 417 Kommunen im Land Brandenburg eigentlich? Was sind Pflicht- und was freiwillige Aufgaben? Und wie finanzieren Städte und Gemeinden diese? Unter anderem auf diese Fragen...

Rekord bei Briefwahl-Anträgen
Königs Wusterhausen

Rekord bei Briefwahl-Anträgen

Kurz vor der Europa- und Kommunalwahl am kommenden Sonntag, den 26.05.2019, ist klar: Bei den Anträgen für die Briefwahl-Unterlagen gibt es ein deutliches Plus. „Bei der vergangenen Europa- und...

Die Zukunft der Stadt
Königs Wusterhausen

Die Zukunft der Stadt

Die Kommunal- und Europawahlen am 26. Mai rücken immer näher. Diese Wahl wird eine richtungsweisende Entscheidung sowohl für die Europäische Union als auch für unsere Heimatstadt. Auch die...

Trennung, Scheidung, Trauer – wie begleite ich (m)ein Kind in schwierigen Situationen?
Wildau

Trennung, Scheidung, Trauer – wie begleite ich (m)ein Kind in schwierigen Situationen?

Kinder reagieren sehr sensibel auf Veränderungen in der Familie. Sie spüren sehr schnell, wenn etwas nicht stimmt. Symptome wie plötzliche Ängste, Aggressionen, Einnässen, Ess-/Schlafstörungen etc....

Blick in die neuen Produktionshallen
Niederlehme

Blick in die neuen Produktionshallen

Am 8. Mai besuchten Landrat Stephan Loge und Wirtschaftsförderer Gerhard Janßen die Holger Andreasen Germany GmbH im Königs Wusterhausener Ortsteil Niederlehme. Mit dabei war auch die Ortsvorsteherin...

Zuversichtlicher Start in die Segelsaison 2019
Zeuthen

Zuversichtlicher Start in die Segelsaison 2019

Mit leuchtenden Augen steuert Jens Wille das neue Vereinsschlauchboot vom Typ „Tornado“ erstmals über den Zeuthener See. Elegant kräuselt sich das Wasser an dem weißen Bug entlang und ...

Bestell-Button muss eindeutig beschriftet sein
Potsdam

Bestell-Button muss eindeutig beschriftet sein

Ein Verbraucher stößt online auf die Werbung für eine Gratis-Zeitschrift zum Deutschlernen und klickt auf „Jetzt bestellen“. Erst durch Mahnungen und ein Inkasso-Schreiben bemerkt er schließlich, dass...

Gelingende Integration
Cottbus/ Potsdam

Gelingende Integration

Die Integration von Geflüchteten in Brandenburg schreitet voran. Eine entscheidende Rolle spielen dabeiArbeit und Ausbildung. Sie sind der Schlüssel für die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen,...

Wanderweg auf den Spuren Paul-Gerhardts wird eröffnet
Lübben

Wanderweg auf den Spuren Paul-Gerhardts wird eröffnet

Der Paul-Gerhardt-Weg, ein Gemeinschaftsprojekt des Landkreises Dahme-Spreewald, der Tourismusverbände und Kommunen wird am 22. Mai in der Lübbener Paul-Gerhardt-Kirche feierlich eröffnet. Nach...

Jetzt für neuen EWE Cup bewerben
Ludwigsfelde

Jetzt für neuen EWE Cup bewerben

Der Energiedienstleister EWE setzt auch in der nächsten Fußballsaison auf die Jugend aus der Region: beim 16. EWE Cup. „Wir laden alle E-Juniorenteams ein, sich für die nächste Runde zu bewerben“,...

Fahrbibliotheks-Tour 8 fällt am 22. Mai aus
Lübben

Fahrbibliotheks-Tour 8 fällt am 22. Mai aus

Aufgrund von organisatorischen Gründen muss die Tour 8 der Fahrbibliothek des Landkreises Dahme-Spreewald am kommenden Mittwoch, 22. Mai 2019, leider ausfallen.Betroffen sind folgende Haltestellen des...

Badesaison 2019 beginnt
Lübben

Badesaison 2019 beginnt

Auch wenn die Temperaturen noch nicht zum Baden einladen, beginnt die Badesaison offiziell am 15. Mai. Das Gesundheitsamt des Landkreises Dahme-Spreewald hat dazu alle Vorbereitungen getroffen und an...

1.230 Euro gespendet
Cottbus

1.230 Euro gespendet

Bei der Weihnachtsfeier in der Grundschule Dahme haben Kinder, Eltern und Mitarbeiter der Schule gemeinsam für die Kinderklinik am Carl-Thiem-Klinikum gesammelt. Jetzt haben die Konrektorin Lydia...