Kapazitätserweiterungen im Regionalverkehr zum 1. April in Berlin und Brandenburg

Kapazitätserweiterungen im Regionalverkehr zum 1. April in Berlin und Brandenburg

Foto: pixabay/ jonasreichard

Stark gestiegene Fahrgastzahlen führen zu Mehrbestellungen bei DB-Regio Nordost

Potsdam/ Berlin.

Größere Fahrzeuge und mehr Sitzplätze für größtmöglichen Komfort – dafür hat sich die DB Regio Nordost im Auftrag des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) stark gemacht.
Zum 1. April kommen 21 zusätzliche Doppelstockwagen und 4 Loks zum Einsatz. Damit werden drei- und fünfteiligeTriebwagen des Typs ET 442 (TALENT 2) frei, um die Linien RE7 und RB13 ganztägig zu verstärken.
Insgesamt sind damit werktags zusätzlich circa 1.000 Sitzplätze in RB10, RB13 und RE7 verfügbar. Damit reagieren die Länder Berlin und Brandenburg und der VBB gemeinsam mit den Eisenbahnverkehrsunternehmen auf die stark gestiegene Nachfrage in Berlin und Brandenburg.

 „Wir freuen uns sehr, dass die Länder Berlin und Brandenburg unsere Vorschläge zur Kapazitätserweiterung aufgegriffen haben. In den vergangenen Monaten haben wir alles darangesetzt, verfügbare Fahrzeuge aus anderen Regionen zu beschaffen. Unsere Mitarbeiter haben diese in den Werkstätten für die Anforderungen im Verbundgebiet angepasst.“ sagt Dr. Joachim Trettin, Vorsitzender der DB Regio AG, Regio Nordost.

Brandenburgs Infrastrukturministerin Kathrin Schneider: „Mit den zusätzlichen Zügen und größeren Waggons setzen wir um, was wir im Landesnahverkehrsplan angekündigt hatten. Die kurzfristigen Bestellungen von etwa 2 Millionen mehr Zugkilometern verbessern das Angebot für die Fahrgäste und sind Teil unserer Offensive für mehr und besseren Schienenverkehr in den kommenden Jahren.“

Berlins Verkehrssenatorin Regine Günther: „Ich freue mich sehr, dass wir mit diesen neuen Angeboten schnelle Verbesserungen gerade im Berufsverkehr erreichen. Sie werden dringend benötigt in einer wachsenden Stadt mit wachsenden Pendlerzahlen.“

 VBB-Geschäftsführerin Susanne Henckel: „Diese zusätzlichen Verkehre sind ein wichtiger Schritt, Entlastung für die Pendlerinnen und Pendler in den oft vollen Zügen zu schaffen. Allerdings muss mit dem Mehr an Angeboten auch die Infrastruktur mitwachsen. Mit dem Planungsprojekt i2030 schaffen wir gemeinsam mit den Ländern Berlin und Brandenburg und der DB dafür die Voraussetzungen.“

 Bereits seit April 2018 fahren auf der Linie RB13 von Wustermark nach Berlin fünfteilige Triebfahrzeuge des Typs ET 442 (TALENT 2) mit etwa 300 Sitzplätzen (statt 160 Sitzplätzen). Weitere wichtige Kapazitätserweiterungen folgen nun zum 1. April 2019:

RE 7 Dessau – Bad Belzig – Berlin – Wünsdorf-Waldstadt

  • Montag-Freitag: alle Fahrten mit 460 Sitzplätzen (statt 300 Plätzen)
  • Zusätzlicher Doppelstockzug mit 459 Sitzplätzen
  • Verdichterzug 6.22 Uhr ab Bad Belzig – Berlin-Schönefeld Flughafen: neu mit 459 Sitzplätzen (statt bisher 320 Plätzen)
  • Montag-Donnerstag zusätzlicher Verdichterzug gegen 16.30 Uhr Berlin Ostkreuz - Bad Belzig
  • Zusätzlicher Ausflugszug am Wochenende gegen 10.30 ab Berlin,
    17.08 Uhr ab Bad Belzig

RB 10 Nauen – Berlin

  • Durchgängig Einsatz von Doppelstockwagen
  • Kapazitätserhöhung auf 580 Sitzplätze (statt 460 Plätze)

Fontane-Jubiläum und Landesgartenschau

Mehr Reisende werden wir in diesem Jahr auch in der Prignitz erwartet. Vom 18. April bis 6. Oktober 2019 findet in Wittstock/Dosse die Landesgartenschau (LAGA) statt. Und bereits am 30. Dezember 2018 startete das Fontanejahr anlässlich seines 200. Geburtstags. Zu Beginn des Fontanejahres haben die Länder Berlin und Brandenburg deutlich mehr Fahrten bei DB Regio bestellt.

