„Mama, kann das Baby mit mir spielen?“

Tag der Geschwister am 10. April

Wer am Geschwisterkurs im Rahmen des Kreißsaalinfo-Abends des Klinikums Niederlausitz teilgenommen hat, darf sich offiziell „Großer Bruder“ oder „Große Schwester“ nennen. Foto: Klinikum Niederlausitz

Lauchhammer/Senftenberg. Die rund 230.000 Brüder und Schwestern in Brandenburg rücken zum Tag der Geschwister am 10. April in den Fokus der Öffentlichkeit: Dieser Aktionstag ermuntert dazu, die eigene Geschwisterbeziehung zu würdigen. In Lauchhammer begannen vergangenes Jahr rund 380 neue Geschwisterbeziehungen mit den Entbindungen von zweit- oder mehrgebärenden Müttern. Für die älteren Geschwisterkinder bedeutet das eine große Umstellung, auf die sie ein Geschwisterkurs vorbereiten kann.

„Mit der Geburt des Geschwisterchens müssen die Erstgeborenen zwar die Aufmerksamkeit von Mama und Papa teilen – sie gewinnen aber auch ein neues Familienmitglied, erhalten als ‚Große‘ eine neue Rolle in der Familie und sind eine der wichtigsten Bezugspersonen für das neue Baby“, weiß Ilona Kollek. Die Kinderkrankenschwester der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Standort Lauchhammer des Klinikums Niederlausitz führt zwei Mal im Monat im Rahmen des Kreißsaalinfo-Abends der Geburtsklinik in Lauchhammer einen Geschwisterkurs durch. „Wir wollen von Anfang an eine gesunde Geschwisterbeziehung fördern. Als angenehmen Nebeneffekt können sich die werdenden Eltern ganz auf den Kreißsaalinfo-Abend konzentrieren, während ihre großen Kinder bei uns gut betreut sind“, fasst sie die Idee hinter dem Geschwisterkurs zusammen, den sie bereits seit 20 Jahren anbietet.

Umgang mit dem Baby ist kinderleicht


Im Geschwisterkurs zeigt Ilona Kollek den Mädchen und Jungen ab etwa vier Jahren auf kindgerechte Art und Weise die geburtshilfliche Station und wenn möglich den Kreißsaal. Anhand von Puppen übt sie mit ihnen das Wickeln und Halten der Babies. Die Kinder erfahren auch, wie man ein Baby knuddeln kann und wo man im Umgang mit der kleinen Schwester oder dem kleinen Bruder lieber vorsichtig sein sollte. Wenn ein frisch gebackenes Elternpaar auf der geburtshilflichen Station in Lauchhammer einverstanden ist, dürfen sich die Kinder auch deren Neugeborenes ansehen. „Für die meisten werdenden Geschwister sind Geburt und Baby ganz abstrakte Dinge. Im Geschwisterkurs lernen sie den Ort, an dem sie ihr Geschwisterchen das erste Mal besuchen können, und den Umgang mit dem Baby spielerisch kennen. Die meisten können es nach dem Kurs kaum noch abwarten, bis das Baby kommt“, berichtet Ilona Kollek. Zum Abschluss des Kurses erhalten die „Großen“ eine echte Urkunde und einen Schlüsselanhänger. Nun dürfen sie sich offiziell „Großer Bruder“ oder „Große Schwester“ nennen! „Besser kann der Start in eine innige Geschwisterbeziehung kaum gelingen“, findet Ilona Kollek.

Kreißsaalinfo-Abende in Lauchhammer

Mit dem Kreißsaalinfo-Abend ermöglicht die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Standort Lauchhammer des Klinikums Niederlausitz Schwangeren, werdenden Vätern und Geschwistern an zwei Dienstagen im Monat die geburtshilfliche Station und nach Möglichkeit den Kreißsaal in Lauchhammer kennenzulernen. „Wir freuen uns hier immer über großes Interesse und viele Fragen, informieren ausführlich über unsere Angebote rund um die Entbindung und unterstützen so die Eltern dabei, sich auf die Geburt an einem sicheren, behaglichen und vertrauten Ort vorzubereiten“, fasst Beatrice Handschack, die als Familienhebamme durch den Kreißsaalinfo-Abend führt, zusammen. Der nächste Kreißsaalinfo-Abend findet am 23. April um 16:30 Uhr mit Geschwisterkurs und um 18:00 Uhr ohne Geschwisterkurs im Krankenhaus Lauchhammer statt. Um telefonische Anmeldung unter 03573 75 2627 wird gebeten.

Kindergesundheit fördern – auch nach der Geburt 


Mit Vorsorgen, Geburtsvorbereitungskurs, Kreißsaalinfo-Abend oder Geschwisterkurs schaffen werdende Eltern beste Voraussetzungen für einen gesunden Start als Familie mit dem neuen Baby. Darüber hinaus unterstützt auch das Netzwerk Gesunde Kinder, das 2006 auf Initiative des Klinikums Niederlausitz und unter Mitwirkung vieler lokaler Akteure im Landkreis OSL gegründet wurde, Familien von der Schwangerschaft bis zum 3. Lebensjahr des jüngsten Kindes bei vielen großen und kleinen Fragen des Alltags. Das Netzwerk vermittelt ehrenamtliche Familienpaten, die Eltern und ihre Kinder begleiten und in vertrauter Umgebung Erfahrungen und Wissen zu gesundheits- und entwicklungsfördernden Themen weitergeben sowie über regionale Angebote informieren. Zu den kommenden Veranstaltungen des Netzwerks gehören der Flohmarkt für Baby und Kleinkindsachen am 11. Mai in Lauchhammer und ein Mehrlingstreffen am 16. Mai auf dem FamilienCampus LAUSITZ in Klettwitz. Seit Neuestem gibt es auch spezielle Elternkurse zum Thema Geschwisterbeziehungen. Weitere Informationen unter www.netzwerk-gesunde-kinder.de. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Landkreis fördert kulturelles und sorbisches Engagement
Dahme-Spreewald

Landkreis fördert kulturelles und sorbisches Engagement

Der Landkreis Dahme-Spreewald fördert auch in diesem Jahr ein vielfältiges Kulturangebot. So werden 55 kulturelle Projekte mit insgesamt 190.000 Euro aus dem Kreishaushalt unterstützt. Für die 180.000...

Ausbau der Ortsdurchfahrt Waldow beginnt
Dahme-Spreewald

Ausbau der Ortsdurchfahrt Waldow beginnt

Die Kreisstraße K6147 wird im Bereich der Ortsdurchfahrt Waldow grundhaft ausgebaut. Die Straßenbauarbeiten im Schönwalder Ortsteil erfolgen voraussichtlich im Zeitraum vom 23. April bis zum 16....

Achtung: Höchste Waldbrandgefahr in Dahme-Spreewald
Dahme-Spreewald

Achtung: Höchste Waldbrandgefahr in Dahme-Spreewald

Die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5 ist am heutigen Gründonnerstag für den Landkreis Dahme-Spreewald ausgerufen worden. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Andreas Ziesemer appelliert alles zu...

Mehr Geld für kulturelle Projekte
Königs Wusterhausen

Mehr Geld für kulturelle Projekte

Neun Projekte erhalten in diesem Jahr Geld aus dem städtischen Topf für besondere kulturelle Veranstaltungen. Am 18. April, wurden den Bedachten die Zuwendungsbescheide übergeben. „Immer mehr...

Einladung zum Bewerbertag
Klettwitz

Einladung zum Bewerbertag

Inmitten der reizvollen Natur der Gemeinde Schipkau, unweit des Lausitzrings, eröffnet der ASB Mittel-Brandenburg im Herbst 2019 eine neue vollstationäre Pflegeeinrichtung für Menschen mit Demenz...