  • RE6 fährt täglich mit allen Zügen von und nach Berlin Gesundbrunnen (statt einzelne Züge in der Hauptverkehrszeit)
  • RB55 fährt auch am Wochenende stündlich (statt alle 2 Stunden)
  • Während der LAGA fährt der RE6 zwischen Neuruppin West und Wittenberge stündlich (statt alle 2 Stunden)

RE6 bietet während der LAGA zusätzliche Spätverbindungen gegen 22 Uhr ab Wittstock Richtung Wittenberge und Neuruppin (-Berlin). red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Wissen wie es geht
Königs Wusterhausen

Wissen wie es geht

Eine schwere Krankheit, ein Schlaganfall, ein Unfall oder einfach nur das Alter – die Auslöser für ein dauerhaften Handicap und Pflegebedürftigkeit sind vielfältig. Solche Ereignisse verändern das...

Wiedererweckt
Königs Wusterhausen

Wiedererweckt

Unter dem Motto „Großmutters Handarbeiten wieder entdeckt und zu neuem Leben erweckt“ wird am 11. Mai im Dahmelandmuseum das diesjährige Museum- und Sommerfest begangen.Ab 14 Uhr geht es mit einer...

Zusammenhalt
Königs Wusterhausen

Zusammenhalt

Tag für Tag findet von zahllosen unbekannten guten Geistern Nachbarschaftshilfe in den verschiedensten Formen statt. Sei es, dass ältere Menschen sich um Nachbarskinder kümmern, weil die Eltern dieser...

Klangvolle Auslese
Teupitz

Klangvolle Auslese

Klangvolle Auslese – das ist das Motto eines Konzertes des Schmöckwitzer Kammerorchesters am 5. Mai in der Teupitzer Heilig-Geist-Kirche. Seit diesem Jahr wird das Orchester von Antoine Rebstein...

Zeitreise in den Frühling
Königs Wusterhausen/ Beeskow

Zeitreise in den Frühling

Experimentierlust und Mut zu sprühender Interpretation kennzeichnen das Frühjahrskonzert, zu dem der Gemischte Chor Königs Wusterhausen für Sonntag, den 5. Mai, 16.30 Uhr nach Beeskow in die St....

Heiße Schlitten und schicke Bikes
Königs Wusterhausen

Heiße Schlitten und schicke Bikes

Am 28. April kann der ausflugslustige Oldtimer-Fan ab 12 Uhr in der KWer Bahnhofstraße beim diesjährigen „Rummblubbern“ wieder auf Hochglanz polierte US-Cars und Bikes bewundern. Für eine reichhaltige...

Baumaßnahme beendet
Grünewalde

Baumaßnahme beendet

Die Lauchammerstraße in Grünewalde (Ortsteil der Stadt Lauchhammer) kann nach umfangreichen Bauarbeiten ab sofort wieder befahren werden. Am Mittwochnachmittag (17. April 2019) gaben OSL-Landrat...

Breitbandausbau: Schaufeln in Aktion, statt Scheckübergaben
Cottbus

Breitbandausbau: Schaufeln in Aktion, statt Scheckübergaben

Dienstag trafen sich etwa 70 Teilnehmer aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus, um sich über den aktuellen Stand zum Ausbau des Breitbandnetzes in...

Platz schaffen für den Neubau
Wehnsdorf

Platz schaffen für den Neubau

Vor wenigen Tagen fand die feierliche Fördermittelübergabe für das Feuerwehrgerätehaus in Wehnsdorf statt. Der Zuwendungsbescheid für den Neubau wurde vom Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg...

Rote Kreuze im weißen Fahnentuch
Zerkwitz

Rote Kreuze im weißen Fahnentuch

Am Ostersonntag trugen 17 Reiterinnen und Reiter zum 22. Mal die frohe Botschaft von der Auferstehung Jesu Christi in die Dörfer des Kirchensprengels im Lübbenauer Ortsteil Zerkwitz. Tausende...

Stress für Menschen und Natur
Lübben

Stress für Menschen und Natur

Das Abbrennen von Feuerwerk zu unterschiedlichen Anlässen erfreut sich auch in Dahme-Spreewald zunehmender Beliebtheit. Das Umweltamt des Landkreises möchte angesichts steigender Genehmigungsanfragen...

Lübben

Wenn die Arztpraxis geschlossen ist

Die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) eröffnet am 2. Mai in der Spreewaldklinik Lübben die elfte ärztliche Bereitschaftspraxis im Land Brandenburg. Hier erhalten Patienten medizinische...

Wildau

Auf Friedentour

Auch nach Ostern gehen die Aktivitäten für den Frieden weiter. Nach einer Tour durch mehrere sächsische Städte macht die Friedenstor der LINKEN-Bundestagsfraktion am Freitag, dem 26. April, Station in...