Osterschnitzereien für das „Mückenberger Ländchen“
Lauchhammer

Osterschnitzereien für das „Mückenberger Ländchen“

Handgefertigte Blumenkästen und Osterhasen aus Holz schmücken seit der vergangenen Woche das Foyer des Seniorenhofs „Mückenberger Ländchen“ in Lauchhammer. Im Beisein von Bärbel Weihmann,...

Linearbeschleuniger der neuen Strahlentherapie senden erste Strahlen
Cottbus

Linearbeschleuniger der neuen Strahlentherapie senden erste Strahlen

Die technischen Grundlagen stehen: Anfang April hat auch der zweite der beiden Linearbeschleuniger in der neuen Strahlentherapie am CTK seinen Standort erreicht. Beide Geräte sind inzwischen am neuen...

30 weitere Schulen werden im nächsten Schuljahr „Schulen für gemeinsames Lernen“
Potsdam

30 weitere Schulen werden im nächsten Schuljahr „Schulen für gemeinsames Lernen“

Zu Beginn des neuen Schuljahrs 2019/20 werden weitere 30 Brandenburger Schulen in öffentlicher Trägerschaft „Schule für gemeinsames Lernen“. Dort werden Schülerinnen und Schüler mit und ohne...

Vergebliche Flucht
Königs Wusterhausen

Vergebliche Flucht

Am Morgen des heutigen Mittwochs wurde die Polizei gegen 1.30 Uhr durch Mitarbeiter der Bahnsicherheit zum Bahnhof gerufen, da dort ersten Informationen zufolge eine Gruppe von drei Personen auf dem...

Auf zur 22. Tour de OSL!
Schwarzbach

Auf zur 22. Tour de OSL!

Bei strahlendem Sonnenschein wurde heute der Schleier gelüftet: die diesjährige Radwanderung des Landkreises Oberspreewald-Lausitz wird bereits am 18. Mai 2019, einen Monat früher als gewohnt, auf 47...

Versierter Osterhase bringt Schokogrüße in die Kinderklinik
Lauchhammer/Senftenberg

Versierter Osterhase bringt Schokogrüße in die Kinderklinik

Derzeit erhalten in Schulen und Kitas die Osterbasteleien ihren letzten Schliff. Doch nicht alle Kinder können mitbasteln, denn wer zur Osterzeit im Krankenhaus liegt, muss auf einiges verzichten....

Mängel melden: einfach und schnell
Calau

Mängel melden: einfach und schnell

Die Stadt Calau ist seit Montag die 117. Kommune im MAERKER-Netzwerk Brandenburgs. In diesem landesweiten Online-Portal haben Bürger die Möglichkeit, einfach und schnell Infrastrukturprobleme in ihrer...

Was ist eine Patensemmel?
Senftenberg/Lübbenau

Was ist eine Patensemmel?

An den Ostertagen gibt es in den Museen des Landkreises Oberspreewald-Lausitz einiges zu entdecken. Von Puppentheater und Osterbasteleien in Schloss und Festung Senftenberg bis zu Lausitzer...

Wenn die Vögel zu den Göttern fliegen
Neu Zauche

Wenn die Vögel zu den Göttern fliegen

Ethnologin Christel Lehmann-Enders aus Lübbenau entführte kürzlich interessierte Heimatfreunde und Regionalforscher  im Kulturobjekt „Alte Schule“ in der Spreewaldgemeinde Neu Zauche in die Sagenwelt...

Joint Venture von May & Co. und Pflugfelder errichten LOG Park Berlin Schönefeld
Schönefeld

Joint Venture von May & Co. und Pflugfelder errichten LOG Park Berlin Schönefeld

An einem der führenden und dynamischsten Logistikstandorte Deutschlands haben die Gemeinde Schönefeld sowie die Investoren May & Co. und Pflugfelder den Projektstart eines neuen Logistikparks bekannt...

Bei Schnee auf Goldkurs
Grünau/ Königs Wusterhausen

Bei Schnee auf Goldkurs

Auf der Grünauer Regattastrecke fand am 12. bis 14. April der erste überregionale Standortvergleich der Ruderer statt. Die B-Junioren gingen gleich dreimal in einem Qualifikationsmodus über ihre...

Bilder von hier und da
Königs Wusterhausen

Bilder von hier und da

Mit einer Lesung des Eitel Kunst e.V. wurde am 6. April eine Ausstellung mit Bildern von Jens Barthel aus Königs Wusterhausen eröffnet. Der Verein, ursprünglich mehr oder weniger in KW beheimatet,...

Klima vor Profit
Königs Wusterhausen

Klima vor Profit

Mit lauter Musik machten sie schon von weitem auf sich aufmerksam. Grüne Luftballons mit dem Slogan „Klima ohne Wenn und Aber“ wehen in der frischen Frühlingsluft. Die weltweite Bewegung „Fridays for...

40. Treffen der internationalen Leichhardt-Forscher
Melbourne / Boblitz

40. Treffen der internationalen Leichhardt-Forscher

Mit einem herzlichen, innigen und erfolgreichen Treffen in Melbourne, Hauptstadt des australischen Bundesstaates Victoria, wurden im Januar 2019 die seit 1997 laufenden Treffen zum Leben und Wirken...

Bekenntnis und Behaglichkeit – Ofenkacheln der Reformationszeit
Raddusch

Bekenntnis und Behaglichkeit – Ofenkacheln der Reformationszeit

Die Entwicklung des Kachelofens war ein Meilenstein für die Wohnkultur. Sie führte letztendlich weg vom – gefährlichen – offenen Feuer und hin zu weitgehend rauchfreien Wohnräumen. Im Zuge der...

Großartiges Engagement
Cottbus

Großartiges Engagement

Die ehrenamtlichen Lebensretter der First Responder Burg im Spreewald sind im Notfall vor Ort, bevor der Rettungsdienst eintrifft. Ihre Arbeit wurde am 11. April 2019 mit einer großzügigen Spende in...

Lausitzer Know-how und Innovationen
Cottbus

Lausitzer Know-how und Innovationen

Klaus-Dieter Borchert, stellvertretender Generaldirektor in der Energieabteilung der EU-Kommission, ist am 16. April 2019 in der IHK Cottbus zu Gast, um sich unter anderem zu den Aktivitäten der...

Finale der spektakulären Bewerbung um die Tesla Gigafactory 3
Cottbus

Finale der spektakulären Bewerbung um die Tesla Gigafactory 3

Die Lausitz ruft zum Finale für eine der wohl ungewöhnlichsten Initiativen zur Ansiedlung einer neuen Industrie. Ein halbes Jahr nach der ersten Aktion mit einem spektakulären Lichtimpuls auf dem...

Sind abmontierte Winterreifen versichert?
Dahme-Spreewald

Sind abmontierte Winterreifen versichert?

Ostern steht vor der Tür. Daher heißt es jetzt für die Autofahrer: Umstieg auf Sommerreifen. Leider bedeutet dieser Reifenwechsel für die meisten nicht nur einen lästigen Werkstatttermin, sondern sie...

Brandenburger wollen keine Bio-Eier aus Massentierhaltung
Potsdam

Brandenburger wollen keine Bio-Eier aus Massentierhaltung

Zum Teil stammen als Bio gekennzeichnete Eier aus Ställen mit 30.000 Hennen, obwohl maximal 3.000 Tiere erlaubt sind. Grund dafür ist eine kritikwürdige Auslegung der EU-Bio-Verordnung. Die VZB...

Frührjahrsputz war voller Erfolg
Gosen - Neu Zittau

Frührjahrsputz war voller Erfolg

Dem Dreck der vergangenen Wintermonate zu Leibe rücken, dazu trafen sich am Samstagvormittag die Gosen-Neu Zittauer mit Bürgermeister Thomas Schwedowski. In einem dreistündigen Arbeitseinsatz...

Betrüger per Phantombild gesucht
Zeuthen

Betrüger per Phantombild gesucht

Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu einem Betrug, der im März an einer Zeuthener Seniorin verübt wurde, konnte ein subjektives Porträt gefertigt werden, dessen Veröffentlichung...